Sind da noch Gefühle für ihn?

Ich kann keinen meiner Freundinnen nach Rat fragen, weil sie ihn alle nicht kennen. Auch wenn meine Beziehung ein halbes Jahr mit ihm ging, konnte ich aus irgendeinem Grund nie wirklich über ihn mit jemanden reden. Schlussendlich habe ich den Kontakt zu ihm beendet und das war vor ein und halb Jahren oder so…

Immer wieder denke ich, dass ich ihn vergessen habe, doch wenn ich mal an einem Tiefpunkt in meinem Leben bin, denke ich wieder an ihn. Wie toll es doch mit ihm war!

Nun jetzt ist es nicht mehr so schlimm, weil ich meinen Wert kenne und seine Lügen auch nicht so einfach vergessen werde. Aber im Endeffekt bleibt er in meinem Herzen als der liebste und beste Mann in meinem Leben. 🤍

Ich dachte mir, wenn ich ihn als eine „schöne Erinnerung die für immer in meinem Herzen bleibt“ betrachte, beeinflusst er nicht mehr so stark mein Leben. Doch immer wieder, wenn ich neue Typen kennen lerne oder etwas enger werde mit einem und diese in irgendeiner Hinsicht nicht zu mir passen, schon allein die kleinste Sache verursacht dann wieder diesen Gedanken: Er hätte mir sowas nicht angetan. Er war perfekt. Er ist der einzige, den ich immer noch liebe… und so weiter…

Und während ich das Wort „Liebe“ benutze, meine ich nicht Partnerliebe, sondern denke ich eher an eine Liebe wie zb. Familienliebe. Doch fühle ich es auch wirklich so?

Das lässt mich realisieren, war es vielleicht doch eine schlechte Entscheidung ihn nicht in der Vergangenheit zu lassen, sondern als eine „schöne Erinnerung in meinem Herzen die für immer bleiben wird“?

Jetzt mal Realtalk, ich weis doch, dass seine Lügen hundert mal schlimmer sind als die, die mir jemals angetan wurden. Doch trotzdem schaue ich so über diese Lügen hinweg und sehe ihn besser, als alle anderen Typen. Nur weil er mir das gab was ich sehen wollte. Während andere Männer mit ihr wahres ich gezeigt haben und keine Lügen mir ins Gesicht verstreuten. Was doch eigentlich viel besser ist? Trotzdem denke ich immer wieder, dass meine und seine Beziehung so stark ist. Das ich mich jedesmal frage, Werde ich jemals wieder so jemanden bzw. so eine Verbindung finden?

Und nun…wieder zu meiner Frage. Sind das Gefühle? Was ist es denn? Ich meine, ich würde ihn niemals zurück nehmen, denn es wird nie wieder so sein, wie es einmal war. Ich weis doch das er sich so ins negative geändert hat und das bis jetzt noch. Wieso habe ich dann solche Gedanken? Ich denke nämlich dabei nicht an den "neuen ihn", sondern an den "alten ihn", wenn ihr versteht.

Sorry für den ganzen Roman. 😅

Vielleicht merkt man mir an, das ich sehr selten über ihn Rede und eventuell sogar mich selbst manipuliere mit meinen endlosen Gedanken. Deswegen frage ich um Rat.

Was meint ihr?

Danke schon mal im Voraus! 🤍

LG

Männer, Gefühle, vergessen, Beziehungsprobleme, Ex-Freund, Fernbeziehung, Jungs, Partnerschaft, Vergangenheit
Kann soziales distanzieren mit der Vergangenheit zusammenhängen?

Ich suche immer noch nach einem oder mehreren Gründen, warum ich keine engeren Freundschaften eingehen kann. Ab einem bestimmten Punkt fange ich unbewusst an mich zu distanzieren und ich habe teilweise auch eine gewisse Angst davor, wenn auch keine große.

Ich bin von Natur aus, glaube ich, ein eher zurückhaltender Mensch. Ich war eher still und habe länger gebraucht um mit Menschen warm zu werde. Nur bei einigen wenigen ging es recht schnell und daraus wurde dann auch eine Freundschaft.

Das letzte mal, dass ich so wirklich befreundet mit jemanden war, war in der Grundschule. Es war ausschließlich mit Jungs, weil die Mädchen in meinem Umfeld alle Tussies waren, tut mir leid, aber das kann man nicht anders sagen.

Es waren insgesamt drei Jungen, zu einem hatte ich nur so semi engen Kontakt, wir haben uns halt ganz gut verstanden, zu den anderen Beiden einen näheren. Die beiden waren meine Nachbar. Die meiste Zeit haben wir Sachen zu dritt gemacht, und ich musste dabei oft zurückstecken. Wir sind dann in einem Streit auseinander gegangen, der im nachhinein betrachtet recht albern war, aber ich glaube, dass es mir dabei eigentlich nicht um den Streit ging, sondern darum, dass es mir einfach zu doof wurde. Das war so gegen Anfang 5. Klasse. Wir verstehen uns als Nachbarn inzwischen wieder ganz gut.

In der dritten Klasse hatte ich dann zum ersten mal eine Freundin, bei der ich jedoch auch wieder viel zurückstecken musste. Sie war dann irgendwann beleidigt, dass ich mich mit ihr zwei Wochen lang nicht getroffen habe, weil ich zu gestresst war, und hat dann die Freundschaft auf dem Schulhof einfach beendet. Danach hatte ich noch eine Freundin, aber wir haben uns in der weiterführenden Schule irgendwie auseinander gelebt, was dazu führte, dass ich seit daher keine wirkliche Freundschaft mehr hatte.

Im Kindergarten war das noch anders. In meinem ersten Jahr dort haben mir drei ältere Mädchen in ihre Truppe aufgenommen und so kam ich erstmal ganz gut zurecht, bis diese dann in die Schule kamen. Es war jetzt nicht wirklich eine Freundschaft, aber trotzdem eine schöne Erfahrung. Dann habe ich mich mit zwei Jungen angefreundet. das war die einzige Freundschaft, an die ich mich erinnern kann, in der ich nie irgendwie zurückstecken musste.

Dann kam der Umzug. Bevor ich in die Grundschule kam, sind wir weggezogen und ich habe den Kontakt zu meinen Freunden verloren. Ich kann mich nicht wirklich daran erinnern, aber ich weiß, dass ich Schwierigkeiten hatte mich in der neuen Klasse einzufinden.

Seitdem habe ich diese Probleme Freundschaften zu schließen. Vor Angst, alleine zu sein, habe ich bei Sachen wie die mit meinen Nachbarn nichts gemacht.

Ich Frage mich jetzt, woran das liegen könnte. Ich hatte überlegt, ob es einfach eine Charaktersache von mir ist, aber eine Zeit lang hat es ja geklappt.

Was kann ich dagegen tun?

Danke schonmal im voraus, wenn sich tatsächlich jemand diesen Roman durchließt. Ich dachte ich würde es kürzer zusammenfassen können.

Freundschaft, Umzug, Freunde, falsche Freunde, Freunde finden, Freundin, Vergangenheit
Soll ich mich mit meiner Ex treffen?

Meine Ex hat vor einem Jahr Schluss gemacht. Sie hat sich in einen anderen verliebt und ist auch gleich mit dem zusammen gekommen. Der Grund für die Trennung war zuviel Stress in den letzten Monaten. Sie konnte sich von mir nicht ohne jemanden neuen lösen, da sie trtozdem überwiegend glücklich war, aber am Ende nicht mehr so sehr. Sie hat mich sehr geliebt aber ihr hat am Ende eine Leichte gefehlt und der Neue hat das alles mitgebracht. Sie kannte ihn da eigentlich erst ein paar Wochen.

Es ist jetzt ein Jahr vorbei. Die beiden sind vor 3 Monaten zusammengezogen. Wir waren 6 Jahre zusammen aber sind nie zusammengezogen. Es wäre aber demnächst angestanden hätten wir nicht diese 2 Monate schwierigere Zeit gehabt.

Auch wenn es nicht mehr zur Sache tut, sind die Probleme von diesen Monaten nicht mehr vorhanden. Darüber hinaus war bei uns, einschließlich der Trennung alles immer respektvoll und ehrlich,

Nach der Trennung (etwa 2 Monate später) wollte ich mich mit ihr treffen, freundschaftlich.Sie war nett, wollte sich aber nicht wirklich treffen. Ich hab es dann ruhen lassen. Sie hat mir noch zum Geburtstag gratuliert und ich ihr.

Ich freue mich für sie, wenn sie jetzt glücklicher ist. Daran möchte ich nichts ändern. Mir fällt es schwer mit ihr abzuschließen und ich möchte sie gerne einmal treffen um zu reden. Aber so ganz traue ich mich nicht, da sie eventuell mir wieder eine Abfuhr geben würden.

Ich will mich mit ihr treffen, um abschließend zu reden. Um zu sehen dass es ihr gut geht. Um zu sehen, falls es ihr nicht gutgeht und sie doch noch Gefühle für mich hat, ob es da noch eine Chance gibt. Und sonst mich einfach zu verabschieden. Denn eine Freundschaft wird denke ich nicht möglich sein. Wenn es zu einem Abschied kommt hoffe ich, dass ich so besser einen endgültien Strich drunter ziehen kann....

Nein 75%
Ja 13%
Ja, aber zu einem anderen Zeitpunkt 8%
Vielleicht 4%
Liebe, Leben, Zukunft, Glück, Harmonie, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Frauen, Sex, Trennung, Psychologie, Abschied, Beziehungsprobleme, Chance, Ex, Gegenwart, Gespräch, happy, Happy end, Jungs, Liebe und Beziehung, Neubeginn, Psyche, Treffen, Vergangenheit, Zeitpunkt, 1 Jahr, Erfahrungen

Meistgelesene Fragen zum Thema Vergangenheit