TGA Überleitungen.

3 Antworten

Inhalt: Im Folgenden wird der Inhalt so zusammengefasst, dass der Aufbau ersichtlich wird.

Textsorte: Nun möchte ich anhand der Merkmale die Textsorte Kurzgeschichte belegen.

Sprache: Der Autor hat bewusst verschiedene sprachlichen Mittel eingesetzt. Dabei fällt auf, dass...

Charakterisierung: In der Kurzgeschichte gibt es zwei Hauptpersonen, (Namen) und (Namen). Im Folgenden soll zunächst (Namen) im Mittelpunkt der Betrachtung stehen.

Schluss: Zuletzt möchte ich meine eigene Meinung im Schluss preisgeben.

Hoffe das war hilfreich XD (auch wenn das 6 Jahre zu spät kommt)

Eine Frage ~200 Tage später, soll man nicht das generelle "ich" umgehen? Ich dachte das kommt ganz schlecht

1

Für die Inhaltsangabe:

„Das Buch/die Geschichte handelt von (hier wird der Inhalt möglichst in einem Satz zusammengefasst).“ Man kann es auch so allgemein formulieren wie in den anderen Antworten, das ist nicht falsch, kann aber hölzern wirken.

Charakterisierung:

„Die Handlung dreht sich hauptsächlich um die Figuren X und Y. Auf der einen Seite folgen wir X. (genauere Beschreibung) … Ihm/Ihr gegenüber steht Y.“

Sprache:

„Im Laufe der Handlung nutzt der Autor verschiedene sprachliche Mittel, darunter zum Beispiel …“

Textart:

„Dass es sich um (Textart) handelt, erkennt man an den folgenden Merkmalen: …“

Fazit:

„Die Ergebnisse lassen sich wie folgt noch einmal zusammenfassen: …“

z.B bei der Inhaltszusammenfassung:

->Im Folgenden wird der Inhalt genauer zusammengefasst. (oder du kannst es halt auch anpassen z.B zur Beschreibung des Text äußeres)

man soll ja Wiederholungen vermeiden.. deswegen kannst du auch so schreiben:

->Anschließend wird die äußere Form genauer beschrieben.

Die Antwort kommt vlt etwas zu spät :D Aber egal :D Wir schreiben morgen auch TGA :D

Hoffe ich konnte helfen :)

Was möchtest Du wissen?