Werde melancholisch, wenn ich an meine Ex denke. Warum? Wie hört das auf?

Hi,

meine Ex (22) und ich, sind jetzt in 3 Tagen, ein Jahr getrennt. Damals hatte sie Schluss gemacht. Zusammen waren wir fast 6 Monate.

Danach hatten wir noch sehr sehr oft Kontakt. Es war ein Hin und Her und der Kontakt, ging von ihr aus. Ich denke, es war aber ein "warmhalten", jedenfalls dachte sie sich das so, dass ich nicht über sie hinweg komme.

Seit Ende September, haben wir eigentlich keinen Kontakt mehr gehabt. Ich bin auch seit fast 6 Monaten glücklich in einer Beziehung und ich weiß, dass die Beziehung mit meiner Ex mir nicht gut getan hat. Sie hat mich echt unterdrückt und wollte, dass ich alles mache was sie will. Ich war so in sie verschossen, dass ich alles gemacht habe.

Damals studierten wir noch an der einen Uni, ich bin dann umgezogen an eine andere Uni. Deswegen war unsere Beziehung auch eine Ferngeschichte, die letzten drei Monate.

Nun mein Problem. Ich werde manchmal noch melancholisch, wenn ich an die Zeiten denke. Wenn ich an unsere Aktivitäten denke und unseren Song höre. Ich denke dann an die ganze Zeit, als ich noch im Bachelorstudium war. Schaue mir dann auch Bilder aus meiner alten Wohngegend dort an.

Meine Frage ist: Was denkt ihr, warum das noch so ist? Ich bin überglücklich mit meiner neuen Freundin und habe auch gute Freunde in meiner neuen Unistadt gefunden.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Ex, Ex Freundin, Liebe und Beziehung, Melancholie, Uni, Vergangenheit, Vergangenheitsbewältigung
2 Antworten
Aktuell komplett überfordert mit Leben?

Hallo,

ich habe schon oft Fragen gestellt, aber habe immer wieder das dringende Bedürfnis mir meinen Frust von der Seele zu reden. Und zuhause habe ich niemandem den ich das wirklich anvertrauen kann.

Ich würd euch gern meine Geschichte erzählen.

ich bin 1998 in Russland geboren. Meine Eltern sind früh gestorben und ich habe mit meinen älteren Brüder zusammen gelebt, die damals zum Zeitpunkt meiner Geburt schon 17 waren.

Sie waren also, als unsere Eltern als ich 3 war gestorben sind meine Ersatzeltern, da sie ja schon 20 waren damals. Details zum Tod meiner Eltern will ich euch und auch mir ersparen.

meine Brüder waren zwar Zwillinge, aber komplett verschieden. Meistens hat sich nur mein einer Bruder richtig um mich gekümmert. Mein anderer Bruder hat nichts für mich getan, auch später nicht, als ich zur Schule ging.

Dann fing er an mich zu schlagen mir wehzutun, wenn etwas in seinem Leben nicht gut lief. Und das später dann täglich .

Mein anderer Bruder hat davon nichts mitbekommen und ich hab mich nie getraut was zu sagen.

Als der Bruder, der sich immer um mich gekümmert hat, auch verstorben idt als ich 12 war , bin ich ins heim gekommen.

Mit 19 bin ich dann aus eigenem Interesse hier nach Deutschland gekommen.

Hier habe ich dann jemanden kennengelernt. Der mich so akzeptiert wie ich bin.

bis ich dann vergewaltigt wurde.

Der Rest ist falls es euch interessiert in den anderen fragen geschildert.

tat gut sich das von der Seele zu reden. Habe es noch keinen erzählt.

Leben, Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Vergangenheit
4 Antworten
Hat sich die Fußballqualität im Vergleich zur Vergangenheit eurer Meinung nach nicht verschlechtert?

Es fallen wenige Tore.. Ich meine klar entscheidet die Qualität nicht die Tore ob sie häufig fallen oder selten. Aber früher in meiner Generation (ca. 1990-2000) da kam es selten vor, das ich bei einem Spiel einschlief. Die Mannschaften von heute spielen meiner Meinung nach viel zu ängstlich und riskieren wenig !

Die Alten Zeiten waren einfach besser

Vielleicht waren es einfach die Spieler die damals die Fußballqualität hochhielten. Einen wie Zidane, Ronaldinho, Rivaldo oder der brasilianische und orginale Ronaldo damals.

David Beckham war der Flankengott und Standartsitationkünstler.

Die Holländer wie Kluivert, Berkamp, Overmars und Co. gefielen mir ebenso.

Heute sehe ich keine Fußballer wie die, die ich oben aufgezählt habe. Kann jemand wie die oben gennanten Spieler 5 Spieler auf einmal ausfuddeln ? Fallruckziehertore schießen ? Freißstoss und sogar Eckballtore ? Nein Alter das sieht man heutzutage einfach nicht.

Und einen wie Olli Kahn vermisst man auch. Ich meine nicht nur von seiner Leistung her (einer der besten Torhüter der Welt war er ja sowieso) auch vom Charakter her seine natürliche Art war Weltklasse. Das er zum Beispiel nach einem Interview "Eier" oder ist mir "scheizegal" sagt, das zeichnet Qualität aus. Weil er seine wahren Gefühle rausballern konnte.

Heutzutage stellt man sich vor der verdammten Kamera hin und erzählt immer wieder den selben Mist. Man ist nur da, weil man da sein muss und erzählt nur einen Scheizdreck. Man hat Angst das man suspendiert oder gekündigt wird, aber solche Typen wie Olli damals hatten wirklich Eier und das war auch gut so.

Sport, Freizeit, Fußball, Qualität, Sport und Fitness, Vergangenheit
4 Antworten
Komische Sachen über Freund raus gefunden, wie verhalten?

Hallo zusammen, ich habe seltsame Sachen übe reinen gute Freund raus gefunden , mit dem ich echt über alles reden kann. Er ist gerade versetzt worden, weil es mit seiner arbeitskollegin nicht richtig funktioniert, er sie ständig nervt Sie ihn für Stalker ect hält... die Fahrzeuge von beiden wurden zerkratzt. Sie gibt ihm die Schuld er sagt er war es nicht.
Jetzt hat irgendwer mal behauptet, dass er früher mit seiner ersten Freundin ähnliche probleme hatte und es in Beziehungen m9it Frauen immer probleme gab, er war zu schnell mit allem, zu aufdringlich kp.
Auf jedenfall muss seine erste Freundin ( Wobei die n8ur 2 Wochen zusammen waren ) nach 3 jahren Freundschaftsbasis hin und her den Kontakt abgebrochen haben, dass habe er nicht aktzeptiert- sie hat ihn dann angezeigt wegen Stalking. Er hat eine Drauf bekommen, ein halbes jahr haft ausgesetzt auf 3 Jahre bewährung + Stationärer therapie und 120 sozialstunden.
So von den 120 Sozi stunden habe er zwar alle gemacht, sich dafür aber fast 3 Jahre zeit gelassen...
Dann lief mal ein verfahren, weil ein Kolleg von ihm behauptete, dass er mit ner 13 Jährigen gevögelt hätte, die zwar vom äusserlichen aussah wie 17 und von der Reife voraus war aber trotzdem.... Es wurde alles eingestellt, weil er auch sagte das würde nicht stimmen, sein vater hat ihm rückendeckung gegeben, dass er sich das nicht vorstellen kann. Das ganze wurde dann mit einem Entschuldigungsschreiben von der Staatsanwalt schaft eingestellt...
Jetzt neulich hab ich ihn an einem Feucht fröhlichen Abend mal gefragt wie es eigentlich sein kann, dass leute so einzeugs erfinen.. er hat dann nur noch gelacht und meinte, es würde ihn mal interessieren was sein Vater zu sagen würde, wenn er und alle wüssten das das mit dem Mädel irklich gestimmt habe. Ich hab nur gesagt sag mal spinnst du und er nur so hallo, die wollte es ja ihm sei klar gewesen das Sie eigentlich zu jung sei aber es habe sich halt so ergeben .
Ich frag mich jetzt halt schon hat der allen nur einen Vorgemacht? Weil wenn ja ( vergleiche erste Freundin vor ca 13 jahren Stalkingfall aktuelle jetzt wieder ) würde ihn das meiner meinung nach zu einer nicht zu unterschätzenden person machen.
Wie soll ich mit so jemanden umgehen? Ich mag ihn und hab ih auch gern, aber das ganze alte soll ich das einfach verdrängen und sagen das war wohl umständehalber?

Freundschaft, Freunde, Liebe und Beziehung, Vergangenheit
1 Antwort
Ist Ritzen ein Trend geworden?

ich möchte keinem auf den Schlipps treten und ich bin bereits etwas informiert, warum Menschen/o. Jugendliche sowas überhaupt machen..

...aber ich bin ü40 und bin verwundert, wieviele Jugendliche sich heutzutage ritzen im gegensatz zu früher?

Alleine bei meinen Kids (sie sind auf unterschiedlichen Schulen) gibt es mindestens in jeder Sufe irgendjemanden (meist Mädchen) der sich ritzt. Bei uns im Dorf sind ebenfalls 2, von den ich das weiß. Auch hier liest man so oft Fragen zum Thema.

Wenn ich an meine zeit denke, da kann ich mich nicht erinnern, daß auf irgendeiner meiner damaligen Schulen sich jemand geritzt hat. Auch nicht im Bekannten/Freundeskreis. Man hat vielleicht MAL gehört, daß es das irgendwo geben soll, aber nie, daß jemand jemanden kennt der sich ritzt.

 Und sicher gab es auch damals Jugendliche, die schwere Familienprobleme hatten, depressiv waren usw. Es gab welche die ihre seelische Schmerzen im Alkohol erträkt haben, oder Drogen nahmen (auch nicht so oft wie heute), aber keiner hat sich geritzt!

Was ist denn das heute also?

Wie gesagt, ich verurteile das nicht! ich möchte nur verstehen, was der Unterschied ist von damals (80er/ 90er) zu heute.

Mobbing, Schule, Menschen, Jugendliche, Psychologie, Depression, depressiv, Gesellschaft, Ritzen, Selbstverletzen, Selbstverletzendes Verhalten, selbstverletzung, SvV, Trend, Vergangenheit, gesellschaftlich, jugendliche probleme, damals und heute, SVV Narben, Philosophie und Gesellschaft
12 Antworten
Ich lebe in der Vergangenheit?

Hallo Community!

Schon seit mehreren Jahren hinweg, "trauere" ich auf eine viel mehr krankhafte als nostalgische Art und Weise den frühen 2000ern nach.

Das sich Mode, Menschen, Trends, Musik, Technik und sonstiges mit der Zeit ändert, ist mir vollkommend bewusst - genau so wie das es Veränderungen sind die eintreten werden, egal ob ich will oder nicht.

Immer wenn ich sehe etwas verändert bzw. renoviert wurde, z. B. etwas infrastrukturelles wie Autos, Züge, Busse; graphisches wie Logos von bekannten Firmen/Marken oder Layouts von Websites; technisches wie Computer, Mobiltelefone - oder einfach neue Bauwerke bzw. erneuert errichtet werden, dann werde ich immer sehr traurig, bekomme Tränen in den Augen, atme eventuell sogar etwas schwerer und es taucht dieses Phänomen auf, bei dem ich dieses Gefühl bekomme das ein Teil meines Lebens "gestorben" ist.

Auch wenn ich mit 18 Jahren noch sehr jung bin, hatte ich kein schönes Leben bzw. durfte im Leben nicht oft die schönen Seiten sehen. Ich leide mittlerweile seit 11⁄2 Jahren an einer PTBS, Depression und Flashbacks. Meine Jugend (= Zeit als minderjähriger) war gar nicht schön und auf Grund von sehr vielen Ereignissen sehr traumatisierend für mich, während meine Kindheit soweit ganz schön war.

In meiner Kindheit hatte ich Leute um mich, war glücklich, meine Eltern waren ebenfalls glücklich, Menschen haben allgemein mehr "gestrahlt" und jeder hatte Freude am Leben. Und jetzt? Ich habe seit sehr vielen Jahren nicht mal mehr Freunde, geschweige sonstige Sozialkontakte. Jeder ist damit beschäftigt, Eigentum von etwas zu sein, was eigentlich einem selbst gehört. (Ich spreche von Smartphones) Niemand ist mehr an anderen Menschen oder an Gesprächen interessiert. Menschen ignorieren Menschen mit denen sie noch nie gesprochen haben.

Was ist jetzt meine Frage? Weiß ich selber nicht, aber schätze mal mehr oder weniger "Wie lasse ich los?", "Warum habe ich dies?"

Ich bedanke mich fürs lesen und freue mich auf zahlreiche Antworten!

Gesundheit, Nostalgie, Glück, Geschichte, Gefühle, Trauer, Gedanken, Psychologie, Depression, Kindheit, psychische Probleme, Traurigkeit, Vergangenheit, 1990er, 2000er, krankhaftes Verhalten
6 Antworten
Raushalten/Cut machen/Neuanfang?

Hallo zusammen,

Einer meiner Freunde ist am Mittwoch in General Santos (Philippinen) angekommen. Er ist Deutscher Rentner, hat eine Frau im Internet kennen gelernt und möchte sein Leben in Deutschland hinter sich lassen. Auf die Frage ob er jemals zurückkommt weicht er aus.

Nun ja ich sehe es als Flucht sich nicht mehr mit den Problemen in Deutschland auseinander setzen zu müssen. Aber vielleicht wird er dort mit der Frau ein besseres Leben führen und finanziell einfach glücklicher werden?

Er meldet sich auch kaum noch und hat mich beim letzten Anruf weggedrückt. Er haust nun mit der Frau (Filipino) in einem Hotel. Sie hat bereits Kinder und nach eigenen Angaben ein Geschäft, somit glaubt er, sie würde ihn als Mensch kennen lernen wollen.

Da ich nicht mehr glaube, dass er zurückkommt frage ich mich wie ich mit der Situation für mich umgehen soll?

Mir kommt es vor wie eine Flucht. Flucht vor dem Alkohol, Flucht vor der Einsamkeit, Flucht vor der Therapie - er sieht dort die Eintrittskarte ins Paradies. Und vielleicht ist es das auch?

Vielleicht ist es das auch und ich komme einfach nicht mit der Veränderung klar?

Vielleicht gönne ich ihm auch sein Glück nicht weil ich hier selbst unzufrieden bin?

Ich denke mir oft immer wieder wenn ich ihm oder irgendwas hier wichtig gewesen sei, wäre er nicht einfach von heute auf Morgen geflüchtet? Er sagte mir mal er würde mich nie im Stich lassen. Ich fühle & denke da heute anders.

Zukunft, Glück, Betrug, Angst, Rente, Alkohol, Menschen, Spiritualität, Veränderung, Trennung, paradies, Abbruch, auswandern, flucht, Gegenwart, Gesellschaft, lebenssituation, misstrauen, Neuanfang, Philippinen, Psyche, Vergangenheit, Verlustangst, Glaubensfrage, Cut, Kontaktabbruch, raushalten
8 Antworten
Wie erkläre ich meiner Gegenwart meine Vergangenheit?

Hallo zusammen. Ich habe folgendes Dilemma und frage mich, wie ich die Sache am besten geregelt bekomme. Vor zwei Jahren habe ich eine Erfahrung mit einer Frau gemacht, die ich drei Wochen kannte. Diese hat mir beim ersten mal schlafen gleich ein Kind angehangen. Bevor jetzt bei einigen von euch die Alarmglocken angehen sage ich euch folgendes. Sie hat mir eine Verhütung vorgetäuscht und ich hatte ein manipuliertes Kondom überbekommen, was mir später auch von ihrer besten Freundin bestätigt wurde, da Sie es ihr erzählt hat. Nun habe ich auch die volle finanzielle Verantwortung übernommen, aber will nichts mit dem Kind zutun haben, da es von meiner Seite aus nicht gewollt war. Lange Rede kurzer Sinn. Ich hatte seelisch so stark mit dieser Sache zu kämpfen, das ich ärztliche Hilfe benötigt habe und mich auch erstmal auf keine Frau einlassen konnte. Jetzt habe ich aber das Glück gefunden und bin total froh. Als ich allerdings meine erste sexuelle Erfahrung mit dieser Frau teilen wollte, habe ich direkt abgeblockt, als es heiß her ging. Als ich ihr gesagt habe, das ich schlechte Erfahrungen mit einer Frau gemacht habe, die mich reingelegt hat und ich aufgrund dessen gebrandmarkt bin, hat Sie erst große Augen gemacht, aber ist auch nicht näher auf dieses Thema eingegangen. Ich denke Sie hat sich einfach in dem Moment so sehr vor den Kopf gestoßen gefühlt, das Sie das nicht wirklich verstanden hat, allerdings bin ich auch nicht ins Detail eingegangen, da mein Schamgefühl in dieser Situation so groß war, das ich es einfach nicht wirklich über die Lippen bekommen habe. Ich sehe meine Vergangenheit einfach als Dämon im Keller, bei dem es mir schwer fällt drüber zu sprechen. Wie bekomme ich diese Situation geregelt? Ich habe das Gefühl ihr das vermittelt zu haben, aber denke auch das irgendwas nicht ganz angekommen ist und schaffe es nicht da jetzt mit der Tür ins Haus zu fallen. Was kann ich machen um ihr nicht das Gefühl eines Vertrauensbruchs zu geben? Ich habe einfach so heftige Angst vor ihrer Reaktion, obwohl es ja irgendwie nur richtig es ihr zu sagen, ich aber keinen Ton über meine Lippen bekomme, wenn ich daran denke. Immerhin ist es nur der reine finanzielle Faktor, der mich auch nur Ansatzweise mit diesem ungewollten Kind in Verbindung bringt. Über eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.

Liebe, Familie, Gefühle, Beziehung, Freundin, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Vergangenheit, Zukunftsangst
10 Antworten
Wäre es unfair ihn zu kontaktieren?

Hallo

Vorgestern war der beste Tag meines Lebens. Ich habe heraus gefunden wer mein Vater ist.

Ich hatte vor ungefähr einem Monat bezüglich meines Vaters etwas gefragt:

https://www.gutefrage.net/frage/gibts-irgendeine-moeglichkeit-meinen-vater-zu-finden (Am besten kurz durchlesen, dann brauch ich das hier nicht noch einmal alles zu schreiben)

Die Geschichte in der extremen Kurzfassung, weil es einfach viiiiieeeel zu viel zu erzählen ist:

Eine "Kollegin" meiner Mutter hatte die ganze Story damals etwas genauer verfolgt und es war bekannt wer mein Vater ist, nur er war nicht zu finden.

So ganz hab ich das auch nicht verstanden.

Nun... Ich habe seinen Namen und einen Namen eines Freundes von ihm gefunden. Ich habe beide Facebook gefunden und bin mir nicht sicher ob ich ihm schreiben soll.

Ich habe so lange darauf gewartet meinen Papa kennen zu lernen, aber er hat offensichtlich eine Frau und die weiß wahrscheinlich nichts von den Besuchen bei meiner Mutter. Er weiß nicht, dass ich sein Sohn bin und wird sich vermutlich nicht freuen, wenn er herausfindet das er zusammen mit einer Prostituierten ein Kind hat.

Was würdet ihr tun?

Sorry das der Text so verstreut ist, aber ich bin grad wirklich sehr aufgeregt und ich heule ohne ende.

Wäre es unfair ihn zu kontaktieren?

Liebe, Leben, Familie, Vater, Eltern, Kontakt, Papa, Sohn, Vergangenheit
6 Antworten
Wie genau könnte es mit dem Jungen weiter gehen?

Hallo ich bin ein Mädchen, 15 Jahre alt.

Vor 1 Jahr oder so gefiel mir ein Junge sehr doll, mit dem ich mal guten Kontakt hatte, er dann aber plötzlich Kontaktabbruch gemacht hat. Ich hatte Liebeskummer, weil er keine Interesse hatte usw.

Inzwischen habe ich ihn nicht mehr in meinem Kopf. Ich habe andere Leute kennengelernt und garnicht mehr meine Gedanken an ihn verschwendet.

Plötzlich meldete er sich bei mir gestern. Er kam in die Nähe von meinem Zuhause und wir gingen kurz raus. Ich war eher nachdenklich, weil mir das sehr plötzlich war und ich mich an meine Gefühle zu ihm erinnert habe. Es war einbisschen komisch. Er sagte ''Früher war früher, aber jetzt möchte ich Kontakt haben''.

Heute haben wir uns wieder getroffen. Er hat mich geküsst..Und das verwirrt mich.. Das war alles ziemlich schnell finde ich.., aber trotzdem ist es passiert.

Manchmal ist zwischen uns eben noch so eine Stille, wir haben gerade wenig Themen zum Reden und alles beginnt erst wieder....und plötzlich küssen wir

(ps. früher war früher, aber jetzt habe ich keine Gefühle mehr für ihn und vielleicht habe ich mich zu schnell vom falschen Gefühl leiten lassen).. Ich möchte gerne alles was zwischen uns ist ''in ein Regal sortieren'' und dann genau gucken was Sache ist.

--

Ich möchte kein Hate, bin eben selbst nur ein Mensch wie jeder andere ich würde mich einfach über Tipps oder Vorschläge freuen. Wisst ihr, wie wir unser Verhältnis cool aufbauen könnten? Was sollten wir machen und wie sollte sich eine größere Bindung aufbauen? (falls er der richtige sein sollte). Ich möchte diese Stille zwischen uns weg haben. Denn oft wenn es still ist, bleibt nichts anderes übrig als sich zu küssen und das haben wir heute eben gemacht und es fühlt sich nicht schön an mehr zu küssen als zu reden, nachdem wir so lange kein Kontakt hatten.

Danke im voraus !

Freundschaft, Mädchen, Gefühle, verliebt sein, Beziehung, Junge, Bindung, Kontakt, Liebe und Beziehung, Vergangenheit, Kontaktabbruch
1 Antwort
Was tun wenn man Minderwertigkeitskomplexe bekommt?

Heyy.. also momentan läuft bei mir alles schief. Weiß jemand wie ich mir SELBER helfen könnte damit es mir wieder besser geht. Ohne Physiologe usw... das Ding ist halt das ich vor 2 Monaten in ein anderes Land zu meiner Mama gezogen bin. (Weil mein Papa mich nicht mehr haben wollte) und seit dem geht es mir richtig komisch... mir ging’s soo gut in Deutschland, es war wirklich alles so perfekt und ich habe das Gefühl ich gehöre dort hin und nicht hier hin. Und momentan kommt alles ,,schlechte“ von früher wieder hoch. Das Problem ist, dass meine Mutter mich erst jetzt richtig kennen lerne (bin jetzt 15 geworden) und kaum Ahnung von meiner Vergangenheit hat. & immer wenn’s um ,,Magersucht“ und Therapie geht, lacht sie nur und meint das sei Unsinn. Aber momentan ist das ganze wieder so schlimm, das ich das Gefühl habe ich werde bald rückfällig... ich lese momentan immer wieder so Sachen auf Instagram wie ,,ich habe abgenommen, jetzt mögen mich aufeinmal alle“ & bei sowas denke ich immer 2 mal nach, ob ich wirklich essen soll. Und ich bin ja jetzt auf einem Soldaten Sport Schule wo Sport das Hauptthema ist und natürlich auch das Gewicht... und hier wissen sie ja auch nicht das ich bei dem Thema empfindlich bin und selbst wenn, könnten Sie kein Wert drauf legen.
Aber auch einfach hier in die Gegend kann ich mich null reinleben. Hier geht jeder mit 13/14/15 saufen, raucht, bisschen Drogen usw.. und ich war das bisher echt null gewöhnt. In Deutschland auf meiner Schule gab es kaum Leute die geraucht oder getrunken haben (in dem Alter) sondern wir waren immer im Kino und haben bei einander geschlafen... jetzt wohne ich in einem kleinen Dorf mit circa 40 teenies und die sind das Albtraum. Bzw habe ich kein Problem wenn sie sowas machen, aber ich bin nunmal nicht so, und alles was ich von meiner Mutter höre, das sei doch ganz normal ich kann ruhig versuchen dazu zu gehören... es klappt aber nicht. Und ich habe so Angst das wieder alles in mir zusammen bricht... Vorallem weil ich momentan hier wo ich bin, wirklich niemanden habe der meine Vergangenheit kennt und mir helfen kann... was sollte ich den für mich selber tun damit das besser geht? Ohne andere damit zu belasten..

Freundschaft, Liebe und Beziehung, Magersucht, Psychologe, Vergangenheit, neues leben
1 Antwort
Sollte Ich oder sollte ich lieber nicht?

Ich bin und kenne mich so nicht, aber seit ich 2011 meinen kleinen Bruder verloren haben ging alles den Bach runter. Ich muss sagen, meine Familien Verhältnisse sind müll. Mein „Opa“ hält mich, trotz mehrfacher positiver Vaterschaftsteste, noch immer für ein Kuckuckskind, mit meiner Mutter kam ich noch nie wirklich klar, mein Vater nah und der Rest hat sich nur für den Männlichen Familiennachwuchs interessiert.

Außer meine Oma, sie ist 2013 verstorben und ich glaube, dass mich das auch heut noch sehr mitnimmt. Sie hatte Krebs. Ich schäme mich dafür, dass ich nicht für sie da war, als sie mich gebraucht hat. Ich schäme mich dafür, dass ich mich nicht an ihre letzten Worte an mich erinnern kann, dass ich mich nicht verabschieden konnte.. Ich war früher ein sehr lebenslustiger Mensch, nervig, aufdringlich und hyperaktive.

Im Kindergarten, ca 2004, wurde ich misshandelt. Ich wurde in die dortige Besenkammer unter der Treppe gesperrt, unter dem Vorwand ich würde die anderen nur stören und frech sein. Ich glaub richtig fing meine Veränderung Ende der 2. Klasse an. Ich wurde von zwei Ausländischen Schülerinnen in der Toilette eingesperrt und Sie meinten, ich dürfe erst raus, wenn ich mich ausgezogen hätte, eine Lehrerin hatte das ganze dann später beendet. Mein damaliger Bester Freund hatte angefangen mich zu Mobben.5. Klasse geriet ich in den Focus von 10. klässlern, ich hatte einen Klassenkameraden verteidigt und wurde dann anstelle von ihm, gemobbt, und das nicht nur physisch. Das war auch der Punkt ab dem ich mich selbst verletzte. Für viele mag es krank sein, aber ich wusste mir nicht anders zu helfen, meine Mutter war nicht für mich da und mein Vater und ich leben eher nebeneinander als miteinander.

Meine Gefühlswelt ist ein einziges Chaos.. Ich fühle mich leer, habe auf gar nichts Lust und tue Dinge die ich gar nicht will. Ich bin lustlos und werde von 0 auf 100 krankhaft wütend, so das ich mir selbst Angst mache, und sage Dinge die ich im selben Moment bereue. Ich habe auf nichts Lust, nicht mal auf Dinge die ich liebe, bis auf eins -Musik. Ich bekomme oft zu hören, ich wäre so erwachsen und komplett anders geworden. 

Ich habe einen regelrechte Hass gegen Alkohol.. meine Mutter wird Streitlustig und meine Vater völlig unachtsam. Meine Mutter war damals in Psychologischer Behandlung, wegen der Fehlgeburt und mich hat sie mit genommen. Damals meinte die Psychologin, ich müsse auch behandelt werden.. fragt sich nur, hatte sie recht? Oder ist es dafür zu spät?

Ich will einfach wissen ob ich Psychologische Behandlung einbeziehen sollte oder ob es nicht nötig ist, vielleicht interpretiere und dramatich das alles auch nur. 

Vielen Dank!

krank, Depression, Vergangenheit
3 Antworten
Ich hatte einen Traum von meiner Vergangenheit?

Vor zwei jahren war ich noch mit einem mädchen befreundet (wir waren beste freunde) und es war so das ich wie damals wieder ganz normal neber ihr stand, mit ihr rum ging... Doch ich wusste da irgendwie schon das sie ein schlechter Mensch ist und ich denke das ich auch wusste das wenn ich nicht jetzt was tue, dass der Schmerz noch schlimmer wird und ich meine zeit mit ihr verschwende und ich ging im Traum von ihr weg und irrte herum danach gab mir meine jetzige echte beste freundin eine "box" wo ihr der name meiner alten bf drauf geschrieben wurde (so wie meine jetzige bf sie in WhatsApp gespeichert hat) und meine alte bf stand neber mir aber ich holte mir einen/zwei Steine die dort lagen und machte die "Box" kappt (da wo ihr Name stand) danach lächelte meine jetzige bf mich an und ich sie und meine alte bf sagte Bitch zu mir ung ging weg, ich lachte aber nur (vor zwei jahren merke ich die Wahrheit das sie mich nur ausnutzt und ich musste alles alleine durchstehen und bis heute fühle ich noch viel Schmerz nicht wegen ihr sondern wegen den anderen da sie nicht merkten das ich mich beinahe umrbigen wollte und wie elend es mir ging (deshalb bin ich in die Depression gerutscht und bin Immer noch nicht draußen) und es tut bis heute alles immer ich so sehr weh und niemand weiß von meinen gedanken was aber was kann dieser Traum bedeutet... Also ich kann mir schon was denken aber... Joa

Freundschaft, Liebe und Beziehung, Trauma, Vergangenheit
1 Antwort
er verfolgt mich mein lebenlang wie kann ich vergessen?

guten abend leute.

es um ein jungen den ich schon von meiner schulzeit kenne und wir sind beide schon seid 3 jahren fertig mit der schule und zwar habe ich mich direkt in ihn verliebt und ich habe es ihm irgendwann auch gestanden aber er hatte keine gefühle für mich und wir hatten uns ab und zu auch sehr gut verstanden aber wir hatten auch sehr oft streitigkeiten weil er meistens mit geärgert hat und es gab auch tage wo er total anders war und zugleich auch ziemlich süß und er wollte auch damals dass ich ihn küsse aber hab ich nicht gemacht.

jedenfalls als wir alle unseren abschluss hatten sind wir alle getrennte wege gegangen und er hat sich nach einem jahr bei mir gemeldet und ist mir auf social media gefolgt und tut es immer noch und wir hatten auch paar mal zusammen geschrieben gehabt aber zu der zeit als es mit der schule zu ende gegangen ist hatte ich es mit ihm abgeschlossen gehabt außer dass er mir andauernd nur in mein träumen aufgetaucht ist.

seid er mir jetzt seid gefühlte 2 jahre folgt und von paar mal schreiben sind die ganzen gefühle wieder hochgekommen und alles und auch die hoffnungen dass er mich doch lieben würde in echt und jetzt seid ein halben jahr habe ich endlich realisiert das er mich doch nicht liebt weil ich weiß dass ein typ der verliebt ist sich zeit für diese frau nehmen würde und er irgendwann auch seine gefühle gestehen würde und seine zeit nicht mit irgendwelchen andere frauen verbringen würde in clubs und es dan auch noch posten würde wo ich es sehen kann.

es ist generell alles so kompliziert mit uns, ich begegne ihm immer überall und er mich und wen wir uns begegnen treffen unsere blicke einfach jedesmal, ob es schicksal ist oder nur pures zufall weiß ich nicht aber wir begegnen uns immer wieder und dass alles noch schwerer vorallem ihn zu vergessen.

Ich weiß zwar nicht was sein verhalten soll oder geschweige warum er mich überhaupt auf social media verfolgt aber wieso folgt er mir und schreibt mir manchmal wen er keine interesse hat? ich weiß nicht wie ich ihn endgültig vergessen soll wen er mir folgt und ich ihn jedes mal draußen begegne aus zufall? ich weiß nicht weiter

Liebe, Leben, Männer, Verhalten, Freundschaft, Gefühle, Junge, Bekanntschaft, Gegenwart, Liebe und Beziehung, Schicksal, Vergangenheit, verletzt, verliebt, Schulzeit
5 Antworten
Meine Vergangenheit (mein altes ich) holt mich ein, wie komm ich damit klar?

Ich war früher ein KOMPLETT anderer Mensch als ich es jetzt bin. War damals wirklich sehr ruhig, hab mich zu nix getraut, hatte immer angst etwas falsches zu sagen und hab innerlich total daran gelitten. Damals hab ich mich auch extrem unwohl in meiner Haut gefühlt (gewicht,kleidung, allgemeines aussehen). Alles war total schlimm für mich..schule war der horror obwohl einige sogar sehr nett waren (andere das absolute gegenteil).

Auf jeden fall hatte ich irgendwann die schnauze voll ...und hab mich komplett verändert..ich hab extrem viel abgenommen wurde richtig fit hab sogar komplimente bekommen (die früher sogar fies waren)..wurde auch selbstbewusster dadurch. Hab an mir gearbeitet..ich hatte keine lust mehr jeden tag wenn ich leuten begegne absolute angst zu haben oder ungern in den Spiegel zu gucken. Ich hab mich innerlich und auch äußerlich extrem verändert. Soll nicht arrogant klingen aber ich bin heute eigentlich sehr zufrieden mit mir. Ich krieg auch viele Komplimente und fühle mich oft wohl in meiner Haut und bin zufrieden mit mir...

Klingt eigentlich alles voll gut. Aber irgendwie reicht mir das oft nicht...ich hab diese Zeit damals so gehasst und will nie wieder auch nur annähernd so sein (auch vom Charakter her, wie gesagt sehr ruhig, bisschen komisch,unsicher, tollpatschig).

Heute erkennt man mich kaum wieder aber ich lieg oft im bett und auf einmal erinnere ich mich an was peinliches was ich vor ein paar jahren gemacht/gesagt habe. Klingt erstmal normal...aber manchmal kann ichs nich vergessen und hasse mich einfach dafür. Ich hab oft Angst leute von früher zu sehen...und das sie mich immernoch wie damals in Erinnerung haben und mich immernoch so behandeln.

Ich hab sogar das gefühl das die Leute mehr darauf achten was jetzt ist anstatt was früher war..aber hab trotzdem diese unsicherheit das Leute mit mir aufgrund meiner Vergangenheit nichts zutun haben wollen.

Kennt ihr das von euch selber vielleicht? Und wär euch die vergangenheit einer person wichtig?

Nein mich interessiert das was jetzt ist. 66%
Ja die vergangenheit ist mir wichtig. 33%
Freundschaft, Selbstbewusstsein, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Vergangenheit
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vergangenheit

Hat die Sonne "geschienen" oder "gescheint"? "Schien" oder "scheinte" sie?

10 Antworten

Fremdwort für "in der Vergangenheit schwelgen"

2 Antworten

Was bedeutet "bis dato"?

11 Antworten

Wann benutzt mann didn`t und wann wasn`t und weren`t?

4 Antworten

Kann ich meinen Stammbaum zurückverfolgen?

6 Antworten

Mädchen schwarze Haare weißes Kleid Hilfe!

16 Antworten

in welcher Zeitform schreibt man eine Stellungnahme für ein Buch?

5 Antworten

Muss man Psychologen bezahlen?

9 Antworten

Wie wird die Inversionsfrage in der Vergangenheit (passé composé) gebildet?

2 Antworten

Vergangenheit - Neue und gute Antworten