Verlierermannschaft muss Gewinner Huckepack tragen?

Hey Leute. Ich bin seit diesem Sommer Co-Trainer einer Mannschaft in der D-Jugend. Die Spieler sind also ca. 12 - 13 J. alt.

Beim letzten Training hat mein Kollege (Cheftrainer) eine "Bestrafung" für das Abschlussspiel festgelegt: Die Jungs aus dem Verliererteam müssen einen Spieler aus dem Gewinnerteam Huckepack von Tor zu Tor tragen. Er wollte damit die Teams motivieren und die Gewinner belohnen, deshalb fand ich die Idee zuerst ganz gut.

Dann war das Spiel vorbei und die Gewinner haben sich jeweils einen gegnerischen Spieler ausgesucht, der sie dann tragen musste. Die Gewinner waren aber teilweise größer und schwerer als die Verlierer, deshalb kam mir die Befürchtung dass das ungesund für den Rücken der Jungs sein könnte. Einzelne Spieler haben sich auch beschwert darüber dass der andere zu schwer für sie sei. Ein Junge zB war sehr schmächtig (wiegt wohl nur 44 kg) und musste einen großen kräftigeren Spieler (60 kg) tragen. Der Cheftrainer hat nur gesagt, dass sie nicht rumjammern sollen und sie da jetzt nun mal durchmüssen. Also mussten alle die Aufgabe durchführen, selbst als der eine Junge nicht mehr richtig konnte, wurde er aufgefordert auf die Zähne zu beißen und den gesamten Weg über den Gegenspieler auf dem Rücken tragen.

Ich hab meinem Kollegen währenddessen und danach gesagt, dass das doch vielleicht eine zu harte Bestrafung ist und dass das für den Rücken ungesund sein könnte. Er meinte, ich soll mich nicht so anstellen und die Jungs seien doch nicht aus Zucker. Was denkt ihr darüber? Ist das eine normale, motivierende Übung und ich mache mir zu viele Gedanken oder ist das doch ungesund? Und würdet ihr mit meinem Kollegen nochmal sprechen? Er ist halt eher von der alten Schule und letztendlich der Chef, aber ich hatte ein ungutes Gefühl dabei und will dass meine Spieler Spaß am Training haben.

Sport, Fitness, Muskelaufbau, Gesundheit, Gewicht, Kinder, Fußball, Training, Rückenschmerzen, Krafttraining, Erziehung, Eltern, Trainer, Fußballtraining, Gesundheit und Medizin, Huckepack, Körpergewicht, Sport und Fitness, Tragen
Darf mein Hausarzt mich einfach wegschicken?

Hallo , ich habe mal eine Frage und zwar war ich wegen den Beschwerden , die ich in meiner letzten Frage erläutert habe (werde diese einfach noch mit rein setzten) , beim Arzt , bzw wollte ich zum Arzt .

Gestern wollte ich das erste mal dahin , im Internet stand dass die von 16-18 Uhr aufhaben , ich bin dann um 17 Uhr dahin , wurde dann weggeschickt weil es zu spät gewesen ist , sie haben nur bis 16 Uhr auf . Ich müsse auf der Homepage von denen gucken und nicht bei Google , da steht es falsch drinnen . Daraufhin sagte sie mir , ich solle heute bis 11:30 Uhr reinkommen .

Da ich die Nacht kaum geschlafen hatte , war ich erst um halb 11 wach und habe mich dann sofort auf den Weg zur Praxis gemacht, ich kam an wurde schon komisch angeguckt und man sagte mir wieder ich sei zu spät. Ich war um 11:15 Uhr da. Und wieder wurde ich nachhause geschickt . Ich wurde nicht gefragt was ich den hätte oder Ähnliches .

meine Frage ist halt , ob es nicht irgendwie fahrlässig wäre einen eventuellen dringenden Krankheitsfall (rede jetzt nicht unbedingt von mir , weiß nicht ob es bei mir so schlimm ist ) nachhause zu schicken, ohne auch nur nachzufragen was den los sei .

Wie sehr ihr das?

Meine Alte Frage: (damit man weiß warum ich zum Arzt wollte)

Hallo ich bin Aleyna, zu mir :ich bin 21 Jahre alt ,1,74 m groß und wiege ca .60 Kilo.

und zwar hab ich die Frage ob ihr meint das ein Arztbesuch ratsam wäre aufgrund der nachfolgenden Situation und Symptome die ich schildere: ( möchte nicht unnötig zum Arzt rennen )

seit (mittlerweile7) 5 Tagen habe ich Rückenschmerzen bzw Kreuz schmerzen ( eher im unteren Rücken) bei manchen Bewegungen kommt dazu ein stechender Schmerz im Rücken und Beinen . Dabei knicken mir dann auch leicht die Beine ein. Wenn es gerade schlimm ist habe ich das Gefühl total instabil von den Beinen her zu sein.

Hinzu kommt das mir vermehrt aufgefallen ist das ich den Urin nur noch sehr schlecht zurückhalten kann . Der Grad zwischen ich muss pinkeln und ich pinkel mich ein wenn kein Klo in der Nähe ist , ist sehr schmal . Mir ist es auch schon passiert, dass ich mich nach wenn überhaupt 5 Minuten einhalten,komplett eingepinkelt habe .

Nachtrag: gestern bevor es so extrem schlimm war, saß ich so ca nh halbe Stunde , stand auf und knickte mir den Fuß um da ich nicht bemerkt hatte , dass mein Bein „eingeschlafen war“ . Danach wurde es mit den Schmerzen noch schlimmer .

Bin mir extrem unschlüssig ob ich zum Arzt gehen sollte , gerade gehen die Schmerzen wieder aber zum Beispiel letzte Nacht , war es so stark dass ich echt geweint habe und Angst vor jeder Bewegung und jedem Schritt hatte .( also da hatte ich echt überlegt nicht doch in die Notaufnahme zu fahren weil das war wirklich schon Grenzwertig, aber jetzt geht es wie gesagt gerade einigermaßen .

was meint ihr, habt ihr eine Vermutung was das sein könnte und würdet ihr an meiner Stelle zum Arzt gehen ?

Gesundheit, Rückenschmerzen, Gesundheit und Medizin, Hausarzt
Turnen und Akrobatik im Sportunterricht (5./6. Kl.) mit oder ohne Schuhe?

Also bei meinen beiden Jungs ist neben Turnen nun auch Akrobatik Thema im Sportunterricht. Es beginnt wohl mit einfachen Partnerübungen und hat das große Ziel auch eine große Pyramide mit der Parallelklasse zu bilden. 

Bei mir ist ja die Schulzeit schon etwas länger her aber ein wenig kann ich mich schon erinnern, das dies auch bei uns öfters vorkam.
Nun aber erfahre ich das auch diese Übungen im Rahmen der Akrobatik, wo man auf anderen draufsteht und sich auch bewegt, grundsätzlich mit Schuhen gemacht werden. 

Auf die Frage ob spezielle Schuhe nun notwendig sind, gab es nur die Antwort Gymnastikschuhe werden zwar empfohlen aber „normale“ Hallenschuhe (Leder mit relativ harter Sohle finde ich) gehen auch.

Ist das eine normale Vorgehensweise?

Also die Vorstellung das ein Mitschüler mit solchen normalen Hallenschuhen auf den Rücken bzw. die Schulter und sonst so drauf steigt und sich bewegt gefällt mit jetzt nicht wirklich.
Meine Söhne haben so Stoffschuhe mit flexibler Sohle und ich hoffte das auch die anderen Schüler solche weichen Sohlen haben aber ich musste jetzt erfahren das wirklich welche mit solchen normalen Hallenschuhen dabei sind und diese auch nicht ausziehen wollen.  

Also bei uns war es damals schon eine Herausforderung das immer die „Trittzonen“ eingehalten wurden, denn immer wieder mal steigt einer daneben oder direkt auf den Rücken. Jetzt finde ich aber das Thema Schuhe macht es jetzt nicht einfacher wenn kein „Schuhstandard“ für jeden gilt.

Wie denkt ihr darüber?

Sport, Fitness, Gesundheit, Gewicht, Schule, Rückenschmerzen, Rücken, Schulter, Nackenschmerzen, turnen, Nacken, Akrobatik, Gesundheit und Medizin, Leichtathletik, Schulsport, Schulterschmerzen, Sport und Fitness, Sportlehrer, Sportlehrerin, Sportschuhe, Sportunterricht, athleten, Hallensport, sporthalle, Turnhalle
Akrobatik neu im Sportunterricht, wie war das für euch…hat es euch gefallen?

Wir haben im Sportunterricht das neue Thema Akrobatik und wollte an alle die das aktiv machen oder gemacht haben mal fragen, wie war das für euch?
wie habt ihr euch dabei gefühlt?

Es hört sich einfach komisch an wenn unser Sportlehrer vom Turnen auf lebendigen Geräten spricht. Ich habe ein seltsames Gefühl im Bauch wenn ich darüber nachdenke das ich auf anderen rum turne oder umgekehrt auf mir dann jemand und das ganze auch noch benotet wird.

Er hat uns Bilder von anderen Klassen gezeigt wie die erste Stunde ablaufen wird und wir das im Rahmen von Stationen kennenlernen werden. Ich war aber sehr verwundert zu sehen wie da welche auch in normalen Schuhen auf anderen rum steigen und weiß nicht ob mir das gefallen wird. Wie sind eure Erfahrungen hier? 

Wir sollen dann nach Abbildungen verschiedene Positionen aber auch eigene Figuren uns überlegen und ausprobieren. Auf den Zetteln gab es zwei vor denen habe ich jetzt Angst, ich mag hier nicht versagen.

Was haltet ihr davon, da stehen ja dann zwei Personen auf einem, wird das nicht zu schwer? Sind das vielleicht schon Figuren welche später erst mal dran kommen?

Es gab auch Abbildungen da sitzt dann jeweils einer auf den unteren und einer steht, sind das übliche Positionen? 

Vielen Dank für eure Antworten. 

Akrobatik neu im Sportunterricht, wie war das für euch…hat es euch gefallen?
Ich fand es toll, weil… 54%
Ich fand es nicht so toll, weil… 38%
Ich fand Teile toll aber nicht…. 8%
Sport, Fitness, Gesundheit, Gewicht, Rückenschmerzen, Rücken, Krafttraining, turnen, Kraft, Akrobatik, Gesundheit und Medizin, Schulsport, Schulterschmerzen, Sport und Fitness, Sportlehrer, Sportlehrerin, Sportler, Sportunterricht, SportVerein, Sportverletzung, turnschuhe, überdehnung, Körperspannung, Überlastung, Vereinssport, Hallensport, Turner

Meistgelesene Fragen zum Thema Rückenschmerzen