Wie würdet ihr damit umgehen?

Hallo leute ,

Ich weiss ich werde mir jetzt u a. Einen shitstorm einfangen. Aber es geht mir grad nicht um die Moral. Würde mein Partner sich nicht so verhalten ,wäre es auch nicht dazu gekommen.

Und zwar hat er seit Jahren eine beste Freundin die polymore ist. Da er auch öfters in mein Handy geschaut hatte, habe ich jetzt auch kein schlechtes gewissen. Der Unterschied ist nur,in meinem Handy gibt es nichts zu finden. Ich habe schon im letzten Jahr beobachtet, das mein Freund von seiner besten Freundin ein nacktbild bekommen hatte um das er auch noch gebeten hatte.

Mittlerweile haben wir ein Kind und da möchte ich schon wissen woran ich bin.

Vor einigen Tagen hatte sie ihm wieder Texte geschickt,wie ich knutsche dich aus der Ferne ect.

Danach war der Chat plötzlich verschwunden.

So geht es immer

Wenn jemand nichts zu verheimlichen hat würde er auch keine Chats löschen.

Ich kam grad vom Geburtstag meines Vaters zurück und hatte leicht einem im Tee,da fiel mir plötzlich das Handy von meinem Partner in die Hände. Ich schickte der Dame einen rosen Smiley und löschte den Chat dann wieder, Damit kein Verdacht geschöpft wird. Als Antwort kam von ihr. Ich liebe dich auch. Die beiden sehen sich aufgrund der Entfernung aber so gut wie nie. Sie führt auch eine polyamore Ehe.

Wir führen eine monogame Beziehung.

Jetzt wo die Nüchternheit wieder aufkommt, bereue ich den Schritt etwas.

Was meint ihr dazu?

Wir führen eine monogame Beziehung.

Ps ich habe dennoch kein schlechtes gewissen ins Handy geschaut zu haben.

chatten, Liebe, Freundschaft, Social Media, beste Freundin, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, Partnerschaft, WhatsApp
Ist irgendwas los mit meiner Freundin?

Hey Leute, folgendes: ich hatte heute Nachmittag Schule mit meiner Freundin und sie war anhänglich, hat sich gefreut mich zu sehen und so. Naja sind dann jeder zu sich nach Hause gefahren und hab sie dann mal so gut 2 Stunden später angeschrieben, gefragt wies läuft und dann haben wir noch besprochen wo und wann wir uns morgen sehen.

Und dann hatte ich noch etwas auf dem Herzen... Hab echt viele weibliche Freundinnen also Mädchen mit denen ich mich gut verstehe, mit denen ich feier usw... Sie kennt die alle und es sind auch mittlerweile ihre Freundinnen, genauso wie ihre Freundinnen mittlerweile auch mit mir befreundet sind. Ich treff mich jetzt nicht zu zweit mit denen, aber wenn man sich in der schule trifft oder haben uns halt als es erlaubt war auch zum feiern dann öfters getroffen. Naja und dann gibt's da halt noch ein Mädchen (hat auch einen Freund) und naja wir verstehen uns so echt gut also so beste Freunde mäßig. Meine Freundin ist aber nicht wirklich mit ihr befreundet, weil sie sich einfach nicht gut kennen...

Die hatte mir gestern geschrieben, dass ich ihr sagen soll wenn sie mit ihrem Handeln meine Freundin verärgert, da sie echt nicht unsere Beziehung zerstören will. Naja hab ihr gesagt "alles gut usw stört meine Freundin nicht also kein Stress😌". Doch irgendwie hat mich da nachdenklich gestimmt und hatte mal vor meine Freundin dann heute eben doch zu fragen ob sie das stört wenn ich so viele weibliche Freunde habe. Hab nen langen Text geschrieben und einfach die Situation und meine Gedanken erklärt.

So haben geschrieben und sie war die ganze Zeit schon unmotiviert, was bei ihr einfach mal vorkommt und mich nicht weiter stört mehr. Doch dann als wir über morgen gesprochen haben, hat sie sich auch gefreut und gut ist. Hab ihr dann den Text geschickt und sie hat mir auch echt lieb und gar nicht genervt und glaubwürdig gesagt "dass alles gut ist, ich mir keine Sorgen machen soll sie nicht eifersüchtig ist und ja auch viele männliche Freunde hat". Alles gut... Nichts anderes hätte ich erwartet weil sie einfach nicht so ist. Hab dann noch gefragt ob ich irgendwas blödes, verletztendes geschrieben hab (weil ich angst hatte das das so rüber kam) das sie auch glaubhaft verneint.

Doch dann ging die unmotivierte Phase los. Immer kurz online geantwortet und dann wieder offline und immer nur kurze Antworten. Hab sie dann gefragt ob alles okay ist, weil ich ein bissl das Gefühl habe das ich nerve. Sie hat es auch glaubhaft verneint und dann gemeint sie wär einfach noch auf Tiktok. Alles gut und hab sie dann in Ruhe gelassen und sie hat sich eigentlich auch nett verabschiedet. Aber meine Antwort auf ihr "bis später" lässt sie einfach ungelesen...

Will sie damit verhindern das ich ihr schon wieder schreibe, weil sie ihre Ruhe will? (hatte ich nicht vor übrigens) Ich kann ihr glauben oder? Würdet ihr die Frage schlimm finden oder ein Grund sauer zu sein? (Text war echt nett geschrieben) Kann sonst irgendwas sein.... Wie gesagt so Phasen kommen vor

chatten, Liebe, Schule, Verhalten, Freundschaft, Mädchen, Gefühle, Beziehung, Psychologie, Eifersucht, Emotionen, Freundin, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, WhatsApp
In Sie verliebt obwohl vergeben?

Guten Morgen,

mich belastet seit ein paar Wochen etwas und zieht mich dadurch schon etwas runter.

Ich hab mich ich würde sagen verliebt, empfinde einiges für sie, also von mir aus kann man sagen lieben, aber kann verstehen, wenn andere anders denken. 

Wir haben jetzt ca 3 Monate geschrieben, seit Ende Februar intensiver.

Habe Ihr natürlich gesagt was ich fühle und für sie empfinde.

Das problem ist eben sie hat einen Freund und kommt aus Sankt Petersburg.

Sie spricht perfekt englisch und ist auch die Sprache auf der wir uns unterhalten.

Aber das wegen dem Wohnort soll nicht das Thema sein, das weiß ich und wurde quasi schon geklärt.

_________

Habe mit ihr gestern noch mal etwas intensiver über das Thema gesprochen und ja sie sagt natürlich das sie ja einen Freund im Moment hat, kann sie ja nichts anderes anfangen Ihm gegenüber.

Sie sagte die Zeit wird zeigen was passiert zwischen mir und Ihr.

Ich fragte Sie oder ob ich damit aufhören soll, meine Gefühle gegenüber Ihr zu zeigen und als geschriebenes + Emojis und via Skype.

Sie sagte nein, don’t stop

Ich wieso ?

Sie sagt: Because It makes me feel happy and the hope too

Also sie schreibt mir täglich, hat mir alles von sich erzählt jedes Detail und schreibt mir an sich immer, Honey, kiss you, hug you , my sweatheart und und.

Also ist nicht so das sie nicht schreibt in der Hinsicht.

Mich irritiert aber irgend wie das was sie gesagt hat:

Because It makes me feel happy and the Hope too.

Also es macht sie glücklich das ich Ihr meine Gefühle zeige und schreibe und die Hoffnung ist da.

Erstens weil Hoffnung erst an zweiter Stelle geschrieben wurde und das es sie glücklich macht.

Habe eben ein komisches Gewissen, eventuell braucht sie nur sowas wie Aufmerksamkeit oder ihr gefällt es wenn jemand sie liebt und begehrt etc.

Habe sie das über den Zeitraum von jetzt über 3 Monaten auch 3 mal gefragt, jedes Mal hieß es please don’t stop, also bitte hör nicht auf.

Sie schrieb mir auch mal wo ich seltener geschrieben hatte, das es sie freuen bzw gefallen würde wenn ihr von mir aus als erstes anschreibe unerwartet etc

Was meint ihr ? Klar ich weiß man muss einfach warten und schauen was mit der Zeit passiert, aber möchte eben nicht unnötig Energie verlieren und manchmal hilft es einfach eine fremde Meinung noch dazu zu haben.

Würde mich über eine Antwort freuen. :-)

Viele Grüße

chatten, Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, verliebt, vergeben
Soll ich ihm meine neue Nummer geben oder ist es besser für uns beide, den Kontakt abzubrechen?

Hallo liebe Community. Gestern habe ich eine ähnliche Frage gestellt, ein wichtiges Detail hat sich aber geändert.

Vor über zwei Jahren habe ich begonnen mit einem jüngeren Mann (um die 30; Ich bin Mitte 40) geschrieben, den ich über ein Chatportal kennengelernt hatte. Wir haben ein wenig geflirtet, sind über Whatsapp etwas intimer geworden, haben uns aber bis heute nie getroffen. Doch relativ schnell merkte ich, dass aus uns nicht mehr werden würde. Ich hatte lediglich freundschaftliches Interesse an ihm. Deshalb habe ich im Laufe der Zeit immer weniger mit ihm geschrieben.

Er schien sich trotzdem weiter mehr zu erhoffen. Meistens war er es, der Gespräche startete. Er schüttete mir sein Herz aus, erzählte mir von seinen Problemen als geschiedener Vater zweier Kinder und vertraute mir vieles an, da zu dem Zeitpunkt einiges bei ihm los war. Gleichzeitig kamen auch immer wieder Avancen seinerseits, weshalb ich mich entschied ihm die Wahrheit zu schreiben - dass ich mit ihm nur befreundet sein wollte.

Er ist gut damit klargekommen, hat sich zumindest über Whatsapp nichts anmerken lassen. Eine Zeit lang dachte ich: OK, er hat es akzeptiert und wir können eine normale Freundschaft führen. Zu der Zeit bin ich auch eine Beziehung mit einem anderen Mann eingegangen, habe ihm davon auch erzählt. Als ich mich Anfang 2020 von diesem trennte kamen jedoch immer mal wieder kleine Bemerkungen, dass er sich eine Frau wie mich wünscht, dass er sich gerne mit mir treffen würde... und vieles mehr.

Ein paar Monate später, Ende 2020 bin ich mit einem anderen, deutlich jüngeren Mann zusammen gekommen. Den kennt ihr vielleicht schon aus meinen älteren Fragen. Auch darüber weiß er bescheid, aber Hoffnung machte er sich weiterhin und an seinem Verhalten änderte sich nichts.

Die letzten paar Wochen ist es plötzlich stiller geworden, er hat mir schon länger nicht mehr geschrieben. Erst war ich erleichtert weil ich dachte, er kommt langsam von mir los. Doch dann fiel mir auf, dass ich seit ungefähr demselben Zeitpunkt zu dem wir zuletzt geschrieben haben, meine Nummer geändert habe und vergessen habe, ihm bescheid zu sagen. Jetzt stelle ich mir die Frage: Soll ich ihm meine neue Nummer geben? Denn er ist mir als Freund trotz allem ans Herz gewachsen und ich würde gerne mal nachfragen wie es ihm und den Kindern geht, was sich bei denen so getan hat. Doch ich habe Angst dass er das als Annäherungsversuch interpretieren könnte. Wie würdet ihr handeln?

chatten, Liebe, Handy, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Soziales, WhatsApp
Soll ich mich bei ihm melden oder würde ich ihm dadurch Hoffnung machen?

Hallo liebe Community.

Vor über zwei Jahren habe ich begonnen mit einem jüngeren Mann (um die 30; Ich bin Mitte 40) geschrieben, den ich über ein Chatportal kennengelernt hatte. Wir haben ein wenig geflirtet, sind über Whatsapp etwas intimer geworden, haben uns aber bis heute nie getroffen. Doch relativ schnell merkte ich, dass aus uns nicht mehr werden würde. Ich hatte lediglich freundschaftliches Interesse an ihm. Deshalb habe ich im Laufe der Zeit immer weniger mit ihm geschrieben.

Er schien sich trotzdem weiter mehr zu erhoffen. Meistens war er es, der Gespräche startete. Er schüttete mir sein Herz aus, erzählte mir von seinen Problemen als geschiedener Vater zweier Kinder und vertraute mir vieles an, da zu dem Zeitpunkt einiges bei ihm los war. Gleichzeitig kamen auch immer wieder Avancen seinerseits, weshalb ich mich entschied ihm die Wahrheit zu schreiben - dass ich mit ihm nur befreundet sein wollte.

Er ist gut damit klargekommen, hat sich zumindest über Whatsapp nichts anmerken lassen. Eine Zeit lang dachte ich: OK, er hat es akzeptiert und wir können eine normale Freundschaft führen. Zu der Zeit bin ich auch eine Beziehung mit einem anderen Mann eingegangen, habe ihm davon auch erzählt. Als ich mich Anfang 2020 von diesem trennte kamen jedoch immer mal wieder kleine Bemerkungen, dass er sich eine Frau wie mich wünscht, dass er sich gerne mit mir treffen würde... und vieles mehr.

Ein paar Monate später, Ende 2020 bin ich mit einem anderen, deutlich jüngeren Mann zusammen gekommen. Den kennt ihr vielleicht schon aus meinen älteren Fragen. Auch darüber weiß er bescheid, aber Hoffnung machte er sich weiterhin und an seinem Verhalten änderte sich nichts.

Die letzten paar Wochen ist es plötzlich stiller geworden, er hat mir schon länger nicht mehr geschrieben. Einerseits erleichtert es mich, da ich ihn ja nicht hinhalten oder ihm Hoffnung machen will. Aber andererseits ist er mir als Freund trotzdem ans Herz gewachsen und ich würde gerne mal nachfragen wie es ihm und den Kindern geht, was sich bei denen so getan hat. Doch ich habe Angst dass er das als Annäherungsversuch interpretieren könnte. Wie würdet ihr handeln?

chatten, Liebe, Chat, Freundschaft, Beziehung, Sexualität, Psychologie, Liebe und Beziehung, Nachricht
Warum will sie auf einmal nicht mehr mit mir chatten?

Hey Leute...

Ich bin 17 Jahre alt und habe quasi eigentlich eine Freundin, also wir lieben uns eigentlich aber wir sind noch nicht in einer offiziellen Beziehung. Wir schreiben aber (kann man schon so gut sagen) jeden Tag. Am Montag, den 05.04.2021, war es der letzte Tag, wo wir in Frieden schön, wie immer geschrieben haben. Am darauffolgen Tag fragt sie mich abends, was ich denn so mache... ich antworte natürlich... auch wenn erst 45 Minuten später, da ich noch beschäftigt war, doch es kam keine Antwort mehr. Ich dachte mir okay anscheinend ist sie früher schlafen gegangen doch am Folgetag ging es weiter... ich spam sie voll und sie sagt plötzlich dass sie keine Zeit hat und dass sie keine Lust hat zu diskutieren und danach ignorierte sie mich einfach noch bis Freitag, wo sie auf meine Frage, ob es ihr denn besser geht, mit „Bin müde gerade“ antwortet. Und ja sie hatte meine etlichen Nachrichten am Donnerstag allesamt ignoriert. Heute, naja ist ja jetzt schon gestern geworden, also jedenfalls am Freitag redeten wir dann kurz über die Schule, aber als ich dann auf das eigentliche zurückkommen wollte und sie deswegen gefragt habe wie es ihr geht, sagt sie, dass ich aufhören soll zu fragen. Sie sagt später, dass sie auch mal Ruhe braucht und dass wir lernen sollten uns auch mal in Ruhe zu lassen. Also eigentlich klingt das jetzt nicht soo schlimm aber dann meinte sie, dass sie nicht mehr schreiben will, was ich zu gar keinem Punkt nachvollziehen kann, denn wir haben immer Abends geschrieben, wo wir ja sowieso schon „Ruhe“ hatten. Sie meinte mir, dass sie immer Lust auf mich hat und mich genau so sehr liebt wie ich sie (und ich liebe sie wirklich sehr..). Wie kann sie dann AUS DEM NICHTS kommen und sagen ja wäre besser wenn wir nicht mehr schreiben. Ich verstehe sie nicht mehr, das macht mich so sprachlos. Vor allem ich brauche sie auch als Freund wenn ihr versteht ich hab nicht mehr wirklich Freunde und private Schwierigkeiten habe ich auch. Ich bin so einsam ohne sie. Okay es hört sich für euch vielleicht krank an, wenn ich sage, dass wir jeden Tag schreiben aber wir tun das eigentlich so problemlos und es ist einfach zum Standart geworden.

Ich frage euch liebe Leute nun, ob sie überreagiert und mir doch noch sagen wird, dass sie falsch lag und das gar nicht so meinte und was vermutet ihr, ist ihr zugestoßen, dass sie so denkt?

chatten, Liebe, Schule, Freundschaft, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Chatten