Ich bin woanders aber nicht hier?

Hallo,

Ich habe in letzter Zeit ein ziemliches Problem.

Und zwar kommt es mir immer so vor als wäre ich nicht nur hier sondern woanders.Ich sehe dann immer hinter meinen Augen eine schwarze ,,Dimension" oder öfters mal etwas anderes wie in einem Traum (zum Beispiel eine Wüste in der ich stehe). Es kommt mir dann immer sehr real vor, weil ich denke, dass ich dort bin und nicht hier wo ich eigentlich gerade sitze. Ich bekomme dann immer oft Panik, dass das hier nur ein Traum ist und ich eigentlich zu diesem Bild gehöre was ich sehe. Weil wenn ich mich in dieses Bild hineinversetze, dann stehe ich da ,,wirklich'' und fühle. Und wenn ich Nachts träume, dann träume ich mehrere Dinge die mir oft real vorkommen. Sagen wir so: Das was ich in meinem Kopf sehe (diese Bilder)kommen mir realer vor als das hier. Und ich habe immer das Gefühl, dass ich von hier gleich einfach weg sein könnte.

Ich habe momentan auch Bewusstseinsstörungen und Wahrnehmungsstörungen und in mir kommen manchmal automatisch Gedanken auf wie: ,,Du warst noch nie du'' oder ,,du bist schon längst tot'' und wenige Zeit später treten so Symptome auf, die mir auch das Gefühl geben.

Was könnte es sein?

Therapie, Rückenschmerzen, Schlaf, Psychologie, psychose, Angststörung, Angstzustände, Arzt, Depersonalisation, derealisation, HWS, Liebe und Beziehung, LWS, Nervensystem, Panikattacken, Psyche, Psychotherapie, hypochonder, Tagträume, Wahrnehmungsstörung
3 Antworten
Ist das Tagträumerei?

Hallo,

Ich stehe momentan permanent neben mir und habe auch Denkprobleme.

Jetzt habe ich ein Problem , dass mir riesen Angst bereitet.

Es hat so angefangen, dass ich immer eine andere Dimension gesehen habe (die war so bunt). Ich habe sie in meinem Kopf gesehen, aber es war stärker, als eine Bildliche Vorstellung,also wie ein Traum. Dann dachte ich immer, dass ich in diese Dimension rein rutsche.

Dann sah ich ein Meer mit Steinen drumherum. Oben war ein weg, auf dem ich gejoggt bin.

Ich bin bei diesen Erlebnissen in mir drinnen und kann auch atmen und fühle das auch.

Dann habe ich die ganze Zeit einfach ein schwarzes Bild gesehen und dachte, dass ich wieder reingezogen werde oder das dies der Tot ist.

Jetzt sehe ich einen dunklen Wald und einen dunkelblauen Himmel. Am Himmel ist ein Mond. Es ist alles sehr dunkel und ich laufe da lang und fange an laut zu schreien.

Mein Problem ist, dass es sich extrem real anfühlt und ich dann wie weg von hier bin. Es fühlt sich so an als sei das hier dann alles unreal und als ob ich in diesem Wald wäre und bekomme dann Angst, dass ich von hier weg bin gleich. Ich kann dann nie unterscheiden was echt ist. Da ich momentan neben mir stehe, fühlt es sich nämlich realer an als das was hier ist.

Danke für die Hilfe:)

Gesundheit, schlafen, Traum, Krankheit, Gedanken, Psychologie, Arzt, dissoziation, Erlebnis, Panik, Physiotherapie, Realität, Ursache, Sinneswahrnehmung, Tagträume, Wahnvorstellungen
2 Antworten
HWS oder doch was am Hirn?

Hallo,

Ich habe schon seit längerem ein Problem und weiß bis jetzt nicht, was es genau ist. Ich war Blut abnehmen und da war alles ok.

Manche sagen es sei Depersonalisation und Derealisation. Manche sagen es sei HWS und LWS da ich auch nachts extrem mit den Zähnen knirsche.

Meine Symptome ändern sich täglich. Mal wird es schlimmer mal besser.

Meine jetzigen Symptome sind:

Sehe Sternchen

  • Andauernd das Gefühl zu sterben. Ich habe öfters mal das Gefühl abseits von dir Welt oder dem hier zu sein. Ich sehe irgendwie in meinem Kopf so eine komplett schwarze Fläche. Anfangs habe ich etwas buntes gesehen. Dann sah ich ein Meer mit Steinen und Wasser. Dann ein schwarzes Bild. Es fühlt sich dann in den Momenten immer so an als würde ich umkippen (ohne Schwindel) und einfach weg sein
  • Taubheitsgefühle auf der Hautoberfläche
  • Mich weit entfernt von der Situation hier fühlen
  • Wenn ich nachdenke (bewusst) geht das voll komisch und fühlt sich manchmal nicht wie ich an. Unbewusstes nachdenken über etwas geht komischerweise, was aber sehr leise ist.
  • Stimme fühlt sich fremd an sowie manche Bewegungen

-Manchmal das Gefühl haben gleich nicht mehr hier zu sein oder ich zu verlieren

  • Gestern lag ich auf dem Rücken. Bin dann aufgestanden und habe auf einmal am ganzen Körper gezittert. Dachte anfangs dass ich umkippe aber dann war nur noch das zittern da
  • Tremor und manchmal Schwindelattacken für 1-2 Sekunden
  • Nicht bei mir sein und extremen Tiefschlaf
  • Schmecke mein essen manchmal bewusst garnicht so , fühlt sich taub an
  • Bin nicht richtig bei der sache und wenn ich es realisiere erschrecke ich mich
  • Gefühl gleich nicht mehr hören und sehen zu können (dass ich gleich weg von der Welt bin)

Es gibt noch viele weitere Symptome.

Ich glaube halt nicht an HWS oder so, da ich ganz selten schmerzen im Rücken habe beim Bewegen. Beim draufdrücken spürt man schon einiges.

essen, Rücken, Kopf, Angst, Medikamente, Wirbelsäule, Krankheit, Kreislauf, Psychologie, Arzt, Bewusstsein, Depersonalisation, derealisation, Feiertag, Gesundheit und Medizin, Halswirbelsäule, Hirn, HWS, Lendenwirbelsäule, LWS, Panik, Physiotherapie, Schlafstörung, Sorgen, Symptome, Wahrnehmung, taubheitsgefuehl, Tiefschlaf
3 Antworten
Gefühl wegzukippen?

Hallo,

Ich wsr vorhin beim HNO Arzr und habe mein Ohr säubern lassen da es verstopft war.

Ich habe momentan das Problem, dass ich meinen Oberkörper und Kopf von innen heraus nicht fühle.

Als ich vom HNO kam dachte ich dass es sich bessert weil es sich vorhin so angefühlt hat.

Nun war ich vorhin in der Stadt. Da dachte ich mir dass ich mir vielleicht EINBILDE, dass es besser ist. Dann habe ich in meinem Kopf versucht uu fühlen, wie man sich normal fühlt. Und dann kam wie die letzten Tage wieder so ein komisches Gefühl in meinem Kopf. Es fühlt sich immer so an als würde mich meine Seele verlassen :(

Davor wa alles gut nur danach hatte ich wieder mir einen Kopf gemacht.

Später als ich dann los gelaufen bin , habe ich angefangen zu weinen und auf einmal hatte ich das Gefühl dass es mit dem nicht fühlen schlimmer wurde und ich gleich zur Seite kippe, weil ich so ein Gefühl hatte (kein Schwindel). Ich dachte dann die ganze Zeit ,dass ich sterben muss. Als ich im Auto saß und meine Augen zu gemacht habe ging es wieder. Nur sobald ich sie auf gemacht habe, hatte ich das Gefühl dass es da war. Hatte übrigens vor 3 Wochen einen grippalen Infekt.

Was kann das sein? Psychisch? Muss ich mir sorgen machen? Ist es mein Kreislauf?

krank, trinken, Kopf, Angst, Seele, Deutschland, Gleichgewicht, Kreislauf, Psychologie, Arzt, Bett, Depersonalisation, derealisation, dienstag, Gesundheit und Medizin, Grippe, HNO, Liebe und Beziehung, Mangel, Ohnmacht, Ohr, Psyche, Schwindel, Störung, Unreal, Wahrnehmung, Infekt, hypochonder, umkippen
3 Antworten
Was kann das sein mit dem nicht fühlen?

Hallo,

Ich habe momentan ein Problem.

Mein Problem ist , dass ich mich momentan nicht fühle. Manche Leute meinten zu mir es sei Derealisation/Depersonalisation.

Es ist so , dass ich vor 3-4 Wochen einen Grippalen Infekt hatte. Davor hatte ich auch etwas Streit und war gestresst. Als ich den Grippalen Infekt bekommen habe, hat alles mit dem nicht fühlen angefangen.

Heute fühlt es sich so an , als ob ich nach aussen alles machen kann und mich auch fühle wenn ich mich zwicke oder so , ich mich aber von innen nicht fühle. Das ist aber nur im Oberkörper und im Kopf + Armen so. In den Beinen habe ich das nicht.

Ich war schon beim Arzt, habe Blut abnehmen lassen. Alles war okay.

Mein einziges Problem, das ich momentan habe ist, dass ich im Rücken verspannt bin , es aber nicht schlimm ist , obwohl es in meine Arme und Beine zieht und ich Probleme mit dem Blutdruck habe. Ich knirsche auch nachts mit den Zähnen und mein linkes Ohr ist zu , weshalb ich morgen einen Termin beim HNO Arzt habe.

Mein eigentliches Problem aber ist , dass ich momentan manchmal irgendwie denkprobleme habe. Ich nehme auch meine Stimme fremd wahr. Das liegt glaube ich auch an meinem Ohr. Das Problem beim Denken ist aber , dass es sich nicht so anfühlt, als würde ich im Kopf denken, sondern als würde ich irgendwie überall diese Stimme, die man normalerweise im Kopf hat hören.

Das mit dem nicht fühlen habe ich das Gefühl ist manchmal beim sitzen ganz schlimm. Wenn ich draußen an der kalten Luft laufe, ist es mal schlimm und mal kann ich es ganz gut ignorieren. Aber sobald ich aus dem kalten rein komme, geht es mir irgendwie besser , obwohl ich mich frage ob ich es mir einbilde.

Das mit dem nicht fühlen war vorhin manchmal so schlimm, dass ich manchmal das Gefühl hatte, dass ich nach hinten kippe und dann weg bin. Es fühlt sich halt manchmal so an , als wäre ich eine Fremde Person, als würde meine Seele weg von meinem Körper sein oder als würde es mich irgendwie so komisch doppelt geben und ich aus meinem Körper draußen wäre.

Wenn ich versuche mich wie sonst immer zu fühlen, da kommt so ein komisches Gefühl in mein Hinterkopf und das mit dem nicht fühlen wird merkwürdig und Schlimmer .

Sonst habe ich keine anderen Beschwerden

Was kann das nur sein?

Urlaub, Arbeit, Schule, Stress, Zähne, Deutschland, Verspannung, Krankheit, Ostern, Gehirn, Gedanken, Thema, Psychologie, Abend, Arzt, Depersonalisation, derealisation, Geräusche, Gesundheit und Medizin, Grippe, HNO, Psyche, Sorgen, Störung, Infekt
2 Antworten