Gilt Fasching als „Brauchtumspflege“?

Guten Abend.
Wir sind gerade am planen für Fasching. Die Nichte meines Mannes wird wieder zwei Wochen Ferien bei uns in Bayern verbringen.
Wir wollen das erste Jahr mit ihr auf den Rosenmontagsball in unserer Sportgaststätte gehen. Sie ist zu dem Zeitpunkt 15 Jahre alt und wir haben von den Eltern eine Vollmacht für die ganze Zeit.
Jetzt ist die Frage, darf sie bis 24 Uhr bleiben? Denn Paragraph 5 abs. 2 des JuSchG besagt ja, „abweichend von Paragraph darf die Anwesenheit von Kindern bis 22 Uhr und Jugendlichen unter 16 bis 24 Uhr gestattet werden, wenn [...] der Brauchtumspflege dient“

Natürlich habe wir auch schon angerufen aber keiner konnte uns wirklich Auskunft geben, ob bis 22 Uhr 24 Uhr mit uns als Begleitung.

Vielleicht noch mal zur Art der Veranstaltung. Sie wird jedes Jahr vom Turn- und Sportverein organisiert, findet in der Turnhalle statt, essen und Getränke können in der Gaststätte die an die Halle angrenzt gekauft und mit rüber genommen werden (vielleicht greift ja da auch der Paragraph 4 JuSchG?) und an der Bar werden alkoholische Getränke ausgeschenkt an alle mit 18er Kontrolle. (Also mit Bändchen) besuchen kann die Veranstaltung jeder, das ist nicht auf Mitglieder des TSV beschränkt.

Vielleicht hätte ja von euch einer eine ähnliche Situation, oder kennt sich mit dem Thema besonders gut aus.

Kinder, Karneval, Party, feiern, Jugendliche, Fasching, Gesetz, bräuche, Brauchtum, Jugendschutz, Jugendschutzgesetz, Mitternacht, ausgehzeiten, JuSchG, rosenmontagsball, Tanzveranstaltung
5 Antworten
Welche regionalen Unterschiede gibt es beim Beginn und Ende der (Vor-)Weihnachtszeit?

Eine Bekannte von mir wunderte sich, dass in meiner Gegend viele Fenster und Balkons schon Ende November weihnachtlich geschmückt waren. Sie meinte, in ihrer Region in Niedersachsen werde immer erst nach dem Totensonntag geschmückt. Diesen Tag gibt es allerdings nur bei evangelischen Christen, nicht bei römisch-katholischen Christen bzw. in katholischen Gegenden (die haben stattdessen Allerheiligen u. Allerseelen am 1. u. 2. November).

In meiner Gegend dürfen die Weihnachtsmärkte frühestens am Montag nach dem Totensonntag öffnen. Geöffnet sind sie dann meist bis Heiligabend, manche auch noch bis zum 6. Januar. Ist dies in anderen Gegenden von Deutschland oder in Österreich auch so?

Wann beginnt die Vorweihnachtszeit bei den Evangelen? Gleich am Montag nach dem Totensonntag? Am 1. Dezember wie der Adventskalender? Oder erst am 1. Adventssonntag?

Wann beginnt die Vorweihnachtszeit bei den Katholiken? Schon nach Sankt Martin (11.11.), nach dem eine Fastenzeit beginnt, die bis Heiligabend geht? Am 1. Dezember? Am 1. Adventssonntag?

Und bis wann dauert die Weihnachtszeit nach Heiligabend bei Evangelen und Katholiken? Bis zum 6. Januar (Heilige 3 Königs-Tag)? Oder noch länger, z. B. bis zum 2. Februar (Maria Lichtmess)?

Im Erzgebirge lässt man den Weihnachtsschmuck immer bis 2. Februar stehen/hängen.

Religion, Weihnachten, Recht, weihnachtsmaerkte, Brauchtum, Adventszeit, christliche Kirche, Reisen und Urlaub
1 Antwort
Was für Traditionen habt ihr zu Hause bzw in eurer Kindheit kennengelernt?

Im Vergleich zu anderen Ländern gibt es ja in Deutschland kaum noch Traditionen.

Mich interessiert, was ihr bei euren Eltern/ Großeltern für Traditionen kennengelernt habt. Damit meine ich einerseits Traditionen, die es im normalen Tages- und Wochenablauf gab, aber auch Traditionen, die es an den Festen im Jahr und im Lebenslauf gab und drittens Traditionen, die einfach immer gegenwärtig sind.

Manche Traditionen hängen ja mit der körperlichen Entwicklung zusammen: Zahnwechsel, Menstruationsbeginn, weiteres...

Manche Traditionen hängen mit Schule und Beruf zusammen: Einschulungsfeier, Zeugnisfeste, Schulabschluss, Doktorfeiern, Rentenbeginn, weiteres ...

Manche Traditionen hängen mit der familiären Entwicklung zusammen: Verlobung, Heirat, Kindergeburten, Tod, weiteres...

Manche Traditionen haben religiösen Charakter: Taufe, Beschneidung, Bar Mitzwa, Erstkommunion, Konfirmation, weiteres...

Manche Traditionen hängen mit staatlichen oder regionalen oder Natur-/ Wetter-/Klima-Ereignissen zusammen: Feiertage, besondere Feste, weiteres...

Manche Traditionen hängen mit Rollen- und Aufgabenverteilungen zusammen: Berufsarbeit, Haushalt, Kinderbetreuung, Pflege der alten Eltern, Nachlassregelung, weiteres...

Manche Traditionen hängen damit zusamen, was man sich aufbewahrt, was man täglich benutzt, wer mit wem eine Wohnung teilt, wann und wo man in den Urlaub fährt oder Besuche macht, welchen Vereinen man angehört, wie man Treffs mit Freunden verbringt, weiteres ...

Bitte schreibt ALLES, was euch dazu einfällt. Und auch, in welchen Bereichen ihr persönlich MEHR oder WENIGER Traditionen pflegt als ihr es zu Hause kennengelernt habt.

Freizeit, Leben, Religion, Familie, Geschichte, Menschen, Kultur, Brauchtum, Kinder und Erziehung, Kindheit, Sozialgeschichte, Tradition, Philosophie und Gesellschaft
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Brauchtum

Wie wünscht man als Christ einem Juden frohe Festtage?

10 Antworten

Wo hängt der Mistelzweig dem Brauch nach richtig?

7 Antworten

Trauerkarte mit Geld?

17 Antworten

richtfest - ein muss?

17 Antworten

Weihnachtsfrage: Zu welchem Zeitpunkt den Weihnachtsbaum aufstellen?

28 Antworten

Maibaumspruch, wer kennt sich aus und hat eine Idee?

4 Antworten

kann man ostereier auch mit wasserfarben bemalen?

8 Antworten

Ab wann darf man nach protestantischem Glaube Osterschmuck aufhängen?

14 Antworten

Welche Bedeutung haben die Bänderfarben?

1 Antwort

Brauchtum - Neue und gute Antworten