Wieso gibt es solche Menschen?

Vorab möchte ich erwähnen, dass eine Inkompetenz nicht als Beleidigung aufgefasst werden kann, da es ein psychischer Zustand ist, und keine Beleidigung.

Meines Erachtens sind viele Menschen nämlich inkompetent, wenn es darum geht, Quellen zu analysieren bzw. zu interpretieren.

Ich hatte so eben eine Diskussion mit jemandem, wo ich gesagt habe, dass eine 40 Jährige Dame nachdem Impfen gegen das Coronavirus, gestorben ist.

Als Beweis lag ich ihm einen Link von den RTL News vor, wohingegen er gelacht hat.

Mir fällt mir auch immer öfter auf, dass Menschen gewisse Vorurteile an den Tag legen, aber zu inkompetent sind, zwischen einer Quelle und einem Herausgeber zu differenzieren. Merkt euch den Satz.

Denn RTL oder Bild sind keine Quellen, sondern die Herausgeber der Quellen. Wenn es um Detailwissen geht, gebe ich jemanden völlig recht, aber es geht um einen offensichtlichen Tod, welcher nicht umschrieben werden kann.

Wieso verstehen die Menschen nicht, dass Herausgeber keine Quellen sind?

Achso, und ich habe ihm dann auch noch seriöse Herausgeber der Frankfurter Allgemeine etc. Vorgelegt, und dann sucht man nach Ausreden.

P.S. Kommt nicht mit dem Argument, dass RTL oder Bild reißerisch umformen, das weiß ich, aber darum geht es nicht. Das kann man bringen, wrnn es um Detailwissen geht, aber nicht um klare Fakten.

Nachrichten, Politik, Journalismus, Medien, Coronavirus, Philosophie und Gesellschaft
Du bist in einem Amoklauf mit dabei, was wirst du machen?

Hallo an alle

Angenommen du bist an einem Samstag unterwegs in einem Einkaufscenter, der voll mit Leuten ist. Plötzlich hörst Schüsse und siehst wie alle um dich herum Panisch rennen und schreien.

Du versteckst dich mit mehreren Leuten in einer Parfümerie und ein Mann mit Pistole kommt rein und gibt jeden dort nach der Reihe einen Kopfschuss. Und du siehst wie alle um ihr Leben betteln und dann sterben.

Er kommt zu dir, zielt mit der Waffe auf dich und du schaust ihm mit voller Panik und Schock in seine eiskalten Augen. Er drückt ab und stellt fest, dass sein Magazin schon leer ist und will schnell nachladen. Indem Momentan bemerkt er, dass die Polizei schon in der Nähe ist und läuft schnell weg.

Du überlebst den Amoklauf nur sehr sehr knapp.

Du wirst von der Polizei rausgeführt und draußen in einem Polizeizelt versorgt. Es warten mehrere Nachrichtenreporter, die dich interviewen wollen.

Jetzt verlässt du das Zelt und die Frage ist, was wirst du die ersten 24 Stunden von deinem Leben machen nachdem du diesen Amoklauf so ganz knapp überlebt hast ?

Du bist in einem Amoklauf mit dabei, was wirst du machen?
Andere Antwort 33%
Ich werde zu meinen liebsten Menschen gehen 22%
Ich werde gehen und versuchen alles zu realisieren 15%
Ich mache ganz normal weiter 11%
Ich werde mich nicht mehr raus trauen 7%
Ich werde es feiern, dass ich überlebt habe 7%
Ich werde mich den Reportern zu widmen 4%
Angst, Nachrichten, Polizei, Menschen, sterben, Tod, Politik, Frauen, Pistole, Terror, Waffen, schiesserei, Psychologie, Amoklauf, Gesellschaft, hilflos, Liebe und Beziehung, Mörder, Mord, Opfer, reporter, Todesangst, Toeten, Trauma, überleben, Unschuldig, schüsse, terroranschlag, traumatisiert, Moral und Ethik, Philosophie und Gesellschaft
Wie reagierst Du, wenn Deine Freunde nicht sofort Deine Nachrichten beantworten, aber machen so, als wollten sie sofort eine Antwort bekommen?

Ich lerne Deutsch als Fremdsprache.

Es würde mich sehr freuen, wenn Du...

1) Über dieses Thema kommentierst bzw. seine Meinung teilst.

2) einen oder anderen Fehler, die ich gemacht habe, korrigieren kannst. Mit "Fehlern" meine ich auch unnatürliche Ausdrücke oder Wörter.

Man sollte die anderen Menschen so behandeln, wie man behandelt werden möchte. Das ist ein meiner Mottos. Ich versuche immer, nett und höflich allen Menschen zu sein, weil das genauso die Art ist, wie von anderen Menschen behandelt werden möchte. Es ist aber ein bisschen schwierig, dieser Regel die ganze Zeit zu folgen. Es gibt auch diejenigen, die immer auf einer schönen Art und Weise behandelt werden, erwidern sie aber diese Höflichkeit oder dieses Gefühl nicht. Natürlich sollten wir nicht an Beziehungen die ganze Zeit als Geben und Nehmen denken, aber Gegenseitigkeit ist das Basis für alles, oder? Wenn ich immer auf einen Freund von mir höre, ihm helfe und dabei für ihn bin, ist es normal das Gleiche von ihm zu erwarten. Wenn das nicht passiert, stimmt etwas nicht. Mensch ist nicht gleich Mensch und wir sollen nicht erwarten, dass sich die Anderen genauso wie wir die ganze Zeit verhalten. Das verstehe ich ganz klar. Es kann aber mich leid machen, wenn ich immer etwas für einen Freund von mir mache und er mir gar nicht hilft. Es stört mich beispielsweise, wenn ich etwas einem Freund erzählen möchte, aber er etwas sagt oder macht, was mich signalisiert, dass er mich nicht hören möchte. Es nervt mich auch, wenn ich sofort Nachrichten von meinen Freunden antworte, wenn sie mir sie schicken, aber sie antworten mir nicht für Tagen. Ich verstehe, dass verschiedene Menschen verschiedene Leben führen, mit verschiedenen Dingen und mit verschiedenen Tagesabläufe. Ich erwarte nicht, dass sie mir sofort antworten, nur weil ich es normalerweise tun. Ich denke nur, dass einige von ihnen ein bisschen mehr aufpassen könnten, damit ich und andere Freunde uns nicht ignoriert fühlen. Ich kann aber verstehen, dass es passieren mag, dass jemand eine Nachricht übersehen hat oder vielleicht sich gedacht hat, dass er sie später beantwortet. Das ist ganz verständlich und absolut kein Grund, um eine Freundschaft zu scheitern. Wenn das aber sehr oft passiert, verliere ich manchmal die Lust, dieser Person zu reden. Genauso nervt mich, wenn solche Menschen etwas sagt oder tut, als würden sie bald eine Antwort bekommen wollen, obwohl sie es nicht tun. Menschliche Beziehungen sind nicht immer leicht!

Deutsch, Schule, Freundschaft, Nachrichten, Fremdsprache, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache, deutsche Grammatik, deutsche Sprache, Grammatik, Grammatik-Deutsch, Wortschatz, Beziehungenen, deutsch-als-muttersprache, wortschatz-erweitern, Sprachen lernen online, Wortschatz verbessern
Corona interessiert mich gar nicht mehr, normal?

Vor der Pandemie war ich gerne informiert darüber was auf der Welt passiert. In der ersten Welle konnte ich die Panik nachvollziehen. Der letzte Sommer war einigermaßen normal.

Etwa Mitte Dezember hab ich dann aufgehört die Nachrichten zu verfolgen (mehr als deprimierend gewesen). Und seit über einem Jahr muss ich mir das Geheule von Menschen anhören weil ihre Freiheit teilweise eingeschränkt ist und einige die Impfung verteufeln. Meine Familie ist schlecht informiert und verstehen das Prinzip der Impfung nicht (oder wollen es nicht) und müssen mit mir unbedingt, für absolut rein garnichts, diskutieren.

Ich bin frisch 18. Aus Moralischer Sicht und Solidarität sollte ich mich und meine gleichaltrigen als aller letztes Impfen lassen, da wir eine Infektion normalerweise gut wegstecken. Bzw. Über zu knappes Impfstoff zu meckern und weinen macht's nicht besser.

( Wobei "Solidarität" dieses Jahr ganz neu definiert wurde; CDU ist bei mir unten durch)

Mittlerweile bin ich an einem Punkt gekommen, dass ich diesen Shit, unsere Politik, dieses jammern und rumgeheule nicht mehr hören kann. Das Virus selbst, die Hygienemaßnahmen und die Tatsache, dass ich mich jetzt nur noch 1x die Woche mit den engsten Freunde treffe, ist nicht das Problem. Ich hab's nicht wirklich eilig mit der Impfung, denn wenn ich z.B. shoppen gehen will mache ich halt einen Test.

Ist das gerechtfertigt das mich alles, außer das Virus selbst, mich höllisch nervt oder bin ich psychisch einfach schon am Limit?

Leben, Nachrichten, Politik, Gesundheit und Medizin, Impfung, Psyche, Covid19
Motivationsseiten und die moderne Sklaverei?

Hallo Liebe Community,

heutzutage sieht man überall auf sozialen Medien wie Instagram, facebook etc. diese Motivationsseiten, die angeben, dass mit ,,Hard work, no days off, no parties'' man endlich die Traumwelt, die man im Hintergrund sieht zum Beispiel ein Lambo, das in einem herrlichen Villa langsam fährt, erreichen kann!

Nun wenn man realistisch die Sache eingeht, ist das nicht verkehrt aber auch nicht die Realität ganz nah.

Diese Seiten verbreiten die Inhalte, daran sie vielleicht auch nicht wirklich glauben oder zumindest bisher erreicht haben und die Meiste Admins solcher Seiten wollen nur mehr Follower und Likes!

Diese Inhalte motivieren die Leute zwar und das beeinflusst wirklich sogar mich selbst. Aber diese machen uns die Menschen auch so zu sagen zu besseren ,,Sklaven" ,ohne dass man das merkt, dass der große Chef und schließlich die Wirtschaft nur reicher macht, wobei es auch zu beachten ist, dass es auch zu großen Fortschritte führt aber nur dann, wenn man auf der richtigen Spur fährt.

Wenn ich ehrlich bin, habe ich das Gefühl, dass solche Inhalte die moderne Methode ist, die Menschen zu manipulieren, sodass sie wie die frühere Sklaven hohe Leistung aber geringe Lebensqualität haben.

Das reicht nur, wenn man sich fragt, wieso eine Droge wie Coffein ganz legal und sogar üblich ist aber beruhigende Droge wie Cannabis nicht?

Ich hoffe ich könnte dadurch meine Gedanken deutlich und ohne missverständnisse äußern und freue mich über eure Meinungen!

Stimme zu, weil... 73%
Stimme nicht zu, weil... 27%
Arbeit, Studium, Kaffee, Wirtschaft, Nachrichten, Facebook, Politik, Psychologie, Agentur für Arbeit, Liebe und Beziehung, Motivation, Sklaverei, Soziale Arbeit, Soziales, Sozialkunde, Soziologie, Studium im Ausland, Instagram, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Nachrichten