Latein:Frage:)?

Hallo,

habe ein paar Fragen in Latein(bin neu hier).😊

1) Gehören immer Gerundium und das attributive Gerundivum zu den satzwertigen Konstruktionen?

2)Aber dann würde doch die Definition nicht mehr stimmen, denn das Gerundium und das attributive Gerundivum werden doch nicht als Nebensatz übersetzt (nur Substantive oder Infinitiv)—>Satzwertige Konstruktionen sind bestimmte lateinische Satzteile, die im Deutschen als Nebensatz übersetzt werden.

3)Also das prädikative Gerundivum gehört ja nicht zu den satzwertigen Konstruktionen, aber woher weiß man das, oder muss das einfach nur auswendig lernen?

4)Es gibt doch so einen Trick.Man formt diesen bestimmten Satzteil, der nicht wörtlich übersetzt wird, in einen passenden Nebensatz um und so weiß man, das es sich um eine satzwertige Konstruktion handelt oder er ist schon ein Nebensatz.ABER Satz:Multi putant libros legendos esse.Viele meinen, dass man Bücher lesen muss(soll).Dieser Satz ist doch ein prädikatives Gerundivum, aber dieser ist ja NIE eine satzwertige Konstruktion, aber wenn man diesen Trick anwendet, dann würde man doch denken, dass er eine satzwertige Konstruktion ist, denn er enthält doch einen Nebensatz(dass...)

——->Oder ist dieser eine Trick totaler Blödsinn mit der Verwandlung zu einem Nebensatz?Wie erkennt man dann, das es sich nicht um eine satzwertige Konstruktion handelt?

Ich hoffe, dass es hier vielleicht ein paar Latein-Profis gibt, die mein Problem verstehen und es mir erklären können.Danke im Vorraus.😁

Schule, Sprache, Grammatik, Latein, Lateinisch, lateinische Sprache, lateinische Grammatik
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lateinische Grammatik