Top Nutzer

Thema Schlafstörung
  1. 10 P.
  2. 10 P.
  3. 5 P.
  4. 1 P.
Ängste vor dem Einschlafen, was tun?

In letzter Zeit habe ich viele Probleme durch den Alltag und durch etwas verstörendes was ich gesehen habe und dass ich über etwas Kummer habe. Das alles trägt dazu bei dass ich entweder die letzten Nächte erst nach einiger Zeit einschlafen tun kann oder manchmal sogar Angstzustände habe wodurch ich kaum Schlaf und Ruhe finde. Das größte Problem was ich im Moment habe ist dass ich über einen Horrorfilm fast alles gelesen habe und ein paar verstörende Bilder davon gesehen habe. Das hat schon gereicht dass ich verstört und verängstigt war ohne den Film jemals selber ganz geguckt zu haben. Ich war wieder etwas drüber hinweg, als ich Idiot dann gestern auf ein Video dazu anklickte und noch mehr verstörende und schlimmere Bilder als die davor gesehen hatte. Letzte Nacht konnte ich deswegen kaum pennen (nur 3 Stunden) obwohl ich sau müde war, aber kurz bevor ich eingepennt bin immer wieder durch einen Schock und Herzrasen wach geworden bin, weil ich wieder zu sehr an diese Bilder dachte. Jetzt möchte ich heute auch nachher schlafen gehen und habe wieder die gleichen Angstzustände und fürchte mich wieder dadurch nicht einschlafen zu können. Was soll ich nur dagegen tun? Es fühlt sich wirklich schrecklich an und als ob ich den Film selber gesehen hätte (auch wie ein Deja vu manchmal, da es mir bekannt vorkommt).

Vielen Dank im Voraus.

Freundschaft, Angst, Schlaf, Horror, schlafen, einschlafen, Psychologie, Angstzustände, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panikattacken, Schlafstörung, Albtraum
3 Antworten
Hat jemand eine Idee was mir helfen könnte?

Zu meiner Person: ich habe Asperger, mit Veränderungen tue ich mir sehr sehr schwer.

Und in letzter Zeit hat sich so viel geändert. Ich musste mein Auto wechseln weil mir jemand rein gefahren ist und weil ich überfordert war mit den Papier Kram bekam er auch noch recht also mein schöner Opel adam den ich mir mühsam erspart habe ist nur noch Schrott und jetzt habe ich ein verkratzes Auto von meiner Schwester (worüber ich mich auch sehr freue aber ich tuh mir schwer weil das eine massive Veränderung ist und dazu verstehe ich diese Papier politik nicht)

Jetzt noch die Zeitumstellung (hat mich total aus der Bahn geworfen)

Und dadurch ist mein schlaf Rhythmus sooooo gestört ich versuche ihn krampfhaft seit 2wochen zu normalisieren mein morgen beginnt jetzt mit 20uhr und mein abend mit 14uhr (das ärgert mich am meisten ich habe keinen Rhythmus und meine dadurch auch garnicht zu schaffen mit anderen sachen klar zu kommen) ich hasse Veränderungen und es ist am meistens belastend wenn man nicht zu der Uhrzeit einschlafen kann wie man es will.

Meine einzigste Aufgabe ist zur Zeit di und Do von 18-21 Uhr zur Schule zu gehen und eig bin ich schon seit 3 Wochen an einem. Referat dran aber ich pack es nicht mal. Mich da dran zu setzen obwohl ich fit bin.

Und sobald ich wieder einen normalen schlafrytmus habe will ich auch wieder arbeiten damit mir sowas nie mehr passiert. (passiert mir immer bei der Zeitumstellung wenn ich arbeite dann bin ich da auch meistens krank geschrieben aber so extrem wie jetzt war das noch nie)

Ich suche gute Ratschläge damit ich endlich wieder meinen Regeln nach gehen Kann die ich aber nur habe wenn ich um 8-11uhr am Morgen aufstehen kann und dafür muss ich nachts schlafen.

Ps: normal läuft das bei mir so ab das sich meine Zeit quasi einmal komplett dreht das ich dann immer wieder alle 3stunden länger wach bin bis ich wieder auf meiner normalen Zeit bin und dann bleibt das so bis zur nächsten Zeit Umstellung.

Schlaf, Veränderung, Psychologie, asperger, Autismus, Gesundheit und Medizin, Schlafstörung, Zeitumstellung, Antriebslosigkeit
3 Antworten
Trotz genügend Schlaf ermüdet?

Guten Tag

Ich habe vor knapp einem Jahr gemerkt, dass ich trotz genügend Schlaf sehr schnell müde werde. Gestern zb. Bin ich 17 Uhr eingeschlafen, gegen 2 Uhr Nachts wurde ich wach, als ich dann direkt wieder einschlief weckte mich kurz nach 10 der wecker auf. Jetzt 19 Uhr spühre ich mich langsam schwach, werde langsam wieder müde.

Vor knapp einem Monat schlief ich gegen 4-5 Uhr morgens ein und wachte meist gegen 15-16 auf. (Arbeitsbediengt) so lief das meist regelmäßig ab. am Wochenende war es dann doch so, dass ich meist durch machen musste. und gegen Mittag 5 Stunden schlief.

Aufgrund der Militärs wurde bei mir PTBS diagn.
schlafprobleme merke ich aber selber eher weniger.

mehr ist es, dass Träume sehr real wirken und nicht wie früher, dass man im nachhinein denkt, "Hätte nicht stimmen können weil es in wirklichkeit anders ist als im Traum" Zur Zeit entspicht alles im Traum die wirklichkeit. manchmal muss ich zwei mal drüber nachdenken, ob im laufe des Tages wirklichkeit was passiert ist oder ich es geträumt habe. zb. Wo ich schlüssel hingepackt habe, ob ich wirklich jemanden kennen gelernt habe oder wo ich mein geld hingesteckt habe.

Ob es da eine verbindung aber mit meiner Müdigkeit gibt weiß ich nicht.
Ich bin halt nur sehr schnell erschöpft. Freunde von mir wachen gegen 9 Uhr auf und schlafen 24 Uhr ein. Sollte ich um 9 Uhr aufwachen. nickt mein Kopf gegen 19-20 uhr ein und das jedes mal. gibt keine außnahme, dass ich mal fit bin. Oft kommt es sogar vor, dass ich schon 17 Uhr schlafen gehe, so wie gestern.

oft habe ich gehört, dass meine schilddrüse vielleicht nicht so funktionieren sollte wie sie müsste. manche sagen mir, dass meine träume mich nachts nicht beruhigen und dass mein kopf auch nachts überfordert ist von denn träumen die real wirken. Auch gehört habe ich, dass mir Vitamine fehlen.

Kennt ihr eventuell diese Situation? Muss man sich da sorgen machen? gehört es dazu und ist vorrübergehend ?

tut mir leid für das deutsch. danke im voraus

Gesundheit, Träume, Körper, schlafen, Müdigkeit, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Psyche, Schlafstörung
5 Antworten
Schlafstörungen wegen vergangenheit?

Früher bin ich mit meinen Geschwistern immer zu meinem Onkel und meiner Tante übers Wochenende gegangen. Mein Onkel hat mich immer sexuellbelästigt und mich auch fast vergewaltigt das hat angefangen als ich 6 und ging 2 Jahre ich habe mich nie getraut was zu sagen weil ich Angst vor ihm hatte. Nach 2 Jahren habe ich es geschafft was meiner Mutter zu sagen aber nur das er mich immer an der Brust anfasst und auf den Po fasst, daraufhin sind wir da nicht mehr hin. Ich konnte das ganze bis jetzt ganz gut verdrängen. Durch einen doofen zufall wurde die ganze Geschichte wieder angesprochen. Meistens wenn ich mit meiner Freundin (22) ausreiten war holt uns meistens ein Kumpel (32) von ihr ab und wir gehen in Mc Donalds oder so. Und meine Mutter will nicht das ich da mit gehe da sie meint ich kenn den nicht und sie will nicht das er mich vergewaltigt oder so ich habe ihr dann gesagt das sie keine Ahnung von sowas hat und mich damit in ruhe lassen soll. Seitdem fragt sie mich aus was damals wirklich passiert ist ich kann darüber aber nicht reden. Sie hat es meiner Therapeutin gesagt aber ich schaffe es nicht darüber zureden. Ich schneide mich seitdem wieder trinke regelmässig rauche und schnupfe um es für einen Moment zu vergessen. Ich kann nicht mehr einschlafen immer wenn ich die Augen schließe habe ich diese Bilder von damals im Kopf und wenn ich schlafe habe ich ständig Angst das er nachst reinkommt obwohl er eigentlich weit weg ist. Ich kann nicht mehr was soll ich machen ich habe auch ständig selbstmordgedanken.

Angst, Psychologie, Schlafstörung, sexuelle belästigung minderjähriger, Sexueller Missbrauch Kinder
3 Antworten
Habe ich Schlafstörung, wann müsste ich zum Arzt?

Hallo zusammen,

ich bin heute gegen 18:30 Uhr auf der Couch eingeschlagen, zumindest kann ich mich noch erinnern, dass ich zu letzt auf der Couch war.

Als ich aufgestanden bin, habe ich auf die Uhr geschaut: es war 19:58 Uhr.

Und ich war nicht mehr auf der Couch sondern im Bett. Ich war so verwirrt - dachte, dass ich verschlafen habe.

Mein Freund war nicht zu Hause ( eigentlich war er bei der Arbeit). Ich fragte mich, womer sein kann- rief nach meinem Freund. suchte ihn in allen Räumen. Rufte ihn danach auf sein Handy an! Ging danach in mein Büro habe auf meinen Stundenplan geschaut und sah, dass ich erst zur 2. Stunde Unterricht hatte.

Wollte nämlich die Schule anrufen, um zu sagen, dass ich verschlafen habe.

Ich habe dann nochmal auf die Uhr geschaut, erst dann habe ich realisiert, dass es Abend ist.

kurz später habe ich mir das Ganze durch den Kopf gehen lassen und konnte mich nicht mehr wirklich erinnern, ob ich im Bett aufgewacht bin, oder auf der Couch.

Ich war soo verrückt!! Ich kann es mir nicht erkären. Mich hätte man aufnehmen sollen.

Ich habe mich für einige Minuten sehr verloren gefühlt brach danach in Tränen aus.

ich habe generell Angst vor dem Verschlafen. Wache immer wieder in der Nacht auf - auch oft verschwitzt und schaue gleich auf die Uhr.

in letzter Zeit ist mir auch aufgefallen, dass ich innerhalb Sekunden einschlafen kann.

Ich habe letztes meinem Freundneine Frage gestellt, bin dann in dem selben Augenblick eingeschlafen, während er mir geantwortet hat.

Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Schlafstörung, verwirrtheit
2 Antworten
Aufwachen nachts gleiche Uhrzeit? Depressionen und psychische Probleme?

1. Hey Leute ich bin w/14 und ich Wache immer zwischen Punkt 3 Uhr bis Punkt 3:40 Uhr auf Wen ich meistens aufwachte Arme ich mega schnell und laut bekomme manchmal auch ziemlichen Adrenalin oder so man kann sagen das ich bisschen Angst Gefühle sogar habe.....

was bedeutet das???? Hab ich Probleme hängt es mit den sozusagen en Depressionen zusammen? Bei NR. 2?

2. Noch was ich habe ungefähr vor 1 Jahr mit ritzen angefangen dieses aber nicht stark den Grund dafür kann ich mir einfach nicht erklären immer so das es nicht auffällt ich habe mir selber immer gesagt das es aus Rache ist wen ich verletzt werde oder so ich will die Namen um damit zu zeigen das es mir schlecht geht das ich kaputt bin.....(zeigen das mich jemand sehr stark verletzt hat )wie gesagt ich mache es nicht täglich also wirklich nur dann wenn was passierte das letzte Mal war vor vllt 1 Monat die sind nie tiefe oder große nur kleine aber immer so bis zu 4-6 die ich mache. Ich will nicht mit meinen Eltern oder Freunden darüber reden...

Ist das sozusagen ritzen wegen Depressionen oder wie kann man das nennen????kann es sich verschlimmern wen ich nicht in Behandlung gehe????(also was ernstes werden )

Danke für Hilfe 😔😔

Gesundheit, Behandlung, schlafen, Psychologie, Angstzustände, Depression, depressiv, Gesundheit und Medizin, Klinik, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Psyche, psychische Probleme, Schlafstörung, depressionenen, hilfe benötigt, hilfe-gesucht, depressed, Fragen
4 Antworten
Warum?Was ist nur los mit mir?

Hallo.Vielleicht sollte ich von vorne anfangen.Früher hatte ich Schlafstörungen,mit 7 oder 8.Heißt ich habe immer geheult wenn ich ins Bett gegangen bin.Nun bin ich im März oder April letzten Jahres in ein neues Zimmer gezogen.Die ersten beiden Nächte konnte ich nicht schlafen.Immer wenn ich meine Augen zu gemacht habe musste ich sie wieder aufmachen.Danach war aber alles wieder normal.Ich habe manchmal das Gefühl das ich nicht schlafen kann obwohl es nicht so ist.Gestern hatte ich wieder das Gefühl das ich nicht schlafen kann und meine Augen immer auf machen muss.Ich habe erstmal geheult(ja!) Und dann habe ich ganz normal geschlafen.Dann bin ich aufgewacht,bin aufgestanden,aber habe mich dann wieder hingelegt weil es mir seitut Dienstag nicht gut geht.Dann habe ich wieder normal geschlafen obwohl ich dieses Gefühl hatte.Jetzt,obwohl ich normal geschlafen habe wird mir schon oder eher gesagt ist mir schon die ganze Zeit schlecht oder fühle ich mich unwohl wenn ich daran denke das ich heute Abend wieder schlafen gehen muss.Vielleicht ist es auch noch wichtig zu sagen das ich Psychisch nicht so stabil bin und auch Tabletten gegen Zwangsstörungen nehme.Kann mir bitte jemand sagen was los ist? Danke schonmal im voraus für jede hilfreiche Antwort.

Freundschaft, schlafen, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Schlafstörung, Zwangsstörung, tabletteneinnahme, Unwohlsein, Komisches Gefühl
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Schlafstörung

Welches sind die stärksten Schlaftabletten ohne Rezept?

24 Antworten

Wie kommt man von ecstasy wieder runter?

5 Antworten

Kater nach Alkohol... Schlafstörung, Schwindel, Übelkeit noch am 3ten Tag

8 Antworten

Welches Medikament ist besser- Zopiclon oder Zolpidem?

4 Antworten

Alkohol: (Entgiftung/Entzug) und Schlafstörungen

8 Antworten

Ich kann seit 4 Tagen nicht schlafen...

10 Antworten

Zolpidem Al. Wie lange dauert es bis die wirkung eintritt?

8 Antworten

Vomex A gegen Schlafstörungen

7 Antworten

Langzeiterfahrungen mit dem Luftschlafsystem ERGOfit Air

3 Antworten

Schlafstörung - Neue und gute Antworten