Ich weiß nicht ob mein Kaninchen schwanger ist- Hilfe!?

Hey, letztes Jahr habe ich im Sommer mir 2 Kaninchen geholt. Beides theoretisch weibl. Die Orange von professionellen Züchter und die Braune war ein Schlachti von meiner Oma. Im Frühjahr hat der Brajne den Orangenen gerammelt. Jedoh hat die Orangene auch den Braunen ebenfalls gerammelt.

Heute habe ich gemerkt das die Orangene Häsin alles gesammelt hat was sie finden konnte und in den Stall in eine Ecke wo es am geschützten ist ein Nest gebaut hat. Sie hat sich auch Fell rausgerupft.

Das Problem aber ist das die Braune, die von meiner Oma kam, eigl. eine Häsin ist. Ich habe meine Oma angerufen und sie hat gesagt das es eine kleine Chance besteht das der/die Braune ein Männel ist und beim Sortieren durchgerutscht ist und bei den Häsinnen gelandet ist.

(Meine Oma hat die Hasen mit den Nachbarn "geteilt"- weibl zu ihr, männl zu ihm. Meine kam vom Nachbarn)

Ich weiß jetzt nicht ob sie wirklich Schwanger ist oder nur Scheinschwanger. Falls sie wirklich Schwanger sein sollte weiß ich nicht was ich machen soll. Die Jungen sollten dann theoretisch bald kommen.

Ich würde den Braunen dann natürlich kastrieren lassen. Aber wie wird dann der Rammler auf die Jungen reagieren? Brauchen die Jungen extra pflege? Muss das männliche Tier dann von den Jungen weg?

Zum Stall: Der Stall ist ca. 2qm groß. Er hat 2 "Räume" der eine Raum ist ca. 1,4 qm groß und der ander so 0,6 qm groß. Der Große Raum ist Hell- also Tageslicht kommt rein. Der andere Raum ist eher dunkel da vor dem Gitter ein Brett ist. Die Beiden räume werden mig einem Runden Durchgang verbunden.

Beim Großen Raum ist die Tür offen da sie da am Tag rausgehen können wann sie wollen (6/7:00 Uhr- 21/22:00 Uhr).

Sie haben draußen noch ein großes Gehege wo der Stall drinne steht (ca 16 qm) da müssen sie jedoch aus dem Stall springen. Es sind keine Zwergkaninchen.

Bitte helft mir!

LG

Kaninchen, Tiere, Haustiere, scheinschwangerschaft, Kaninchenhaltung, Kastrieren, scheinschwanger, sterilisieren, Trächtigkeit, rammler
5 Antworten
Weibliche Katze besteigt weibliche Katze?

Hallo miteinander.

Ich habe zwei Katzen. Beide werden in kürze ein Jahr alt. (Keine Geschwister!)

Um das ganze hier mal verständlicher zu machen nennen wir sie mal KatzeA und KatzeB.

Beide sind noch nicht kastriert. Hierzu möchte ich bitte keine Anregungen haben da ich falsch beraten worden bin..-leider.

KatzeA ist seit Februar schon das dritte Mal rollig. Meine Tierärztin sagte ich solle warten bis KatzeB auch rollig ist. Da aber KatzeA jetzt schon das dritte Mal rollig ist lasse ich sie beide am Montag kastrieren.

Jetzt aber zu meinem Problem: Seit gestern Abend besteigt KatzeB andauern die KatzeA. Sie beißt ihr ins Genick und geht von hinten drauf. Außerdem leckt und schnubert sie andauern hinten bei KatzeA. Die KatzeA schreit natürlich laut wenn sie bestiegen wird.

Ist es normal das eine weibliche Katze von einer ebenfalls weiblichen Katze bestiegen wird? Kann KatzeA und KatzeB davon Schäden bekommen? Vielleicht stelle ich es mir dramatischer vor als es ist weil ich sowas noch nie gesehen habe.. Aber ist dies eine Vergewaltigung?

Die beiden Katzen haben noch nie Macht spielchen gemacht oder sich beim Essen Gestritten. Sie haben sich auch noch nie angefaucht. Im Gegenteil: ich habe noch nie so harmonische Katzen gesehen die keine Geschwister sind. Sie teilen sich ebenfalls eine Toilette.

Sollte ich sie lieber bis Montag trennen? Wenn die Katze bestiegen wird sie auch auseinander zerren oder sie einfach machen lassen. Ich bin echt ratlos..

War/ist jemand in der gleichen Situation?

Tiere, Katze, Gesundheit und Medizin, Kastrieren, Rolligkeit, weiblich
2 Antworten
Rüde leckt Rüde an den Genitalien?

unser Kleiner Dackelmix rüde unkastriert leckt anderen Rüden an den genitalien rum.
zu Anfang war es noch recht akzeptabel, aber mittlerweile übertriebt er ziemlich.
vor einiger Zeit fing es an mit seitlichem besteigen anderer Rüden an. Nach unserer Recherche haben wir erfshren, dass das wohl als Dominanzverhslten gilt. Daher haben wir die Hunde es erst mal selbst klären lassen.
nun ist es so schlimm, dass er auf der Hundewiese nicht nur Weibchen besteigen will, sondern auch jedem Rüden die Pfeife reinigt.. er hört dann nichts mehr, ist völlig in seinem Trieb. Kein locken, rufen, weggehen hilft da. Erst wenn wir ihn da wegnehmen und anleinen, fährt er einigermaßen runter, nachdem er noch mehrfach versucht wieder zu dem Hund zu gelangen. Bei dem gesamten Verhalten stellt er seine Haare im Nacken und am hinterteil auf und sabbert extrem, sodass es schon tropft.
ausserdem leckt er auch in letzter Zeit allen Urin, den er finden kann. Auch da hört er auf nichts und niemanden.

weiß jemand einen Rat? Wie soll man sich verhalten, wenn er andere schniedel leckt? Wir möchten natürlich auch nicht, dass er von einem Hund angegriffen wird.
müssen wir ein solches Verhalten tolerieren?

in seinem Jugendalter hatte er Kontakt zu sämtlichen Hunden- Rüden, Weibchen, kastriert und unkastriert- alles dabei.

über Ratschläge würden wir uns sehr freuen.

vielen lieben Dank schon im Voraus 🤓

Tiere, Hund, Kastrieren, ruede
1 Antwort
Kanichen jault/fiept?

Guten Abend. Ich habe einen kastrierten Bock und eine unkastrierte Dame. Die beiden verstehen sich gut und die Rangfolge war schnell geklärt. Sie ist die Dominantere. Nur macht sie mir jetzt Sorgen..dieses Jahr war sie 2 mal scheinträchtig und hat meinen Bock dann auch immer gejagt. Das verflog aber ich wollte es im Auge behalten. Nun ist es aber anders. Die beiden kuscheln und von jetzt auf gleich jagt mein Rammler sie und besteigt sie auch. Vielleicht will er die Rangordnung ändern. Ok soweit so gut. ABER sie fiept total wenn er das macht. Teilweise fiept sie auch, wenn sie nur neben einander liegen. Ds klingt echt schlimm. So eine art fiependes/jaulendes "Gurren". Das macht sie aber erst seit eben und die Rangkämpfe schon ein paar Tage. Da ich aber den ganzen Tag nicht zu Hause bin, weiß ich nicht wie schlimm das ausgeartet sein könnte. Wenn ich sie beobachte jagt er sie nur ab und zu mal für kurze Zeit und dann kuscheln sie wieder...könnte sie vielleicht hormonelle Probleme haben? Sie war ja schon öfter Scheinträchtig...wollte hier mal fragen ob ihr raten würdet mit ihr zum TA zu gehen und wenn ja, schon morgen oder ob es bis Montag warten könnte? Die beiden sind meine ersten Kaninchen und ich hab noch nicht so viel Erfahrung.

Achso, die beiden leben in freier Wohnungshaltung und haben ein großes Zimmer (ca. 25 qm) für sich.

Danke

Kaninchen, Tiere, krank, Tierarzt, rangordnung, Kastrieren, Fiepen, jaulen, scheinträchtig
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kastrieren