Top Nutzer

Thema Vergangenheit
Ich hatte einen Traum von meiner Vergangenheit?

Vor zwei jahren war ich noch mit einem mädchen befreundet (wir waren beste freunde) und es war so das ich wie damals wieder ganz normal neber ihr stand, mit ihr rum ging... Doch ich wusste da irgendwie schon das sie ein schlechter Mensch ist und ich denke das ich auch wusste das wenn ich nicht jetzt was tue, dass der Schmerz noch schlimmer wird und ich meine zeit mit ihr verschwende und ich ging im Traum von ihr weg und irrte herum danach gab mir meine jetzige echte beste freundin eine "box" wo ihr der name meiner alten bf drauf geschrieben wurde (so wie meine jetzige bf sie in WhatsApp gespeichert hat) und meine alte bf stand neber mir aber ich holte mir einen/zwei Steine die dort lagen und machte die "Box" kappt (da wo ihr Name stand) danach lächelte meine jetzige bf mich an und ich sie und meine alte bf sagte Bitch zu mir ung ging weg, ich lachte aber nur (vor zwei jahren merke ich die Wahrheit das sie mich nur ausnutzt und ich musste alles alleine durchstehen und bis heute fühle ich noch viel Schmerz nicht wegen ihr sondern wegen den anderen da sie nicht merkten das ich mich beinahe umrbigen wollte und wie elend es mir ging (deshalb bin ich in die Depression gerutscht und bin Immer noch nicht draußen) und es tut bis heute alles immer ich so sehr weh und niemand weiß von meinen gedanken was aber was kann dieser Traum bedeutet... Also ich kann mir schon was denken aber... Joa

Freundschaft, Liebe und Beziehung, Trauma, Vergangenheit
1 Antwort
er verfolgt mich mein lebenlang wie kann ich vergessen?

guten abend leute.

es um ein jungen den ich schon von meiner schulzeit kenne und wir sind beide schon seid 3 jahren fertig mit der schule und zwar habe ich mich direkt in ihn verliebt und ich habe es ihm irgendwann auch gestanden aber er hatte keine gefühle für mich und wir hatten uns ab und zu auch sehr gut verstanden aber wir hatten auch sehr oft streitigkeiten weil er meistens mit geärgert hat und es gab auch tage wo er total anders war und zugleich auch ziemlich süß und er wollte auch damals dass ich ihn küsse aber hab ich nicht gemacht.

jedenfalls als wir alle unseren abschluss hatten sind wir alle getrennte wege gegangen und er hat sich nach einem jahr bei mir gemeldet und ist mir auf social media gefolgt und tut es immer noch und wir hatten auch paar mal zusammen geschrieben gehabt aber zu der zeit als es mit der schule zu ende gegangen ist hatte ich es mit ihm abgeschlossen gehabt außer dass er mir andauernd nur in mein träumen aufgetaucht ist.

seid er mir jetzt seid gefühlte 2 jahre folgt und von paar mal schreiben sind die ganzen gefühle wieder hochgekommen und alles und auch die hoffnungen dass er mich doch lieben würde in echt und jetzt seid ein halben jahr habe ich endlich realisiert das er mich doch nicht liebt weil ich weiß dass ein typ der verliebt ist sich zeit für diese frau nehmen würde und er irgendwann auch seine gefühle gestehen würde und seine zeit nicht mit irgendwelchen andere frauen verbringen würde in clubs und es dan auch noch posten würde wo ich es sehen kann.

es ist generell alles so kompliziert mit uns, ich begegne ihm immer überall und er mich und wen wir uns begegnen treffen unsere blicke einfach jedesmal, ob es schicksal ist oder nur pures zufall weiß ich nicht aber wir begegnen uns immer wieder und dass alles noch schwerer vorallem ihn zu vergessen.

Ich weiß zwar nicht was sein verhalten soll oder geschweige warum er mich überhaupt auf social media verfolgt aber wieso folgt er mir und schreibt mir manchmal wen er keine interesse hat? ich weiß nicht wie ich ihn endgültig vergessen soll wen er mir folgt und ich ihn jedes mal draußen begegne aus zufall? ich weiß nicht weiter

Liebe, Leben, Männer, Verhalten, Freundschaft, Gefühle, Junge, Bekanntschaft, Gegenwart, Liebe und Beziehung, Schicksal, Vergangenheit, verletzt, verliebt, Schulzeit
5 Antworten
Meine Vergangenheit (mein altes ich) holt mich ein, wie komm ich damit klar?

Ich war früher ein KOMPLETT anderer Mensch als ich es jetzt bin. War damals wirklich sehr ruhig, hab mich zu nix getraut, hatte immer angst etwas falsches zu sagen und hab innerlich total daran gelitten. Damals hab ich mich auch extrem unwohl in meiner Haut gefühlt (gewicht,kleidung, allgemeines aussehen). Alles war total schlimm für mich..schule war der horror obwohl einige sogar sehr nett waren (andere das absolute gegenteil).

Auf jeden fall hatte ich irgendwann die schnauze voll ...und hab mich komplett verändert..ich hab extrem viel abgenommen wurde richtig fit hab sogar komplimente bekommen (die früher sogar fies waren)..wurde auch selbstbewusster dadurch. Hab an mir gearbeitet..ich hatte keine lust mehr jeden tag wenn ich leuten begegne absolute angst zu haben oder ungern in den Spiegel zu gucken. Ich hab mich innerlich und auch äußerlich extrem verändert. Soll nicht arrogant klingen aber ich bin heute eigentlich sehr zufrieden mit mir. Ich krieg auch viele Komplimente und fühle mich oft wohl in meiner Haut und bin zufrieden mit mir...

Klingt eigentlich alles voll gut. Aber irgendwie reicht mir das oft nicht...ich hab diese Zeit damals so gehasst und will nie wieder auch nur annähernd so sein (auch vom Charakter her, wie gesagt sehr ruhig, bisschen komisch,unsicher, tollpatschig).

Heute erkennt man mich kaum wieder aber ich lieg oft im bett und auf einmal erinnere ich mich an was peinliches was ich vor ein paar jahren gemacht/gesagt habe. Klingt erstmal normal...aber manchmal kann ichs nich vergessen und hasse mich einfach dafür. Ich hab oft Angst leute von früher zu sehen...und das sie mich immernoch wie damals in Erinnerung haben und mich immernoch so behandeln.

Ich hab sogar das gefühl das die Leute mehr darauf achten was jetzt ist anstatt was früher war..aber hab trotzdem diese unsicherheit das Leute mit mir aufgrund meiner Vergangenheit nichts zutun haben wollen.

Kennt ihr das von euch selber vielleicht? Und wär euch die vergangenheit einer person wichtig?

Nein mich interessiert das was jetzt ist. 66%
Ja die vergangenheit ist mir wichtig. 33%
Freundschaft, Selbstbewusstsein, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Vergangenheit
10 Antworten
Umfrage - Zeit eine Illusion?

Hallo,
ich würde gerne eine Umfrage zu der Thematik machen, ob Zeit, wie wir sie wahrnehmen, eine Illusion ist.

Ich habe mal ein bisschen deswegen recherchiert und selbst darüber nachgedacht und bin der Meinung, dass Zeit mit ihrem „Fortließen“ tatsächlich eine Illusion ist und somit alles feststeht, wie es einmal sein wird.

Denn wenn man mal darüber nachdenkt, dann erscheint es doch merkwürdig, dass die Gegenwart immer nur für einen minimalen Bruchteil einer Sekunde existiert.

➡️Um das genauer zu erklären hier ein Zitat:
„Insbesondere besagen Albert Einsteins Relativitätstheorien nicht nur, dass keine speziell ausgezeichnete Gegenwart existiert, sondern auch, dass alle Momente gleich real sind. Im Grunde ist die Zukunft nicht offener als die Vergangenheit“ (Spektrum der Wissenschaft)

➡️Weiteres Zitat: Denn immer mehr Physiker und Philosophen kommen zu dem Schluss, dass es die Zeit objektiv überhaupt nicht gibt. „Das zu erkennen, ist vielleicht die größte intellektuelle Herausforderung, mit der die Menschheit jemals konfrontiert wurde“, sagt der Philosoph und Physiker Vesselin Petkov von der Concordia University im kanadischen Montreal. (Focus.de)

➡️ Vesselin Petkov: „Wenn die Welt dreidimensional wäre, dann wären die Konsequenzen der speziellen Relativitätstheorie und die Experimente, die sie bestätigen, unmöglich. Physikalische Objekte sind in der Zeit ausgedehnt, was
bedeutet, dass sie vierdimensional sind.“

Falls jemand Lust hatte, sich das durchzulesen oder einfach so was zu dem Thema schreiben will, kann er das sehr gerne machen.

PS: vielleicht hätte ich Philosophie wählen sollen😅

Wissen, Schule, Zukunft, Mathe, Wissenschaft, Psychologie, Forschung, Gegenwart, Illusion, Philosophie, Physik, Schicksal, Vergangenheit, Zeit, albert-einstein, Paradoxon, Philosophie und Gesellschaft
6 Antworten
Kann mich wirklich niemand leiden?

Guten Abend!

Ich muss sagen, dass ich mich gerade sehr schlecht fühle und mich hiermit gerne mal an die weiten des Internets wenden möchte um eventuell eine Lösung zu finden...

Es ist so, dass ich noch nie mehr als eine Hand voll Freunde hatte. Gemobbt wurde ich im Kindergarten und in der Grundschule nicht. Das fing erst mit der Realschule an. Dort war es zum Glück nicht zu heftig, aber mich hat es trotzdem ziemlich mitgenommen. Leute habe ich dort (außer 2) auch kaum kennengelernt. Wurde meistens eher ausgegrenzt.

Ich hab dann nach der Realschule ein Berufsvorbereitungsjahr gemacht. Und ich konnte es kaum glauben: Ich wurde akzeptiert, habe mir eine Gruppe aufgebaut und habe mich integriert. Ich habe aber wieder gemerkt, dass mich einige Menschen ausschließen wollten. Und Freunde bzw. Bekannte konnte ich hieraus auch nicht mitnehmen.

Was mich weiter dauerhaft seit Jahren belastet ist mein Dorf. In wohne in einem kleinem Dorf wo ich soweit ich mich erinnern kann nur ausgeschlossen und gemobbt wurde. Ich bin dort in der freiwilligen Feuerwehr, wo ich das am deutlichsten zu spüren bekomme. Es gibt nicht viele Jugendliche, diese paar können mich aber kein Stück leiden.

Bisher wusste ich zwar, in welcher Situation ich mich befinde, konnte es aber verdrängen. Jetzt, wo mein "Freundeskreis" auch noch zerbricht und selbst diese Menschen, welche ich Anfang des Jahres kennengelernt hatte fangen an hinter meinem Rücken zu reden bzw. mich absichtlich zu provozieren. Ich habe zu einigen jetzt schon den Kontakt abgebrochen. Mir bleiben jetzt noch 3, wo es auch immer schlimmer wird. Ich habe einfach Angst, jetzt alleine dazustehen, weshalb ich den Kontakt noch halte....

Ich weiß gerade echt nicht, was ich machen soll. Mein nächstes Ziel ist es Umzuziehen um das Problem mit dem Dorf zu beseitigen. Das kann aber noch 2-3 Jahre dauern, bis ich das finanziell stemmen kann bzw. bis ich meine Ausbildung und mein Abitur (mache Abitur in der Abendschule) fertig habe. Die größte Angst hierbei ist es, dass ich vielleicht, wenn ich dann umgezogen bin, komplett alleine bin und dann in eine soziale Isolation begebe... Ich male mir immer das Szenario aus, dass ich dort dann auch gemobbt und verstoßen werde, was wahrscheinlich bzw. hoffentlich in einer kleinen Stadt nicht so möglich ist wie auf dem Dorf.

Denkt ihr es wäre sinnvoll, eine Verhaltenstherapie oder etwas in der Art zu machen? Damit ich vielleicht anders auf Menschen zugehen kann und eventuelle Fehler, welche ich damals begangen habe eben zu vermeiden...?

Mobbing, Schule, Freundschaft, Freunde, Psychologie, Liebe und Beziehung, Soziale Kontakte, Vergangenheit
7 Antworten
Traumdeutung - ehemalige Freunde im Traum?

Ich träume in letzter Zeit wieder.

Ich habe von einer ehemaligen Studienkollegin geträumt. Wir haben uns damals gut verstanden, waren jedoch nie eng befreundet. Sie hatte bereits einen engen Freundeskreis zu dem ich nicht gezählt habe. Was ja ok ist, wäre nicht die Tatsache, dass sie sich nur gemeldet hat, wenn sie Infos gebraucht hat. Sie hat das Studium mit einem 1-er Schnitt absolviert und auch eine Stelle gefunden. Ich hingegen hatte berufliche Startschwierigkeiten, wodurch ich nun ein Master-Studium anfange und mich auf einen ganz neuen Beruf spezialisiere, was nicht viele Menschen machen. Ich gehe quasi nicht den klassischen Weg, wie sie sondern einen ganz anderen individuellen.

In meinem Traum, wollte diese Kollegin alles über mein Studium wissen und meine Hilfe. Sie war unzufrieden in ihrem Job. Auch haben wir über eine gemeinsame Freundin gesprochen, über die wir uns kennen gelernt haben. Diese Freundin hat mir was bedeutet, hat sich aber irgendwann rar gemacht und die Nummer gewechselt. Das habe ich auch im Traum ausgesprochen und dass ich es schade finde. Die Kollegin hat gesagt, sie hat immer noch Kontakt zu ihr. Diese Freundin ist auch nirgendwo auffindbar in sozialen Netzwerken, daher kann ich nicht schauen, wie es ihr zwischenzeitlich geht.

Die Kollegin im Traum hat damals auch die Nummer gewechselt, wodurch der Kontakt verloren gegangen ist.

Was haltet ihr von dem Traum, was hat er zu bedeuten.

Gesundheit, Studium, Zukunft, Freundschaft, Gefühle, Träume, Freunde, schlafen, Traum, Esoterik, Psychologie, Fortbildung, Hellsehen, Interpretation, Kartenlegen, Liebe und Beziehung, Medium, Parapsychologie, präkognition, Telepathie, Traumdeutung, Traumfänger, Unterbewußtsein, Vergangenheit, Wahrsagen, unbewusst, deuten, kaffeesatzlesen
6 Antworten
Ich habe nicht das Recht zu sagen, dass Ostdeutschland meine Heimat ist, oder?

Ich beschwer mich mal wieder nur, tut mir leid. Also, das kann ich ja eigentlich nicht sagen. Weil das war ja alles schon vorbei als ich geboren wurde. Das ist ja eigentlich auch gut so. Es hat sich aber eben nichts verändert, bis jetzt, also, die Wohnblöcke an denen ich jeden Tag vorbei fahre haben den gleichen grauen Putz wie seit 50 Jahren und der Kartoffelsalat den wir an Weihnachten essen hat das gleiche Rezept und die Wäschestangen im Garten den gleichen Anstrich und das alles ist meine Heimat und das alles ist anders als drüben. Und ich wollte immer schon hier wegziehen, nach Kanada oder Australien oder so, aber jetzt habe ich Angst, dass das alles hier nicht mehr so ist, wenn ich wieder komme, und dass die Leute Kleber sagen statt Leim und Ziegel nur noch Dachziegel sind und ich dann nie wieder den rauen grauen Putz sehe und keiner mehr weiß, dass der Badesee nicht von der Natur gemacht wurde. Weil dann alle schon tot sind, die das hier so geprägt haben.
Deswegen muss ich ja eigentlich sagen, der Osten ist meine Heimat, aber das darf ich nicht, weil ich nur ein überdramatisches kleines Kind bin, das keine Ahnung von Schrecken und Problemen der Vergangenheit hat und das sowieso alles nicht mehr mitgekriegt hat. Das ist kein Sarkasmus, ich sehe ja selber ein, dass ich das bin. Tut mir leid.
Also, würdet ihr mich hassen, wenn ich das so sagen würde?

Geschichte, Deutschland, DDR, Heimat, Osten, Vergangenheit, westen
13 Antworten
Was kann ich dagegen tun? Was könnte das sein?

Hallo

Ich (Männlich, 18) wurde einige Jahre ziemlich heftig gemobbt, weil ich neu hier war, die Sprache nicht konnte und ich Asiate bin. Mir wurden Seiten lange Briefe geschrieben, warum ich mir das Leben nehmen sollte, Selbstmord Methoden genaustens beschrieben und und und....

Das ganze ist nun schon ein Jahr her, ich bin mittlerweile fertig mit Schule, habe mein Abitur und bin gerade mit meinem Studium angefangen. Alles gut.

Trotzdem leide ich immer noch sehr unter den vergangenen Sachen..

Ich isoliere mich, weil ich sehr schüchtern geworden bin. Ich bin sehr vergesslich geworden, ich kann nicht mehr schlafen wegen Alpträumen, ich empfinde Gefühle nur noch gedämpft und habe kaum noch Selbstbewusstsein, wovon ich stattdessen mehr als genug habe sind Selbstmordgedanken.

Kleiner weiß davon. Es fällt mir schwer über meine Gefühle und so weiter reden, da ich doch selbst nicht einmal weiß was ich eigentlich fühle.. Vom Mobbing wusste auch kaum jemand, nur die Leute die dabei waren, weil ich mich sehr dafür geschämt habe und irgendwann auch geglaubt habe, ich hätte es verdient...

Das darf so nicht weitergehen, ich muss meine Leben auf die Reihe bekommen!

Wie kann ich das schaffen? :(

Gesundheit, Mobbing, Schule, Freundschaft, Gefühle, schlafen, Selbstbewusstsein, Psychologie, Depression, Erinnerung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche, Schlaflosigkeit, Schlafstörung, selbstmordgedanken, Suizid, Suizidgedanken, Vergangenheit, Verzweiflung
10 Antworten
Welche Zeit findet ihr besser die heutige oder die Vergangenheit?

Die Frage geht an die Leute ab 19 20 aufwärts ich habe mal drüber nachgedacht wenn ich hier paar fragen lese oder allgemein die Jugend von "heute" mir anschaue.
Bei mir war das wirklich früher so mit 12 war ich permanent draußen es gab keine Konsolen oder sonstiges das erste Smartphone kam bei mir in der 6 klasse raus.
Doch damals war es wirklich viel zu teuer und wir haben das einfach nicht gebraucht.
Wir waren draußen haben Fußballgespielt sind mit nassen Sachen nach Hause gekommen wir brauchten einfach kein Geld um Spaß zuhaben wir waren glücklich wenn unsere Eltern uns 2€ mitgegeben haben wir haben uns Eistee gekauft chinesische Nudeln das wars ich wusste damals nicht mal was "Gras" ist wir haben uns von den Leuten fern gehalten die Zigaretten geraucht haben dachten immer dies sei was ganz schlimmes hatten Respekt vor den Eltern haben bei Freunden geklingelt und gefragt ob der und der raus kommt.. unsere Eltern haben sich sorgen gemacht wenn wir um 22:00 nicht zuhause waren.. also wenn ich sowas erzähle komme ich mir wirklich sehr sehr alt vor.
Die heutige Jugend spielt PlayStation kommuniziert über whats App Instagram Snapchat hat beim Essen permanent das Handy in der Hand.. manche sind mit 13 schon schwanger wir hatten in dem Alter nicht mal das weibliche Geschlecht gesehen warum hat sich die Welt sich so verändert ?

Zukunft, Jugend, Vergangenheit
6 Antworten
Gehen heute gute Eigenschaften der Vergangenheit verloren?

Guten Abend!

Die Frage geht natürlich an die älteren Nutzer der Plattform, sicherlich können aber auch jüngere Personen mit ihrer Meinung eine qualifizierte Antwort erbringen. Mir ist klar, dass ältere Menschen schon immer die Jugend kritisiert und sie in Frage gestellt haben, aber ich persönlich finde das wichtige Werte einfach immer mehr verloren gehen. Besonders bei den Männern (Bin selbst männlich,19 Jahre alt). Alleine das Auftreten z B. in der Stadt. Flip-Flops,Jogginghose,Tank-Top,Kaugummi beim Unterhalten,kein Grüßen, überall wird Müll hingeschmissen.Im Gebäude noch mit Sonnenbrille auf und Cap falsch herum. Es wird nach dem Abi erstmal von vielen Urlaub gemacht und ewig studiert. Frage ich meine mitabiturienten heute. Was habt ihr so gemacht oder was habt ihr vor. Urlaub, Feiern und nichts und was später kommt weiß ich nicht. Ist doch einfach nur traurig.Früher hätten viele gerne die Chance gehabt ein Abi anstreben zu dürfen, sich einen Urlaub leisten zu können. Heute ist das alles selbstverständlich. Klar ich laufe auch nicht immer im Anzug rum und Feier gerne, aber für mich gehört das Aufräumen dann z.B. auch automatisch dazu oder die Überlegung wo ich mich wie kleide, das Grüßen etc.pp. Achtung,Selbstdisziplin,Hilfsbereitschaft,Fleiß,Zielstrebigkeit,Ehrgeiz,Durchhaltevermögen,Struktur, ein Plan,Höflichkeit,Ehrlichkeit,Respekt sind den meisten in meinem Alter recht fremd. Ganz zu Schweigen davon der Umgang mit alten Menschen oder Frauen gegenüber.

War es früher wirklich so, dass die von mir besagten und ähnliche Werte und Normen hoch standen und der Großteil sich daran hielt und was war noch wichtig was Ihnen vielleicht in der heutigen Gesellschaft immer mehr fehlt?

Wann herrschte in der Gesellschaft mehr Vernunft,Disziplin,Achtung,Respekt etc.

Früher 66%
Heute 33%
Gleichbleibend 0%
Zukunft, Disziplin, Ehrlichkeit, Gegenwart, Hilfsbereitschaft, Respekt, Vergangenheit, Zielstrebigkeit, Achtung
10 Antworten
Zeitreise Serie Mädchen und Junge in die Vergangenheit?

Hey, ich suche eine Serie, die ich mal vor ca. 2 Jahren im Fernsehen gesehen habe. Ich suche sie schon lange, bisher ohne Erfolg.

In der Serie ging es um ein braunhaariges Mädchen mit auffallend blauen Augen und um einen blonden blau - äugigen Jungen. Ich weiss nicht mehr genau, um was sich der Inhalt handelte, aber die zwei reisten (ganz am Anfang) in die Vergangenheit um mit einem zukünftigen Professor, welcher damals noch ein Kind was, in der Schule zu sprechen. Der Junge weiss natürlich noch nichts von seinem Schicksal. Beim Zurückreisen hatten sie ihr Buch aus der Gegenwart dort vergessen. In diesem Buch waren Erfindungen und berühmte Professoren etc. abgebildet.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke, dass der Junge und das Mädchen nicht aus der gleichen Zeit kommen, also dass der Junge zum Bsp. aus der Vergangenheit kommt.

Falls ihr so etwas ähnliches in einem Film gesehen habt, könnt ihr es auch gern kommentieren (vllt habe ich da etwas verwechselt).

Es ist keine Zeichentrickfilmserie, aber die Beiden sind Teenager.

Wie gesagt kann ich mich an den Inhalt nicht mehr gut erinnern, aber falls das Aussehen irgendwie passen soll (ist das einzig Richtige in meinen Erinnerungen), dann bitte informieren!

Danke schon mal im Voraus! ;)

Internet, Film, Zukunft, Fernseher, Mädchen, Teenager, Wissenschaft, Serie, Junge, Fantasy, blond, Filme und Serien, Professor, Vergangenheit, Zeitreise, blaue augen, braune haare
4 Antworten
Abhängigkeit testen durch Kontaktaufnahme?

Hallo zusammen,

Es geht sich um folgende Situation: Eine Bekanntschaft mit der ich seit über einem Jahr nichts mehr zu tun habe, meldet sich seit neuestem wieder per WhatsApp mit Fragezeichen bei mir.

Der Kontakt ist im Streit auseinander gegangen und war nicht ganz frei von Konflikten & unnötigen Dramen. Von mir war auch eine derartige Abhängigkeit im Spiel.

Die erste Zeit nach dem KA kam auch nichts mehr und wenn ich mal gesichtet wurde, galt mir Ignoranz als Bestrafung oder ähnliches.

Heute habe ich das Thema mit einem Arbeitskollegen behandelt & wollte wissen ob das Fragezeichenspiel dazu dient, meine Abhängigkeit nochmal zu testen bzw. durch (m)eine Reaktion sich erneute Bestätigung zu holen.

Er war der Ansicht, dass wenn man sich wundert, warum der andere sich nicht mehr meldet, schreibt man die Person an & fragt einfach nach. Allerdings ging es ja nicht so ganz im guten auseinander & manche Menschen würden sich dann Schwäche eingestehen würden sie sich melden nach dem Motto: Ich brauche dich ja doch!

Klar, sollte man erwachsen mit so einer Situation denken aber vom Typ her, war er eher der, der darauf wartet, dass der andere Ihm zeigt, bedeutend zu sein.

Ich habe mich einfach gefragt warum es immer wieder vorkommt, nach gerade dieser langen Kontaktsperre, diese SINNLOSEN FRAGEZEICHEN, ohne Verleihung auf ein normales Gespräch. Kann man überhaupt sagen, dass es einen Sinn ergibt?

Oder ist das eine Art & Weise mich zu verwirren oder besteht doch die Hoffnung seinerseits, dass ich ihn durch eine womöglich Nachricht, zeigen soll wie sehr ich ihn doch brauche? Mein Kollege sagte zumindest wird irgendwas bei ihm vorgehen, wie auch die Menschen, die nur leere Nachrichten verschicken um irgendwas zu bewirken.

Ich war zudem 1 Jahr von WhatsApp abgemeldet & bin seit neustem wieder aktiv. Selbstverständlich kann er auch die Nummer richtig einordnen.

Freundschaft, Nachrichten, testen, Psychologie, Abhängigkeit, bestätigung, Beziehungsprobleme, Konflikt, Kontrolle, Liebe und Beziehung, Manipulation, Optionen, Psyche, Sinn, Vergangenheit, Verwirrung, warm-halten, brauchen, ghosting, Inn, Kontaktabbruch, Kontaktaufnahme, situationsanalyse, on-off-beziehung, Dramendreieck, Ghosting Effekt, emotionaler missbrauch
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vergangenheit

Hat die Sonne "geschienen" oder "gescheint"? "Schien" oder "scheinte" sie?

10 Antworten

Fremdwort für "in der Vergangenheit schwelgen"

2 Antworten

Was bedeutet "bis dato"?

11 Antworten

Wann benutzt mann didn`t und wann wasn`t und weren`t?

4 Antworten

Kann ich meinen Stammbaum zurückverfolgen?

6 Antworten

Mädchen schwarze Haare weißes Kleid Hilfe!

16 Antworten

in welcher Zeitform schreibt man eine Stellungnahme für ein Buch?

5 Antworten

Muss man Psychologen bezahlen?

9 Antworten

Woher kommt das Hakenkreuz?

15 Antworten

Vergangenheit - Neue und gute Antworten