Ich weiß das ich Träume doch kann nicht aufwachen?

Hallo,

Ich weiß nicht genau ob sich damit jemand auskennt oder selber Erfahrungen damit hat, aber ich habe seit einer etwas längeren Zeit, seit wann genau weiß ich nicht falls das eine Rolle spielt, manchmal die Situation das ich in meinem Traum aufwache, merke das ich Träume aber nicht aufwachen kann, das komische daran, vielleicht ist das auch normal (falls jemand weiß ob das normal ist oder nicht würde mich interessieren), ist das ich relativ schnell realisiere das ich im Traum bin und mich dann auch ebenfalls relativ schnell Bewegen kann.

Ich liege nicht wie andere im Bett sondern kann aufstehen und mich Bewegen, wie als ob ich meinen Traum selber gestalten kann, der Ort etc werden Random ausgesucht aber ich kann entscheiden was und wie ich etwas in dem Traum mache (hoffentlich versteht man was ich meine), ich befinde mich zwar meistens (meistens am Anfang vom Traum) an Orte die ich kenne, wie in meinem Bett, in einem Raum den ich gut kenne oder andere Orte die mir Bekannt vorkommen oder bei denen ich mir sicher bin das ich Sie kenne, allerdings vermischen diese sich oft mit neuen Orten, Situationen etc die ich vorher noch nie kannte.

Das schlimme (in meinen Augen) daran ist das ich nicht kontrolieren kann wann, wo oder wie lange genau ich Sie habe, denke aber mal das ich Sie immer ein paar Sekunden bis 1-2 Minuten, habe kein richtiges Zeit gefühl im Traum weshalb ich es nicht genau sagen kann, das andere "schlimme" daran ist das ich oft nicht schaffe in ruhe zu versuchen auf zu wachen sondern direkt Angst, Panik oder ähnliches bekomme und angst habe nicht mehr auf zu wachen, hatte letztens sogar die Situation das meine Augen im Traum andauernd fast zugefallen sind, so als ob ich im Traum schlafen gehen wollte weil ich extrem Müde war, allerdings hat sich das nicht gut angefühlt sondern ich hatte eine Stimme im Kopf die mir sagte: wenn du jetzt deine Augen schließt bzw einschläfst wachst du nicht mehr auf.

Mache mir langsam sorgen da ich auch nicht langsam aufwache wie wenn ich normal schlafe sondern ruckartig, brauche dann immer einen Moment zum realisieren das ich wirklich wach bin und habe dann immer für eine Weile angst weiter zu schlafen weil ich angst habe sowas dann erneut zu erleben, außerdem merke ich mir nie wirklich was ich geträumt habe, normale Träume in denen ich mich nicht bewegen kann (also halt normale Träume die man halt kennt) kann ich mir überraschenderweise oft sehr gut merken, kann mich auch noch an Träume erinnern die ich vor Jahren geträumt habe, aber die Träume in denen ich Merke das ich Träume kann ich mir nie wirklich lange merken, abgesehen davon das die Träume meistens schlecht sind, keine richtigen albträume aber auch keine guten Träume die man gerne mag.

Also meine genauere Frage, kennt sich jemand von euch damit aus oder hat Erfahrungen damit?, kann sowas an Depressionen oder ähnliches liegen, weiß vielleicht jemand wie man diese Träume nennt, was man dagegen tun kann und ob es vielleicht sogar leute gibt die sich mit sowas auskennen, also spezielle Leute die einen helfen können wenn es einen irgendwann zu sehr belastet und sowas alles?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen und interessiere mich auch für die Geschichten von euch, vielleicht hilft etwas davon ja sogar.

Danke fürs durchlesen und auch schonmal danke für die ganzen Antworten, schönen Tag euch allen noch.

Gruß, Joel

Angst, Schlaf, schlafen, Traum, Schlafstörung, Traumdeutung, Albtraum, Traumbedeutung
Meine Cousine hat mich wieder sehr verletzt. Ich frage mich langsam wie lange das mein gebrochenen Herz noch mitmacht Was kann ich machen?

Ich bin schreckliche 26 Jahre alt und eine alte Schachtel.

Ich versuche schon 10 Jahre lang ein Kind zu bekommen. Ich nehme seit Oktober 2023 Metformin 1000 mg 2 x täglich von der Frauenärztin. Zusätzlich nehme ich noch Folsäure. Damit ich endlich schwanger werden kann. Aber es hat bis jetzt nicht geklappt und das tut mir einfach sehr weh. Da frage ich mich immer wozu lebe ich überhaupt noch. Damit ich jeden Tag schmerzen erleiden muss.

Ich musste dieses Jahr zwei harte Schicksalsschläge verkraften, das ich noch kein Herzinfarkt bekommen habe ist echt ein Wunder. Das eine zu erfahren das meine Oma erzählt hat das meine Tante ein Baby bekommt. Da hatte ich gleich starke Depressionen, Heulrämpfe, Albträume. Und dann der nächste Knall mein Onkel hat bei meinen Eltern angerufen und hat wieder schlechte Nachrichten gebracht das er Opa geworden ist. Da bin sofort zusammen gebrochen und habe Heulrämpfe bekommen und konnte mich kaum noch beruhigen. Wieder diese großen Schmerzen. Ich kann einfach nicht mehr. Mein Herz ist völlig gebrochen.

Ich habe keine Lebensfreude mehr wenn es so weitergeht, wozu lebe ich überhaupt noch.

Ich möchte endlich wieder glücklich sein und auch ein Baby bekommen. Ich versuche es schon so lange schwanger zu werden.

Ich weiß nicht mehr wie lange mein Herz es noch mitmacht .

Kinderwunsch, Schwanger werden, unglücklich, Albtraum
Traum Magersucht?

Hey ich habe eine Frage

Vorletzte Nacht hatte ich einen Traum und er ist noch immrt nicht aus meinem Kopf. Die ganze Zeit wiederholt er sich in meinem Kopf und vor meinen Augen. Ich kann es schlecht beschreiben aber ich versuche einfach mal den Traum wiederzugeben :

Ich war in einer Klinik, Klinik für Essstörungen. Ich war dort aufgrund von Magersucht und ich hatte eine Freundin, ihren Name weiß ich nicht aber das Gesicht habe ich noch genau vor Augen. Sie war ausserdem unfassbar dünn, dünner als ich es je war und sein werde. An einem Tag mussten wir Mittag essen und sie verweigerte es weswegen die PEDs ein Fortimel gaben

Erinnerunglücke

Sie lief irgendwo lang und ich sah sie von unten. Ich sah wie ihr Schwindelig wurde aber konnte nichts so richtig machen, sie versuchte sich zusammenzureißen aber scheiterte und kippte bewusstlos um. Als einer der PEDs und ich nach oben gestürmt kamen lag da das *ausge0tze* Fortimel und das dünne Mädchen-meine Freundin. Der Ped nahm sie behutsam hoch und trug sie raus. Ich sehe noch immer ihren Knochigen, dünnen Körper vor mir als wäre die Szene Realität gewesen.

Später erfuhr ich das sie gestorben ist..

Das ist der Traum und er geht mir einfach nicht aus dem Kopf. Die ganze Zeit wiederholt sich die Szene wie sie umkippen und anschließend mit ihrem dürren Körper weggetragen wird vor meinem inneren Auge. Es fühlt sich so an als hätte ich es wirklich erlebt.

Weiß irgendjemand was dieser Traum aussagt? Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

Angst, Schlaf, schlafen, Geister, Psyche, Schlafstörung, Traumdeutung, Albtraum, Traumbedeutung
Traumdeutung?

Hallo, ich brauch Hilfe, weil ich echt Angst hab vor dem was ich letzte Nacht geträumt hab.

Ich war in meinem Traum ganz normal in der Schule, bis ich einem Mädchen gefolgt bin, dass mir komisch vorkam. Sie hat in einer Hütte im Wald Drogen geholt und konsumiert mit einem Jungen zusammen. Stellte sich dann raus, dass dort eine ganze Familie gelebt hat, die drogenabhängig war. 2 Elternteile, 2 Jungs und ein Mädchen. Irgendwie hab ich mich mit denen angefreundet und bin dort ein paar Nächte geblieben. Eines Tages ist das Mädchen vor meinen Augen an einer Überdosis gestorben. Danach weiß ich nichtmehr was wir mit ihrer Leiche gemacht haben. In einer Nacht kam ein maskierter Mann in diese Hütte. Er brachte den Familien Vater um und floh. Die Frau (Mutter) konnte nicht mit dem Trauer umgehen und hat Selbstmord begangen. Sie hat sich die Haut von ihrem Gesicht gerissen und verblutete. Ich wollte dann im Traum nach Hause gehen, weil ich total Panik bekommen habe. Ich rief meine Mutter an, aber sie meinte sie könnte mich nicht abholen und ich sollte nach Hause laufen. Da ich den Weg nicht kannte, bin ich zurück zu der Hütte gegangen, weil ich auch wusste, dass dort draußen ein Mörder frei rumläuft. Als ich in die Hütte kam sah ich den jüngeren Jungen in 2 Hälften geteilt auf dem Tisch liegen. Seine Organe hingen aus seinem Körper heraus. Ich habe die Tür so gut wie möglich verriegelt und habe mich in eine Ecke gesetzt. Nach einer Weile sah ich den maskierten Mann vor der Tür stehen. Er brach ein und wollte mich umbringen. Ich rannte weg doch er schoss auf mich. Seine Schüsse trafen mich, doch ich fühlte keinen Schmerz und starb auch nicht. Genau wie seine Messerstiche. Ich war irgendwie unsterblich. Ich konnte den Mörder verhaften lassen am Ende.

Kann mir bitte jemand sagen, aus welchem Grund ich sowas Krankes träume?

Angst, Psyche, Traumdeutung, Albtraum
Ich sterbe im traum?

Also, ich habe so vor 1 woche einen Traum gehabt, wo ich mit meiner mutter in einem auto sitze. Wir sind so in den Bergen auf der Klippe nach hause gefahren. Dann wurde es unter der Klippe aug einmal pink, und ich sagte ich sie soll hinschauen, weil es so schön aussieht. Sie ist dann jedoch abgebogen, und wir sind von der Klippe gefahren.

Es ist halt so dass ich eine Person bin die gar keine Angst vor dem tot hat, ich denke mir immer, dass wenn etwas passieren soll, dass Gott sich schon was dabei gedacht hat.

Aber als wir dann von dieser Klippe gefallen sind, verging alles so langsam, meine Mutter nahm meine Hand und sagte sie liebt mich, und kch hatte in dem Moment solche Angst. Es war wirkliche Todesangst. Bevor wir dem Boden erreicht haben, bin ich weinend aufgewacht. Es war so so real, ich hab mich wirklich gefühlt als würde ich gleich sterben. Ich hatte noch nie so etwas.

Auf jeden fall hatte ich gestern wieder so einen Traum. Ich war in einer Gondel, und sie stopte ruckartig, und fing an zu schaukeln, aber immer schneller. Es war klar dass sie abstürzt und niemand es überlebt. Ich war wieder nur mit meiner mutter drin, und es war wieder so real. Ich wollte einfach nicht sterben in dem Moment, und meine Mutter sagt mir dass ich es schaffe es zu überleben. Ich soll es schaffen dass zu überleben. Dann hat dir Gondel angefangen zu fallen, und ich bin aufgewacht.

Ich habe gemerkt dass ich nicht tief geschlafen habe, ich habe das in den ersten 10 Minuten geträumt, also ich schlafe erst seit 10 Minuten.

Ich habe mich danach wieder beruhigt, aber was kann das bedeuten? Oder ist es nur ein Zufall? Kennt sich jemand mit traumdeutungen aus und kann mir sagen was das heißen soll? Danke!

Angst, Schlaf, Traumdeutung, Albtraum

Meistgelesene Fragen zum Thema Albtraum