Top Nutzer

Thema Bäckerei
Zur alten Arbeit zurückgehen?

Hallo,

Ich beschreibe mal kurz die Lage. Ich bin noch Schülerin und habe fast 3 Jahre in einem Betrieb der schräg gegenüber von mir liegt gearbeitet, auf 450€ Basis. In den Sommerferien wollte ich mir noch einen Job suchen, um Mal tatsächlich auf die 450 zu kommen. Dafür habe ich mich in der selben Richtung (Bäckerei) woanders beworben und tatsächlich etwas gefunden, was besser bezahlt und zuverlässig erschien (Empfehlung von Freundin). Der neue Arbeitgeber forderte die Kündigung bei meiner alten Stelle, ich dachte mir okay, bei dem neuen Betrieb habe ich mehr Möglichkeiten meine Schichten zu tauschen und werde generell etwas besser bezahlt (wenn auch nicht viel). Ich kündigte tatsächlich, mit der Begründung dort öfters eingesetzt werden zu können, wobei meine Ex-Chefin dazu kommentierte, sie hätte es mir ja öfters auch am Samstag angeboten (dann hätte ich samstags um 3 Uhr morgens aufstehen müssen und deswegen kam es nur sehr selten dazu, dass ich dazu zusagte). Wie dem auch sei, mein neuer Arbeitgeber hat mir sehr viel falsche Hoffnungen gemacht. Nachdem ich in den Ferien toll eingeteilt wurde, war das am Wochenende garnicht mehr so. Ich sollte immernur für 2/3 Stunden kommen und wurde an der ein oder anderen Woche nichtmal gefragt, ob ich arbeiten kann/mag. Außerdem ist der Chef wirklich komisch, niemand kann ihn leiden und ich hätte mir denken können, dass das 15 km mit dem Auto fahren sich auch nicht wirklich auszahlt. Ich habe bereits gekündigt und muss noch um mein Geld betteln, sie haben mir auch in jedem meiner 3 Gehälter zu wenig gezahlt und ich befürchte, dass ich auch den Rest nie bekommen werde(70€).

Ich vermisse meine Arbeit in der Nachbarschaft sehr. Abgesehen davon dass ich 20 Sekunden Weg dahin hatte, habe ich auch mit alten Schulfreunden gearbeitet und die Bezahlung kam immer pünktlich. Abgesehen davon, dass die Chefin manchmal genervt hat, da sie eine etwas spezielle Art hat, war es perfekt und ich habe in den Ferien nur ein Plus gesucht. An Feiertagen durfte ich mir nach der Schicht immer 3 Brote und verschiedenste Brötchen kostenlos mitnehmen! Ich glaube, sie haben inzwischen aber auch eine neue Aushilfe gefunden.

Was soll ich tun?

Arbeit, Kündigung, Nebenjob, Minijob, Bäcker, Bäckerei, Bäckerei wechseln
3 Antworten
Privat Bäckerei Gesundheitsamt melden?

Hallo Leute, ich arbeite seit knapp einem Monat in einer Privat Bäckerei, in der größtenteils nur Stammkunden einkaufen.

Durch Mängel der Hygiene, bin ich zurzeit aber auf der Suche nach einem anderen Betrieb.

Angefangen hat es mit einem Vorstellungsgespräch mit der Chefin, bei dem sie (eine recht alte Dame)mich in etwas was wie ein Nachthemd aussah empfangen hat und stark nach Fisch gerochen hat (vermutlich hatte sie ihre Periode)

Es ist eine sehr kleine Bäckerei

Dabei dachte ich mir erst mal nicht viel und wollte das Gespräch einfach hinter mich bringen

Als ich dann anfing dort zu arbeiten, hab ich gesehen wie unhygienisch alles abläuft: die Backstube ist 3 "räume" vom Verkaufsraum entfernt und man muss dort durch um an die Backwaren zu gelangen. Eine Küche in der Mitarbeiter Kuchen rühren, Cremes vorbereiten usw. Eine art Wintergarten, und eine weiterer Vorbereitungsraum für die backwaren und kuchen. Dieser Wintergarten ist voll mit Gegenständen und verstaubten Möbeln. Überall steht Zeug herum. Man sieht direkt dass die Besitzer Messis sind. Geraucht werden darf in diesem Raum übrigens auch. Letzte Woche habe ich in diesem Raum eine tote Maus auf einem Teppich liegen sehen(Beweisfoto vorhanden)...Dann sitzt der Mann der Chefin (meist oben ohne) auf einem der Möbel und liest seine Zeitung. Oft stinkt der Mann so als ob er sich wochenlang nicht geduscht hat. Und dieser Mann schneidet die Kuchen durch... außerdem laufen ständig der Hund und die Katze da herum. Die Frau ist auch ständig in ihrem Nachthemdartigen Kleidungsstück im Laden usw. unterwegs.

Oft wenn ich in der Küche das Geschirr spüle, nehme ich so einen ekelhaften Müll Geruch war oder auch Fisch bzw. "Periodengeruch". Neben dem Durchgang zum Wintergarten ist auch der Durchgang in die private Küche der Besitzer. Normalerweise sollte die Tür geschlossen sein, ist sie aber nie. Wenn dann jemand etwas nicht, entfaltet sich der meist unangenehme Geruch im ganzen Verkaufsbereich. Nicht sehr hygienisch.

Ich habe auch schon öfter Ameisen auf den Kuchen gesehen als ich Spätschicht hatte.

Heute (das war einfach die Höhe) musste ich unter unserer Theke eine Kiste ausleeren die voller Papierrollen usw gefüllt war. Als ich das letzte Stück heraus geholt hatte, lag auch da eine tote Maus drin. Ich weiß nicht ob ich sie berührt habe oder nicht. Es war einfach widerlich. Desinfektionsmittel? Noch nie gesehen. Insektenspray oder ähnl.? Nur leere Dosen. Und Spülmittel gab war einige Tage auch nicht. Überall sind Spinnenweben und wann mal der Boden geputzt wird weiß ich auch nicht, es wird nur gekehrt. Und der Boden ist wirklich dreckig.

Wie kann ich das nun dem Gesundheitsamt melden? Ich denke mal es ist nicht falsch die Bäckerei zu melden.

Kann ich sie auch anonym melden? Noch bin ich ja Mitarbeiterin und habe noch nichts festes.

Danke fürs Lesen meines Romans

Hygiene, Bäckerei, Gesundheitsamt
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bäckerei

Wieviel verdient eine Aushilfe in einer Bäckerei in einer Stunde?

9 Antworten

haben die Bäckereien am 01.Mai ganz normal auf (ganztags)

7 Antworten

Was hat beim Bäcker wenig Kalorien..?

14 Antworten

Lohnt es sich Franchise Partner von BackWerk oder Kamps zu werden? Hat jemand Erfahrungen gesammelt

10 Antworten

Was verdient man als ungelernte Verkäuferin in einer Bäckerei?

5 Antworten

Wie viel Urlaubstage stehen mir zu als Bäckereifachverkäuferin?

5 Antworten

Wie kann ich bei cooking fever alle Aufgaben erfüllen?

1 Antwort

wie verläft ein Praktikum bei einer Bäckerei ab,was sind dort die typischen Aufgaben?

8 Antworten

Muss jeder Betrieb der Essen verkauft und Sitzplätze anbietet ein Kunden-WC haben?

16 Antworten

Bäckerei - Neue und gute Antworten