Kann ich mit Hilfe eines Psychologen meinen Alpträumen ein Ende setzen?

Hallo liebe Community,

letztes Schuljahr hatten bei mir, ungefähr einige Wochen vor den Abschlussprüfungen, die Alpträume angefangen. Jede Nacht hatte ich irgendeinen ekligen, teils auch erschreckenden Schrott geträumt, weswegen ich auch oft sehr müde und kaputt war, da ich so immer unruhig geschlafen habe und immer mehrmals aufgewacht bin.

Die Sommerferien über hatte ich keine Träume mehr in dieser Art, doch seit Sonntag haben sie wieder angefangen (gehe jetzt aufs Gymnasium, war vorher auf der Realschule).

Der Traum von letzter Nacht war besonders schlimm, weshalb ich noch immer dran denken muss und das macht mich fertig.

Es ist die erste Schulwoche und der richtige Stress kommt ja noch und ich habe Angst, dass ich durch die Alpträume und die damit verbundenen Schlafstörungen, Probleme in der Schule kriege und das Jahr nicht schaffe.

Also ich habe meinen Mittlere Reife Abschluss gemacht und mache jz die 10. Klasse nochmal und falls ich das Jahr schaffe, werde ich für die Oberstufe zugelassen.

Es ist mein Wunsch mein Abi zu machen und ich weiß, dass ich dafür sehr hart arbeiten muss und dafür bin ich auch bereit, aber wenn ich nicht richtig durchschlafen kann und immer solche Träume habe, weiß ich nicht, ob ich das durchhalte.

Glaubt ihr, ein Psychologe könnte mir dabei helfen, dass die Alpträume aufhören und ich ruhig durchschlafen kann?

Danke im Voraus LG

Schule, schlafen, Psychologie, Abi, alptraeume, Gesundheit und Medizin, Psyche, Psychologe, Schlafstörung
2 Antworten
Alpträume mit Bedeutung?

Heyho..

Mich beschäftigt in letzter Zeit ein bisschen das Thema über meine Träume.Ich kann mich an viele verrückte Träume erinnern und vorallem an welche die sich wiederholen.Dazu gehört auch ein Traum der sich immer wieder in einer etwas anderen form abspielt und ich träume sowas schon seit ich klein war.Ich versuche mal ungefähr zu erklären wie diese ablaufen: Es spielt sich immer in meinem Zimmer ab.Entweder bin ich schon in meinem Zimmer oder im Wohnzimmer.Manchmal sind meine Eltern zuhause manchmal auch nicht aber ich rede auch nicht mit ihnen und sie sind nur am anfang da wenn ich im wohnzimmer ‚,beginne’‘.Wenn ich noch nicht in meinem Zimmer bin habe ich angst dort hin zu gehen aber ich bin müde (Nur ein beispiel, es passieren auch andere sachen) und gehe somit doch irgendwann in mein Zimmer wo eine extrem komische atmosphäre herrscht.Das Licht ist immer ganz komisch dunkel und ich setze mich auf mein Bett.Irgendwann geht dann das Licht aus und ich kriege panische angst.Ich versuche zu schreien oder mich zu bewegen aber es geht nicht.Nach ca. zwei minuten kann ich mich dann bewegen und renne zum Lichtschalter.Dann ist alles wieder gut aber die atmosphäre ist noch da und dieses komische licht ist auch trotzdem noch da wenn ich durch die wohnung gehe.Am ende gehe ich meistens ins Wohnzimmer und dort sitzt eine schwarze gestalt auf dem Sofa.Das Sofa steht aber so das es mit dem rücken zu mir guckt.Dann schrecke ich spätestens aus dem schlaf hoch und muss erstmal verschnaufen das es vorbei ist.. Die Wohnung sieht aber auch immer nicht so aus wie in real aber das ist glaube ich normal in träumen.Habt ihr auch solche Träume die euch euer Leben lang verfolgen oder zumindest immer auftreten ? Habt ihr eine erklärung dafür oder wisst ob das etwas zu bedeuten hat?

Bedeutung, alptraeume
3 Antworten
Ich träume von einem Aufenthalt in der Psychiatrie/einer Einweisung in die Psychiatrie. Ist das normal?

Hey, it's me.

Ich war bereits einmal in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie und mein sechswöchiger Aufenthalt dort war nicht gerade angenehm, da ich, mehr oder weniger, unter Zwang eingewiesen wurde und anfangs ein Zimmer im Bereich der geschlossenen Psychiatrie bewohnte.

Damals hatte ich suizidale Absichten und starke Suizidgedanken und konnte diesen Drang nicht mehr unterdrücken. Zum Glück hatte ich einige Tage nach einem Nervenzusammenbruch, der mir den Rest gegeben hat, eine Therapiesitzung. Und ebendiese Sitzung hat mir wahrscheinlich das Leben gerettet, ohne diese Therapiestunde hätte ich mich umgebracht oder es zumindest versucht.

Alles ging so schnell und war so neu und beängstigend. Ich möchte jetzt nicht näher darauf eingehen und hoffe ihr könnt etwas Verständnis dafür auf bringen.

Um auf den Punkt zu kommen- seitdem ich aus der Psychiatrie entlassen wurde und es mir wieder schlechter geht, habe ich Alpträume. Ich habe mich mit einem möglichen, weiteren Klinikaufenthalt intensiv auseinander gesetzt bzw. viel darüber nachgedacht und mir einige Kliniken im Netz angesehen. Meine Eltern wissen nichts davon und auch meiner Therapeutin habe ich nicht von diesen Alpträumen erzählt.

Meist träume ich davon wieder in die Klinik eingewiesen zu werden. Ich muss dort wieder eines der Zimmer beziehen, mich mit Mitpatienten und Pflegern beschäftigen. Dieser Teil des Alptraums dauert üblicher Weise nicht allzu lange, sondern ist verhältnismäßig zum 'realen Leben' ziemlich kurz.

In diesen Alpträumen geschieht immer etwas das auf die Klinik bzw. Psychiatrie oder eine Einweisung bezogen ist. Erinnerungen an meinen ersten Aufenthalt dort vermischen sich mit Ängsten und 'Vorahnungen', denke ich mal.

Was kann ich dagegen tun und ist das, den Umständen entsprechend, normal?

Sollte ich diese Alpträume in der nächsten Therapiesitzung ansprechen?

Therapie, Psychologie, alptraeume, Gesundheit und Medizin, Klinik, Psychiatrie, psychische Probleme, selbstmordgedanken, Einweisung Psychiatrie, hilferuf
1 Antwort
Alpträume bzw komische Träume?

Ich träume andauernd so seltsames Zeug und kann es nicht wirklich als Alpträume bezeichnen, aber es ist einfach so seltsam und wenn ich dann aufwache, habe ich immer schlechte Laune, weil ich nicht in Ruhe ordentlich schlafen kann und mich das halt irgendwie mega belastet?????
Ich habe es jede Nacht, selbst wenn ich nur ein Mittagsschlaf halte
Ich kann mich zwar nur ungenau an die Träume erinnern, aber das woran ich mich erinnern kann ist halt mega komisch und irgendwie auch angsteinflößend
Heute Nacht hab ich z.B. geträumt, dass ich mit ein paar Freunden auf einem Fußballfeld saß und wir alle eine Zigarre geteilt haben und in dem Moment wo ich die Zigarre in der Hand hatte, kam mein Bruder um die Ecke (der würde mich killen wenn ich rauchen würde LMAO) und ist so durchgedreht und hat mich da halt vor allen fertig gemacht, woraufhin ich halt aufgestanden bin und wegrannte
Jedenfalls ist er mir dann im schnellen Schritt hinterhergelaufen aber kam halt immer näher obwohl ich wie ne Irre gerannt bin. Dann hab ich gehört wie er telefoniert hat "Ja ich komme gleich, ich muss noch schnell was erledigen".
Auf einmal holte er einen Baseballschläger raus und war mir ganz nah
Ich bin dann stehen geblieben und fragte ihn was das alles soll, woraufhin er mich nur packte, in sein Auto brachte und richtig schnell nach Hause gefahren ist. Ich hab ihm im Auto so eine Ansage gemacht, dass es mein Leben ist und dass er aufhören soll, sich so aufzuführen
Er hat dann irgendwie nichts mehr gesagt???? also ich hab ihn halt irgendwie voll fertig gemacht, so dass er sprachlos war
Dann war ich zu hause und es sah halt gar nicht aus wie bei mir zu hause????
Dann war ich in meinem Zimmer und es war halt schon dunkel und als ich aus meinem Fenster schaute, saß davor halt eine Gestalt und hat starr in mein Zimmer geguckt und mich beobachtet, was mich aber überhaupt nicht interessiert hatte!!!!!!!
Dann bin ich glaube ich raus gegangen und der Rest war dann irgendwie nicht so schlimm, aber als ich dann aufgewacht bin, hatte ich einfach so ein ekeliges Gefühl, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber das habe ich JEDE Nacht, ich träume seit mindestens 1 Monat schon so schlecht und es ist einfach so belastend

Freundschaft, Schlaf, Psychologie, alptraeume, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Was tun gegen krankheitlich bedingte Schlaflosigkeit?

Hey

Mir ist bewusst dass mir hier wahrscheinlich keiner weiterhelfen kann, aber ich versuche es trotzdem mal.

Ich habe vor 5 Jahren die Diagnose Schizophrenie (Katatonie) bekommen. Anfangs war es so dass ich dauerhaft schlafen konnte, ich konnte mich irgendwo hinlegen und mit etwas Mühe wäre ich nach 5 Minuten eingeschlafen. Damals hat mich das ziemlich belastet weil es mir extrem schwer viel morgens wach zu werden und ein Wecker zum Wecken nicht ausgereicht hat.

Das hat sich geändert, seit dem ich Abilify verschrieben bekomme habe. Es macht mich unruhig und sorgt dafür dass ich Nachts nicht schlafen kann. Falls ich dann mal schlafen kann wache ich oft nach wenigen Stunden wieder auf weil ich Alpträume habe. Mir ist es einmal passiert, dass ich es vergessen habe zu nehmen, da konnte ich dann nicht schlafen weil ich angst hatte und mich ständig vor Halluzinationen erschreckt habe.

Ich bin in Therapie was mir wirklich hilft, nur löst es mein Schlafproblem nicht. Ich habe meinem Therapeuten erzählt dass ich unter Albträumen leide, dass ich nicht schlafen kann weiß er nicht. Noch nicht, ich habe fest beschlossen das bei der nächsten Sitzung anzusprechen, warum ich das nicht schon früher gemacht habe weiß ich nicht.

Eigentlich wäre die nächste Sitzung morgen gewesen, nur leider musste ich diese aus persönlichen Gründen verschieben. Ich muss morgen noch früher aufstehen als sonst und ich habe keine Ahnung wie ich das hinbekommen soll wenn ich erst um halb vier einschlafen kann.

Habt ihr irgendwelche Tipps oder so?? :(

Bin (falls das was zur Sache tut) Männlich und 17 Jahre alt.

Was mir grad so einfällt... Vertragen sich Risperidon und Abilify mit Schlafmitteln?

Medikamente, schlafen, Psychologie, schizophrenie, alptraeume, Gesundheit und Medizin, Psyche, Psychiatrie, Schlaflosigkeit, Unruhe, schlaflos, Abilify, katatone Schizophrenie
6 Antworten
Wie kann ich aufhören so traurig zu sein und glücklich werden?

Ich bin extrem unglücklich, wahrscheinlich depressiv und komme mit nichts mehr klar. Morgens wache ich auf und bin traurig weil ich im Schlaf nicht gestorben bin. Dann muss ich in die Schule. Das ist immer extrem schrecklich, denn ich hasse die Schule extrem. Ich weiß zwar, dass ich in die Schule muss, aber ich weine jeden Morgen immer wieder und suche irgendwelche Argumente die mich selbst davon überzeugen könnten nicht in die Schule zu gehen. Wenn ich in der Schule angekommen bin, bin ich mega deprimiert und kann mich überhaupt nicht konzentrieren. Dann hatten wir gestern einen Test geschrieben und weil ich mich nicht konzentrieren konnte hatte ich eine 6. Danach habe ich den ganzen Tag geweint, weil ich so schlecht bin, ich nichts kann, wieso ich überhaupt lebe und weil ich sterben will. Nach der Schule ging ich nach Hause. Dort angekommen ritze ich mich wieder und überlege ob ich von zu Hause weglaufen soll. Mir ist es mittlerweile völlig egal ob irgendjemand mitbekommt, dass ich mich ritze. Ich tu es einfach. Den restlichen Tag verbringe ich damit zu weinen, und zu überlegen wie ich wieder glücklich werden kann oder wie ich mich umbringen kann. Abends bevor ich schlafen gehe, hab ich dann meistens noch 1 Panikattacke, und denke während ich weine über alles nach. Dann habe ich sogut wie jede Nacht eine Schlafparalyse oder einen sehr schlimmen Alptraum, sodass ich weinend mit einem mega schnellen Puls aufwache. Dann fängt es wieder ganz oben an.

Schule, alptraeume, Depression, Suizid, Suizidgedanken, Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit
3 Antworten
Schlafprobleme//Schlafrhytmus//Hilfe//Alpträume//ca. 24h lang wach//Psyche?

Hallo liebe Community!

Ich bin vor ganz kurzem ca. 24 h lang wach geblieben, damit ich mein Schlafrhytmus im Gange krieg, also während den Ferien um ca. 00:00 Uhr ins Bett gehen und dann durch 10h Schlaf um 10:00 Uhr oder etwas wenig aufzustehen. Mithilfe von Energy hab ich es geschafft ca. 24h aufzubleiben. Nach den ca. 24h war ich natürluch derbe müde und ging wie von mir geplant um 22:00 Uhr ins Bett und bin um 23:10 Uhr ca. eingepennt. Ich bin dann um 8:00 Uhr kurz aufgewacht und das villeicht, weil eine Nachbarin bei mir geklingelt hat um etwas zu bitten. Ich gab ihr das Gebotene und legte mich wieder Schlafen, was nicht hätte sein müssen, da ich nicht extrem müde war, aber ein bisschen. Ich hatte nachdem ich um 8:00 Uhr aufgewacht bin ca. 9h Schlaf, aber mein Körper war iwie gewillt weiterzuschlafen und dies tat ich dann auch. Unerwartet, sauer und urplötzlich bin ich meiner Meinung nach komischer weise gestern um 20:40 Uhr aufgewacht. Ich war deshalb wie erwähnt (sehr) sauer, da ich eig. um 12:00 Uhr durch meinen gestellten Wecker aufstehen wollte und das nicht geklappt hat bzw. ich von meiner Seite aus eig. ausreichend Schlaf haben hätte können ohne dass ich um diese Uhrzeit (20:40 Uhr) aufgestanden bin. War sehr schlecht gelaunt und ungewollt assi zu n paar Freunden, die mich abholen wollten, um draußen zu chillen. Ich bin nd raus gegangen und habe die für diesen Moment abgewiesen. Entschuldigt mit Gründen hab ich mich schon bei denen :( Zurück zum Thema: Mein Trick (ca. 24 h auf bleiben) hat leider nicht funktioniert 😐😑😣 Jetzt ist es wie ihr wisst sehr spät und weiß echt nicht was ich zu Gute meines Schlafrhytmusses tun soll. Nocheinmal ca. 24h lang aufbleiben und diesmal um 20:00 Uhr oder gar etwas früher ins Bet gehen, damit ich länger Schlaf habe, weil es ja nicht geklappt hat (Aufstehen um 20:40 Uhr) oder jz den Wecker stellen, ein wenig pennen, villeicht 6-7 Stunden und dann aufstehen und sich durchsetzen wachzubleiben und dann (wann?) wieder zu schlafen. Ich bin mit dieser Sache echt überfordert und weiß nicht, was ich machen soll. Was meint ihr? Welcher dieser beiden Möglichkeiten soll ich nehmen, oder habt ihr bessere? Ich bin 17 Jahre alt und brauche für gewöhnlich eig. 8-10h Schlaf. Ich bin außerdem in letzter und etwas längerer Zeit schlecht gelaunt und ab und zu mal sauer. Hat das mit dem Thema vielleicht einen Zusammenhang? Ich brauche unbedingt bei dieser Sache Hilfe Struktur. Hilfe ;(( 😦🙁 PS: Danke für eure Mühe und jegliche Hilfe und auch dafür, dass ihr euch meinen Artikel durchgelest habt. Ich erhoffe mir keine Spaß- bzw. Trollbeiträge. Die werden geblockt. Vielen Dank im voraus und ich hoffe, dass ihr mir die Fragen beantwortet :) Übrigens habe ich in dieser Zeit alpträume bekommen, was bei mir normalerweise nie der Fall ist.

deutsch, alptraeume, Energy Drink, Gesundheit und Medizin, Psyche, Schlafrhythmus, Alptraum, Depressionnen
2 Antworten
Alpträume über tote Mama?

Hallo meine lieben,
Bitte hilft mir, ich träume seid knapp 2 Wochen von meiner Mama die Verstorben ist ,und das sind keine schönen Träume .😖
Träume wo sie fies zu mir ist, oder mich nicht so gern hat wie meine Schwester, oder nur Rücksicht auf meine Schwester nimmt und ich Bin egal oder mit meinem papa der auch verstorben ist 2004 wo ich von seiner Wohnung zu der Wohnung meiner Mutter zwitsche wo ich dann eingesperrt werde von fremden Menschen.

Ich habe meine Mama vor knapp 5 Jahren verstorben an Krebs . Ich habe sie 2 Jahre in der Krankheit jeden Tag begleitet sie umsorgt gewaschen alles was dazu gehört . Sie sagte mir kurz bevor sie starb das sie mich liebt und ich sie los lassen solle was  ich auch tat . Natürlich denkt man mal  drüber nach und ist traurig. Wir hatten eig sehr echt gutes Verhältnis , sie sagte ich solle anfangen zu leben . Was ich auch jetzt tue nur jetzt plagen mich die Träume , und lassen mich nicht länger als 5 Stunden schlafen, ich bin langsam am Ende meiner Kräfte denn ich kann mich immer an die Träume erinnern  und sie lassen mich nicht los und beschäftigen mich den ganzen tagsüber auf der Arbeit oder an meinem freien Tagen .

Mein Papa habe ich tot gefunden falls es hilfreich ist und vllt irgendwie einen zusammen Hang vllt besteht .!

Ich hoffe so auf eine Antwort vielen lieben Dank schon mal ❤️

Angst, tot, alptraeume, Bauchweh, Liebe und Beziehung, Mama, Papa, Beschäftigen
5 Antworten
was hat mein Alptraum zu bedeuten?

hey zusammen

ich hatte einen Alptraum und wollte wissen was der zu bedeuten hat. und ich habe in dieser Zeit weder Horrorfilme noch sonst was geguckt.

Es war so dass ich zu Hause war und aufgewacht bin und sich dann alles tote zu Zombies verwandelt. Zum Beispiel habe ich einen riesen Panda/Pinguin und diese verwandelten sich sogar zu Zombies und ich musste sie niederstechen. und ich arbeitete in einem Altenheim und dort starb all 5min ein Bewohner und der wurde ja dann auch zu einem Zombie. und so musste ich viele Menschen abstechen, die ich kannte. Wir waren zu 2. unterwegs (mein Vater und ich) und alle anderen wurden einer nach dem anderen zu Zombies. Wir mussten natürlich Lebensmittel holen in Einkaufszentren und so weiter also fuhren wir mit dem Auto hin und beklauten die Supermärkte und die Mitarbeiter (denn die waren noch keine Zombies) wollten uns abhalten, aber wir schafften es und gingen zurück zum Auto. Wir klauten aber nicht das, was wir brauchten sondern nur Spielzeuge (Wie die in Ü-Eier) und die grossen runden Kaugummis, die man früher aus dem Automat hatte. Danach fuhren wir weg und landeten bei meiner besten Freundin. Wir waren auf der Flucht von den Mitarbeiter. Da trafen wir meine BF und ihren Freund und meine Mutter und meine Schwester und meinen Bruder. und da mussten alle sich für eine Seite entscheiden (Wieso auch immer). Entweder für mich oder für die anderen (wer auch immer das war). Meine Bf und ihr Freund, sowie mein Vater waren auf meiner Seite. Meine Geschwister auf der anderen Seite. Da musste sich meine Mutter entscheiden und sie entschied sich für meine Geschwister. SO ENDETE DER TRAUM

wollte wissen, was der zu bedeuten hat

Danke im Voraus :)

Traum, Psychologie, alptraeume, Traumdeuten, Traumdeutung, Alptraum, traumdeuter
6 Antworten
Harmlose "Doktorspielchen" oder doch nicht?

Hallo ihr Lieben,

und zwar mache ich mir Sorgen um meine Cousine. Sie geht jetzt in die dritte Klasse, ist also acht Jahre alt.

Folgendes: Sie spielt eigentlich immer sehr friedlich und leise alleine mit ihren Barbies in der Ecke, wenn man es nicht wüsste, würde man gar nicht merken, dass da ein Kind ist. Soweit so in Ordnung, aber wenn man dann mal mit ihr spielt und genauer hinsieht was sie spielt, macht sich bei mir doch irgendwie ein mulmiges Gefühl bei mir breit. Vielleicht bin ich auch einfach nur ein wenig überbesorgt. Ich beschreibe euch mal ein paar Szenarien:

  1. Sie spielt, dass ihre Barbie in eine Schule für Prstitierte geht und dort lernt Männer zu befriedigen (?!). Sie spielt das dann alles sehr ausführlich nach, auch die Sxszenen, mit Methoden und Praktiken, die jetzt nicht wirklich einem Kind entsprechen (SM ?!?!), die Barbie wird immer gegen "ihren Willen" von mehreren Kens in die Mangel genommen, festgebunden, verletzt und/oder geschlagen, gekratzt.
  2. Noch häufiger kommt vor, dass sie spielt, die Barbie hätte nach einem Treffen mit Ken "ganz viele kleine Messer im Bauch, die sich im Bauch drehen und ganz doll wehtun" und sie hätte "jetzt auch Tränen in den Augen, aber keiner sieht das"
  3. Ihre Mutter/meine Tante hat sich letztens darüber beklagt meine Cousine würde in letzter Zeit so oft "schunkeln", damit meinte sie, dass sich meine Cousine auf eine Stuhlkante setzt und ihren Unterleib daran reibt, was sie auch oder gerade dann, wenn sie in der Öffentlichkeit ist, sehr häufig tut.
  4. In der Schule gab es angeblich auch immer häufiger Beschwerden, dass sie leicht ausrasten würde, keine Frustrationstoleranz hätte und aggressiv gegen andere Kinder vorgehen würde, sowie sehr auf Erwachsene fixiert sei und häufig auch unangemessen deren Nähe suche. Leistungstechnisch sei sie aber sehr gut.
  5. Was mir dann aber wirklich endgültig zu denken gegeben hat, ist dass sie (auch wieder Aussage ihrer Mutter) seit über einem Jahr fast jeden Abend zu ihrer Mutter ins Bett möchte, weil wieder "der schwarze Mann hinter dem Vorhang steht", der sie immer verfolgen würde.

Übertreibe ich? Ist das vielleicht doch normal für ein Kind dieses Alters? Oder könnte vielleicht mehr dahinterstecken, vielleicht sogar eine Mssbrauchserfahrung?! Ich hoffe von euch kann mir jemand weiterhelfen.

LG, eine wirklich sehr besorgte januarjulia

Spiele, Kinder, Missbrauch, Psychologie, alptraeume, Hinweis, Symptome, sexuelle mißhandlung
12 Antworten
Schlaflosigkeit wegen Probleme meiner Bff?

Hallo Community.. Meiner besten Freundin geht es schon länger nicht gut aber seit in einhalb Monaten hat sie die Diagnose 'schwere Depressionen'. Außerdem meint sie, dass sie denk irgendwann kn dee nächsten Zeit keine Kraft mehr zu haben und sie sich in den nächsten 2 Jahren umbringen wird. Ich habe mit ihr geredet und bin ihre engste Vertraute und eigentlixh auch ihre einzige Freundin - ihre beste Freundin. Ich habe ihr aus Verzweiflung gesagt, dass ich ohne sie nicht leben kann, was auch wirklich stimmt. Wenn sie nichtmehr lebt muss mn sich Sorgen um mich machen, das sagte ich auch schon meiner Mutter, denn eigentlich will ich mein Leben leben, aber ohne sie kann ich das nicht. Sie meimt dass sie so sehr leidet, dass es ihr egal ist Das hat mich sehr verletzt doch ich lies mir nichts anmeeken umd fragte was dann mit ihrer Mom sein und ihrem Dad, aber das qar ihr auch egal. Ich habe oft gewein, weil ich Angst um sie habe. Ich habe schon oft Freunde verloren, zwar nicht, dass wer gestorben wäre aber anderes. Sie bekommt professionelle Hilfe, übrigens

Aber jetzt kommt das eigentliche.. Ich schlafe Nachts nicht mehr durch und habe Schnitt 5 bis 6 Stunden Schlaf in der Nacht, obwohl ich normal immer 9-10 Std hatte. Ich weiß nicht wieso. Jetzt macht nicht mal mehr Schlafen Spass.. Das macht sich überall bemerkbar. Was könnte das sein?

Liebe, Therapie, Schmerzen, Mutter, Schule, Angst, Schlaf, Freunde, Trauer, Winter, Vater, alptraeume, beste Freundin, bff, Depression, Hass, Lehrer, Nacht, Schlaflosigkeit, Schwester, Selbstmord, Suizid, THERAPEUT, Trübsal
5 Antworten
Was könnte das sein und was ist los mit mir?

Hallo und schönen Samstag.

Ich hab seit Donnerstag so ein kleines Problemchen, welches mich mittlerweile total belastet. Am Donnerstag war ich total plötzlich total bedrückt, niedergeschlagen und traurig. Ich dachte es würde bis Freitag wieder weg sein, jeder hat ja mal einen nicht so tollen Tag. In der Nacht auf Freitag hatte ich dann ziemlich schlecht und mit vielen Alpträumen geschlafen. Auch Freitag war meine Laune nicht besser.

Ich war immer noch total am Boden und traurig und hatte einen richtigen Kloß im Hals. Den Grund dafür weiß ich nicht. Keine Ahnung wieso es mir so geht. Ab Freitagmittag war mir dann auch der Appetit weg und bis jetzt (Samstagmittag) kam er noch nicht zurück und sowas ist bei mir nicht normal, ich hab eigentlich immer Hunger. Es fühlt sich an als wären die Sorgen in meinem Bauch und nehmen den kompletten Platz ein. Ich hatte Freitagabend dann auch ziemliche Kopfschmerzen. Jetzt bin ich heute Morgen aufgewacht und meine Laune ist immer noch die Selbe. Es macht mich mittlerweile total fertig, vor allem weil ich den Grund nicht weiß und es auch einfach nicht weggeht. Ich hab gestern Abend mit Absicht einen traurigen Film angeschaut, in der Hoffnung ich würde dann weinen und danach würde ich mich besser fühlen, aber ich konnte einfach nicht weinen. Es ging nicht, keine Ahnung wieso.

Als kleine zusätzliche Info. Ich bin ein Mädchen und 16 Jahre alt.

Habt ihr Ideen, was mit mir los ist??

Tipps, traurig, allein, alptraeume, Appetitlosigkeit, niedergeschlagen
2 Antworten
Wiederholender Alptraum, was kann das bedeuten?

Hallo liebe Community, ich würde gerne eines meiner Alpträume schildern das sich fast immer gleich abspielt und gerne wissen was ihr davon haltet und wessen Bedeutung dieses Traum haben könnte :)

Folgendes Szenario: Der Alptraum startet immer in meinem Zimmer, ich liege im Bett und schlafe beruhigt, doch dann taucht nach einer weile diese gewisse Dunkelheit auf und alles wird kalt um mich herum.
Ich höre ein stampfen, das gewisse Etwas kommt die Treppen hoch und reißt meine Tür auf.
Das Wesen das ich nicht beschreiben kann bringt mich dazu zu schweben, es ist ein Gefühl als würde meine Seele aus dem Körper austreten... Nun zieht mich dieses etwas wie ein Magnet in den Keller wo alles Stock dunkel ist, Stromausfall... Die Dunkelheit umgibt mich völlig!
Ich liege am Boden, wie gefesselt kann ich mich nicht von der Stelle rühren... Super komische und nicht definierbare Schreie kommen von allen Seiten! Plötzlich liege ich wieder im Bett, es ist so als wäre nichts gewesen... Der Schein trügt, dieses gewisse Wesen spielt mit meinen Gedanken.. Ich höre ein lautes Atmen aus dem Kleiderschrank, ich bin wie gefesselt in meinem Bett... Dann aufeinmal kommt dieses Viech aus dem Schrank geflogen und stürzt sich auf mich, ich fange an zu schreien und kann endlich aus dem Traum verschwinden und in die REALITÄT!

So in etwas spielt es sich immer ab 😞 Hat jemand Ahnung in der Deutung von Träumen oder Psychologische Ansätze erkannt?
Ich möchte wirklich verstehen was es damit auf sich hat :( MFG David

Traum, Psychologie, alptraeume
4 Antworten
Alpträume die mich seid meiner Kindheit verfolgen?

Ich bin fix und fertig. Seid ich 11 bin schätze ich mal, habe ich diese Horror Alpträume und bin mittlerweile 21. Damals war es noch schlimmer, ich konnte aus den Traum nicht raus egal was ich tat, bis ich irgendwann nach endlosen hilfeschreien in mein Träumen mit 16/17 Jahren ne Taktik entwickelt habe die mich tatsächlich rausholt. Ob mans glaubt oder nicht aber Gebeete holen mich tatsächlich aus diesen Paranormalen Träumen raus. Ja ich hab viele Horrofilme, viel zu früh angefangen zu schauen. Heute schaue ich keine mehr weil ich panische Angst hab. Alle Horrorfilme die mit paranormalen zu tun haben. Ich hab solche Angst davor, ich unterdrücke es im Alltag viel aber meine Ängste fressen mich innerlich auf. Mittlerweile traue ich mich aber wieder zu schlafen wie ich will, ich hab 7/8 Jahre nie mit dem Gesicht richtung wand geschlafen weil ich Angst hatte das hinter mir etwas ist, musste ich immer mit gesicht zu tür schlafen. Meine Frage ist jetzt ob jemand mit mir diese Erfahrung teilt mit den gebeeten aus alpträumen zu kommen, ist da jetzt wirklich etwas paranormales was mich verfolgt ? Sollte ich mit nem pfarrer sprechen oder mit nem psychologen ? Jeder Mensch hat ja seine eigene Meinung, - ich wäre eher für den Doktor ,ich hoffe jemand kann mir helfen ..... Manchmal eher selten Träume ich auch davon das mich alte total versiffte Männer verfolgen und auf sexuelle Belästigung hinnaus wollen. Das und das paranormale sind schlimme Ängste von mir und genau die wählt sich mein Kopf immer aus WARUM!? 😣

krank, Angst, Träume, alptraeume, Depression, Gott, Kindheit, paranormal, Psyche
8 Antworten
Wie kann ich die Beziehung aufrecht erhalten?

Hey liebe Community,

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich bin mit meinem Freund erst seit 4 Monaten zusammen und in dieser kurzen Zeit ist schon so viel passiert. Ich könnte jede einzelne Geschichte erzählen,aber dann würdet ihr morgen noch hier sitzen und lesen.. es könnte ein Buch werden 😂 doch es gibt 2 Geschichten die mich wirklich am allermeisten belasten. Vor circa 2 Wochen habe ich herausgefunden das mein Freund mit seiner Ex Freundin heimlich geschrieben hat...Er hat ihr gesagt,dass er sie über alles liebt und sie die schönste ist. Ihre Augen sind die schönsten und er hat kein Bock mehr auf mich. Er hat gesagt ich bin krank und behindert und er wird bald Schluss mit mir machen... (seine Ex Freundin hat mir Screenshots geschickt). Das hat mich alles so sehr getroffen, dass ich nur noch weinen konnte. Ich habe direkt Schluss mit ihm gemacht,weil sowas meiner Meinung nach fremdgehen ist. Er hat sich nämlich auch 1mal mit ihr getroffen...Wahrscheinlich als ich arbeiten war... Was auch wichtig zu sagen ist,dass ich selbst sehr viele Verehrer habe und oft von Jungs angemacht werde. Aber ich habe zu keinem einzigen Jungen Kontakt..zu wirklich keinem. Ich weiß,dass die meisten einfach nur Sex wollen und deshalb ist es auch kein Problem für mich, mit diesen Typen keinen Kontakt zu haben. Außerdem bin ich der Meinung,dass Freundschaft zwischen Mädchen und Junge sowieso nicht funktioniert, weil immer einer mehr will. (Meine persönlichen Erfahrungen) Mein Freund hat den ganzen Abend vor meiner Tür gewartet und haz geweint wie sonst was. Er hat total gezittert und seine Augen waren ganz rot. Ich habe gemerkt,dass es ihm so leid tut. . Am nächsten Tag hat er auch vor meiner Arbeit auf mich gewartet und hat mir Rosen mitgebracht (sowas hat er noch nie gemacht😂) ...Er hat wieder auf der Straße fast das weinen angefangen & hat sich 10000mal bei mir entschuldigt. Er meinte er dachte immer ich verarsche ihn und er hatte so angst etc...und er weiß nicht wieso er so Sachen geschrieben hat. Er bereut es total und er kann nicht akzeptieren,dass die Beziehung wegen sowas zu ende geht,weil er weiß ,dass er die größte Sche*ße gebaut hat und er es nie wieder tun wird. Ich liebe meinen Freund über alles und habe ihm vergeben. Das Problem ist aber,dass ich nicht vergessen kann. Ich traue ihm einfach nicht mehr,auch wenn ich es gerne würde. Aber dann denke ich mir wieder: "Willst du ihm nochmal so vertrauen?" Er weiß ,dass ich in meiner Vergangenheit oft verarscht wurde von Jungs und ich eh schon innerlich etwas zerstört bin was das anbelangt... Was noch dazu kommt, ist das ich immer Alpträume habe,dass er mir fremdgeht und mich plötzlich fallen lässt. Diese Alpträume habe ich schon von Anfang an...Heute Nacht erst wieder 🙁 ich bin 17 (alleine in eine große Stadt gezogen),er 19 (falls es jmd interessiert,er ist Albaner) Was soll ich tun? Ich liebe ihn so sehr aber ich muss ständig daran denken. LG❤

Liebe, Betrug, Beziehung, alptraeume, Depression, Fremdgehen
9 Antworten
Unglaublich verstört/verängstigt nach Alptraum?

Hey liebe Community, ist nicht nur eine Frage sondern will auch was loswerden, da ich gerade zur Zeit mit niemand anderen reden kann und nicht warten will. Ich bin generell ein Mensch der viele Alpträume hat, aber es ist nicht dieser Klischee-Alptraum von Geistern oder so etwas. Es ist immer, dass etwas grauenhaftes mir und/oder Menschen die mir Nahe sind passiert. Ich habe eben gerade geschlafen und von folgendem geträumt (Es ist extra so detailliert, damit ihr eventuell meine 'Angst' besser versteht): Ich spiele im echten Leben gerne das Spiel 'Heroes oft the Storm' (Moba von Blizzard) und werde demnach auch oft angeschrieben und finde neue Freunde, alles schön und gut. Doch in meinem Traum hat mich irgendwer random angeschrieben, in einem richtig gebrochenen Deutsch (z.B Arabisch zu Italienisch und dann zu Deutsch vom Google Übersetzer übersetzt), hat aber nur sexuelle Andeutungen gemacht. Irgendwas reichte es mir, dass wir komplett gestritten haben und er nur so meinte, dass wir uns im echten Leben schon sehen werden. Einen Tag später bestellte mein Vater jemanden der bei uns das Dach kostenlos repariert da wir in meinen Traum einen großen Geldmangel hatten. Und es war der Typ der mich angeschrieben hat, zudem forderte er, dass er mit mir alles machen darf, damit das Angebot auch kostenlos bleibt. Meine Eltern willigten ein und er begann damit mich mit einem sehr scharfen Messer zu verletzen. Das Problem ist, dass ich Schmerzen im Traum mir auch immer im echten Leben vorstellen und es höllisch wehgetan hat. Es ging soweit dass er mich letztendlich auch im Traum vergewaltigte (bin sowieso von diesem Thema verstört) und Personen die mir nahe stehen ermordete. Nun bin ich aufgewacht und hab minutenlang geheult. Das Problem ist, dass mich diese Träume tagelang noch verfolgen und ich mir nun im Zimmer Sachen einbilde und in absoluter Panik/Paranoia schwebe.. Tut mir leid für diesen Roman aber ich wollte das einfach loswerden und ich bräuchte paar Tipps, wie ich sowas verdauen kann und wieder ruhig schlafen kann.. Und an was könnten diese abscheulichen Träume immer liegen? Ich habe gewisse Traumas , aber ich weiß nicht.. Ich bedanke mich im Vorraus für jeden Tipp und jede Hilfe!! -Liebe Grüße

Angst, alptraeume, Panik, Paranoia
4 Antworten
MDK / Geld / Alpträume / Was ist nur los mit mir und wie komme ich wieder hier raus?

Hallo Leute, ich bin aktuell an einem Punkt im Leben angelangt wo ich nicht mehr weiterweiß und ich eure Hilfe brauche. Ich bin Seit Oktober 2016 krank geschrieben. Offiziell wegen einer Depression. Es gibt nur in meinem Leben keinen Grund für eine Depression. Sicherlich könnte ich mich über ein paar zahlen mehr auf dem Konto freuen oder hätte gern hier oder da etwas anderes aber im Grunde genommen bin ich zufrieden. Es gab schon viel schlimmere Momente in meinem Leben als jetzt. Ich bin derzeit Arbeitslos aber sobald es mir wieder gut geht soll ich mich bei meinem Chef wieder vorstellen und er stellt mich wieder ein.

Ich bekomme seit Oktober Antidepressiva. Ich habe schon unglaubliche viele Sorten getestet und alle Wirkungslos. Meine Schilddrüse wurde bereits getestet. Mein Blutbild auch. Alles ist wunderbar.

Ich habe nachts extreme Alpträume. Damit meine ich wirklich schlimme Gedanken. Verfolgungen, Mord, Brutalität und Ängste. Das kann man so einfach nicht beschreiben. Es ist so schlimm für mich, dass ich mich früh oft nicht mal mehr bewegen kann. Meist 30-60 Minuten lang. Ich liege da und starre meine Decke an. Ich will aufstehen und mein Körper reagiert nicht. Ich habe Tagsüber starke Kopfschmerzen und ich fühle mich ständig müde. Selbst wenn ich mal 9 oder 10 Stunden geschlafen habe und dann auch mal schwere Arbeit verrichte bin ich blitzschnell müde. Ich habe Halluzinationen und Ab und zu habe ich das Gefühl das ich falle obwohl ich fest auf einem Stuhl sitze z.B. Ich beschreibe es immer als Schwindelatacken.

Zu meinem ganzen Übel schreibt mich nun der MDK gesund und ich habe keine Ahnung wie es weiter gehen soll. Ich kann nicht vor 14 Uhr aufstehen da ich Nachts viel zu viel Angst zum schlafen habe. Wenn ich es dann doch mache liege ich wieder wie gefesselt im Bett. Ich weine innerlich weil ich es nicht einmal hinbekommen aufzustehen aber mein Körper reagiert einfach nicht. Ich habe in so einem Moment eine extreme Wut auf mich.

Ich habe nun bis kommende Woche Zeit das hinzubekommen danach muss es wieder laufen. Klingt blöd aber Arbeitslosengeld nachdem man ein Halbes Jahr Krank war ist ein Witz. Das heißt um mich nicht in finanzielle Probleme zustürzen und dann wirklich eine Depression zu bekommen muss ich wieder arbeiten.

Was kann das sein was mit mir los ist? Mein Therapeut spricht von einer Anpassungsstörung. Er meint es liegt mit meiner Art zusammen. Ich bin jemand der immer allen anderen Hilft und dann erst seine eigenen Bedürfnisse erledigt. Nur mache ich ja aktuell nichts für andere. Sondern ich kann mich nicht bewegen und bin müde. Dadurch kann ich nicht arbeiten.

Ich brauch dringend einen Crashkurs wie ich Alpträume los werde. Die blöden Tabletten wirken nicht und die Therapie dauert zu lange. So lange komme ich nicht mehr mit meinem gesparten aus.

Ich werde natürlich gegen den Bescheid des MDK Einspruch einlegen aber bis das alles durch ist brauch ich auch Geld. Und ich brauch eine Lösung und keine Gerichtstermine

Angst, Schlaf, Krankheit, alptraeume, Depression, Krankenkasse, MDK, Versteinert, Anpassungsstörung
4 Antworten
Im Schlaf versuchen zu schreien aber es klappt nicht?

Hey, seit längerer Zeit hab ich diese "Träume" in denen ich komplett bewegungsunfähig bin und keinen Ton von mir geben kann.

Also ich Beschreib das mal:
Es sind keine Träume, es sind eher wachzustände. Es passiert immer  wenn ich versuche einzuschlafen, und kurz vorm einschlafen fang ich an Stimmen zu hören. Diese Stimmen klingen mir im ersten Ton vertraut, aber gleichzeitig bekomm ich sehr sehr starke Angst. Diese Angst ist sehr schwer definierbar. Nach paar Sekunden merke ich dass ich wach bin und versuche so schnell es geht da raus zu kommen, aber es klappt nicht. Ich kann mich nur SEHR SCHWER bewegen. Sprechen klappt garnicht. Es ist so als würde ein Geist von mir Besitz ergreifen und würde mich RUNTERDRÜCKEN. Immer wenn ich versuche meinen Oberkörper anzuheben klappt es nicht. Ich bin wie gelähmt.
Es hat vor knapp 6 Monaten angefangen. Das erste mal war sehr schrecklich. Die Stimmen waren lauter als je zuvor und die Angst größer als alles andere. Wie ich da rauskomme ?! Ich lasse es zu. Widerstand ist zwecklos. Nach 10-15 Minuten ist dann auch alles vorbei. Ich fragte auch meine Mutter was das sei. Man muss dazu sagen das ich Gläubiger Moslem bin aber vieles auch hinterfrage. Sie meinte dass es ein Jin (Art Teufel) wäre und sie genau dasselbe durchgemacht hätte, ich solle nur immer beten. Das mach ich auch oft aber ich denke bei solchen Dingen eher rational. Weil es etwas mit meiner Mentalität sein muss.

Was könnte es sein ?? Bitte nur ausführliche Antworten. Und nur wenn ihr genau wisst was ihr da sagt. Danke

alptraeume, Angst im Schlaf
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Alptraeume

Welches Gebet Dua/Sure muss man vorm schlafen sagen?

7 Antworten

Schlafparalyse und Stimmen hören?

6 Antworten

Mein Kater hat schlimme Alpträume

15 Antworten

Nichtraucher! mein 3 tag als nichtraucher... Wie lange wird das noch so weiter gehen?

25 Antworten

Satanismus Rituale

14 Antworten

Total reale Alpträume jede Nacht...

8 Antworten

Alpträume und Schlafentzug nach Cannabisentzug

7 Antworten

Pilze am Abend - Alpträume?

11 Antworten

Alpträume, unruhiger Schlaf durch L-Thyroxin?

3 Antworten

Alptraeume - Neue und gute Antworten