Waren die 60er bis 80er Jahre der kulturelle Höhepunkt der Menschheit?

Es herrschte bereits Demokratie und die Verfassung. Die Menschen waren nicht reizüberflutet durch eine ständige Internetnutzung oder bombastische Computeranimierte Kinofilme die einem heute irgendwie keinen Kick mehr bringen.

Damals hatte man seinen Spaß mit Brettspielen nach dem Abendessen oder bei gemütlichen Fernsehsendungen wie Wetten, dass...? oder Schwarzwaldklinik.

Man konnte nicht jeden noch so perfiden sexuellen Wunsch durch Pornos stillen.

Man hatte nicht das Gefühl dass alle Konflikte in der Welt, nur ein paar Flugstunden entfernt sind, da Fliegen einfach noch die Ausnahme war.

Kein vergleichbaren Gesellschaftsdruck bei Jugendlichen in Form von modisch ständig mithalten zu müssen.

Keine Männer mit gezupften Augenbrauen, keine Frauen die vor sozialmedialem Überfluss an möglichen Männerbekanntschaften erst den aller aller aller aller besten für sich akzeptieren. Und dann aber bitte erst mit 35 heiraten.

Unfassbar geile Musik und ein Zusammengehörigkeitsgefühl einer ganzen Jugend, weil einem nicht so viele individuelle Alternativen offeriert wurden, wie heute durchs Internet.

Eine Sommerrodelbahn-Fahrt mit Bum Bum Eis konnte aufgrund geringerer Reizschwelle mehr Endorphine ausschütten, als heute noch so prollige und „heftige“ Fast & Furious Filmreihen.

Man fürchtete sich auch noch bei Kulthorrorfilmen wie Halloween oder Poltergeist. Heute muss es Saw sein.

Keine ständige Angstmacherei durch Internet oder Verschwörungstheorien. Keine Sorge vor Klimakatastrophen... kein Aids.

Mütter die noch Hausfrauen waren und die gute Seele eines Hauses. Väter noch Respektspersonen aber dennoch lieb. Eltern die weniger Angst um ihre Kinder hatten, wenn sie mal alleine draußen spielten.

Alle europäischen Länder waren noch ursprünglich und man hatte das Gefühl, nach Fahrt über die Grenze Italiens, in weiter abenteuerlicher Ferne zu sein.

Zwei Nasen Tanken Super, das A-Team, Disco, die Hitparade, die ganzen Disney-Klassiker im Fernsehen...

Es war alles noch nicht so entzaubert und abgeklärt, wie heute..

War doch eine geile Zeit! Und kulturell der absolute Höhepunkt.

Heute ziehen sich Frauen schlampig an um noch irgendwie aufzufallen, jugendliche Rotzen auf die Straße und feiern asoziale Rapper, sind aber eigentlich die unmännlichste Generation der letzten 100 Jahre. Androgyn und vegane, Tunnel in den Ohrläppchen tragende, identitätssuchende Söhne. Aber irgendwie selten Männer.

Ich glaube wir haben den kulturellen Zenit überschritten.. und was folgt sind Zeiten der Angst und Schuldgefühle, blinder Minderheiten-Hype und Trash-TV. Es ist alles so billig geworden.

So... Jetzt können alle Zwangsrelativierer hier loslegen und kommentieren.

Technik, Kultur, fortschritt, früher, Jugend, Menschheit, Philosophie, 60er 70er Jahre
16 Antworten
Wie war eure Zeit im Kindergarten, Kita, Kinderladen, Vorschule, Hort?

also meine war leider vom Pädagogischen her eine Katastrophe

gut gelungen ist die Vorbereitung auf die Schule,

selten waren auch mal Praktikantinnen da, die freundlich mit uns Kindern geredet haben und wo ich dann ein wenig Vertrauen fassen konnte

aber wie sonst mit den Kindern umgegangen wurde, war einschüchternd, entwertend, verletzend

besonders mit schüchternen oder aggressiven Kindern wussten sich die Kindergärtnerinnen nicht anders zu helfen, als sie noch mehr einzuschüchtern bzw vor allen anderen Kindern bloßzustellen

und persönliche Zuwendung war auch nicht erwünscht, die wollten lieber Kaffee trinken und miteinander reden als dass die Kinder hätten fragen dürfen, ob sie mitspielen

pädagogische "Angebote" gab es kaum, nur jeden Tag verpflichtende angeleitete Spiele, oft wieder die gleichen, die iwann langweilig wurden

Doppelbindungen gab es auch: zwar hieß es, Jungen und Mädchen dürften mit "Jungen- und Mädchenspielzeug" gleichermaßen spielen, wenn man dann aber in die betreffende Ecke gehen wollte, war es dennoch nicht erlaubt

wenn man Angst hatte, war kein Verständnis dafür da, dominierend war nur das Herumgeschreie der Kindergärtnerinnen

wenn man auf Toilette wollte, musste man fragen, und wenn man sich das nicht traute, wurde die Hose nass und man wurde wieder beschimpft und vor den Eltern peinlich gemacht, und zT schauten sie oben über die niedrigen WC-Türen rüber, was auch unangenehm war

ich war froh, als ich endlich in die Schule gehen durfte

meine Kiga-Zeit war o.k. 45%
meine Kiga-Zeit war toll 27%
meine Kiga-Zeit war ein Alptraum 18%
ich war leider nie im Kiga 9%
ich war glücklicherweise nie im Kiga 0%
Kinder, Schule, Pädagogik, Erinnerung, früher, Kinder und Erziehung, Kindergarten, kinderladen, Kindheit, Kita, Vorschule, Abstimmung, Umfrage
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Früher

Wie kann man sich selbst eine Nachricht auf Whatsapp schicken?

7 Antworten

Alte Kinderserien?!

35 Antworten

Kennt jemand die alte bayerische Maßeinheit (Flächeneinheit) Dober (gesprochen: Doba)?

3 Antworten

Periode 10 Tage zu früh!

6 Antworten

Wie war das früher bei euch in der Erziehung,gab es damals bei euch auch prügelstrafe?

14 Antworten

Was ist das beste Religions-Thema Referat?

20 Antworten

Dachpappe Bitumenpappe gefährlich?

3 Antworten

Eis gesucht, welches es scheinbar nicht mehr gibt? (Brauche den Namen)

4 Antworten

3 tage die antibaby pille früher nehmen....

5 Antworten

Früher - Neue und gute Antworten