Kreditbetrug - wie da rauskommen?

Hallo zusammen,

Ich habe vor etwa einem Jahr ein Kredit erhalten von Consors Finanz in etwa bei 1500€. Monatlich werde mir davon auf meinem normalen Konto 12,99€ abgebucht, insgesamt habe ich bereits über 100€ bezahlt. Irgendwann erhielt ich ein Schreiben das ab nächsten Monat die erste Rate fällig sei (Betrag nicht angegeben) und ich habe die Einzugsermächtigung widerufen und ein Kündigungsschreiben aufgesetzt. Die Kündigung wurde auch soweit akzeptiert und das Konto gesperrt.

Dennoch wurde mir mitgeteilt das der Schufa erst nach einem vollständigen Ausgleich des Saldos mitgeteilt wird mich zu entfernen bzw. aus der Schufa rauszunehmen. Die Kreditnutzung auf meiner Schufa steht aber auf 0, was bestätigt das ich den Kredit nie genutzt habe. Ich habe nicht einmal mehr die PIN in meinen Unterlagen. Mir liegt kein Vertrag vor. Ich kenne die Vertragsbedingungen nicht.

Dieser Kredit ist UNGENUTZT, ich habe keinen Cent davon ausgegeben. Ich erreiche niemanden, auf meine Schreiben reagiert keiner. Wie kann ein Saldo entstehen wenn ein Kredit nie genutzt wurde? Ich verstehe das nicht

Ich habe mich an eine Sozialarbeiterin gewendet. Sie erreicht auch niemanden. Sie glaubt nicht das dies was mit Betrug zu tun haben könnte, das wäre schon rechtens. Vielmehr sollte ich in meinen Unterlagen nachsehen ob ich den Kredit wirklich nicht genutzt habe. Ich habe ihr sogar meine Kontoauszüge gezeigt, da sie wahrscheinlich aber andere Erfahrungen mit Klienten gemacht hat, die verschuldet sind, liegt meine Vermutung nah das sie mir nicht glaubt.

Ich habe bei der Sparkasse mit einem Mitarbeiter gesprochen, der hat mir geholfen sich das Geld für diesen Monat zurück aufs Konto zu holen und den Betrag von 12,99€ gesperrt aber Consers Finanz hat erneut abgebucht und diesmal 17,59€ also noch mal um die 5 € mehr als Strafgebühr.

Ich kann hier immer wieder nur betonen das der Kredit zu keinem Zeitpunkt genutzt wurde, das ich monatlich dafür Gebühren zahle war mir dann auch schon klar, obwohl von 0€ die Rede war, zumindest nach der Werbung im Internet. Habe das auch so akzeptiert und angenommen aber wofür soll ich bitte denn jetzt noch zahlen wenn ich das Geld nicht angerührt habe?

Wie würdet Ihr an meiner Stelle vorgehen? Denn auf Schreiben reagiert ja keiner, genauso wenig wie telefonisch. Ich erhalte keine Erklärung warum nach der Kündigung immer noch Geld eingezogen.

Kredit, Finanzen, Betrug, Geld, Bank, Recht, Anwalt, Einzugsermächtigung, Saldo, Erfahrungen, Wirtschaft und Finanzen, Consors Finanz, Umfrage
Gibt es den Corona Impfstoff auch vegan?

Hallo Ihr lieben,

Ich habe überlegt mich impfen zu lassen, allerdings weniger aus eigener Überzeugung sondern da ich für mich einen "indirekten Impfzwang" beobachte, damit wir unsere "Freiheit" zurückgewinnen. Allerdings erheben sich hier eben auch massive Zweifel, denn die Maskepflicht bleibt nach wie vor bestehen, wie eben auch das Abstand halten. Es wäre viel mehr die Möglichkeit den lästigen Testpflichtungen zu umgehen. Neuerdings beoachte ich eben auch die Verpflichtung von FFP2 Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln und eine Busfahrerin hat sich enorm über die jenigen aufgeregt die dennoch eine Op Masken trugen und diese gebeten, den Bus zu verlassen TROTZ IMPFUNG, da ein Mann ihr den Impfpass aus versuchter Überzeugung nicht aussteigen zu müssen zeigte. Auch stell ich mir die Frage inwieweit wir unser altes Leben zurückgewinnen und welche "wirklichen" Vorteile sich nach der Impfung ergeben sollen...???

Mal abgesehen davon das man Corona bekommen kann und dies symtomfrei verlaufen kann und anderseits der Gefahr der man sich in einer Impfung ausliefert evtl.

Ich hätte am Freitag meinen Impftermin gehabt mit Johnson&Johnson und habe mich darüber "erfreut" das hier für nur eine Impfung benötigt wird. Nach einem Gespräch mit einer Kollegin die vegetarisch lebt, habe ich meine Bedenken geäußert das ich auch in der Zukunft bedenken habe ob eine wirkliche Normalität überhaupt wieder bestehen wird. Ich komme mir so vor als dürfte ich nicht mehr über meine eigene Gesundheit entscheiden. Das Pflichttragen von Masken und die ganzen Testungen die auch teilweise gegen den eigenen Willen erfolgen (anderes Beispiel das ich erlebt habe) komme ich mir so vor wie ein "Versuchskaninchen" und erlebe von der Politik immer erneute Widersprüche und neue Ideenvorschläge. Auch das zurückverfolgen von Kontakten, die Isolierungen die wir erleben müssen, die Ausgangssperren ohne das ich den Virus verharmlosen möchte, frage ich mich was hier in dieser Welt passiert ist und wir haben das alles so hinzunehmen.

Zu meiner Frage: Wie denkt Ihr darüber? Habt Ihr euch schon impfen lassen und erlebt Ihr dadurch Vorteile? Wie denkt Ihr allgemein über die Pandemie?

Ich lebe bereits seit 10 Jahren vegan und weiß das Impfstoffe an Tieren getestet werden, worüber ich noch hinwegsehen kann. Nach dem Gespräch mit der Kollegin sagte sie mir das sich in Astrazenica "Schimpansen-Viren" befinden würden und das Impfstoffe generell Rindergalle erhalten würden. Ich habe dazu mal recherchiert und tatsächlich etwas dazu im Internet gefunden ob das nun der Wahrheit entspricht kann ich natürlich nicht beurteilen. Sie legte mir jedenfalls ans Herz mir das ganz genau zu überlegen, denn es wäre ja MEIN Körper und sie beobachtet eine Zweiklassengesellschaft und glaubt genauso wenig das es dadurch noch besser werden kann. Vielmehr interpretiert sie das auch als Machtinstrument der Medien uns verrückt zu machen und wir uns dem beugen.

Politik, Psychologie, vegan, Gesellschaft, Gesundheit und Medizin, Meinungsfreiheit, Pandemie, Tierversuche, Impfstoff, Coronavirus, Impfpass, Johnson Johnson, Vorteile und Nachteile, Testpflicht, AstraZeneca