Öffentlich-rechtliche HD-Sender plötzlich weg (Satellit)?

Hallo!

Ich habe bereits alles mögliche an Sendersuchläufen durchgeführt, aber bekomme einfach meine HD-Sender nicht wieder. Vor einer Woche waren plötzlich alle meine HD-Sender (habe nur öffentlich-rechtliche HD-Sender, keine privaten) weg. Da stand dort einfach es gäbe kein Signal mehr. Das einzige was ich bei der Suche im Netz finden konnte war einen Sendersuchlauf zu starten, was jedoch die Sender leider nicht zurückbrachte.

Auch konnte ich nirgendwo eine "Deadline" finden, dass Ende Juni 2021 irgendwas an Sendern abgeschaltet werden würde. Ich kann alle SD-Sender ganz normal empfangen, aber die HD-Versionen von ARD und ZDF, etc. sind weg. Es ist ein ziemlich neues Smart-TV von Sony und auf dem neusten Softwarestand. Ich habe nichts umgestellt oder ähnliches. Es war einfach von heute auf morgen so.

Was merkwürdig ist: Wenn ich einen Sendersuchlauf starte, erhalte ich plötzlich doch ein paar öffentlich-rechtliche HD-Sender, die jedoch alle mit dem Zusatz "ALT" versehen sind (z.B. "alt WDR HD"). Ich konnte herausfinden, dass das angezeigt wird, da diese Sender in naher Zukunft abgeschaltet werden. Die Frage ist nur: Wieso erhalte ich plötzlich nur noch solche Sender, als ob mein Fernseher alt wäre oder irgendetwas veraltet wäre, obwohl ich alles immer auf dem neusten Stand halte und es vor allem bis vor kurzem problemlos funktioniert hatte? Muss man etwas an der Satellitenschüssel umstellen?

Danke im Voraus!

Fernsehen, TV, Technik, HD, Satellit, Satellitenempfang, satellitenfernsehen, Technologie, ZDF, HD-Sender, Sendersuchlauf
Wie sieht die Zukunft der AfD aus?

Die AfD ist bekanntlich in zwei Lager aufgeteilt. Es gibt die gemäßigten Konservativen rund um den Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen, und die Nationalisten und teils Rechtsextremisten rund um den Thüringer Landeschef Björn Höcke.

Nach mehreren Wahlniederlagen im Westen Deutschlands wurde die Schuld daran Meuthen in die Schuhe geschoben. Die AfD konnte aber auch bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt auch nicht wirklich überzeugen, verglichen mit ihrem Wahlergebnis von 2016. Das wiederum erfüllt den gemäßigten Teil mit Freude, können sie so doch zeigen, dass es nicht an ihnen liegt.

Das ZDF hat heute eine spannende Dokumentation auf YouTube veröffentlicht:

https://www.youtube.com/watch?v=b2vwgBy1TpY

Diese Doku thematisiert genau diesen Streit und hinterfragt, welche Seite sich durchsetzen wird. Nach außen hin gibt sich Jörg Meuthen alle Mühe, die AfD als gemäßigte, verfassungskonforme Partei darzustellen, während im Hintergrund interne Chats und Foren durch Mitglieder und Funktionäre zu Brutstätten für Rassismus, Fremdenhass und Gewaltaufrufe werden. Während Meuthen von ca. 500 Parteimitgliedern spricht, welche derartiges Gedankengut in sich tragen, gehen Politologen davon aus, dass es rund 30% der 31.000 Mitglieder trifft. Die Frage ist also, welcher Flügel wird sich durchsetzen?

Interessant ist auch zu sehen, wie die Partei sich auf die Bundestagswahl vorbereitet. Statt den gemäßigten Spitzenkandidatin Joana Cotar und ihren Partner Joachim Wundrak haben sich Alice Weidel und Tino Chrupalla durchgesetzt, beide fallen immer wieder durch extreme Aussagen auf. Dazu kommen ebenjene Chats, in welchen teils von Gewaltanwendung die Rede ist, man müsse sich "unser Land zurückholen", Islamhass ist ebenso weit verbreitet wie Beleidigungen gegen Angela Merkel oder Jörg Meuthen (!).

Insbesondere eine Aussage von Meuthen finde ich jedoch äußerst bemerkenswert:

"Wenn wir anfangen, hier in einen Ultranationalismus abzurutschen, in rassistische Positionen: Das geht mit mir nicht, dafür stünde ich nicht zur Verfügung. Ich gebe nicht das bürgerliche Feigenblatt für Positionen, die ich zutiefst ablehne."

Ein klares Statement gegenüber dem formal aufgelösten "Flügel", der scheinbar aber noch immer alle Strippen in der AfD in der Hand hält und somit die Partei wesentlich beeinflusst. Ein Politologe meint: "Deshalb sprechen wir auch davon, dass es sich hier um zwei Parteien in einer Partei handelt". Das Abschneiden bei der Bundestagswahl dürfte richtungsweisend sein, wie es weitergeht.

Was denkt ihr, wie sieht die Zukunft der AfD aus? Wird sie die gemäßigte konservative Partei, wie Meuthen es möchte? Wird sie zu einem ideologischen Nachfolger der NSDAP? Spaltet sie sich in eine Ost- und eine Westpartei? Ich bin auf eure Ansichten sehr gespannt!

Die AfD wird extrem/-istisch. (Höcke) 40%
Die AfD wird sich aufspalten. 25%
Sonstiges, nämlich: 15%
Die AfD wird sich auflösen. 13%
Die AfD bleibt gemäßigt. (Meuthen) 8%
Zukunft, Deutschland, Politik, Gewalt, Bundestagswahl, Dokumentation, Extremismus, Hass, rechts, Rechtsextremismus, ZDF, AfD, Prognose, Björn Höcke, Philosophie und Gesellschaft, Bundestagswahl 2021, Abstimmung, Umfrage
Kinder dürfen nicht mit Eigenkomposition beim dt. JESC 2021 Vorentscheid antreten. Ist das überhaupt fair (KiKA)?

Ab dem 01.06.2021 können sich 9 - 14 jährige Kinder beim JESC 2021 Vorentscheid bewerben. Zwar besteht die Möglichkeit sich mit einer Eigenkomposition zu bewerben. Aber letzten Endes bekommen die Finalisten 2 fremde Songs.

Das finde ich nicht in Ordnung. Die erste deutsche JESC Teilnehmerin Susan hat auch so einen vorgefertigten Song von einem Komponisten bekommen. Mit diesem Song konnte sie sich nicht identifizieren. Das habe ich in der ZDF Doku gesehen. Während den Studioarbeiten bekommt sie wirklich die Frage gestellt, was sie mit diesem Song verbindet. Da hat sie kaum eine Antwort gewusst. Daher ist es unauthentisch für das Kind irgendwelche vorgefertigten Songs zu singen. Ich finde, wenn das Kind Deutschland mit seiner Eigenkomposition vertreten möchte, sollte das Kind dieses Recht auch erhalten. Was meint ihr dazu?

Deutschlands Debüt beim Junior Eurovision Song Contest 2020:

Letztes Jahr hat Deutschland bei der ersten JESC Teilnahme den letzten Platz belegt. Ich glaube nicht, dass die Politik daran Schuld hatte, sowas möchte ich nicht in euren Antworten lesen. Der JESC wurde schlecht in Deutschland promotet. Die Promotion fand nur auf dem Sender KiKA statt. Nur die Kindergartenkinder Deutschlands & die deutschen ESC Hardcore Fans wussten nur über die erste dt. Teilnahme beim JESC 2020 Bescheid.

Die Ausstrahlung des JESC 2020 fand nur auf KiKA & auf Eurovision.de statt. Das Erste & ONE haben sich nicht an der Übertragung beteiligt. Durchschnittlich 370.000 Zuschauer schalteten ab 17:00 Uhr ein. In der Spitze schalteten nach Angaben von KiKA bis zu 590.000 Zuschauer ein. Aber wenn sich die Sender Das Erste & ONE mit der Übertragung beteiligt hätten, hätten noch mehrere deutsche Zuschauer zugeschaut. Es ist wichtig, dass viele aus Deutschland über den JESC Bescheid wissen, man kann auch für sein eigenes Land abstimmen. Man hätte die Möglichkeit gehabt den letzten Platz von Susan zu vermeiden.

Musik, Kinder, Eurovision, Deutschland, komposition, Wettbewerb, ARD, KiKa, ndr, ZDF, Castingshow

Meistgelesene Fragen zum Thema ZDF