Was hilft effektiv gegen Nackenverspannung?

Ich bitte euch darum, dass ihr euch alles durchlest, um zu verstehen, worauf genau meine Frage zielt. Vielen Dank.

Guten Abend liebe Community,

und zwar beschreibe ich einmal das Problem: Ich habe nun seit mehreren Monaten Schmerzen in beiden Handgelenken und war mir bisher unsicher, woran es liegt. Mittlerweile ist der Schmerz in beiden Handgelenken so stark, dass er sich bis zum Oberarm, bis in die vordere Schulter, hoch zum Nacken zieht. Ich hatte bereits vom rechten Handgelenk ein MRT, was aber nicht all zu viel entlüftet hat.

Eine neurologische Untersuchung (ein EMG) im Juni soll dem Ganzen folgen. Da der Schmerz sich mittlerweile aber schon so stark verteilt und zieht, dass es sich anfühlt, als würde man mir beide Arme ab dem Unterarm abreißen, möchte ich versuchen, die durch die Armschmerzen verursachten Nackenverspannungen zu lösen. Da der Schmerz immer stärker wurde, sobald er sich weiter ausgestreut hat, bis er nun im Nacken zu spüren ist. Mein Arzt geht davon aus, dass es nicht von der HWS ausgeht, da der Schmerz ursprünglich vom rechten Handgelenk ausgeht (später dann auch im linken Handgelenk) und nicht umgekehrt von der HWS in den Arm rein.

Nun will ich den Schmerzbereich wieder reduzieren. So wie der Schmerz sich von unten nach oben hochgearbeitet hat, will ich ihn nun langsam von oben nach unten abarbeiten. Hat jemand Erfahrungen mit ThermoCare etc. gemacht, die die Verspannungen durch Wärme lösen sollen? Hilft das langfristig oder nur für den Moment? Und helfen neben natürlichen Dehnübungen auch muskelentspannende Tabletten, die man rezeptfrei erhält? Der Schmerz ist echt unerträglich und selbst vom Arzt verschriebene Schmerzmittel, wie z.B. Tramadol lindern die Schmerzen nicht sonderlich stark.

Muskeln, Medizin, Schmerzen, Nackenverspannung, Nacken, Gesundheit und Medizin, Handchirurgie, HWS, Nerven, Neurologie, Orthopädie, Physiotherapie, Sport und Fitness, Handgelenk, emg
6 Antworten
Woher können häufige langanhaltende Verpannungen im Rücken/Nacken kommen?

Hallo Zusammen,

Ich habe seit einigen Jahren immer wieder heftige Verspannungen im gesamten Rücken/Nacken und Schulterbereich. Teilweise so heftige Schmerzen, dass Cortisonspritzen gegeben wurden. Meistens aber einfach sehr unangenehme Verpannungungen, die zu Konzentrationsmangel, Kopfschmerzen und einfach einem großen Unwohlsein führen.

Ich war hierzu schon bei einigen Orthopäden, Physiotherapeuten und Osteopathen. Bei den Orthopäden kam immer heraus, dass es keine pathologische Ursache hat. Sprich: Bandscheiben, Wirbel Verformungen und so weiter wurden mit MRTs und ähnlichem ausgeschlossen. Die Physiotherapeuten konnten sich die heftigen, wiederkehrenden Verspannungen auch nicht erklären. Die Übungen habe ich regelmäßig gemacht, dennoch konnte kaum eine Besserung erzielt werden.

Ich bin 31 Jahre alt, wiege 64 kg und bin sehr sportlich. Seit meinem 6ten Lebensjahr mache ich fast durchgehend Sport: Judo, Klettern( müsste ich aufgrund der Schmerzen letzten Februar aufgeben) und gehe jetzt ins seit November ins Fitnessstudio. Dies scheint für den Nacken ein wenig zu helfen. Allerdings kommen immernoch Schmerzen auf. In den letzten Wochen ist es aufgrund der aktuellen Situation mit viel Sitzen und dem Wegfallen des Fitnessstudios wieder schlechter geworden. Letzte Woche war ich noch einmal beim Orthopäden, aber es kam nur die gewohnte Diagnose.

Heute hatte ich die Idee ob etwas anders die Ursache sein könnte. Ich kenne mich zu wenig aus, aber könnte die Ursache im Mängel an irgendetwas sein? Wie werden Verspannungen ausgelöst, beziehungsweise gelöst. Welche Stoffe sind dafür zuständig. Könnte bei diesen ein Mangel oder Überschuss vorliegen?

Hat jemand zufällig Ahnung davon, bzw. Einen Tipp was für ein Arzt hier weiterhelfen könnte?

Viele Grüße,

Tim

Muskeln, Körper, Gesundheit und Medizin, Physiotherapie, Sport und Fitness
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Physiotherapie