Ich hasse dieses Unternehmen!?

Hallo 👋
Es geht hier um die Rundfunkgebühr.
Obwohl ich Ihnen mehrmals Briefe zugeschickt hatte dass ich Ihnen nichts mehr zu zahlen habe mit allen Jobcenter bescheiden Bafög bescheiden u.s.w. Habe ich letztendlich einen Brief bekommen dass ich von der Rundfunkgebühr befreit worden bin alles soweit gut. Doch dann bekam ich eine Woche später einen Brief dass ich Forderungen im Jahr 2016 nicht beglichen hätte... ich hatte Ihnen ja alle nötigen Papiere zugeschickt und im Brief mit dem Anwalt gedroht.
Und obwohl ich auch im Brief geschrieben hatte dass ich mit meinem Ehemann zsmlebe bekam er jz auch noch einen Brief dass er offene Forderungen hätte ( vom Jahr 2018) . Ich hatte bevor ich alles abgeschickt hatte alle benötigten Unterlagen kopiert als Beweis falls sie behaupten würden sie hätten keine Papiere erhalten.

Nun zu meiner jetzigen Situation : da wir beide Auszubildende sind bekamen wir von august bis Dezember Hilfe vom Jobcenter. Da wir aber immer wieder zu dummen Uhrzeiten dort eingeladen worden sind ( wo wir eig am arbeiten sind) und man uns dort dumm angemacht hat haben wir uns dazu entschlossen keine Hilfe mehr in Anspruch zu nehmen. Wir kommen auch mit Ausbildungsgehalt + Kindergeld gut klar.
Nun muss ich ja den Forderungen von der Rundfunkgebühr von Januar und Februar nachkommen. Ich sehe es aber nicht ein Forderungen im Jahr 2016 zu zahlen die ich nicht zahlen muss und die von meinem Mann im letzten Jahr auch nicht.
Ich bin es satt immer wieder Briefe dort hin zu schicken wenn die nochnichtmals dort anständig arbeiten. Würde ich von meinem Vater Geld leihen und das Unternehmen verklagen wie gut würden meine Chancen stehen ? ...
Ich hab da auch mehrmals angerufen um das abklären zu können aber mein Anruf kann da ja nie entgegengenommen werden 😒.

Anwalt, Rechte, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag
8 Antworten
Rundfunkbeitrag 2 Pers. 1 Wohn.?

Hallo. Kurz mal zur Situation. Meine Freundin (P1) wohnt seit 09.2017 in einer 2 Raumwohnung. Ich (P2) wohne seit 10.2017 mit in in dieser Wohnung. P1 ist Mieter. Ich P2 bin nur als Mitbewohner eingetragen. Mein Hauptwohnsitz ist diese Wohnung und bin auch dort gemeldet. Allerdings stehe ich nicht im Mietvertrag. Auch kein Untermietvertrag. P1 bezieht seit Einzug BaFög und ist somit mit einer eigenen Beitragsnummer von der (ich nenne es mal Steuer) "Steuer" befreit. ;) Sie brauch auch nichts zahlen. Nun zu mir P2. Ich muss mit einer anderen Beitragsnummer für die gleiche Wohnung Gebühren zahlen. Dabei ist es nicht mal meine Wohung.....wir nennen es eher mal WG....da zahlt doch auch nicht jeder oder? Ich P2 bin aktuell in der Ausbildung. Ich solle seit dem 10.2017 das zahlen. Bin seit 08.2016 - 02.2018 in Ausbildung (ohne BAB) gewesen. Von 02.2018 - 07.2018 war ich bei UPS in Vollzeit angestellt (4 Monate und 18 Tage). Und nun bin ich seit dem 16.7.2018 wieder in Ausbilung. Möchte dafür auch noch ein BAB Antrag machen....bis der genehmigt ist dauert auch wieder alle heilige.

Warum muss ich zahlen. Zudem es nicht mal meine Wohnung ist. Für die 4 1/2 Monate würde ich fast sagen okay....weil ich da Vollzeit mit Mindestlohn angestellt war. Aber trotzdem. Im Prinzip ist diese Wohnung ja schon "bezahlt" bzw befreit.

Hoffentlich kennt sich jemand aus. Wenn man dort anruft kapieren die das nicht.

Wohnung, Miete, Ausbildung, Recht, Rechte, ARD, BAB, BAFöG, Rundfunkgebühren, WG, Zahlung, ZDF, Ausbildung und Studium, Rundfunkbeitrag
5 Antworten
Frage zum Beitragsservice? Dürfen Sie das?

Hallo.

In dem Fall den ich beschreibe, geht es darum das eine Person A mit einer Person B ein par Monate in einer Wohnung zusammen gewohnt hat. Beide Personen haben sich gleichzeitig umgemeldet und den Mietvertrag unterschrieben.

Dann haben beide Personen Briefe vom Beitagsservice erhalten. Beide haben dies ignoriert.

Dann ist Person A auszezogen ( Person B blieb in der Wohnung) und ein Par Monate später wieder Post vom Beritagsservice bekommen. In dem ein bestimmter Betrag steht die Person A zahlen soll. Es ist aber keine Rechnung oder sonstige Aufstelungen mit angegeben wie genau der Betrag zu stande kommt. Da der Betrag für die par Monate viel zu hoch ist.

Person A hat daraufhin dort angerufen und eine unfreundliche Frau war dort am Telefon.

Person A hat Beschrieben das sie mit einer anderen Person dort gewoht hat und diese für den Beitagscervice zahen wollte.

Aber Person B hat es nie gemacht sondern auch ignoeriert. Und Person A hatte gefragt, wieso sie jetzt den vollen Betrag alleine zahlen soll. und Person B garnicht mehr zahlen muss.

Dazu hatte die Frau behaubtet Person B hätte sich bei Beitagsservice abgemeldet, so das Person A alles zahlen muss. Person A hatte gefragt wie so etwas möglich sei und wann soetwas passiert sein soll. Da es kein Sinn ergibt. Und das Person A bereit wäre die eine Hälfte zu zahlen.

Dazu konnte die Frau am telefon nichts sagen. Nur das Person A alles zahlen müssen und fragte nur ob sie in Raten Zahlen will.

Dazu jetzt die Frage ob es eine Möglichkeit gibt dagegen vorzugehen? Oder was Person A jetzt machen kann.

Recht, GEZ, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, BEITRAGSSERVICE
4 Antworten
Warum werden Menschen jeden Tag durch den Rundfunkbeitrag bzw GEZ ausgebeutet?

Hallo,

wieso werden jeden Tag Menschen die weder, was gemacht haben vollstreckt bzw bekommen einen gelben Brief für die sofortige Zahlung sonst wird gepfändet.

z.B siehe die Sendung Harz und Herzlich, wo dort ein Mädchen "Saskia" von dem Rundfunkbeitrag (vormals GEZ) belästigt wird. Und schaut mal, wie sie sich verhält.

genauso, wie viele millionen menschen, die genau wissen, ich habe nie was getan und muss für sowas zahlen.

Als ich es sah, fand ich es extrem unfair. Man darf niemals Gesetze erstellen, wo Millionen Menschen ausgebeutet werden damit die Eliten ihre Pensionen einfach so kriegen, aber dafür leiden andere.

Wir leben in der Ungerechtigkeit und Ausbeutung. Ich würde sowas meinen Kindern niemals an tun. Leute, was meint ihr??

Edit:

Mittlerweile sollen ca. 4,6 Millionen Menschen den Rundbeitrag (vormals GEZ-Gebühr) verweigern . Das ist nahezu jeder Zehnte, die Gerichte werden mit Klagen überschwemmt. Hinterfragt wurden vor allem auch die Pensionen, die die Angestellten bei den öffentlich-rechtlichen Medien erhalten. So erhalten laut KEF-Bericht die Rundfunkanstalten-Angestellten durchschnittlich eine Gesamtvergütung von 9.021 € im Monat. Diese setzt sich aus 7.238 € Gehalt und 1.783 € Zuführung zu den Pensionsrückstellungen zusammen. Anders gesagt: 100 Beitragszahler führen ihren Beitrag alleine dafür ab, dass einem Angestellten der Rundfunkanstalten zusätzlich zu seinen staatlichen Rente noch eine üppige Pension ausgezahlt wird. Insgesamt macht das zwei Millionen Beitragszahler, die nur dafür zuständig sind, den Mitarbeitern die Pensionsrückstellungen zu finanzieren. Dank Rundfunkbeitrag gehören die circa 20.000 Mitarbeiter zu den absoluten Spitzenverdienern in Deutschland. Angestellte der Rundfunkanstalten sind zum Beispiel besser gestellt, als Fach- und Führungskräfte in der freien Wirtschaft. 

Wie war das noch einmal, die Gebühren werden für wem erhoben?

Edit 2:

Wieso ist das so? Eine der Gründe, wir müssen immer mehr Sender finanzieren, siehe unter wikipedia: öffentlich rechtlichen Sender Deutschland

dort sind mehr als 100 Sender vertreten

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_%C3%B6ffentlich-rechtlichen_Sender_in_Deutschland

Gegen Rundfunkbeitrag/GEZ 76%
Für Rundfunkbeitrag/GEZ 23%
Nicht sicher 0%
Politik, Recht, Wissenschaft, ARD, Ausbeutung, Gerechtigkeit, GEZ, Logik, Medien, Nazi, Pfändung, Rundfunkgebühren, Ungerechtigkeit, Vollstreckung, ZDF, Zwang, afd, Rundfunkbeitrag, Lügenpresse
12 Antworten
Rundfunkbeitrag als Student ohne einkommen?

Guten Tag gf community,

Habe heute einen Brief vom Beitragsservice bekommen die mich auffordert Rundfunkgebühren zu zahlen.

Ich bin im Oktober letzten Jahres ausgezogen, damals konnte ich noch BAföG beziehen, doch jetzt kann ich nicht mehr, wegen geringer CP und Überschreitung der Regelstudienzeit. Das Ding ist aber, ich habe das 1. und 2. Semester versiebt, durch Depressionen und letztes Semester war ich in stationärer Behandlung wegen einer suizidalen Krise und schwergradigen Depressionen.

Nun ist es so: Beide meiner Eltern sind arbeitslos, mein Vater bezieht Geld wegen Erwerbsunfähigkeit und dann eines Unfalls wurde meine Mutter entlassen und bezieht jetzt Arbeitslosengeld. Sie haben kein Geld übrig, um mich zu unterstützen, ich bekomme lediglich mein Kindergeld von 190€. Jetzt hab ich mich dazu gerungen das Angebot von meinem Freund anzunehmen und gibt mir im Monat 275€ im Monat für meine Miete die 304€ beträgt. Ich habe somit grade mal 161€ im Monat für den Haushalt, Essen, Studienbücher, etc. Da ist 17,50€ im Monat nicht ohne.

Kann ich nicht doch einen Härteantrag abgeben und wie stell ich das an? Zurückziehen zu meinen Eltern kann ich und will ich nicht, aber andere Möglichkeiten habe ich nicht. Die vierteljährlichen 52,50€ kann ich im Moment überhaupt nicht bezahlen, ich weiss auch gar nicht vom welchem Geld da ich grade mal 60€ übrig habe bis zum 20.10. Ich bin grad wirklich am verzweifeln.

Recht, Rundfunkgebühren, Student, Ausbildung und Studium, Rundfunkbeitrag, Wirtschaft und Finanzen
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rundfunkgebühren

Wie lange rückwirkend muss man die Rundfunkgebühren zahlen?

6 Antworten

Muss ich im Elternhaus die Rundfunkgebühren bezahlen?

17 Antworten

Rundfunkgebühren in Nebenkosten?

7 Antworten

Kann man beim GEZ sein Konto einsehen?

2 Antworten

Bis her noch kein Brief zu den Rundfunk Gebühren erhalten. Muss ich irgendwann alles nachzahlen?

14 Antworten

GEZ bezahlen obwohl schon im Haushalt jemand zahlt?

12 Antworten

ARD ZDF Gebühren, was für ein Datum angeben!?^

8 Antworten

Muss ich mich bei der GEZ melden, wegen des Rundfunkbeitrags?

10 Antworten

GEZ meldet sich nicht bei mir?

5 Antworten

Rundfunkgebühren - Neue und gute Antworten