Bewerbungsanschreiben Bewertung?

Hallo Leute könnt ihr bitte mein Bewerbungsschreiben bewerten.

Sehr geehrte Damen und Herren,

über Ihre Ausbildungsstätte habe ich erfahren, dass Sie Ausbildungsplätze zur Physiotherapeutin/zum Physiotherapeuten anbieten. Hiermit möchte ich mich für einen Ausbildungsplatz zum 1. Oktober dieses Jahres bewerben.

Während meiner Schulzeit habe ich stets großes Interesse an medizinischen Themen, insbesondere an Anatomie, gezeigt. Jedoch war ich unsicher, welcher medizinische Beruf meinen Interessen und Fähigkeiten entsprechen würde. Erst als ich während meiner sportlichen Aktivitäten am Gymnasium mit Physiotherapeuten als Trainer zusammenarbeitete, erkannte ich mein Interesse und meine Begeisterung für die Physiotherapie.

Zusätzlich zu meinem Interesse an der Medizin und Anatomie bringe ich auch eine Leidenschaft für Sport und Fitness mit. Die Möglichkeit, Menschen durch Bewegung und Rehabilitation zu helfen, begeistert mich zutiefst.

Die beruflichen Erfahrungen, die ich Kurierfahrer und Lagerhelfer gesammelt habe, waren notwendige Schritte während meiner Rückkehr nach Deutschland. Nun, da ich wieder fest in meiner Heimat bin, bin ich fest entschlossen, meinen langgehegten Traum, als Physiotherapeutin zu arbeiten, zu verwirklichen.

In den vergangenen Jahren habe ich durch meine beruflichen Tätigkeiten wertvolle Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen Menschen gesammelt. Diese Erfahrungen haben meine Kommunikationsfähigkeiten und mein Einfühlungsvermögen gestärkt, was meiner Meinung nach wesentliche Eigenschaften für den Beruf des Physiotherapeuten sind.

Es wäre mir eine große Freude, Teil Ihres Ausbildungsprogramms zu werden und mein Wissen und meine Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Über die Möglichkeit, mich persönlich in einem Auswahlverfahren vorstellen zu dürfen, würde ich mich sehr freuen.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und freue mich auf Ihre positive Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,

[

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Ausbildungsplatz, Physiotherapie, physiotherapeut, Physiotherapeut Ausbildung
Haferfütterung auf der Weide?

Mein Isländerwallach wurde nun umgestellt, da die Physiotherapeutin empfohlen hat ihn aus der Boxenhaltung zu holen, da er zu Unterhalsbildung neigt. Zum Rausgucken durchs Großpferdefenster benötigte er immer seine Unterhalsmuskulatur.

Nun steht er seit gestern in einer neuen Box mit anschließendem Paddock und anschließender eigener Koppel. Die Koppel hat definitiv nicht die empfohlene Größe, weiß es jetzt nicht genau, aber denke mal so 200 qm. Dieser Platz wird bald abgegrast sein und die fruktanhaltigen Stängel werden frei liegen.

Hab mir schon Leute ins Boot geholt um ihn genug bewegen zu können, das er seine relativ gute Figur behält und er so 1 bis besser 2 Mal am Tag bewegt wird. Möchte das er keine dieser Krankheiten erhält die durch viel Übergewicht gefördert werden. Rehe soll er natürlich auch nicht bekommen🙈

Die eigentliche Frage ist:

Er bekommt in dem Stall nun Hafer gefüttert und ich Frage mich ob ich abbestellen sollte. Dick ist er momentan nicht, aber jetzt auch nicht superskinny.

Abends und morgens bekommt er Heu, muss aber beobachten ob er dieses auch entsprechend frisst.

Würde mir wünschen das er 24 h auf seine Koppel kann, ggf. auch mal Stundenweise mit Fressbremse, Hauptsache er kann den Platz denn er jetzt hat auch nutzen.

Vielleicht habt ihr auch Tipps wann es am Idealsten ist ihm die Koppel zum Fressen zur Verfügung zu stellen. Möchte das Stückchen Land gut nutzen.

Zum Sozialkontakte pflegen wird er studenweise auf eine andere größere Koppel kommen, wenn er sich mit dem entsprechenden Pferd versteht.

Bild zu Frage
Freizeit, Pferd, Pony, Reiten, Reitbeteiligung, Isländer, Offenstall, Pferdefütterung, Pferdehaltung, Reiterhof, Stall, physiotherapeut, Weide, Pferdestall, Stallwechsel
Oft finde ich Männer toll, die sich für mich interessieren aber manchmal ist es ja auch nur Smalltalk?

Es gibt ja diese eine Art Männer, mit denen man sich unterhält und die Fragen nie was nach, also zb man erzählt mal was von Urlaub und die sagen dann noch kurz „viel Spaß“ aber dann fragen sie nie nach wie der Urlaub so war. Oder sie wissen man hat ein Hobby aber erkundigen sich nie danach. Ich hatte sowas sogar in Beziehungen, ich machte was und der Mann wusste das und hinterher wurde noch nicht mal gefragt wie es war. Echt blöd finde ich das.

Und dann gibt es diese Art Männer die merken sich ganz viele Details und fragen oft nach. Man erwähnt nur mal beiläufig Kleinigkeiten und sie wissen das noch nach Wochen.
und ich liebe das. Also das Dumme ist sogar, das ich mich oft in solche Männer verliebe und Gefühle entwickeln kann , weil ich sowas halt als sehr angenehm empfinde und in Beziehungen das noch nie hatte und mir eigentlich wünsche.
zb mein Physiotherapeut, der ja so absolut gar nicht zu haben ist, bei den ist Smalltalk ja sogar beruflich, also es hat nichts zu bedeuten. Sondern Physiotherapeuten reden nun mal mit ihren Patienten während der Behandlung. Ist ihr Beruf sozusagen. Aber dadurch das er immer alles weiß und nachfragt entwickel ich irgendwie so eine Art Zuneigung, denke dann sogar so einen Quatsch wie , dass er mich nur einmal die Woche sieht und viele Patienten hat und trotzdem noch Details weiß von einer Radtour wo ich vor 4 Wochen mal erzählt habe.

Warum ist mir dieser Punkt bloß so wichtig? Warum entwickel ich immer sofort Gefühle bei solch Männer obwohl es gar kein Date ist oder so? Schrecklich und es stört mich, weil ich mir jetzt zb einen neuen Physiotherapeuten suchen muss, denn ich kann da so nicht mehr hin, sonst werde ich komisch.

Wer erklärt mal, warum das soviel mit mir macht

Männer, Freundschaft, Menschen, Kommunikation, Psychologie, Leute, Liebe und Beziehung, Physiotherapie, physiotherapeut, Philosophie und Gesellschaft
Physiotherapeut will mehr? Oder übertrieb ich?

Hallo Leute,

am letzten Dienstag war ich bei meinem Physiotherapeuten. Und muss ehrlich sagen, dass ich mich ziemlich unwohl gefühlt habe.

Hab das Gefühl am Anfang hab ich mich nicht soo besonders mit meinem Physiotherapeuten verstanden. Aber es wurde mit der Zeit besser.
Am Anfang hat er Scherze gemacht oder von dies und das geredet.
Dann hat er mir das Angebot gemacht, dass ich auch so abends kommen kann ,um auf einem speziellen Gerät zu trainieren oder mich auch massieren lassen kann. Er hat sich wohl auch meine Handynummer rausgeschrieben (als ich ihn wegen einen Termin angerufen habe) und er hat mir dann auf WhatsApp geschrieben, wann ich denn vorbeikomme. Als ich bei einem Termin war, hab ich gesagt ich möchte nur den Rücken massiert haben und er hat mir trotzdem noch gut die Hose und die Unterhose runtergezogen. Mein Rücken wurde zwar massiert, aber meine Hüfte und A*sch auch. Hab auch Schmerzen, die in der Hüfte ausstrahlen, aber bisher hab ich die Erfahrung gemacht, dass man bei den Physiotherapie trotzdem nicht so halbnackt da liegt .. Er hat mir immer ab und zu Komplimente gemacht, aber am letzten Dienstag waren das viel zu Viele. Ich fand es schon komisch, weil er eine Frau hat und der Altersunterschied wahrscheinlich mehr als 30 Jahre beträgt. Ich hatte so ein Gefühl am Anfang, dass es bisschen komisch ist, aber seitdem letzten Dienstag find ich es richtig komisch.
Irgendwie geht es immer mehr in ne Richtung, die nicht sein sollte.
Mir war dann der ganzen restlichen Tag einfach nur schlecht gewesen, weil mich das einfach nur angeekelt hat.
Was meint ihr ? Übertreib ich oder benimmt sich der Physiotherapeut daneben ?

Freundschaft, Sexualität, Ekelhaft, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Physiotherapie, Sexuelle Belästigung, physiotherapeut
Wie lange dauert es, den Hüftbeuger zu „lösen“?

Hallo! Ich bin derzeit wieder einmal in Physiotherapie, ich hatte letztes Jahr schon etliche Therapien, jedoch hat keine einzige geholfen. Ich wusste von Anfang an, dass etwas mit meinem linken Hüftbeuger nicht stimmt, und nachdem eine einzige Therapeutin ihn letztes Jahr massiert hat, wurde alles etwas besser, ich konnte wieder besser laufen etc., allerdings war es das dann und er wurde in den darauffolgenden Therapien oft ignoriert, obwohl ich den Schmerz und meine Probleme mit ihm angesprochen habe.

jetzt bin ich wieder in Physiotherapie - ich habe mir eine komplett andere Praxis rausgesucht und bin soweit auch zufrieden. In der allerersten Sitzung hat die Therapeutin meinen linken Hüftbeuger und das Leistenband massiert und danach ging es mir so gut wie schon lange nicht mehr. Ich hatte keine einseitigen Rückenschmerzen mehr, konnte besser laufen etc., und das hat auch ein paar Tage angehalten.

Mittlerweile (heute war die 5. Sitzung) fühle ich mich aber wieder schlechter, sie hat sich nach dieser einen Sitzung auch nicht mehr wirklich dem Psoas gewidmet, außer mal kurz in der 2. oder 3. Sitzung. Jetzt heißt es wieder, dass ich viele stärkende Übungen für den Rücken etc. machen muss, allerdings hatte ich mit meinem Rücken selbst nie Probleme, sondern immer mit dem Hüftbeuger auf der linken Seite, der dann Rückenschmerzen ausgelöst hat.

Ich bin der Meinung, dass dieser Muskel noch weiter behandelt, quasi „weichgeklopft“ werden muss, bis die Schmerzen dauerhaft verschwinden, oder liege ich da falsch? Wie oft sollte ein Therapeut den Hüftbeuger massieren/behandeln?

Ich hatte wirklich Hoffnung nach der 1. Sitzung, da es mir so viel besser ging. Und jetzt wird sich wieder anderen Muskeln gewidmet, mit denen ich sonst nie Probleme hatte und die Schmerzen in der Leistengegend und dem Rücken linksseitig fangen wieder an, trotz irgendwelchen Übungen die ich mache. Bin langsam am verzweifeln und habe das Gefühl, dass niemand dieses „Teil“ behandeln will.

Muskeln, Rückenschmerzen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Physiotherapie, Sport und Fitness, physiotherapeut
Umzug Ruhrgebiet- Allgäu?

Hallo :)

Ich bin 26 Jahre alt und seit über 5 Jahren ausgelernte Physiotherapeutin. Ich komme aus dem Ruhrgebiet und stehe eigentlich super im Berufsleben. Alles andere ist hier leider eine Katastrophe. Ich fühle mich in der Stadt nicht wohl und da ich nichts habe was mich hier hält, habe ich nach langem überlegen dazu entschieden, meine Heimat zu verlassen und mich in einer anderen, ländlichen Region umzusehen und einen Neuanfang zu wagen. Mich zieht es schon seit meiner Kindheit ins Allgäu.

Ich bin aktuell dabei mich zu informieren, wie ich dabei am besten vorgehe und da ich eine berufliche Kündigungsfrist von 6 Monaten habe, wird mir dazu auch noch ein bisschen Zeit bleiben. Bei der Suche nach Jobs und einer Bleibe, ist mir aufgefallen, dass es wohl ziemlich schwierig wird eine Wohnung zu finden.

Hat jemand Tipps wie ich dabei am besten Vorgehe ? Ich habe das Gefühl, dass es dort im ganzen Raum kaum Wohnungen gibt. Vielleicht hat jemand für mich einen Ratschlag, ob man in dieser Region am besten eine Annonce schreibt oder ob es irgendwelche Immobilienseiten im Internet gibt, ( außer Immoscout) die dort bevorzugt werden? oder hat jemand Erfahrungen damit, ob die neuen Arbeitgeber( die ich natürlich noch nicht habe ) dort vllt durch Vitamin B weiterhelfen können? oder gibt es eventuell Regionen die dort etwas offener sind ?

Ich bin in meiner Kindheit und in den letzten Jahren mehrfach im Urlaub dort gewesen und habe bei den "Einheimischen" immer irgendwie rausgehört, dass sie ungern Menschen von außerhalb rein lassen. Ist da was dran?

Ich bin für jeden Ratschlag sehr dankbar

Liebe Grüße

Umzug, Immobilien, Allgäu, physiotherapeut
Physiotherapeut, extreme Wendung, fortsetzung?

Ich hatte 4 Termine bei einem Physiotherapeuten.
Die ersten zwei Termine waren echt angenehm und auch irgendwie komisch aber positiv. Er hat viel über sich erzählt. Wo er wohnt, das er Fußball spielt usw. Viele Fragen gestellt. Er hat gefragt was ich zb an Wochenenden mache, oder ob ich Weihnachten mag, dann kamen wir zu dem Thema und ich meinte das ich es mag alleine zu sein. Und er dann so: wenn du es magst alleine zu sein dann hast du auch kein Freund oder?

An sich waren die ersten zwei Termine echt angenehm weil man sich automatisch wohler fühlt wenn man viel redet aber hatte auch ein komisches Gefühl also so ein Gefühl, als würde er Interesse haben. Von mir kam kaum etwas.

Das hatte ich bei meiner ersten Frage alles so erwähnt.

Die letzten zwei Termine nach den Terminen waren dann plötzlich ganz anders. Er war extrem distanziert. Extrem ruhig. Es kam nur Ein wie gehts. Und antwort darauf von ihm war auch abgehackt. Der Rest vom Termin war ganz ruhig. Als er dann beim letzten Termin aus der Türe ging und ich da stand hat er auch so geschaut als hätte ich etwas falsch gemacht. War etwas unangenehm. Vielleicht bilde ich mir das ein aber ich finde so etwas spürt man. Also diese Wendung. Wieso diese plötzliche Wende? Könnt ihr mir etwas genauer erklären wieso all das? Bitte keine unfreundlichen Nachrichten. Ich kann nur von meiner Sicht sprechen und habe das so empfunden.

Freundschaft, Kommunikation, Liebe und Beziehung, physiotherapeut
Bizepssehnenentzündung(siehe Bild)oder nur der Ansatz oder doch die distale bizepssehne entzündet?

Hey liebe Freunde,

Ich(19J.)

habe seit etwa 2 Monaten Schmerzen im rechten bizepssehnenasatz Nahe der distalen bizepssehne. Ich trainiere im Gym schon fast 2 Jahre und habe Erfahrung, mache auch Übungen mit richtiger Ausführung und mäßigem Gewicht, dennoch habe ich Überlastungserscheinungen bekommen. Den ersten Monat lang habe ich das Bizepstraining ausgelassen und beim Rückentraining stark das Gewicht reduziert, dennoch die schmerzen ab und zu am Ansatz. Habe jetzt die letzten 2 Wochen mit dem Training PAUSIERT, wollte heute ein paar curls machen aber es tut leider immer noch leicht weh wenn man beim Bizeps curlen vom untersten punkt nach oben curlt. Vor allem am untersten punkt der Range of Motion tut es weh. EIN WEITERER PUNKT ist dass bei der betroffenen Seite oft die Adern am Ellenbogen und Bizepsansatz viel viel stärker sichtbar sind als auf der gesunden linken Seite. Jetzt Frage ich mich was ich tun kann bzw. Welche sehen genau überhaupt betroffen ist. Ein kompletter Abriss ist es definitiv nicht, es sind nur leichte stechende Schmerzen beim Bizepstraining. Dennoch habe ich Angst vor Degeneration. Ich habe noch im Anhang ein Bild von der Stelle die weh tut. Habe mir die Bizepsanatomie angesehen und schätze Mal dass es die distale Bizepssehne ist oder eine sehne nahe dem. Hoffe auf Antworten, bin sehr verzweifelt das Training mein Leben ist( habe auch ein homegym, kann also auch ohne die gyms trainieren)

Liebe grüße

Bild zu Frage
Fitness, Krafttraining, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, physiotherapeut
Keine Mahn- Bearbeitungsgebühren bei der Berufsgenossenschaft?

Hallo!

Bin gerade dabei meinen Businessplan (Physiotherapie) zu schreiben. Dabei stoße ich auch auf das Thema Zahlungsfristen der Krankenkassen, Berufsgenossenschaften etc.

Nun steht im Rahmenvertrag der BG:

 § 6

Bezahlung

(1) Die Rechnungen sind vom Träger der gesetzlichen Unfallversicherung unverzüglich, spätestens jedoch drei Wochen nach Eingang zu bezahlen.

(2) Wird die Zahlungsfrist vom Unfallversicherungsträger nicht eingehalten, setzt die Geltendmachung eines evtl. Verzugsschadens eine erfolglose Mahnung mit angemessener Fristsetzung (2 Wochen) voraus. Für die Mahnung dürfen lediglich die entstandenen Portokosten berechnet werden.

(3) Die Bezahlung der Leistungen nach dieser Vereinbarung schließt die Geltendmachung von Forderungen gegen den Patienten aus.

Für die Mahnung dürfen lediglich die entstandenen Portokosten berechnet werden?

Warum ist das bei den Krankenkassen möglich und hier nicht? Oder ist das trotzdem mit einem Rechtsanwalt durchsetzbar?

Geht mir jetzt nur ums Prinzip. Stecke selber nicht in so einem Fall.

Hatte mal Arbeitgeber die Arbeitsverträge mit eingetragenen "Klauseln" hatten die vor Gericht nicht haltbar waren. 

Aber bei einer Genossenschaft......? Ist das hier anders zu werten? Dann könnten ja theoretisch die Krankenkassen genauso verfahren. Andere, PI hätten das Nachsehen. 

Schönes Wochenende! 

Recht, Abrechnung, Berufsgenossenschaft, Physiotherapie, physiotherapeut

Meistgelesene Fragen zum Thema Physiotherapeut