Was tun gegen Leistungsdruck in der Schule und Enttäuschungen durch schlechter werdende Noten?

Heey, hier kurz meine Situation geschildert: Ich bin letzen Sommer mit einem 1,2 Schnitt und als Schulbeste von der Realschule gegangen und jetzt auf einem Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium, beides in Baden Württemberg. Ich habe seiter nie großen Aufwand für die Schule betrieben und war immer gut. Ich weiß, dass sie das Lerntempo und der Stoff verändern und klar ist es nun schwieriger und schneller, aber es ist doch schon deprimirend zu sehen, dass ich nun mit meinen Noten so abfalle. Nun sind es häufig Noten zwischen zwei und drei, in Mathe wo ich seiter immer einsen und zweien hatte sogar eine vier. Ich bin gefühlt nur noch in der Schule, stehe auf wenns dunkel ist, komme heim wenns dunkel ist und muss dann danach auch noch ewig lernen. Freizeit und Freunde bleiben da halt echt auf der Strecke. Jetzt zieht es mich aber schon runter, keine Erfolge mehr für meine Bemühungen zu sehen und demnach schrumpft natürlich auch meine Motivation zu Lernen. Seit oder hattet ihr auch schonmal so eine oder eine ähnliche Situation? Was habt ihr dagegen gemacht? Ich bin nur irgendwie enttäuscht von mir selbst, möchte jetzt aber auch keine Nachhilfe oder so und erwische mich außerdem auch häufig dabei, mich über Lehrer aufzuregen, wo ich mir früher immer nur bei meinen Mitschülern dachte, da kann doch der Lehrer nix dafür, ihr müsst was für euren Erfolg tun. Ich will mich davon aber nicht klein machen lassen, ich will wieder gute Noten schreiben und in zwei Jahren ein gutes Abitur hinlegen. Habt ihr irgendwelche Motivations und Lerntipps? Aufgeben ist nämlich absolut keine Option, so weitermachen aber auchnicht. Habt ihr Tipps und Tricks wie man sich aber vielleicht auch selbst den Druck etwas rausnehmen kann? Meine Eltern sind weiterhin zufrieden und tolerieren auch 3en oder mal eine 4, aber ich selbst bin dann nur schnell enttäuscht. Danke dass du das bis hier gelesen hast, antworte mir sehr gerne, vielleicht kannst du mir dadurch weiterhelfen... LG

Freizeit, Gesundheit, lernen, Schule, Angst, Stress, Mathe, Gefühle, Freunde, Noten, Abschluss, Psychologie, Abitur, Baden-Württemberg, Depri, Druck, Gymnasium, Lerntipps, Motivation, Schulwechsel, Anstrengung, pruefungsstress, Notenschnitt, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Was soll ich wegen dem enormen Druck tun den meine Großeltern mir immer wegen der Fahrschule machen?

Hallo liebe Community,

ich habe vor etwas über einem Jahr angefangen meinen Führerschein zu machen. Als ich mich damals in der Fahrschule angemeldet habe stand ich knapp zwei Monate vor meinem 18. Geburtstag. Schon zu dem Zeitpunkt war es besonders mein Opa der mir unglaublich viel Druck gemacht hat. Das fing damit an, dass ich unbedingt BF17 beantragen musste weil ich doch sicherlich keine zwei Monate bräuchte. Die ersten Wochen musste ich immer dreimal wöchentlich beim Theorieunterricht erscheinen... und das zu einem Zeitpunkt wo ich sowieso schon keine Zeit mehr für irgendwas hatte (massig Hausaufgaben, Prüfungsstress). Das schlimmste dabei war jedoch die Missbilligung wenn ich mal den Theorieunterricht ausfallen ließ.

Das mit dem "Führerschein in zwei Monaten" war schnell vorbei als wir Probleme mit dem Straßenverkehrsamt bekommen haben. Erst kam mein Sehtest zurück, weil dieser nicht richtig ausgefüllt war, als ich diesen erneut abgab, kam er anscheinend nicht bei den Zuständigen an und ich durfte mich fast ein Jahr damit beschäftigen warum mein Antrag nicht bearbeitet wurde. In der Zeit war ich natürlich nicht jedes mal beim Theorieunterricht.

Mittlerweile habe ich die theoretische Prüfung bestanden und bin nun an meinen Fahrstunden. Ich mache mittlerweile eine Ausbildung und arbeite die meisten Tage bis relativ spät. In der übrigen Zeit ist es relativ schwer noch eine Fahrstunde zu bekommen. Besonders weil auch mein Fahrlehrer momentan sehr ausgelastet ist. Daher kann ich vielleicht höchstens eine Fahrstunde die Woche machen. Teilweise mach ich die dann schon um 6 oder 7 Uhr morgens oder ziemlich spät abends. Mein Opa ist aber der Meinung, dass ich mindestens zwei, besser drei Fahrstunden die Woche nehme und er versteht nicht, dass das nicht geht. Ich gebe mir wirklich Mühe und möchte meinen Führerschein so schnell wie möglich machen... aber dieser ständige Druck macht mich wirklich fertig. Am schlimmsten ist dabei aber, dass ständig gelästert wird. Immer heißt es, ich mache mir keine Mühe, hätte keinen Bock und was weiß ich noch...

Familie, Stress, Führerschein, Druck, Fahrschule, Großeltern
6 Antworten
Er macht mir Druck und Vorwürfe. Hilfe?

Mein Freund und ich sind seit einen Jahr zusammen. Eigentlich sind wir ziemlich glücklich miteinander, aber seit kurzen gibt es immer wieder Stress wegen irgendwelchen Kleinigkeiten, die wegen einer größeren Sache herbei gerufen wurden. Ich bin seit kurzer Zeit arbeitslos, bemühe mich wieder einen Job zu bekommen, wenn auch nur ein Nebenjob, aber Hauptsache etwas. Nun, das der nicht von jetzt auf gleich kommt ist an sich auch klar. Aber er macht mir da total Druck und Vorwürfe. Auch bei anderen Zielen in meinem Leben. Zb möchte und bin ich dabei, Sport zu machen, einfach für mich, um mir was gutes zutun. Derzeit ist es bei mir im Leben aber etwas turbulenter, dass ich nicht immer dazu komme. Sprich aus dem Vorsatz 3 mal die Woche Sport zu machen, wird dann halt mal 2. Und auch wenn ich mal was ungesünderes esse wird direkt gemeckert, ich sei unzuverlässig, undiszipliniert usw. Ich sagte ihn bereits schon mal, ich mache das alles für mich und nicht für ihn und es geht nach meinen Tempo. Und wenn ich mal was ungesünderes essen möchte, mach ich das auch. Ich selber verbiete mir nix und lasse mir nix verbieten.. alles einfach nur Kleinigkeiten... Und ich verstehe es einfach nicht. Wegen jeder Kleinigkeit gibt es Stress. Grade war das Thema, ich muss morgen zum Arzt, da ich Tabletten nehmen muss und neue brauche, sie aber einmal, wirklich nur einmal vergessen habe, als er da war und wir nicht zuhause waren, zu nehmen, ich direkt als unzuverlässig gelte...inklusive Zitat "ist ja nicht nur da so." Ich frag mich einfach was das soll. Ich hab ihn schon so oft um Hilfe gebeten, mittlerweile tu ich das wegen den Vorwürfen gar nicht mehr und es hagelt der Vorwurf, ich würde ihn ja nicht mehr um Hilfe fragen... halllllooooo....???? Ich hab manchmal das Gefühl alles muss ihn gerecht sein, alles muss nach seiner Nase tanzen und wenn es mal nicht so läuft, ist und sind alle sch*****. Wir haben mal drüber geredet, er meinte er will ne Zukunft mit mir, deshalb sei ihn das so wichtig... Aber es hilft mir so einfach nicht weiter... uns auch nicht wenn es deshalb immer Stress gibt und ich bin an sich schon echt ein Lösungsorientierter Mensch und Kompromissbereit.. nur wünsche ich mir einfach mehr unterstützung. Sagte ich bereits, aber er sagte er unterstützt mich doch schon. Aber so geht das scheinbar in die Hose.. Ich Versuch ihn schon immer zu erklären wie es mir dabei geht, wenn sowas kommt, das ich es einfach unfair finde, weil ich auch immer an seiner Seite war, in der Zeit wo er arbeitsuchend war. Da kamen auch nie Vorwürfe.. Ich hätte mir einfach mehr unterstützung und Verständnis erhofft... Ich weiß nicht mehr was ich tun soll...

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Druck, Kummer, Liebe und Beziehung, Psy, Streit
6 Antworten
Zu viel Druck von allem?

Hallo, ich bin weiblich 14 Jahre alte Türkin. Ich werde dann mal direkt mit meinem Leben hier anfangen: Es hat alles in der Grunschule angefangen, da wurde ich schon gemobbt und ausgeschlossen, es hat mir unvergessliche Narben in der Seele hinterlassen. Ich wurde bis zur Anfang 8.Klasse gemobbt, im Internet, in der Schule, einfach überall. Letztest Jahr war es sehr schlimm für mich, denn ich wollte mich jeden Tag umbringen, aber ich konnte es doch nicht machen. Ich bin oft ins Bad gegangen, habe mich eingesperrt und habe einen heulkrampf gehabt, und wollte mich mit dem Messer schneiden und mich töten. Seit einem Jahr gehe ich in eine Therapie aber ich habe ihr nichts von diesen Selbstmordgedanken gesagt, weil sie meinte das sie Kontakt zu meinen Eltern aufbauen müsste. Ich habe meinen Mund gehalten. Ich war früher im Ballett und habe dort meinen Stress weg bekommen aber meine Mutter kann mich nicht mehr dorthin fahren weil sie arbeiten muss da wir viele Steuern wegen meinem Vater haben: er hat uns ein 400.000m2 Haus, mit großem Garten gebaut, das war ein sehr großer Fehler. Meine Mutter arbeitet in 3 Jobs um den Unterhalt zu versorgen. Sie tut mir so leid, ich wünschte ich könnte ihr irgendwie helfen. Mein Vater hat das Haus nur gebaut damit er sein Ego versorgen kann. Er ist ein eingebildeter, egoistischer Perfektionist und schret mich bei jedem unnötigen Zeug an. Wegen ihm habe ich Mathe-Prüfungsangst. Er sagt immer das ich ein Abitur machen soll und muss, ABER ständig: beim aufstehen, beim Frühstück, bei Freizeiten, beim Mittagessen, wenn ich mich mit dem Handy beschäftige, wenn meine Freunde bei mir sind, beim Abendessen, beim Schlafen. Ich schon seit 9 Jahren diesen Dreck angehört; täglich. Wenn ich sage dass es mir reicht, meint er dass ich dumm oder komisch bin und dass ich nur unsinn rede und meine Klappe halten soll. Heute habe ich ihm mal gesagt wie dumm ich es von ihm finde und dass ich nicht seine Puppe bin, ich werde nicht nach seinen Regeln leben. Meine Eltern konnten mir nicht einmal eine Jacke kaufen weil sie kein Geld hatten, er hat uns in diese Lage gebracht, was denkt er sich denn überhaupt dabei? Geld, Schule, Familie, Freunde.. Ich habe meine Depressionen zum Glück überstanden aber ich habe immernoch Borderline & Anxiety. Ich weine niemals, ich weine in mich hinein, die Angst, den Hass, die Wut, die Trauer, alles was mich stört.. und jedesmal wenn ich voll bin habe ich entweder einen Nervenzusammenbruch oder einen Heulkrampf. Meine Eltern streiten sich sowieso eigentlich immer. Mein Vater schlägt auf den Tisch und macht mir Angst. Als Kind hat er mir mal einen Teller ins Gesicht geworfen.. Ich habe schlimme Erinnerungen und haba dazu auch noch schlechte Noten an einem Gymnasium, ich möchte nicht sitzen bleiben: 1.Ich werde in der Realschule gemobbt und ich kann euch versichern dass ich diesmal nicht durchhalte und suizid begehe und dazu noch Stress zu Hause. Ich bin 14, erst so jung und so fertig..

Mobbing, Schule, Familie, Geld, Psychologie, Borderline, Depression, Druck, Selbstmord, anxiety
4 Antworten
Ich bitte um Rat und Hilfe. Was kann ich tun?

Hallo ich bin jetzt 18 Jahre alt und bin total am verzweifeln und weiß mit meinem Leben kaum was anzufangen.

Ich habe einige Monate vorher wegen bestimmten Gründen bei meiner Oma gelebt, dies ist nun nicht mehr möglich da dieser Mensch mir quasi mein halbes Leben zur Hölle gemacht hat, ich hasse diese Person auch abnormal und möchte auch nicht mehr viel mit ihr zu tun haben.

Nun lebe ich vorrübergehend wieder bei meiner Mutter wasallerdings auch kein Dauerzustand bleiben kann, da mein Bruder der im Moment noch in einer WG lebt (er ist 14), noch in diesem Jahr wieder zu meiner Mutter ziehen soll und dafür braucht meine Mutter dieses Zimmer hier was ich im Moment belege.

Ich habe absolut kein Plan was ich Beruflich machen möchte und ich mache im Moment BvB. Allerdings möchte ich in dieser Stadt nicht mehr länger bleiben. Ich habe einen Freund mit dem ich schon fast 3 Jahre zusammen bin leider wohnt er in einem anderen Bundesland. Ich in M-V er im Hessen. Ich war schom öfters bei ihn zu Besuch und ich fühle mich bei ihn und in seinem Dorf deutlich wohler als hier bei mir.

Ich habe hier fast absolut niemanden an den ich mich richtig wenden kann, meine Mutter ist es teils egal was ich mache umd Freunde habe ich hier absolut keine.

Mein Wunsch ist es zu meinem Freund in die Stadt zu ziehen damit ich ein neues Leben Anfangen kann, da ich ziemlich antriebs- Motivatioslos bin weiß ich nicht wie ich das alles schaffen / machen soll. Ich weiß nicht wie ich dort eine Ausbildung finden kann / soll ohne das ich wirklich genau weiß was ich machen möchte, weder wie ich dorthinkönnen soll für ein Bewerbungsgespräch. Ich kann schlecht "nur" deswegen fast 7-9 Stunden fahren und fast 200+ Euro ausgeben.

Zudem kommt das noch dazu das ich nicht weiß wie ich eine Wohnung dort bezahlt bekomme...mein Freund wohnt noch bei seiner Mutter und fängt wenn es klappt auch dieses Jahr an mit einer Ausbildung. Allerdings möchte er sich nicht vor Ende seiner Ausbildung von zuhause ausziehen...

Ich bin total ratlos und weiß nicht was ich machen soll, hier gehe ich total kaputt und kämpfe auch mit Selbstmord Gedanken. Bei meinem Freund hingegen bin ich endlich mal richtig glücklich und hab Spaß am leben.

Habt ihr Tipps wie und was ich machen könnte?

Liebe, Geld, Angst, Umzug, Ausbildung, Beziehung, keine-freunde, Depression, Druck, Frust, Liebe und Beziehung, Unterkunft, anderes bundesland ziehen, hilfe-gesucht, Hilflosigkeit Verzweiflung
5 Antworten
Psychisch fertig, was am besten tun?

Hallo. Ich bin jetzt 19 Jahre alt (männlich) und seit 2 Jahren aus der Schule. Ich machte vor kurzem ein Praktikum als Koch. Vielleicht solltet ihr noch wissen, dass ich von der 6. bis 10. Klasse gemobbt wurde, und deswegen auch eine Zeit lang angst davor hatte zur Schule zu gehen. Jedenfalls hat mich der Chef in der Küche dann nach einer halben Woche angeschrien, weil ich was Falsch gemacht habe, und da alles so schnell wie möglich gehen sollte. Ich sagte ihn dann "Ich wusste nicht, dass ich das so machen soll" dann sagte er total aufgebracht und wütend das jeder normale Mensch diese Sache anders machen würde, woraufhin ich dann total ausgetickt bin, ihn angebrüllt hab, wieso er sich erlaubt so mit mir zu reden. Ab da hat mein Kopf völlig dicht gemacht, und ich hab ihn meine Handschuhe ins Gesicht geworfen und bin gegangen. Ich kam auch erst wieder nach einem Halben Tag runter, wünschte ihm alles mögliche schlimme, und habe erkannt das ich wohl Psychisch krank bin. Ich denke es ist wegen dem Trauma in der Schule, und weil ich Zuhause teilweise auch echt fertig gemacht wurde, und damit nie klar kam. Wenn meine Mutter z.B. anfängt zu schreien werde ich gleich richtig Depressiv oder wütend, weil ich einfach nichts mehr aushalte. Was sollte ich am besten tun? kann ein Psychologe da helfen?

Arbeit, Schule, Freundschaft, Menschen, Jugendliche, Psychologie, Depression, Druck, Liebe und Beziehung, Psyche
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Druck

Woher kommt dieses extreme Druckgefühl auf/ in der Nase?

14 Antworten

Mit wieviel bar kommt Leitungswasser aus dem Hahn?

5 Antworten

Druck a.d.Ohr nach Nase putzen...

5 Antworten

gefühl hals schwillt zu - durchatmen geht aber!

6 Antworten

Druck in Gasflaschen in bar: Propangasflasche

5 Antworten

Wo kommt die Farbe her für Etickettendrucker Dymo LetraTag

2 Antworten

Viele kleine Bläschen am Fuss?

2 Antworten

Warum vereist eine Gasflasche?

6 Antworten

Gastherme hat zuviel Druck

6 Antworten

Druck - Neue und gute Antworten