Warum benutzen kleine Kinder diese Wörter?

Findet ihr das normal , dass mal wieder alle das Wort "NPC" benutzen ? Ich finde es zum kotzen.

Ich weiß nicht , warum man sich über jemanden lustig machen muss , der nicht "besonders" aussieht oder sich einfach normal verhält. Solche kleinen Kinder ( oft so ein Pascal oder Justus - also viele verwöhnte deutsche Kinder oder Streamer auf Plattformen wie YouTube oder Twitch , die übrigens sowieso kein Mensch auf dieser Welt braucht ).

Mal wieder ein neuer Trend aus den USA , den die Deutschen hier nachaffen müssen ? Das Gleiche gilt für Kids , die in den Staaten dafür gemobbt werden , weil sie Android-Geräte statt iPhone nutzen. Das haben sich die meisten hier im Land doch auch abgeguckt.

Muss das sein ?

Außerdem stelle ich solche Begriffe mit dem Gendern gleich , denn es ist ein Angriff auf die deutsche Sprache. Daraus entsteht ne Mischform aus Deutsch , Englisch und sinnlosen Abkürzungen , die im Alltag genutzt werden und die kein Mensch dieser Welt braucht.

Zum Glück bin ich wenigstens noch Baujahr 2000 und nicht so heruntergekommen wie die jüngere Generation.

Wie steht ihr zu dem Thema ?

Deutsch, Kinder, Mobbing, Mädchen, Sprache, Menschen, Teenager, USA, Bildung, Deutschland, Politik, Jugendliche, Junge, Psychologie, Intelligenz, Abkürzung, Beleidigung, Cybermobbing, Entwicklung, Gesellschaft, Grammatik, Jugend, Jungs, Niveau, Sprache lernen, Verdummung, Wort, Wortschatz, Verblödung, Abkürzungsbedeutung
Einer aus meiner Klasse muss nächstes Jahr in kriminelle Ausländerklasse?

Hallo. Es geht um einen aus meiner Klasse. Er bleibt sitzen und muss die 9. Klasse (Realschule Bayern) wiedererholen.

Aber die Klasse wo er voraussichtlich hinkommt ist einfach eine Klasse, wo er zerstört wird, sowohl psychisch, als auch körperlich.

Das ist eine Klasse, wo sogut wie nur Südländer aus Ländern wie der Türkei, Syrien und Co kommen.

Das heißt nicht, das ich irgendwas gegen Leute die aus solchen Ländern stammen habe, ich habe sogar mehrere muslimische und türkische Freunde (also wirklich gute Freunde).

Aber was in dieser Klasse abgeht ist halt der Wahnsinn. Mädchen können in der Klasse nur mit ihrem Aussehen auf sich Aufmerksam machen und haben quasi ihre Rolle schon akzeptiert und tragen Sachen die naja, ihre Kurven in den Vordergrund stellen.

Sonst sind das halt Solche die 2 Jahre länger die Schulbank drücken und ständig Schlägerei usw. suchen.

Sie sind halt größer, stärker und durchsetzungsfähiger.

Er wird dort so bodenlos gemobbt und auseinander genommen. Er wird Schutzgeld bezahlen müssen und trotzdem verprügelt.

Ein Freund aus meiner Klasse (Türke) mit dem habe ich auch darüber gesprochen zusammen mit dem der nächstes Jahr in diese Klasse muss. Wir nennen die Person die in diese Klasse nächstes Jahr muss einfach mal Tim.

Der Tim hat dann etwas bisschen rassistisches gesagt und zwar er muss nächstes Jahr in die Kanakenklasse und da sind nur Kana ken. Der Freund (Türke) hat sich aber überhaupt nicht rassistisch beleidigt gefühlt, was ich gut finde.

Er weiß das er sich nicht angesprochen fühlen muss und das habe ich ihm auch nochmal verdeutlicht das Tim ihn damit überhaupt nicht meint, auch wenn er es gleich verstanden hat. Genauso weiß er, was für Leute gemeint sind. Er hat gesagt er muss jedem auf Augenhöhe begegnen und quasi mit einer Aura schon Selbstsicherheit ausstrahlen. Absolut richtig.

Da hat der Tim gesagt, ja das sagt sich so leicht, er ist halt Türke und würde sofort Respekt und Angehörigkeit bekommen. Stimmt eben auch.

Aber der Tim ist halt so klein und verträumt. Etwas schmächtiger und ängstlicher und zurückhaltend.

Wenn ich in diese Klasse kommen würde, hätte ich keine Probleme. Ich stehe jddem aufrecht gegenüber und knicke nicht ein und zeige keine Schwäche.

Zudem weiß ich wie ich jemanden auch verprügeln kann, wenn er mich angreift. So kann ich mich behaupten und mir Respekt verschaffen. Ich bin aber halt auch deutlich größer und breiter.

Mit ein paar aus der Klasse verstehe ich mich sogar gut. Das ist auch ein sehr großer und breiter, der chillt auf der Street, Prügelt, nimmt Drogen und Raucht usw.

Natürlich würde ich sein Leben nicht leben, aber ich ziehe immer am liebsten so viele Leute wie möglich auf meine Seite und so habe ich auch ältere große die mich verteidigen würden, wenn wirklich jemanf kommt, gegen den ich keine Chance hab. Mir kann also nichts passieren.

Und alles was ich jetzt aufgezählt habe, ist bei ihm eben genau andersherum. Er ist ängstlich und knickt sofort ein. Und sie werden seine Schwächen erkennen und eiskalt ausnutzen.

Zudem wohnt er auch noch nur bei seiner Mutter, sein Vater könnte ihm da wahrscheinlich mehr beibringen. Zudem ist eine Mutter so eine, die nur das gute in und an Menschen sieht. Also das er sich mal körperlich Respekt verschafft, wäre für sie undenkbar.

Eigentlich bin ich immer egoistischer geworden mit der Zeit, weil ich nicht die ganze Zeit über traurige oder schlimme Sachen nachdenken möchte. So hätte das Leben dann auch keinen Sinn. Deshalb bin ich eigentlich immer ganz eiskalt

Aber als ich dann den Tim wieder gesehen habe, wie er so verträumt rumläuft und wie so ein unschuldiger kleiner Junge rumläuft, da lief es mir schon eiskalt den Rücken runter.

Soetwas hatte ich schon ewig nicht mehr. Es war wie eine Lücke in meiner Mauer die ich mir (Gott sei Dank) "antrainiert" habe.

Es wird unfassbae hart für ihn werden. Das werden wahrscheinlich die schlimmsten 2 Jahre seines Lebens.

Das ist 0,00% Übertreibung.

Er tut mir sehr Leid, da er selbst so große Angst hat vor dem nächsten Schuljahr.

Ich würde die AFD nie wählen wollen, aber ehrlich gesagt kann ich es verstehen, wenn solche wie er sie wählen.

Er wählt sich ja dann nur in der HOFFNUNG, dass ich etwas bessert, egal ob sich wirklich etwas bessert oder nicht.

Genauso würde ich aber niemals die Linken wählen.

Die linken Wähler sind solche die ihre Kinder auf die Privatschule schicken, selbst noch nie Kontakt mit Ausländern hatten, aber sagen sie sind alle eine Bereicherung.

Das Klassenzimmer der angesprochenen Klasse würden sie allerdings nie im Leben betreten.

Denkt ihr ich sollte ihm ein bisschen was beibringen wie er sich zu verhalten hat oder nicht? Eigentlich ist es halt nicht mein Problem und trotzdem tut er mir Leid.

Alle die jetzt hier kommen mit "Ach, so schlimm wird es doch nicht werden" oder " Holt halt einen Lehrer zur Hilfe" oder Sonstiges sollen bitte einfach leise sein, ihr habt absolut keine Ahnung.

Was würdet ihr in meiner Position jetzt tun?

Gesundheit, Mobbing, Schule, Angst, Selbstverteidigung, Verletzung, Hilfestellung, Psychologie, Angstzustände, Ausländer, Beleidigung, Frauenrechte, Kriminalität, mobben, Schlägerei, schüchtern, Psychische Gewalt, Schlägerei in Schule, Beleidigungen und Bedrohungen
Habe ich noch eine Zukunft in dieser Stadt oder nicht?

Die Sache ist, dass vor ca. 20 Jahren in einer Kleinstadt, aus der ich stamme etwas Schlimmes geschah und auch ein paar andere Vorkommnisse, für die meine Familie verantwortlich ist. Ich selbst habe damit nichts zu tun, da ich da gerade mal 6 Jahre alt war, dennoch werde und wurde ich immer auch dafür verurteilt und mit Ausstoßung und Lästern usw. gestraft. Dies geht in alle Kreise (Schule, Kirche, Beruf usw.). Überall ist jemand, der sich daran erinnert und es dann allen anderen auch erzählt und dann auf einmal wird man wie ein Aussätziger bestraft und es macht mich wütend, da ich selbst doch nichts getan habe. Warum muss ich dafür jetzt leiden. Es ist meine heimatstadt und ich möchte diese nicht verlassen, da mir dort alles vertraut ist und ich nirgendwo als Fremder sein will, aber ich habe das Gefühl, dass ich in dieser Stadt niemals Fuß fassen kann. Ich dachte mit der Zeit vergeht das, aber nein, es lebt weiter und verfolgt mich. Was würdet ihr machen? Die Stadt für immer verlassen? Ich liebe die Stadt an sich, aber die Menschen sind das Problem. Manchmal hasse ich jeden Einzelnen in dieser verfluchten Stadt.

Manchmal kommen Menschen direkt auf mich zu und fragen dann, ob ich derjenige bin usw. Aber die meisten strafen mich, indem sie mich einfach ausgrenzen, verstoßen, als wäre man Luft, manche meiden einen, als müsste man sich vor so etwas wie mir fernhalten.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Was habt ihr getan?

Besonders enttäuscht bin ich von meiner Kirchengemeinde, von der ich das nicht erwartet hätte, allein vom christlichen Standpunkt her.

Mobbing, Ausgrenzung, Strafe
Was soll ich machen bei kumpel?

Hi also ich gehe aktuell in die neunte Klasse und hatte immer so eine freundesgruppe. Naja auf jeden Fall gab es einen Jungen in unserer Klasse, der mir irgendwie nie auffiel und auch nicht ehrlich Freunde hatte. Eines Tages wurde ich neben ihn gesetzt und er war sympathisch. Doch dann kam das große Problem, dass er extrem anfing zu stinken. Ich glaube es war einerseits Schweiß und Mundgeruch aber auch eventuell Urin also Inkontinenz, was auch auf sein Bein zittern zurückzuführen wäre. Naja auf jeden Fall ist das nicht nur mir auf gefallen, sondern der halben Klasse. Er ist so ein eher stiller bzw schüchterner etwas zurückhaltender jedoch humorvoller Typ. Naja auf jeden Fall fingen dann schon die ersten Sprüche meiner alten Freundes Gruppe und der anderen aus der Klasse an und ich habe ihn verteidigt und die anderen wegbeleidigt. So ging es immer weiter und ja der Geruch blieb und die Sprüche nahmen zu. Ich habe mich dann also von meinem alten Freundeskreis getrennt und ja er hat mich dann direkt gemocht und ja. Ich hab dann auch schon mit ihm geredet über den Geruch und er meinte dazu nicht viel. Auch haben andere Schüler ihm deo angeboten, jedoch hat er das nie benutz. Ich habe auch mit Lehrern gesprochen, jedoch ohne Erfolg. Und ich merke, dass ich da mit rein gezogen werde, also heute z.b saßen wir im buss und ich merkte, wie eine deo Wolke auf uns also auch auf mich gesprüht wurde. Und allgemein bin ich jetzt auch garnicht mehr beliebt (war ich vorher auch nicht richtig aber jetzt so garnicht, also jetzt wird schonmal gelacht oder ein Bogen um uns gemacht). Auch mein eigentlich bester Freund schottet sich etwas ab (was aber auch an meinen anderen Problemen liegt). Auf jeden Fall bin ich irgendwie so seine Mutter und verteidige ihn und bekomme dafür die Schläge ab. Also im Endeffekt ist es mir egal weil es für mich richtig ist und ich so erzogen wurde, aber heute im buss, wo deo auf uns heimlich gesprüht wurde und hinter und vor uns die Plätze frei gelassen wurden und wir bzw ich so lachende Blicke bekommen habe und man muss sagen, dass er das alles fast nicht mitbekommt und ihn nicht so juckt, aber ich bekomme alles mit. Deshalb trifft es mich mehr. Naja was meint ihr dazu. Manchmal denke ich mir ob ich das richtige getan habe, aber dann denke ich ja auf jeden Fall, weil er ist ein echt cooler Freund und ich kann auf ihn zählen und ich habe Spaß mit ihm.

Mobbing, Schule, Freundschaft, Freunde, aergern, Ausgrenzung, Freundeskreis, Jungs, Streit
Werden von den Lehrern noch konservative Methoden angewandt?

Zu meiner Schulzeit war es noch weit verbreitet, dass Lehrer beispielsweise folgende Erziehungsmethoden anwandten:

a) Bei der Klassenarbeit lag der Notendurchschnitt bei 4,1 bis 4,5.

b) Wenn ein Schüler den Unterricht störte oder unpünktlich war, wurde er mit einer "Rüge" oder einem "Tadel" ins Klassenbuch eingetragen und ihm wurde je nach Sachlage zusätzlich für seine sonstige Mitarbeit eine "6" aufgeschrieben. Oder er wurde aufgefordert, nach draußen vor die Tür zu gehen und die Klinke der geschlossenen Tür dabei permanent von außen gedrückt zu halten.

c) Manche Lehrer holten auch gerne einzelne Schüler während des Unterrichts an die Tafel, um sie zu prüfen. War der Lehrer nicht zufrieden, wurde der Schüler wegen seines fehlenden Wissens vor der ganzen Klasse fürchterlich niedergemacht, bis er unter Tränen vor der Klasse stand. (In Extremfällen sagte der Lehrer auch mal, der Schüler könne mit seinem Wissen vielleicht noch in der "Klötzchen-Schule" unterkommen bzw. später als Erwachsener vielleicht noch "Apfelsinen verkaufen".)

d) Dass trotz Abschaffung der Prügelstrafe immer noch einzelne Schüler Ohrfeigen oder Kopfnüsse kassierten oder am Ohrläppchen zum Schulleiter gezogen wurden, waren damals schon Verfehlungen, die von den Eltern am Elternsprechtag moniert wurden.

Gibt es heute eigentlich immer noch Vorgehensweisen wie unter a) bis c)? Was haltet ihr davon?

Mobbing, Schule, Angst, Noten, Unterricht, Schüler, Klassenarbeit, Lehrer, Lehrerin, Strafe
Wie mach ich das den Lehrern klar?

Es ist so, ich werd jetzt seit über nem Jahr in der Schule angebellt, dumm angemacht und es werden sehr intime Fragen gestellt und ausgelacht usw., besonders von fremden Personen (sogar aus der Oberstufe) oder wenn ich alleine bin. Das ist, weil ich trans bin und manchmal nen choker trage.

Mich verletzt das Mobbing nicht. Aber es nervt nunmal, wenn einem die ganze Pause über ne Truppe Jungs folgt und dumm anmacht. Und das über Monate ohne Pause jeden Tag.

Ich ignoriere das immer. Trotzdem wird es eher immer schlimmer, mich bellen Fremde aus Fenstern der Klassenräume an und fragen mich, wo mein Halsband wäre. Um es zu erwähnen, ich gehe auf ein Gymnasium.

Meine Schule setzt sich für Diversität und sowas ein. Allerdings hab ich schon mehreren Lehrern davon erzählt und die Leute beschrieben aber die sagen, solange die keine Namen kriegen, können die mir nicht helfen. Mein Klassenlehrer hat bestimmte Leute, von denen ich die Namen kenne angesprochen, hat nicht geholfen. Und die machen das auch, wenn die Pausenaufsicht in Hörnähe ist, das ist den Aufsichtslehrern aber auch egal.

Man will ja meinen, dass besonders Lehrer etwas engagierter an sowas herangehen sollten. Ich selber will den Leuten aber auch nichts sagen, weil ich weiß, wenn ich denen antworte wirds schlimmer. Und es wird auch nicht weggehen wenn die Lehrer mal was tun würden aber mich wundert eher, dass die das einfach so durchgehen lassen.

Ne Lösung gibts dafür wohl nicht. Ich vetstehe auch nicht, was die davon haben, mir jede Pause aufzulauern und mir solche Sachen zuzurufen.

Um es nochmal zu sagen: es nervt. Mobbing ist nunmal nicht ohne. Ich hatte auch schon oft überlegt, ob ich mich nicht einfach normaler kleiden sollte, wenn mich das nervt aber das mach ich nicht. Ich geb denen sicher nicht, was die wollen, jetzt erstrecht nicht. Solche Gedanken kommen einem da halt manchmal, das ist mir klar. Aber sich zu ändern würde sie ebenfalls nicht aufhalten, die würden eher noch mehr weitermachen.

Keine Ahnung ob einer von euch Erfahrungen damit hat, wie das weniger nervig wird oder wie man den Lehrern klar macht, dass das andere Schüler sehr verletzen könnte und die das an ihrer Schule nicht so durchgehen lassen können. Das liegt mir nämlich sehr am Herzen, aber es hört keiner zu.

Mobbing, Schule, Stress, Schüler, Lehrer
Mobbing?

Hallo erstmal danke das sie sich dies durchlesen ich würde mich sehr freuen auf eure Antwort, würde mir sehr weiter helfen danke im vorraus.

Also erstmal... Ich gehe zeitlich und auch noch paar jahre in die schule und in dem Umkreis wo ich wohne kennen mich 90% von den jugendlichen ich bin eher so die stille person weil ich eben schon vieles erlebt habe und kaum selbstbewusstsein habe

Zurzeit geht ein bild von mir und meiner freundin rum wir gehen auf unterschiedliche schulen aber sie hat dies nicht als problem und zwar mögen mich in der schule kaum menschen höchstens 2 3 mit denen ich mich aber kaum verstehe und wie bald die schule verlassen weil sie bald ihren abschluss haben mir wurde oft von vielen aus der schule hinterher gerufen das ich hässlich sei mich umbrigen sollte etc ich hab mich daran gewohnt habe auch mit sen Lehrern drüber geredet wie auch mit einer frau vom Jugendamt die bald öfters mal kommen wird. Zurzeit warum ich überhaupt dies schreibe gehen bilder von mir und meiner freundin rum wo sich über mich lustig gemacht wird. Unser Klassensprecher hat das bild in die klassengruppe geschickt und es wurde sich über mich lustig gemacht ich werde aufjedefall zum lehrer gehen und dies berichten ich habe jedoch irgendwie angst davor das meiner Freundin oder auch mir was passiert eben weil ich schon kft runtergemacht wurde sachen auf mich geschmissen wurden etc (geschlagen wurde ich nicht, nur geschubst) ich bin in der klasse ohne freunde und habe angst das wenn ich am montag in die Schule komme blöde Kommentare kommen oder sie auch handgreiflich werden. Ich hab bisher immer versucht all das zu ignorieren aber so viel was da geachriben und gelässtert wurde kann ich das nicht aushalten vorallem weil ich genau am montag mit denen untericht habe und wir am amfang immer alleine sind. Mit meinen eltern darf ich darüber nicht reden weil ich nicht mit ihr kontakt haben dürfte also bitte schreibt das nicht. Schule wechseln geht auch nicht weil ich zu schüchtern bin wie auch die anderen auf anderen schulen mich alle kennen wir die ganzen gerüchte. Ich weiß sonst nicht was ich tun kann ich hab so angst das wenn ich in die schule komme mir was passiert oder gesagt wird, habt ihr irgendwelche Tipps? Bei fragen antworte ich gerne ichbbrauche so schnell wies geht hilfe

Mobbing, Schule, Angst, Stress, Lehrer
Ist das bereits mobbing?

Hey,

ich Versuche mich mal kurz zu halten.

Also. Der Beginn von allem, war eigentlich, dass meine BFF mit einer aus ihrer Klasse darüber geschrieben hat, ob durch einen Park bei uns in der Nähe eine Art Straßenbahn fahren soll.

Sie hat halt sowas in der Art geschrieben

Ich (sie) bin dagegen, dass das gebaut wird, da dadurch sowohl Maulwürfe als auch Feldhasen/wildkaninchen verschreckt werden

Dies Person, mit der sie geschrieben hat, hat diese Nachricht an nen Typen aus ihrer Klasse geschickt, woraufhin er und seine besten Freunde uns seid Montag in jeder Pause bedrängen. Ich habe schon zig mal versucht zu erklären, wie sie diese Nachricht meinte, da sie immer zu überfordert mit der Situation ist.

Der Anführer von dieser Gruppe rennt immer in uns rein, in der Hoffnung, das wir hinfliegen da ich kein gutes Gleichgewicht habe. Heute at er mir noch mit dem Fuß auf den Rucksack getreten (also währen dich den drauf hatte). Seid dem tut mein Rücken leicht weh, mein iPad hängt die ganze Zeit und hat nen neuen Kratzer.

Das beste an der Sache ist noch, das Lehrer die ganze Zeit um uns herum sind.

Statt was zu machen, schauen die nur zu.

Die mädchen vom Anfang verfolgen uns immer. Und als ich zur pausenaufsicht (welche meine Geo Lehrerin ist) gehen wollte, und ich die noch nicht gesehen habe, habe ich die kurz angeschnautzt, dass sie uns in Ruhe lassen sollten. Nachdem ich mich umgedreht habe, habe ich die Lehrerin gesehen, welche mich entsetzt angeschaut hat. Allerdings weis sie bereits, dass ich mit dieser Gruppe Probleme habe, da sie uns schonmal helfen musste, als die uns bedänget haben. Als ich ihr dann sagen wollte, dass es wieder Probleme gibt, waren die anderen wieder weg.

Als ich sie dann gefragt habe, was jetzt eigentlich ihr Problem ist, meinten sie, dass meine BFF ihnen erzählt hat, sie hat in Physik nh 4 obwohl sie nh 5 hat. Okay, hat sie auch zugegeben, aber haben die erwartet, dass sie die Wahrheit sagt, wenn sie sie bedrängen?!

Ich habe mittlerweile schon Angst, in die Schule zu gehen…

Sollte ich einfach mal meine Vater sagen, dass mein iPad hängt und ihm das erzählen, wenn er fragt, was bzw ob was passiert ist?

Ich weiß, ist sehr wirr geschrieben.

Aber an alle, die diesen Text verstanden haben, ist das Mobbing oder was ist das?

Liebe, Mobbing, Schule, Angst, Mädchen, Beziehung, Jungs, Lehrer, Schulalltag, Streit
Habt/Hattet ihr in der Schule eine Art "Bande"?

Hallo,

Habt/Hattet ihr in der Schule eine Art "Bande"?

Falls ja, in welcher Klasse und was habt ihr unternommen? Wie lange hielt das? Wurdet ihr danach auch gemobbt?

3 Mädels und ich hatten in der 5. Klasse mal sowas. Wir haben uns jeden Montag bei der einen im Keller getroffen. Dort haben wir uns einen Raum eingerichtet und jeder sollte was dafür mitbringen. Wir haben Filme geschaut, Singstar gespielt usw. In der Schule hingen wir auch immer zusammen ab und im Landschulheim waren wir in einem Zimmer.

Viele andere Mädchen waren eifersüchtig auf unsere Clique, besonders 2. Die eine auf mich und die andere auf ein anderes Mädchen. Das Lustige ist, dass diese beiden uns später ersetzt haben und die 4 sogar bis heute noch gut befreundet sind.

Die eine hat mich immer schlecht gemacht. Man hat richtig gemerkt, wie sie mich gehasst hat. Ich war mit dem einen Großcousin von der einen aus unserer Clique gut befreundet, auf den sie stand. Ich später übrigens auch. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie es unter anderem war, die meinen und seinen Namen in der Klasse hingeschrieben hat mit Herzen. Ich wurde mit den anderen 3 Mädels zum Geburtstag eingeladen und sie war richtig beleidigt. Der Typ meinte dann, er hätte sie vergessen und hat sie nachträglich eingeladen. Ja klar 😂

Irgendwann haben wir uns aber immer mehr voneinander entfernt. 2 blieben zusammen und die andere und ich haben uns an andere Leute gehängt. Die 2 Mädels haben einen Brief verfasst, in dem es um die "Clubauflösung" ging. Die haben meine Unterschrift gefälscht. Die andere war dann sauer und hat mir einen Brief geschrieben. Voll das Kindertheater! 🤦🏼‍♀️

Ich glaube, diese Clique war ein riesiger Fehler. Ab der Auflösung hat das Mobbing in der Schule angefangen. Ich wurde schlagartig zum Außenseiter. Ich wurde von allen 3 ehemaligen Clubmitgliedern und ihren Anhängern gemobbt und sogar von dem Großcousin von der einen, mit dem ich mal so gut befreundet war.

LG!

Ja, und zwar... 78%
Nein 22%
Mobbing, Schule, Freundschaft, Mädchen, Menschen, Freunde, Außenseiter, Clique, Club, Eifersucht, Gesellschaft, Gruppe, Jungs, Mitgliedschaft, Streit, Mitglieder, Bande
Probleme auf Arbeit?

Ich arbeite mit dieser Kollegin, die ständig versucht, im Büro die Kontrolle zu übernehmen und alle Projekte an sich zu reißen. Sie glaubt wirklich, sie sei die Beste, und ehrlich gesagt, es geht mir ziemlich auf die Nerven. Also habe ich angefangen, einige ihrer Projekte zu sabotieren. Es ist nicht so, dass ich ihr wirklich schaden möchte, aber sie muss lernen, dass sie nicht die Einzige ist, die gute Arbeit leisten kann. Ich habe zum Beispiel wichtige Informationen vor ihr zurückgehalten und sie dann in Besprechungen vor unseren Vorgesetzten gegen eine Wand laufen und schlecht aussehen lassen, also voll übel vorgeführt. Ich habe auch ein paar Gerüchte über ihre Arbeitsweise verbreitet, damit die anderen Kollegen auch mal sehen, dass sie nicht so perfekt ist, wie sie denkt. Es ist wirklich faszinierend zu sehen, wie leicht sie aus dem Gleichgewicht zu bringen ist. Manchmal frage ich mich, ob ich zu weit gehe, aber dann erinnere ich mich daran, wie sie mich einmal vor allen kritisiert hat, und dann fühle ich mich wieder im Recht. Ich meine, wer gibt ihr das Recht, mich so zu behandeln? Vielleicht habe ich einfach das Bedürfnis, mich zu rächen und meine Position zu sichern. Was denkt ihr? Ist es falsch von mir, ihr zu zeigen, dass sie nicht unfehlbar ist, oder tue ich nur das, was notwendig ist, um meinen Stand zu behaupten?

Leben, Arbeit, Deutsch, Mobbing, Schule, Angst, Polizei, Menschen, Deutschland, Karriere, Gerechtigkeit, Justiz, Narzissmus
Findet ihr ich reite ,,zu schlecht „?

Hey,

naja die Frage steht im Titel und ich will sie hier mal etwas beschreiben.Vorab ich habe kein eigenes Pferd und reite halt in Verschiedenen Ställen in einem der Ställe wo eine Rb von mir steht,gibt es drei Mädchen.Alle 3 reiten FEI sie sind 12,13 und 14

ich bin auch 13.

Im Gegensatz zu denen,reite ich keine Tunier(abgesehen von zwei A-Dressuren)

Im Training reite ich auch ein paar L Lektionen würde aber eher sagen das ich gutes A-Niveau (Dressur) reite.

Ich muss dazu aber auch sagen das es mir wichtiger ist ,,mein Pferd“ einfühlsam ,abwechslungsreich und Gesunderhaltend zu reiten anstatt nur schnell irgendwelche Lektionen zu können.

Während die anderen noch nie irgendetwas von der Skaler der Ausbildung oder Bodenarbeit gehört haben.

Die drei machen mich aber ständig runter,halten mir ihre neuen Schleifen ins Gesicht,sagen ich reite zu schlecht,lästern(auch vor mir)und probieren sogar seid neusten ,,mein Pferd“zu erschrecken während ich reite und lachen,dann wenn es sich erschrickt.

Den Stallbetreibern kann ich nichts sagen,da die eine die Tochter und die andere die Nichte ist.Die Besi des Pferdes kann leider auch nichts machen.Aufhören möchte ich aber auch nicht da ich sehr an dem Pferd hänge und der Stall auch sehr schön ist.

Also was sagt ihr sollte ich mehr trainieren?

Danke an alle die bis hierher gelesen haben oder vlt sogar probieren mir zu helfen.

Keines der beiden,Erklärung in den Kommentaren 75%
Ja trainiere mehr und zeige es denen 13%
Nein brauchst du nicht 13%
Training, Mobbing, Pony, Reiten, Dressur, Reitbeteiligung
Geburtstag während klassenfahr?

Hallo ich bin in der achten klasse und wir machen bald eine ski klassenfahrt.

ich habe mich auch eigentlich sehr darauf gefreut,es ist nur dass ich halt mitten während der Klassenfahrt Geburtstag habe.

die klassenfahrt geht eine woche und ich werde wahrscheinlich eh Heimweh haben.meine freunde sagen das würde voll cool werden weil wir eine kleine parti unter uns machen usw..aber irgendwie habe ich angst das es nicht so toll für mich wird.(abgesehen von der parti,die wäre bestimmt cool,lol)

ausserdem habe ich meinen geburtstag auch noch nie von zuhause und meinen eltern weg gefeiert,also ist es noch belastender für mich..

ich kann es selbst nicht gut beschreiben aber es ist mir einfach irgendwie so wichtig an meinem geburtstag mit meinen eltern zu sein.und ich mag 60%der klasse auch nicht besonders,und möchte mir meinen besonderen tag von denen halt nicht vermasseln lassen.

Die fahrt zur jugendherberge wären halt 12stunden(nur hin/zurück,mit dem auto).deshalb könnten meine eltern mich auch nicht abholen kommen.also müsste ich entweder die ganze zeit da sein oder die ganze zeit weg.

dazu kommt noch das man,wenn man nicht mit fährt in dem unterricht von anderen klassen mitmachen muss(warauf ich gar kein bock habe).würde ja auch auffallen wenn während der Klassenfahrt ich ne woche krank mache…

das heist wenn ich wirklich grosses Heimweh usw bekomme könnte ich nichts drann ändern und würde dort noch for drei tage ‚festsitzen‘.das wäre ja wirklich scheisse.das ist halt so das schlimmste daran.

wie gesagt habe ich mich eigentlich sogar darauf gefreut.bitte stimmt doch mal ab und sagt mir eure meinung/vorschläge.ihr würdet mir sehr helfen.(bitte mit begründing)☺️

Dankeschön!

Fahr mit,du musst da durch(feiere mit freunden) 100%
Bleib ganz zuhause und feiere mit deinen eltern 0%
Anderer vorschlag,undzwar… 0%
Mobbing, Schule, Klassenfahrt, Lehrer
Soll ich die Schule wechseln?

Hi Leute!

Also, ich erzähle erst mal die Gründe, warum ich die Schule wechseln möchte.

Erster Grund: Ich hab so gut wie keine Freunde. Ich habe eine "Freundin" die mich aber ständig ignoriert. Zudem wirkt sie oft genervt (von mir) und demotiviert. Ich glaube, sie hängt nur mit mir ab, weil sie keine anderen Freunde hat. Alle anderen Schüler mögen mich nicht oder hassen mich sogar. Sie lästern über mich, und einige Beleidigen mich auch ins Gesicht. So Sachen wie, ich kann nichts, ich wäre peinlich, ich wäre komisch usw. Ich habe als ich so 10 Jahre alt war mal YT Videos gemacht, und sie lachen mich immer noch aus deswegen (ich bin mittlerweile 14).

Letzte Woche hatten wir den Auftrag, so ein Event zu organisieren. Dafür mussten wir uns in zwei Räumen verteilen. Ich hatte meine Sachen (Etui, so ne Art Journal, Mappe und eine Trinkflasche) im einen Raum und ich war im anderen, weil ich da kurz aushelfen musste. Als ich wieder zurückkam, war mein Journal geöffnet auf dem Boden, meine Mappe ausgeräumt, meine Trinkflasche an einem anderen Ort und mein Etui weg. Ich habe es diese Woche wiederbekommen von einer Schülerin, die es gefunden hat. Also irgendwer hasst mich genug, um mir sowas anzutun.

Zweiter Grund: Das System der Schule ist schrecklich. Wir haben in der Schule so ein neues System, das ist so: Am Anfang der Woche bekommen wir eine Liste mit Aufträgen, die wir während der Woche erledigen müssen. Das sind so Sachen wie ein Deutschdossier lösen oder an einem Matheplan arbeiten usw. In der Woche verteilt haben wir so iL Lektionen, in denen wir Zeit haben, diese Aufträge zu lösen. Wir haben pro Tag so 1-4 iL Lektionen.
Mir ist aufgefallen, dass es mir seit wir dieses System haben (Das haben wir seit fast 2 Jahren) immer schwerer fällt, mich lange zu konzentrieren. Wir müssen nämlich viele Aufträge am Laptop machen, und dann schreibe ich natürlich lieber mit Freunden als zu Arbeiten. Deshalb kann ich mittlerweile nicht eine Lektion lang durcharbeiten. Auch während den Lektionen, in denen Lehrer/innnen uns den Stoff erklären, kann ich nicht mehr zuhören. Ich schweife immer ab. Ich will nicht faul werden, aber das System funktioniert für mich nicht. Auch meine Noten sind schlechter geworden. An anderen Schulen hat es dieses System (noch) nicht.

Eine Freundin von mir hat auch die Schule gewechselt, und ihr ging es viel besser. Sie wurde aber von der Schule geworfen, weil sie auf dem Klo gevaped hat... Fragt nicht...

Auf jeden Fall... soll ich jetzt die Schule wechseln oder nicht?

Ja, wechsel die Schule. 83%
Nein, bleib an der Schule 17%
Etwas anderes, und zwar.. 0%
Mobbing, Schule, Angst, Stress, Bildung, Noten, Schüler, Oberstufe, Schulwechsel
Ich brauche hilfeeee was kannich tunnnn?

Also es gibt grade Streit in der Klassengruppe! Alle denken ich bin eine Lügnerin und klaue Bilder von jemand bestimmten aus der Klasse (Viki)

Dabei hat sie ein Screenshot von meinem pfb gemacht bearbeitet und es als pfb verwendet. Ich habe dann irgendwann mein altes original bild aus versehen gelöscht. Ich habe sie dann gefragt ob sie vllt noch meins hat. Hatte sie aber nich deswegen hat sie mir meins geschickt nur halb das es etwas bearbeitet wurde. Ich hatte dann wieder mein pfb nur etwas bearbeitet viki hatte nichts dagegen gebaut wie ich nichts dagegen hatte das sie mein Bild verwenden und Screenshots macht.

Plötzlich schreibt aber jmd in der Klassengruppe so wieso wir die gleichen pfb haben. Ich habe erklärt das es eig meins ist und das ich es fotografiert hab. Viele dachten am Anfang es wäre aus dem Internet. Das Bild habe ich aus dem Fenster fotografiert. Alle haben am Anfang Fernsehen gelesen ausfersehen aber doch noch dann richtig gelesen.

Dann aber haben Plötzlich alles gesagt so das ich von viki das Bild geklaut hätte. Habe ich aber nicht. Viele Leutee haben total gemeine Sachen geschrieben.

Irgendwann konnte ich es nicht mehr durchhalten und habe 100 geschrieben hdm=halt den Mund ich konnte es einfach nicht mehr durchhalten Alle die beleidigungen. Ich habe auch viele wein emogies geschickt aber alle haben nur sk zurückgeschrieben heule doch halt selber dein Mund bro!

Ich habe auch richtig geweint und Weine immer noch ich habe es nur nicht zugegeben. Ich habe/schon viki geschrieben das sue das aufklären soll aber sie ist nicht online und hat die Nachrichten noch nichr gelesen!

Was soll ich tun??

(Sryyyyy für die Rechtschreibfehler) Es tut mir wirklich sehrrr leid

Ich habe gefragt ob wir uns alle vertragen können hat aber nichts gebracht! Ich habe sogar ein Bild geschickt mit dem chat wo ich und viki geschrieben haben. Hat alles nichts gebracht.r

Könnte mir jmd vllt helfen/Tipps geben

Währeeeeee superr nette dankee und aage tschüss

Bild zum Beitrag
Handy, Gesundheit, telefonieren, Mobbing, Schule, Telefon, traurig, Gefühle, Schreiben, Aufgabe, Aufklärung, Beleidigung, SMS, Streit, WhatsApp, Instagram, TikTok, Snapchat

Meistgelesene Beiträge zum Thema Mobbing