Permanenter Harndrang - Was tun?

Guten Morgen liebe Gutefrage.net-Community,

Ich habe seid dem 06.07.2020 starke Probleme mit meiner Blase. Ich habe einen Permanenten Harndrang, welcher mir seid einer längeren Zeit selbst den Schlaf raubt.

Mein Hausarzt ist Ratlos, hat mich deswegen zum Urologen geschickt. Diesen Termin hatte ich am 23.07.2020. Ich ging erst von einer Blasenentzündung aus, jedoch meinte dieser Urologe das es bei Männern eher keine Blasenentzündung gäbe. An der Prostata hätte ich auch nichts, dafür wäre ich scheinbar zu Jung (bin 18).

Er meinte lediglich ich sollte viel trinken und falls es in 3 Wochen nicht besser wird wieder kommen. Er hat mich sogesehen ohne eine Diagnose entlassen.

Ich werde ihn heute Mittag anrufen, wahrscheinlich bekomme ich dann in ein bis zwei Wochen einen Termin.

Ich bin mir aber sicher, dass ich so lange nicht mehr durch halte. Meine Blase (bzw. der Harndrang) hat mir meinen Spaß am Leben genommen.

Das rausgehen ist nicht mehr sonderlich möglich, da ich jede 20-40min auf die Toilette rennen muss. Am Tag gehe ich somit zwischen 18 und 20 mal auf die Toilette.

Nachts sitze ich vermehrt auf dem Klo und liege nur noch relativ wenig im Bett. Ich hab Nächte, in welchen ich erst ab 7 Uhr unter Anspannung schlafen kann.

Meine Eltern gehen von einer Reizblase aus, ich selbst habe keine Ahnung was es sein könnte.

Bitte gebt mir Tipps oder sogar Empfehlungen für Medikamente, welche mir diesen Harndrang nehmen können.

Danke im vorraus fürs lesen, euch noch einen schönen Freitag!

Medizin, Blasenschwäche, Gesundheit und Medizin, reizblase, Schlaflosigkeit, Urologe, Harndrang
6 Antworten
Was ist das beste pflanzliche Schlafmittel?

Abend,

ich kann Abends kaum einschlafen, meistens liege ich 2-4 Stunden im Bett mit geschlossenen Augen und kriege es immer noch nicht hin einzuschlafen...

Manchmal mache ich sogar Tage durch nur damit ich am Abend müde bin.

Ich mache 4 mal die Woche Krafttraining und zusätzlich laufe ich Abends nochmal bis ich umfalle nur um meine Energie los zu werden.

Das geht schon seit Jahren so, hab bis jetzt Hypnoseda probiert und einfach keinen unterschied bis jetzt gemerkt, wirkt für mich fast wie Placebo .

Naja, jedenfalls denke ich viel in der Nacht nach, Psychischer Stress ist es meistens, ich versuche immer wieder an nichts zu denken aber letztendlich schießt mein Hirn wieder irgendwas in meinen Kopf.

Die Gründe dafür lösen , geht nicht so einfach wie ihr denkt, die näheren Umstände möchte ich nicht erklären.

Kurz und Knapp ich brauch was das mich müde macht, ich bin genug ausgelastet und bin trotzdem Abends hellwach.

Es gibt so viele Mittel und das was ich benutzt habe bringt nichts, vielleicht hat ja der ein oder andere hier Erfahrungen...

Ich ernähre mich komplett gesund, ich esse seit Jahren keinen Zucker und trinke nur stilles Wasser , Proteine, Fette und Kohlenhydrate kommen alle aus Gesunden Quellen.

Ich will endlich mal wie ein normaler Mensch müde sein, als ich noch jünger war ging das ja noch ...

Gesundheit und Medizin, Schlaflosigkeit, Schlafprobleme, Sport und Fitness
3 Antworten
Schlafstörungen Herzklopfen?

Hallo,

Ich habe regelmäßig Schlafstörungen, bei denen ich das Gefühl habe, mein Herz schlägt zu stark. Mein Ruhepuls liegt bei knapp 70, das ist ja eigentlich im gesunden Bereich. Subjektiv fühlt sich das aber ungesund und zu fest/stark an, ich habe auch sehr oft einen Schmerz in der Brust, dort wo das Herz ist. Wie ein übersäuerter Muskel, der verkrampft.

Früher lag mein Ruhepuls bei ca. 35. Das ist sehr niedrig, aber lag daran, dass ich sehr viel Ausdauersport betrieben habe. Seitdem ich mir aber eine Verletzung zugezogen habe, bewege ich mich deutlich weniger. Kann es vielleicht auch damit zusammenhängen? Starker Wechsel vom Trainingspensum ist ja nicht so gut für das Herz.

Könnte es sein, dass mein Herz-Kreislaufsystem durch diese Umstellung gelitten hat/schwächer geworden ist und nun stärker pumpen muss, um die gleiche Arbeit zu verrichten?

Das Problem ist eben auch, dass ich Nachts oft nicht schlafen kann und sich das so anfühlt, als seien die beiden Probleme miteinander verbunden.

P.S.: ich bin weiblich, Anfang 20 und habe ein gesundes Körpergewicht im unteren/mittleren Bereich. Außerdem habe ich Autoimmunprobleme und viele Allergien/Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Psychisch geht es mir gut. Weder Angststörungen noch Sorgen...

Ich hoffe, ihr habt eine Idee.

Gesundheit, Schlaf, Herz, Autoimmunerkrankung, Gesundheit und Medizin, Herz-Kreislauf, Schlaflosigkeit, Schlafstörung, Sport und Fitness
1 Antwort
Nach Schulwechsel gestresst, was tun?

Hallo zusammen.

Ich w/14 bin seit 4 Tagen in einer neuen Schule, da ich in die Oberstufe (9. Klasse) gewechselt habe. Ich bin in einer ITM Klasse.

Nun ist es aber so, dass sich durch all’ das Neue das mir Tag für Tag über den Weg läuft und die Angst Lehrkräfte könnten mich und meine Fähigkeiten nicht schätzen oder unterschätzen oder das ich selbst versage, eine gewisse Angst und Verzweiflung in mir Auftritt.

Ich zerbreche mir jetzt schon so oft den Kopf darüber nichts falsch machen zu wollen um ja keinen schlechten Eindruck zu vermitteln. Ich habe nun eine fast schlaflose Nacht hinter mir in der ich fast nur weinte, ebenso habe ich tagsüber in meiner Mittagspause angefangen zu weinen und auch wieder damit angefangen als ich zuhause ankam. Selbst wenn ich das schreibe stehen mir schon wieder die Tränen in den Augen.

Ich weiß nicht genau was mich zu dieser Unsicherheit bringt, die meisten Lehrkräfte sind zwar streng, dennoch fair und ich bin mit meiner besten Freundin in einer Klasse.

Ich möchte nicht in dieser Schule bleiben, doch ebenso nicht in meine alte wechseln, ich denke der schulische Druck wäre derselbe obwohl meine alte Schule ein sprachliches Gymnasium ist und mir Sprachen liegen.

Zudem würde mir meine beste Freundin unendlich fehlen und Textnachrichten zu schreiben ist nunmal nicht das Gleiche wie sie jeden Tag zu treffen. Zudem sind wir beide sehr gute Schüler, bemühen uns um Noten und haben deshalb nicht viel Zeit um uns zu treffen sobald die Prüfungen beginnen.

Bitte helft mir. Geht diese Angst wieder vorbei? Wie höre ich auf zu weinen? Wie schaffe ich die nächsten Nächte mit Schlaf? Sollte ich die Schule wieder wechseln? Wenn ja, wie sollte ich dann den Kontakt mit meiner besten Freundin halten?

Schule, Freundschaft, Stress, Psychologie, Liebe und Beziehung, Schlaflosigkeit, Schulwechsel, weinen
1 Antwort
Angst vor gastherme , schlaflos?

hallo Community,

Vor etwa einem halben Jahr gab es hier in der Wohnung Probleme mit der gastherme von Junkers - es blinkte ein Code auf woraufhin wir direkt jemanden angerufen haben er meint es wäre ein Alarm Code dass etwas undicht sei und Gase austreten könnten , dass wir echt Glück hätten jemanden früh genug geholt zu haben. Es wurde etwas ausgetauscht und auch bei der Kontrolle vor 3 Monaten war alles in Ordnung.

Seit dem traue ich dem Gerät trotzdem nicht mehr. Habe auch direkt dafür gesorgt dass wir uns einen kohlenmonoxidmelder holen der im Flur angebracht wird.

So langsam wo ich mich jetzt nicht mehr mit dem Gerät beschäftigt habe und wieder ruhig schlafen konnte lief alles gut.

heute fing das Gerät wieder an zu spinnen- Heizungen gingen nicht an , heißes Wasser funktionierte nicht oder wenn dann nur kurz etc . Aus diesem Grund drehten wir auf Empfehlung des Mannes der mit uns bei der letzen Wartung drüber sprach ( hatten das Problem öfter ) die Temperatur fürs Wasser und Heizung am Gerät auf maximal. Half trotzdem nicht , haben es so mal stehen gelassen da das Wasser minimal wärmer wurde.

grade wo alle schlafen waren & ich noch wach im Bett lag hörte ich wieder mal wie die Flamme anging ( hört sich zumindest so an ) als die Heizung startete da mein Zimmer direkt neben dem Bad is. Das Geräusch kenne ich ja schon doch plötzlich hörte sich es an als würde es zu einer Stichflamme werden ( das Rauschen wurde lauter und schneller ) und ein leises knallen /klacken.

darauf hin erschrak ich und bin ins Bad wo es etwas verbrannt roch , nicht nach Gas sondern als hätte man etwas angezündet. Habe darauf hin meine Mutter geweckt welche viel gelassener als ich reagierte , das Gerät etwas herunter schaltete ( Anzeige zeigt jetzt 40 grad an ) , das Fenster öffnete und sagte sie würde morgen früh jemanden anrufen dass die Therme wieder Probleme macht.

dies ist jetzt alles ca ne Stunde her und die Therme ist seit dem auch ruhig. Doch nach dem Schreck kann ich nun nicht schlafen .. habe Angst das Gas Austritt oder etwas explodiert oder oder oder .. dem Melder traue ich auch nicht so ganz, keine Ahnung wieso aber ist so ..

was kann ich jetzt machen um beruhigt etwas Schlaf zu bekommen? Morgen früh wird ja wer kommen und sich alles angucken danach kann ich beruhigt sein aber jetzt würde ich doch gern ohne Angst schlafen .. soll ich das Gerät aus schalten ? So niedrig stellen wie möglich? Oder einfach so lassen wie es ist ?

Wasser, Wohnung, Angst, Gas, Feuer, Heizung, Schlaflosigkeit, Gastherme, junkers
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schlaflosigkeit