Warum macht die Grafikkarte beim Zocken so komische Geräusche?

Wenn ich Spiele spiele die etwas mehr Leistung beanspruchen, dann fängt die Grafikkarte an komische Geräusche zu machen. Wie so ein nerviges quietschen. Ich hab schon alles überprüft die Geräusche kommen 100% von der Grafikkarte. Wenn ich dann zum Beispiel die FPS auf 100 limitiere, dann gehen die Geräusche weg. Aber das ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Gestern und vorgestern hab ich noch z.B. Life is Strange TC gespielt da war alles in Ordnung und heute kommt so ein nerviges quietschen und ich musste die FPS auf 60 limitieren damit das weggeht. Meistens kommt es nur im Menü und nicht beim spielen selber. Das ist extrem nervig wenn ich ehrlich bin, da ich mich schon extrem gefreut hatte das die Lüfter beim Zocken endlich so leise sind im Gegensatz zu meinem alten Gaming Laptop, wodrauf ich vorher gezockt habe. Und das quietschen übertönt definitiv die Lüfter.

Was ist dieses Geräusch überhaupt? Es verschwindet immer wenn ich die FPS Anzahl limitiere oder reguliere und immer wenn das kommt bekomme ich Angst das gleich mein PC explodiert. Es kommt nur bei Spielen die etwas mehr Leistung benötigen bei anderen Spielen wie z.B. Hearthstone, World of Warcraft usw. hört man es nicht. Nachdem ich die Spiele dann geschlossen habe, ist das Geräusch eigentlich immer direkt weg. Es muss also an der Grafikkarte liegen. Kann man das irgendwie beheben? Hab ich die Grafikkarte falsch eingesetzt? Oder sitzt sie nicht richtig? Beim Zocken hatte ich jedenfalls nie Probleme. Oder hat man PC zu wenig Watt? Defekte Kabel? Defekte Grafikkarte? Was kann ich machen und ist es irgendwie schädlich für meinen PC?

Grafikkarte heißt RTX3070 von Gigabyte (gaming oc)

Computer, Technik, Grafikkarte, Geräusche, Nvidia, Technologie, rtx , Spiele und Gaming
schall, pc, lüfter, wie krieg ich dass hin das es aufhört?

Folgenes, ich hatte vorher 4 Ramspeicher je 2 gb, die habe getauscht gegen einen 8gb Riegel, so nun is das Problem aber das mein Lüfter seitdem Geräuche macht, als ob er anlaufen würde aufhört, wieder anläuft und aufhört, das Ding is der is absolut heile, funktioniert wunderbar durchgehend und hat auch keine Probleme

aber aus irgendeinem Grund verteilt sich der Schall seitdem echt komisch.

Ich werd davon noch bekloppt, weil ein durchgehendes rauschen das geht ja noch, aber dieses an aus Geräusch, wie so Bass, Höhe, Bass, Höhe, Bass, Höhe, das macht mich bald wahnsinnig.

Es kämen zwei Lüfter dafür in Frage der der Seitlich am Kühlkörper befestigt is, der sitzt auch absolut korrekt wieder drin, musste den Abnehmen weil er so gesehen auf den Ramspeichern war, und der Lüfter auf der andern Seite (da wo sonst das Netzteil sitzt oben an der Ecke da isn Gehäuselüfter drin)

Wenn ich direkt ans Mainboard gehe höre ich dieses surren aber nicht, und das macht mich echt kirre, das ich auch nich rausfinde was genau dieses Bass-Höhen Geräusch bewirkt.

Also nochmal

  • der Lüfter ist komplett HEILE
  • entstauben brachte auch nix
  • Und er funktioniert normal
  • hat dennoch dieses seltsame Schallgeräusch, aber nur wenn ich neben dem PC sitze

Weiß jemand ne Erklärung dafür oder wie ich das wieder ändern kann?

Achja der Ram steckt im Slot 4 nich im eins, und 4 is auf der andern Seite vom Lüfter eins direkt daneben bzw drunter.

Würde es eventuell ausreichen den Slot vom ram eiunfach nur zu wechseln damit er wieder aufhört mit dem gesurre?

PC, Computer, Technik, Lüfter, Geräusche, Schall, Technologie
Geräusch von Handyvibration stresst mich?

Hey,

ich weiß es ist vielleicht eine komische Frage aber ich konnte dazu einfach nichts finden.
Ich habe das Problem dass jegliche Art von Vibrationsgeräuschen (bei Benachrichtigungen und Anrufen) dafür Sorgen dass sich in mir alles Verkrampft und es stresst mich irgendwie? So ein ungutes Gefühl.

Es passiert wenn ich Serien gucke aber auch im echten Leben, es ist wie so ein Schauer der mich überkommt?

Es hat aber nichts mit den Nachrichten selbst zu tun, einzig und allein das Geräusch, egal in welchem Kontext.

Ich reagiere auch bei anderen Geräuschen recht extrem, aber die machen ein wenig mehr Sinn. Ich kriege zum Beispiel bei Atemgeräuschen (besonders wenn sie laut sind) unheimliche Aggressionen. Ich habe eine Freundin die sehr laut Atmen weil ihre Nase immer verstopft ist und ich kann einfach nicht neben ihr sitzen wenn es leise drumherum ist, weil ich extrem gereizt werde. Meinen Freunden fallen die Geräusche kaum auf oder es stört sie nicht.

Gleiches wenn Menschen außer Atem sind und dann laut durch den Mund atmen. Ich versuche selbst immer leise zu atmen dass man es nicht hören kann, zu dem Punkt wo ich deswegen manchmal schlecht Luft bekomme.

Selbe Aggressionsprobleme übrigens auch bei Essgeräuschen, ein Grund warum ich ungern mit Menschen esse.

Vielleicht kennt das ja irgendjemand von sich?

Therapie, Stress, Psychologie, aggression, Geräusche, Gesundheit und Medizin, Psychologe, Störung
Geräuschempfindlichkeit?

Ich habe dieses Problem jetzt schon seit ca. einem halben Jahr. Es kam relativ schleichend und ich weiß auch nicht warum? Mich haben Geräusche nie sonderlich gestört.

Damals hat es mich schon ein wenig gestört, wenn jemand schmatzt oder laut atmet etc., aber nie so wie momentan. Ich kann mich dann auf nichts anderes mehr konzentrieren, innerlich baut sich eine Wut auf und am liebsten würde ich aufschreien. Ein paar mal bin ich auch schon vor Wut aufgestanden und hab mich in einen anderen Raum gesetzt, um weiter zu essen oder halte mir die Ohren zu (was meistens nichts bringt).

Aber es beinhaltet nicht nur das Problem. Selbst wenn ich alleine bin und in meinem Zimmer sitze höre ich, wie sich meine Familie unterhält oder sie telefonieren. Alleine das lässt meine Wut aufkochen und ich bin dieser Wut fast den ganzen Tag ausgesetzt, weil ich ja keinem verbieten kann zu sprechen oder zu atmen. Generell stören mich Geräusche, die von anderen produziert werden. Die versuche ich dann meistens mit Geräuschen zu übertönen die ICH verursache, z.B. indem ich die Musik laut aufdrehe.

Aber in der Schule z.B. ist das Problem nicht so schlimm, wie daheim (dennoch manchmal präsent).

Weiß langsam echt net mehr was ich machen soll, weil es wird immer schlimmer und ich hatte wie gesagt sowas noch nie! Das ist doch gestört, wenn man wegen Geräschen wütend wird und anfängt zu weinen?! Ich erwarte natürlich keine Diagnose. Vielleicht hat hier jemand aber ein ähnliches Problem und berichtet seine Erfahrung und seine Diagnose :)

Leben, Gesundheit, hören, Psychologie, Geräusche, Gesundheit und Medizin, Umfeld, Geräuschempfindlichkeit, Misophonie
Nach Bremsenwechsel windgeräusch ab 80 km/h (beim Fahren,nicht Bremsen)?

Guten Morgen Freunde der Sonne.

Gleich um Neune gehts wieder zu unserer Lieblingswerkstatt: ATU.

Die Horrorgeschichten kennt man ja mittlerweile, nun aber zu unserem Problem.

Wir fahren einen Toyota Corolla (BJ 2003) und bei diesem wurden gestern durch ATU die Bremsscheiben und Bremsbeläge ( alles was zum 'Komplettpaket' dazugehört ) an der Vorderachse gewechselt.

Nun ist der ganze Termin schon komisch abgelaufen. Denn mittendrin ruft der Werkstattmeister (!) an und sagt, dass die vorderen Bremsen doch nicht gewechselt werden müssten. Dafür aber hinten ein Rad schwergängig wäre und er da mal die Bremse von innen reinigen könnte (?).. jedenfalls nach kurzem Hin- und Her sagte ich, dass er bitte die Bremsen vorne tauschen soll und hinten ebenfalls nachsehen soll ( 30 Euro extra ). Grund für den Wechsel: Arbeitsaufwand war sowieso schon entstanden und sollte laut seiner Einschätzung um die 120 Euro kosten ( Gesamtpreis sonst: 270 Euro ), außerdem haben die Metallstifte ( diese Vorrichtung, die den Bremsenverschleiß anzeigt ) sich bereits gemeldet, die Bremswirkung war nicht mehr so gut und er kam sowieso vergangenen November mit nur 51 Prozent Bremsleistung auf der Betriebsbremse durch den TÜV. Klingt also irgendwie schon suspekt, dass die Bremsen soooo gut ausgesehen haben sollen ( ich hätte die mir wohl mitgeben lassen sollen, aber zu spät ), trotz aller Umstände. Jedenfalls als wir das Auto abgeholt haben, sind wird direkt gefahren und nun das Problem:

Ab ca. 80 km /h macht das Auto von vorne Windgeräusche. Aber keine normalen, sondern sie klingen eher unnormal. Etwas auch wie vllt Wasserdampf oder sowas. Als wir das gesagt haben ist auch einer aus der Werkstatt mit uns gefahren und hat es auch gehört ( meinte natürlich nur Windgeräusch, schlussendlich solle der Meister aber nochmal nachgucken, also kanns ja eigentlich auch nichts normales sein ). Von den Bremsen scheint es nicht zu kommen, die machen keinerlei Geräusche beim Bremsen und alles klappt so wie es soll. Nur wenn man beschleunigt und ab so 80 km/h macht er das Geräusch ( auch wenn man dann kein Gas gibt ) und es wird immer lauter, wenn man schneller fährt. Nun, was könnte das sein? Für mich klingt das, als ob der Gute irgendwas bei der Radaufhängung oder so verbockt hat (und deswegen auch nicht wollte, dass die Bremsen vorne schon getauscht werden, weil dann hätte er ja sagen können er hat vorne 'nichts' gemacht ) und das jetzt vertuschen will.

Und wir wissen nicht so recht, was wir machen sollen, wenn die gleich sagen es ist nichts. Das Geräusch hört sich nicht an, als ob irgendwas brutal schlimmes ist, aber eben auch nicht das normale Windgeräusch sondern schon 'kein Bock mehr im Sommer das Fenster aufzumachen' Ausmaß. Ich hoffe irgendjemand hat Ideen und Input! Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Auto, bremsen, Geräusche, Mangel, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Geräusche