Muskelaufbau und Essverhalten?

Hallo Leute.

Bin Landwirt, 38 Jahre alt, 168cm groß und 60kg schwer.

Bin nicht sehr muskulös und möchte daher meine Muskeln etwas aufbauen.

Beim Muskelaufbau sollte man, zumindest hab ichs so gelesen, ausreichend Kalorien zu sich nehmen. Damit hab ich grundsätzlich keine Probleme nur wenn ich mehr esse schlägt sich bei mir relativ schnell das ganze auf Bauch und Hüften, was mich ziemlich stört und ich dadurch wieder weniger esse wodurch wiederum meine Essensgelüste steigen.

Ich bin das gewohnt von früher, habe eine Diät hinter mir vor knapp 1 Jahr, das ich esse biss ich richtig richtig ordentlich satt bin. Da htte och auch keine Essensgelüste jedoch 75kg was mir zu viel war.

Wenn ich essen würde wie ich wollte würd ich auf gut 3500 bis 4500 kcal kommen was sicherlich zu viel ist.

Ich bin Landwirt und arbeite oft körperlich schwer aber so wie derzeit ist es sehr ruhig.

Heute morgen gegen 6 Uhr gabs zum Frühstück gemischtes Müsli mit Milch 2EL Dinkel-/Haferflocken, 1EL Knuspermüsli, 2EL Kornflakes, 2EL Dinkelflakes, 1EL geriebene Walnüsse, 10 Erdnüsse, 10 Mandelkerne, ca 20g Eiweispulver-Schoko, dahinter eine Kleinigkeit süsses.

Die Müslimenge hab ich um die Hälfte reduziert da es mir kalorienmäsig irgendwie zu viel wird.

Und vor knapp 1,5 Std hab ich vom Supermarkt Vollkornweckerl gegessen, da bin ich ja jetzt schon vor Mittag auf knapp 2000kcal und der Tag ist noch lange.

Mein Hauptessen war vor meiner Abnahme, und eigentlich immer schon, abends denn da hab ich ruhe und zeit.

Wie würdet ihr das machen mit Muskelaufbau und Essen? Muss ich beim Muskelaufbau auch auf die Kalorien achten?

Mfg

Essen, Arbeit, Krafttraining, Kalorien, Kalorienverbrauch, Protein, Essensplan

Meistgelesene Fragen zum Thema Kalorienverbrauch