Soll ich den Aufsatz jetzt noch schreiben?

Also ich musste für Englisch noch einen 3-seitigen Aufsatz schreiben und das habe ich total vergessen. Ich will den Aufsatz jetzt nicht schreiben wenn ich schon sehr müde bin und wenn ich den jetzt schreibe dann werde ich erst gegen Mitternacht ins Bett gehen und dann ist mein ganzer Schlafrhytmus wieder komplett im Eimer (was meistens sowieso über das Wochendende passiert und an Montagen ziehe ich normalerweise die ganze Nacht durch; diese Woche ist eine Ausnahme und deswegen will ich wirklich nicht dass es jetzt dazu kommt).

Ich könnte morgen extrem früh aufstehen (muss normalerweise um 6:30-40 aufstehen; mit dem Aufsatz wären es im besten Fall 5:00) und ihn schreiben aber dann wäre ich morgen auch den ganzen Tag sehr müde und es würde zu der selben Ausgangssituation wie schon oben erwähnt führen.

Oder ich könnte da wir erst in der 5 Stunde Englisch haben den Aufsatz auf dem Weg zur Schule und in den Pausen schreiben aber dann bin ich mir noch nicht mal sicher ob ich den überhaupt schaffe und selbst wenn wird er sehr schlecht sein was nicht gut ist da der Aufsatz auch benotet wird aber da ich in Englisch eigentlich gut bin (abgesehen von kreativem Zeug) kann ich das in Kauf nehmen.

Was soll ich machen?

Jetzt noch den Aufsatz schreiben 86%
Aufsatz auf dem Schulweg und in den Pausen schreiben 14%
Morgen extra früh aufstehen und den Aufsatz schreiben 0%
Englisch, Schule, Schlaf, Schreiben, Aufsatz, Hausaufgaben, Schlafrhythmus
Welche Fehler sind in diesem Text?

Ich hab jetzt den Text verbessert nach euren Empfehlungen, findet ihr noch andere Fehler? Danke!! 💙🦊😊

My Christmas was very nice. I liked it so much! In the beginning, we sang all the time. My mum sings a lot when it's Christmas. My dad doesn't celebrate Christmas because he is muslim, but he comes with us to church and he's always very happy and makes presents.
It's an african church, so we must drive a very long time because I live in a small village and the church is in a big town.
We wear very beautiful clothes with many colours. In the car when we went back, we sang all the songs from the church because it's very fun. After the church, I played piano and we opened the presents.
I got 5 books, winter clothes, a Chess board, a 3D Puzzle from Disney and Disney Figures and something for my desk.
My present for my parents was a newspaper. I wrote the newspaper alone and it's about our family and our year 2021.
And I made a joke: First gave I my parents only 1€. They asked: "Why do you give us 1€?" I said nothing and then I made a little newspaper shop. I shouted: "One newspaper for 1€!" They understood and bought the newspaper from me. This was my real present (not the 1€). My parents loved the newspaper.
My brother got a game, clothes, an alarm clock that makes sunlight when you wake up and a book.
We had a lot of time to play with the new things and to read the new books. We listened to music and my mum was singing all the time.
Afterwards we ate the dinner. It was Fufu with goat. But I don't eat meat, it was only Fufu for me. It was in a peanut soup that was very spicy. It was great and I loved it.
We ate chocolate, too.
The next days, we went to the neighbours and we rang the doorbell. We had presents and food for them because they are our friends. I had a present for my cat, too. It was a toy what I made.

Englisch, Schule, Fehler, Geschichte, Schreiben, Weihnachten, Aufsatz, Geschichte schreiben, Grammatik, Vokabeln, weihnachtsgeschichte, englischer text
Wie findet ihr meinen Aufsatz zum Thema Plastik im Meer und ihre Folgen auf die Umwelt?

Wie könnte ich den Text ausführlicher hinkriegen und findet ihr den Aufsatz gut oder zu viel Copy Paste? Der ganze Text passt hier nicht rein, deswegen kommt noch eine Frage mit dem rest :)

Jährlich sterben 100.000 Fische an Plastik und 1.000.000 Vögel. Das Leben ohne Plastik scheint heute kaum mehr vorstellbar: Kunststoffe, Styropor und weiteres sind seit Jahrzehnten das Material der Wahl für die unterschiedlichsten Anwendungen. Sie stecken in Einkaufstüten und Verpackungen ebenso wie in Kleidung, Spielzeug, technischen Geräten und sogar in Kosmetik. Mehr als zehn Millionen Tonnen Abfälle davon gelangen jährlich in die Ozeane. Sie kosten Abertausende Meerestiere das Leben. Seevögel verwechseln Plastik mit natürlicher Nahrung, Delfine verfangen sich in alten Fischernetzen. Dieses Problem gibt es schon seit Jahrzehnten aber erst jetzt beschäftigen wir uns damit. Meere sind von elementarer Bedeutung für das Klima wie auch für die Artenvielfalt. Sie bieten Nahrung für zwei Milliarden Menschen. Ihr Zustand aber verschlechtert sich dramatisch: durch Überfischung (Es werden zu viele Fische gefangen)  Korallenbleiche (Ausbleichen von Steinkorallen-Stöcken) und das Abholzen von Mangroven. Wie entstehen die Millionen von Tonnen Plastik und wie gelangen sie ins Meer? Problem: Ein Großteil dieses Kunststoffs wird nur für kurze Zeit verwendet und landet innerhalb eines Monats im Mülleimer. Da die Nachbearbeitung aufwendig, teuer und energieaufwendig ist, wird nur ein kleiner Teil recycelt. Deswegen finden sich heute große Mengen Plastik in der Umwelt nicht nur auf Deponien, sondern auch in Böden, Seen, Flüssen und Ozeanen. Allein in den Ozeanen schwimmen nach Schätzung 150 Millionen Tonnen Plastikabfall. Anstatt das es biologisch abgebaut wird, zerfallen Plastiktüten und Co lediglich unglaublich langsam in immer kleinere Teile. Das Plastik, das wir entsorgen, verschmutzt somit Jahrzehnte bis Jahrhunderte die Umwelt und ist auch dann noch ein Problem, wenn es kaum mehr sichtbar ist: in Form von Mikroplastik. Plastik verschwindet daher nicht, es baut sich auch nicht ab, sondern es zerfällt in kleine Teile, in Mikroplastik. Es handelt sich um Plastik-Teilchen, die kleiner als 5 Millimeter sind. Dieses findet sich mittlerweile auch in unseren Lebensmitteln, in Getränken und sogar in unserem Körper. Die Folgen sind bekannt: Meerestiere sterben weiter, weil sie sich in Plastikseilen verheddern oder Plastik gelangt schließlich in ihren Verdauungstrakt. Mikroplastik gilt auch als schädlich für Organismen dazu gehört auch der Mensch.

Tiere, Schule, Umwelt, Aufsatz, Natur und Umwelt, Plastik

Meistgelesene Fragen zum Thema Aufsatz