Was würdet ihr mir raten, um meinen Körper wieder auf Vordermann zu bringen?

Habe aufgrund von Stress im Beruf (über 8h täglich sitzende Tätigkeit natürlich) und familiär leider im letzten Quartal zu wenig auf meinen Körper geachtet. Nun hab ich den Salat mit ständigen Verspannungen, Rückenschmerzen, Erkältungen usw.

Kurze Infos zu meiner Person:

Bin m, Mitte 30, 1,90 groß und wiege ca. 100 kg. Mein Oberkörper und meine Beine sind ziemlich auftrainiert (also breiter Nacken und Schultern, kräftige Arme, stramme Ober- und Unterschenkel), aber ich merke, dass ich im Core-Bereich sehr schwach bin.

Bei Übungen wie Planks, Side-Planks, Crunches oder Rückenstrecker fängt mein Unterleib schnell zu zittern an. Diese Bereiche habe ich wohl etwas vernachlässigt, weil mir diese "Boden-Übungen" halt auch leider keinerlei Spaß machen.

Da ich die Rückenschmerzen los werden will, habe ich mir nun aber ein tägliches 20-30 Minuten Home-Workout heraus gesucht mit Übungen zur Lockerung, Dehnung und Kräftigung der Rückenmuskulatur. Das ist voll mit Planks, Superman, Vierfüßerstand, diversen Yoga-Stellungen... aber halt leider überhaupt nicht mein Ding.

Lieber wäre mir aber aus beruflichen Gründen 2 mal die Woche ordentlich ins Studio gehen.

Meine Frau sagt, ich soll mit ihr Joggen gehen, aber ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist mit meinen Beschwerden und meinem Gewicht.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Sport, Fitness, Muskeln, Gesundheit, Rückenschmerzen, Trainingsplan
Verlierermannschaft muss Gewinner Huckepack tragen?

Hey Leute. Ich bin seit diesem Sommer Co-Trainer einer Mannschaft in der D-Jugend. Die Spieler sind also ca. 12 - 13 J. alt.

Beim letzten Training hat mein Kollege (Cheftrainer) eine "Bestrafung" für das Abschlussspiel festgelegt: Die Jungs aus dem Verliererteam müssen einen Spieler aus dem Gewinnerteam Huckepack von Tor zu Tor tragen. Er wollte damit die Teams motivieren und die Gewinner belohnen, deshalb fand ich die Idee zuerst ganz gut.

Dann war das Spiel vorbei und die Gewinner haben sich jeweils einen gegnerischen Spieler ausgesucht, der sie dann tragen musste. Die Gewinner waren aber teilweise größer und schwerer als die Verlierer, deshalb kam mir die Befürchtung dass das ungesund für den Rücken der Jungs sein könnte. Einzelne Spieler haben sich auch beschwert darüber dass der andere zu schwer für sie sei. Ein Junge zB war sehr schmächtig (wiegt wohl nur 44 kg) und musste einen großen kräftigeren Spieler (60 kg) tragen. Der Cheftrainer hat nur gesagt, dass sie nicht rumjammern sollen und sie da jetzt nun mal durchmüssen. Also mussten alle die Aufgabe durchführen, selbst als der eine Junge nicht mehr richtig konnte, wurde er aufgefordert auf die Zähne zu beißen und den gesamten Weg über den Gegenspieler auf dem Rücken tragen.

Ich hab meinem Kollegen währenddessen und danach gesagt, dass das doch vielleicht eine zu harte Bestrafung ist und dass das für den Rücken ungesund sein könnte. Er meinte, ich soll mich nicht so anstellen und die Jungs seien doch nicht aus Zucker. Was denkt ihr darüber? Ist das eine normale, motivierende Übung und ich mache mir zu viele Gedanken oder ist das doch ungesund? Und würdet ihr mit meinem Kollegen nochmal sprechen? Er ist halt eher von der alten Schule und letztendlich der Chef, aber ich hatte ein ungutes Gefühl dabei und will dass meine Spieler Spaß am Training haben.

Sport, Fitness, Muskelaufbau, Gesundheit, Gewicht, Kinder, Fußball, Training, Rückenschmerzen, Krafttraining, Erziehung, Eltern, Trainer, Fußballtraining, Gesundheit und Medizin, Huckepack, Körpergewicht, Sport und Fitness, Tragen
Können Fußschmerzen vom unteren Rücken kommen?

Guten Tag an alle,

Ich bin Männlich, 26 Jahre alt - aus Hamburg.

Ich habe ein großes Problem was mich wirklich sehr traurig macht und ich nicht mehr weiter weiß.

Ich habe seit c.a 2 Jahren starke schmerzen in den Füßen, die Schmerzen fangen an wenn ich lange stehe, und abends wenn ich im Bett liege kribbeln und vibrieren meine Fersen. (Beide Füße)

Zusätzlich hab ich seit c.a 4 Monaten starke Schmerzen im unteren Bereich des Rückens (LWS).

Ich bin seit dem 06.2023 krankgeschrieben wegen meinen Füßen, ich wollte das Problem in Angriff nehmen und mich endlich von der Qual lösen, darauf hin bin ich zu einem Orthopäden gegangen der mir empfohlen wurde, ich habe ihm die ganze Geschichte mit meinen Füßen geschildert, er hat mir eine Überweisung zum mrt machen gegeben, als ich den mrt Befund mit meinem Orthopäden durchgegangen bin, hat er mir erzählt das ich leichte Entzündungen in den Füßen habe. Ich sollte zur Physiotherapie, aber die Therapie hat nicht geholfen, dann wurde mir Cortison verschrieben, hat mir wieder nicht geholfen, der Orthopäde war langsam selbst ratlos, und hat gesagt ich solle nochmal ein mrt machen von meiner Lendenwirbelsäule. Ich habe den Termin gemacht, musste aber leider 1,5 Monate warten. In der Zeit hab ich sehr starke Schmerzen im unterem Rücken bekommen. Dann war ich beim mrt wegen meinem unteren Rücken und es wurde rausgestellt das ich einen Bandscheibenvorfall habe (mittleren Grades) vorletzte bandscheibe.

Jetzt hab ich so höllische Schmerzen das ich mich kaum bewegen kann, morgens besonders wenn ich aufstehe, aber wenn ich mich mehr bewege z.B wenn ich ins Fitnessstudio gehe und danach nach hause komme hab ich 20 Prozent Schmerzen von 100 Prozent. Also hilft da Sport und die Bewegung, aber auch nur für den Moment, am nächsten Tag geht der Mist wieder los.

ich könnte gerade beim schreiben in Tränen ausbrechen so sehr nimmt mich das ganze mit. Ich weiß nicht mehr weiter.

Jetzt denkt man natürlich : ja klar hat man Schmerzen wenn mein einen Bandscheibenvorfall hat.

Mein Orthopäde sagt das die beiden Schmerzpunkte nicht mit einander zusammenhängen.

Aber jetzt stelle ich mir die Frage eventuell kann es ja sein das meine Bandscheibe schon immer einen weg hatte und gar nicht der Grund für die Rückenschmerzen sein kann, und die schmerzen doch zusammenhängen mit den Füßen. Im Internet Hab ich viel gelesen das der Ischiasnerv auch das Problem sein kann da er bis zu den Füßen verläuft.

Ich entschuldige mich das ihr so viel lesen musstet!!! Ich hoffe nur das jemand mir hier vielleicht helfen kann. Ich bitte sogar darum :(

Und sorry wegen der Rechtschreibung.

Gruß Johannes

Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Fußschmerzen, LWS, Ischiasnerv

Meistgelesene Fragen zum Thema Rückenschmerzen