Findet ihr diese Inhaltsangabe gut? Was würdet ihr verbessern?

In der Kurzgeschichte „Schlüsselerlebnis“ von Ewald Arenz welches 2008 veröffentlicht wurde, geht es um einen Familienvater der nachts nach Hause kommt aber seine Frau hat von Innen den Schlüssel in die Haustür gesteckt daher kommt er nicht hinein.

Der Familienvater kommt nachts gegen 1:00Uhr Nachhause. Er nennt seine Frau “schussfest”.Lärm hat auf ihren Schlaf nicht so viel Einfluss. Er macht sich aber nicht so viel Hoffnung dabei,dass ihm jemand die Tür öffnet da seine Tochter  regelmäßig Techno Musik über Kopfhörer vor dem einschlafen hört und sein Sohn feiert seit 3 Monaten seinen 18. Geburtstag vor und hat wahrscheinlich zu viel Alkohol getrunken.Unerwartet reagiert Otto, sein dreijähriger Sohn. Otto geht aber spielerisch mit der Situation um. Als er erfährt, dass sein Vater die ganze Nacht nicht ins Haus kann nutzt er die Situation und schaut nachts Fernsehen bis er einschläft, weil ihm sein Vater eigentlich verboten hat nachts fernzusehen.Der Vater muss sich draußen mit der Katze zufrieden geben, was ihm eine frisch gefangene Maus bringt.Am nächsten Morgen wird der Familienvater von seiner Frau mit einer Reihe von Anschuldigungen geweckt. Sie fragt ihn warum er nicht an der Tür geklingelt hat, warum der Sohn vor dem Fernseher schläft, der gerade einen Kriegsfilm zeigt. Ihre letzte Frage ist, wie eine tote Maus in seine Brusttasche gelangt.Der Familienvater zuckt die Schultern und nennt diese Fragen „Schlüsselfragen“.

Deutsch, Inhaltsangabe, Benotung, Dringende antworten, inhaltsangabe schreiben
hab ich den Abschnitt gut zusammengefasst?

Link zum ganzen Artikel: (geht auch nur mit das unten jetzt)

Harald Martenstein: Über Gesundheitswarnungen | ZEITmagazin

Jetzt knöpfen sie sich den Kaffee vor. Ein Stoff im Kaffee, der angeblich Krebs erregt, heißt Acrylamid. Er ist auch in Kartoffelchips, Pommes frites und Brot enthalten. Warnaufdrucke auf Dreikornbrötchen werden kommen, es ist nur eine Frage der Zeit. Vor allem die Franzbrötchen sind gefährdet, da ist auch viel Zucker drin. Verrückterweise ist es gar nicht so lange her, dass überall Artikel über die segensreiche Wirkung des Kaffees zu lesen waren. Angeblich schützt er, zumindest ein bisschen, vor Verkalkung der Gefäße, vor Diabetes, vor Asthma, vor psychischen Problemen, die hat wohl jeder, und vor ein paar Sorten Krebs. Kaffee hat positive und negative Seiten. Diese Eigenschaft teilt der Kaffee mit nahezu allem, was auf Erden zu finden ist.

Zusammenfassung:

Folglich wird berichtet, dass der Stoff Acrylamid, ein Bestandteil im Kaffee, ein Krebserreger sei und dass dieser auch in Kartoffelchips, Pommes frites und Brot enthalten sei. Der Autor findet dies jedoch als eine Übertreibung, da fast jedes Produkt auf der Erde seine Vorteile und Nachteile habe- man solle sowohl seine Nachteile als auch seine Vorteile berücksichtigen- einerseits beinhalte Kaffee ein krebserregender Stoff, aber andererseits schützte er zum Teil vor Verkalkung der Gefässe, vor Diabetes, vor Asthma und einige Sorten Krebs.

Glaubt ihr ich hab dies richtig zusammengefasst? Kann ich anstadt diese ironischen Aussagen des Autors einfach sagen, dass er dies für übertrieben hielt?

Kann ich mich irgendwo kürzen/ besser Ausdrücken?

Deutsch, Schule, Sprache, Erörterung, Germanistik, Gesundheit und Medizin, Inhaltsangabe, Zusammenfassung, Deutschlehrer, textgebundene Erörterung
Wie findet ihr meine Inhaltsangabe?

Julia Franck veröffentlichte Ihre Kurzgeschichte zum Thema „Streuselschnecke“ im Jahr 2000. Es handelt sich um eine Protagonistin, die zu Beginn 14 Jahre alt sei, die sich mit ihrem fremden Vater trifft und drei Jahre später diesen wieder verliert. 

Zu beginnt erhält die Protagonistin einen Anruf von einem Mann, welches sie treffen möchte. Dem Leser bleibt bis zum Schluss verborgen, dass es sich dabei um Vater und Tochter handelt. Die Protagonistin, das schon seit einem Jahr nicht mehr bei seiner Mutter und seine Schwestern lebt, sondern stattdessen in Berlin bei Freunden. Geht mit gemischten Gefühlen auf das Angebot des Mannes, sich zu verabreden ein. Mit der Zeit entwickelt sich eine Beziehung zwischen den beiden, doch trotzdem sind sie sich nach zwei Jahren Kontakt immer noch ein wenig fremd. Irgendwann offenbart der Vater seiner Tochter, dass er krank sei. 

Folgen dessen verbringt er sein letztes Lebensjahr im Krankenhaus, wo er von seiner Tochter regelmäßig besucht wird. Aus Angst vor dem Tod verlangt er von der Protagonistin, ihm Morphium zu bringen, aber stattdessen bäckt sie ihrem Vater eine Streuselschnecken. Kurz nach dem 17 Geburtstag der Tochter stirbt der Mann, worauf die kleine Schwester der Tochter die Beerdigung besucht, die Mutter aber mit anderen Sachen beschäftigt sei, da sie kein gutes Verhältnis zum Vater hat.

 

Deutsch, Familie, Grammatik-Deutsch, Inhaltsangabe, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Satzbau
Apotheke Vita Nova (Inhaltsangabe)?

Inhaltsangabe: Apotheke Vita Nova 

In der Kurzgeschichte ,,Apotheke Vita Nova´´ die 1929 von Josef Reding verfasst wurde, geht es um einen ehemaligen Häftling der mit einen Gibt sich das Leben nehmen will.

Der ehemalige Häftling Munnicher der drei Jahre lang im Gefängnis verbracht hat, findet sich nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis nicht mehr im Leben zurecht und beschließt daher, sich durch Trinken von Pflanzenschutzgift das Leben zunehmen. In der kleinen, abgelegenen Apotheke fragt der ehemalige Häftling nach den Gift. Anfangs sah der einarmige Apotheker ihn eigenartig an, aber dann geht der Apotheker die Leiter hoch und kramt in einigen Paketen. Als der Apotheker das gewünschte Gift gebracht hat, geht Munnicher nach Hause und setzt sich auf das Bett. Er verdünnt das Gift mit vier Liter Wasser und trinkt es, aber er

bemerkt jedoch keine Wirkung. Deshalb kehrt er am nächsten Tag in die Apotheke Vita Nova zurück, um sich zu beschweren. Es stellt sich heraus, dass der alte Apotheker Munnicher´s Vorhaben durchschaut und ihm aus diesem Grund kein Gift, sondern Gurgellösung verkauft hat. Offenbar ist Munnicher nicht der erste Kunde dieser Art für den Alten. Der Apotheker erzählt dann, dass er schon aufgehört habe, Pflanzenschutzgift zu verkaufen, da viele Menschen gekommen sind um das Pflanzenschutzgift zu kaufen.

Er rät ihm, eine andere Apotheke aufzusuchen, sollte er sich weiterhin das Leben nehmen wollen und gibt ihm das am Vortag bezahlte Geld zurück. 

Ich fand die Kurzgeschichte sehr lehrreich und interessant, da man im Alltag kämpfen muss nicht so wie der ehemalige Insasse Munnicher. Der Autor wollte den Leser das mitteilen das man nie aufgeben soll und immer kämpfen soll. Hoffentlich hat der Häftling die Worte vom Apotheker Wahr genommen.

Arbeit, Deutsch, Schule, Text, Inhaltsangabe, Klassenarbeit, korrigieren
Das Fenster-Theater (Inhaltsangabe?

Hallo,

ich habe eine Inhaltsangabe geschrieben und wollte fragen, ob jemand vllt. drüberlesen und es ggf. korrigieren könnte. Ich habe den Text als Übung für eine Klassenarbeit nächste Woche!

Danke im Voraus!!!!

Inhaltsangabe: Das Fenster Theater 

In der Kurzgeschichte ,,Das Fenster Theater´´ die 1953 von der österreichischen Autorin, Ilsia Aichinger verfasst wurde, geht es um eine Frau die wegen Ihrer zu großen Neugier und einer fehlerhaften Schätzung der Situation missverständlich die Polizei ruft.

Als der alte Mann das Licht andreht, weckt das erleuchtete Fenster  das Interesse der Frau, aber die sich jedoch nicht sicher ist ob sie gemeint ist, weil die Wohnung über ihr leer steht und die Werkstatt unter ihr schon lange zu hat. Der alte Mann verschwindet und taucht dann wieder auf, aber mit einen Hut am Kopf und Mantel. Gleich darauf zog er ein Tuch aus der Tasche. Als er beginnt er mit seinen Zeug zu winken und hängt sich zu weit aus der Brüstung. Nachdem er Alte einen Kopfstand macht, ist  die Frau sich gewiss und ruft die Polizei an um diese über den Nachbar den Nachbar aufmerksam zu machen. Als die Polizei eintrifft versammeln sich viele Menschen um den Streifenwagen. Die Polzisten brechen die Tür vom alten Mann auf, aber dieser bemerkt nichts. Die Frau sieht über aus dem Fenster und stellt fest, dass ein Knabe gegenüber steht, lacht, herüberwinkt und sein Kissen auf dem Kopf und die Bettdecke um die Schultern trägt. Die Frau erkennt nun, dass der alte Mann ein Fenster-Theater für den Burschen aufgeführt hat.

Ich finde die Kurzgeschichte sehr lustig und interessant, weil der alte Mann sich zum Affen gemacht hat. Ich wundere mich, dass der alte Mann noch einen Handstand machen kann.Normalerweise können ältere Menschen keine Handstände mehr.Der Autor will mit dieser Kurzgeschichte ausdrücken, dass die Kommunikation nicht immer nur aus Worten folgen muss. Gleichzeitig beschreibt die Kurzgeschichte eine misslungene Kommunikation.

Arbeit, Deutsch, Schule, Inhaltsangabe, Klassenarbeit, Kurzgeschichte, hilft mir bitte
Alter Mann an der Brücke(Inhaltsangabe)?

Hallo,

ich habe einen Text auf Deutsch geschrieben und wollte fragen, ob jemand vllt. drüberlesen und es ggf. korrigieren könnte. Ich habe den Text als Übung für eine Klassenarbeit nächste Woche!

Danke im Voraus!

Inhaltsangabe: Alter Mann an der Brücke

In der Kurzgeschichte ,, Alter an der Brücke´´, die von dem Amerikaner Ernest Hemingway 1938 verfasst wurde, spielt im Spanischen Bürgerkrieg. Darin geht es um die Begegnung zwischen einem Soldaten und einem alten Mann, der verzweifelt am Straßenrand auf einer Brücke sitzt.

Die Handlung setzt ein, als die Dorfbewohner über eine Brücke nach Barcelona flüchten.

Zur gleichen Zeit erhält der Ich-Erzähler den Auftrag, zum dem Brückenkopf zu schauen und den Feind zu beobachten. Auf seinem Rückweg fällt ihm ein älterer, erschöpfter Herr auf, der nicht mehr mit den anderen weitergeht und am Boden sitzt. Der Soldat ermutigt den Mann den Weg fortzusetzen und die beiden fangen ein Gespräch an.

Dabei wird deutlich, dass sich der müde Bewohner von San Carlos hauptsächlich Sorgen um seine Tiere, die er zurücklassen musste, macht. Der Soldat ermutigt jedoch den Herrn, trotzdem weiterzugehen und beruhigt ihn auch, indem er ihm versichert, dass seine Tiere bestimmt alle gut versorgt seien. Der alte Mann erwidert, dass er schon 12 Kilometer gegangen sei und er sich nur kurz ausruhe.

Der Ich-Erzähler ermutigt sein Gegenüber dennoch weiterzugehen, doch der Herr hört ihm nicht richtig zu.

Schließlich stellt der Soldat fest, dass dem erschöpften Mann nicht mehr zu helfen ist und dass der Gedanke an seine bestimmt geretteten Tiere sein einziges Glück ist.

Die Kurzgeschichte löst bei mir persönlich eine bedrückende Stimmung aus, da sie im Spanischen Bürgerkrieg spielt. Der Ich-Erzähler hätte meiner Meinung nach stärker mit Nachdruck dem alten Mann helfen sollen. ER hätte ihn zum Beispiel persönlich stützen und zu einem der Lastwägen bringen können. Somit hätte der erschöpfte Flüchtling nicht länger zu Fuß weitergehen müssen.

Der müde Wanderer wirkt sehr traurig über seine Situation und scheint keinen Ausweg mehr zu sehen. Er ist vom Krieg traumatisiert und  er sieht auch keine Perspektive und keine Zukunft in seinem Leben. Der Mann hat alles verloren und musste sogar das Wichtigste, seine Tiere zurücklassen.

Die Geschichte zeigt, wie sinnlos der krieg ist und welche schrecklichen Folgen dieser mit sich bringt.

Ps: Ich habe eine andere Muttersprache

Arbeit, Deutsch, Schule, Sprache, Text, Inhaltsangabe, Klassenarbeit, korrigieren, Kurzgeschichte
Wie würde für euch die Inhaltsangabe aussehen?

Die Kegelbahn 

Wolfgang Borchert 

Zwei Männer hatten ein Loch in die Erde gemachtEs war ganz geräumig und beinahe gemütlich. Wie ein Grab. Man hielt es aus. Vor sich hatten sie ein Gewehr. Das hatte einer erfunden, damit man damit auf Menschen schießen konnte. Meistens kannte man die Menschen gar nicht. Man verstand nicht mal ihre Sprache. Und sie hatten einem nichts getan. Aber man musste mit dem Gewehr auf sie schießen. Das hatte einer befohlen. Und damit man recht viele von ihnen erschießen konnte, hatte einer erfunden, dass das Gewehr mehr als sechzigmal in der Minute schoss. Dafür war er belohnt worden.
Etwas weiter ab von den beiden Männern war ein anderes Loch. Da kuckte ein Kopf raus, der einem Menschen gehörte. Er hatte eine Nase, die Parfum riechen konnte. Augen, die eine Stadt oder eine Blumesehen konnten. Er hatte einen Mund, mit dem konnte er Brot essen und Inge sagen oder Mutter. Diesen Kopf sahen die beiden Männer, denen man das Gewehr gegeben hatte.
Schieß, sagte der eine.
Der schoss.
Da war der Kopf kaputt. Er konnte nicht mehr Parfum riechen, keine Stadt mehr sehen und nicht mehr Inge sagen. Nie mehr.
Die beiden Männer waren viele Monate in dem Loch. Sie machten viele Köpfe kaputt. Und die gehörten immer Menschen, die sie gar nicht kannten. Die ihnen nichts getan hatten und die sie nicht mal verstanden. Aber einer hatte das Gewehr erfunden, das mehr als sechzigmal schoss in der Minute. Und einer hatte es befohlen. Allmählich hatten die beiden Männer so viele Köpfe kaputt gemacht, dass man einen großen Berg daraus machen konnte. Und wenn die beiden Männer schliefen, fingen die Köpfe an zu rollen. Wie auf einer Kegelbahn. Mit leisem Donner. Davon wachten die beiden Männer auf. Aber man hat es doch befohlen, flüsterte der eine. Aber wir haben es getan, schrie der andere. Aber es war furchtbar, stöhnte der eine. Aber manchmal hat es auch Spaß gemacht, lachte der andere.
Nein, schrie der Flüsternde.
Doch, flüsterte der andere, manchmal hat es Spaß gemacht. Das ist es ja. Richtig Spaß. Stunden saßen sie in der Nacht. Sie schliefen nicht. Dann sagte der eine: Aber Gott hat uns so gemacht.
Aber Gott hat eine Entschuldigung, sagte der andere, es gibt ihn nicht. Es gibt ihn nicht? fragte der erste.
Das ist seine einzige Entschuldigung, antwortete der zweite.
Aber uns – uns gibt es, flüsterte der erste. Ja, uns gibt es, flüsterte der andere.
Die beiden Männer, denen man befohlen hatte, recht viele Köpfe kaputt zu machen, schliefen nicht in der Nacht Denn die Köpfe machten leisen Donner Dann sagte der eine Und wir sitzen nun damit an Ja sagte der andere wir sitzen nun damit an Da rief einer Fertigmachen Es geht wieder los.
Die beiden Männer standen auf und nahmen das Gewehr 
Und immer wenn sie einen Menschen sahen schossen sie auf ihn Und immer war das ein Mensch den sie gar nicht kannten. Und der ihnen nichts getan hatte. Aber sie schossen auf ihn Dazu hatte einer das Gewehr erfunden. Er war dafür belohnt worden Und einer hatte es befohlen

Deutsch, Schule, Inhaltsangabe, Liebe und Beziehung
Kann jemand das korrigieren (die Welle) Zusammenfassung?

Hallo, es wäre mega, wenn jemand mein Text korrigieren würde oder vllt Tipps geben könnte🥰. Danke schonmal

„Die Welle“ ist ein Roman aus dem Jahr 1981, geschrieben von Morthon Rhue. In demRoman geht es um, Schüler die lernen wie der Nationalsozialismus entstehen konnte.

Der Geschichtslehrer Ben Ross an der Gordon High School in der USA, plant ein spannendes Experiment mit seiner Klasse, um ihnen den Nationalsozialismus zu erklären, da viele Schüler an der Gordon High School nicht nachvollziehen konnten, warum viele Menschen vom Nationalsozialismus fasziniert sind.

Er änderte seine Unterrichtsstunden und stellte neue Regeln: zum Beispiel ihn mit „Mr. Ross“ anzusprechen. Die wichtigsten Regeln waren aber macht durch Disziplin, macht durch Gemeinschaft und macht durch Handeln! Dies breitete sich schnell aus, da viele Schüler begeistert von dem Experiment waren, aber das Experiment geriet schnell außer Kontrolle!

Der Geschichtslehrer gab den Namen ,,die Welle“ für sein Experiment, da seiner Meinung nach eine Welle eine Veränderung bedeutet, in ihr vereinen sich Wucht, Bewegung und Richtung und das Wichtigste in der Welle sind alle gleich!

Immer mehr Schüler wollten daran teilnehmen es wurden sogar Mitgliedskarten verteilt, doch falls jemand mal gegen die Regeln verstößt, wird ausgeschlossen. Auf manchen Karten stand ein X, dass bedeutete das diejenigen melden müssen, wenn jemand gegen die Regeln verstößt, genau wie im Nationalsozialismus, so entstand eine Kontrolle und Überwachung.

Eine Schülerin, namens Laurie, wurde sogar nicht zum Fußballspiel durchgelassen, da sie sich weigerte, den Wellengruß zu machen. Da bemerkt man schon wie alles außer Kontrolle geriet.

Durch ein Sonderblatt, von Laurie, wurden auch nun Eltern und Lehrer aufmerksam, da in dem Sonderblatt auf Gefahren

hinge weist wurden und wie manche Schüler gezwungen oder auch bedrängt wurden beizutreten.

David, der Freund von Laurie, war für das Experiment und da Laurie dagegen war und sie immer wieder in einer Diskussion endeten, schubste er sie zu Boden, da bemerkte er was die Welle aus ihm gemacht hat. Auch ein Schüler wurde zusammengeschlagen, da er sich weigerte, der Gruppe anzuschließen. Der Geschichtslehrer Mr. Ross beendete bei einer Versammlung das Experiment, da viele Kinder erpresst oder auch zusammengeschlagen wurden.

Mit diesem Experiment wollte er den Schülern zeigen, wie leicht man in geführten Gruppen rutschen kann und wie es früher in der Nazizeit war.

Buch, Deutsch, Schule, Buchvorstellung, Die Welle, Grammatik, Inhaltsangabe, Rechtschreibung, Roman, Die Welle Buch, 9 Klasse Gymnasium
Findet jemand bei dieser Inhaltsangabe die Fehler?

Die Sage „Der Mann im Sack" ist Mündlich überliefert worden es gibt also keinen Autor und kein genaues Entstehungsdatum. Die Geschichte handelt von einem Schustergesellen der sich zweimal betrügerisch verhält aber seinen Fehler am Ende einsieht und ihn wiedergutmacht. 9 Es beginnt mit der Ankunft des Schustergesellen Hans Sachs in Erfurt. Die lange Wanderschaft hat ihn müde und hungrig gemacht. Er suchte eine Schusterherberge. Er irrt hungrig durch die Stadt. Plötzlich fühlt sich durch den verlockenden Essensduft, der ihm aus dem Gasthof „Zur Hohen Linde" entgegenweht, angelockt. Er begibt sich hinein und wird sofort er nach seinen Wünschen gefragt. Sein Hunger verführte ihn dazu, große Mengen an Essen zu bestellen, ohne sich zu fragen, wie er das bezahlen soll. 12 15 18 Als der Wirt nach der üppigen Mahlzeit von seinem Gast hört das er seine Rechnung gar nicht begleichen kann, wird er so zornig, dass er ihn von zwei Knechten in einen Mühlsack stecken lässt. Das ist bei Betrügern, die ihre Rechnung nicht bezahlen, in Erfurt so üblich. 21 Gegen Morgen hört ihn eine Magd jammern. Sie hat Mitleid mit ihm. Sie entlässt ihn für kurze Zeit aus dem Sack. Als sie aber Gefahr laufen entdeckt zu werden, bittet sie ihn, wieder zurück in den Sack zu kriechen. Er aber weigert sich und nur weil sie ihm Geld anbietet, kriecht er zurück. Damit hat er die Magd, die ihm helfen wollte, so sehr gegen sich aufgebracht, dass sie ihn mit dem Besenstiel bearbeitet. Sie schlägt so lange auf ihn ein

Deutsch, Recht, Inhaltsangabe
Ist die Inhaltsangabe so gut?

Nur Für Weiße

In der Kurzgeschichte nur für weiße von Ursula Wölfel welche 1973 erschienen ist geht es um Rassismus und Apartheit welche mit der Geschichte eines schwarzen Jungens der seine Eltern in einer Südafrikanischen Stadt auf dem Bahnhof verlor.

Als ein kleiner farbiger Junge das erste mal auf einem Bahnhof ist staunt er sehr über die Züge und Häuser aber mitten in der Menge verliert er aufeinmal seine Eltern, als er nun seine Eltern sucht will er in ein Restaurant doch hierbei hindert ihn ein ebnfalls schwarzer Junge welcher ihn auf das Schild “Nur für weiße” hinweißt. Als er sich nun auf eine Bank setzen will wird er wieder von einem schwarzen Mann darauf aufmerksam gemacht dass er hier nicht sitzen darf, aber der Mann bietet ihm an dass er sich auf seinen Karren setzen darf während er seine Eltern sucht und kauft ihm sogar eine Limonade, allerdings kommt kurz darauf ein Mädchen vorbei welche die Limo haben will und er gibt sie an das Mädchen ab, doch als die Mutter des Mädchens das bemerkt nimmt sie ihr schnell die Limo weg und verschwindet. Als die beiden nun weggehen stolpert dass Mädchen und ihre Hose rutscht dabei herunter, nun sieht der Junge dass der Po des Mädchens Rosa war wie ein Affenhintern kurz darauf sieht er den schwarzen Mann mit seinen Eltern auf sich zukommen und rennt auf sie zu während er laut lachend über den ganzen Bahnhof schreit das die weißen Menschen Affenhintern haben alle schwarzen lachen aber sie wollen es nicht zeigen.

Mit dieser Kurzgeschichte will uns die Autorin auf Rassismus aufmerksam machen.

Buch, Deutsch, Schule, Inhaltsangabe
Von deutsch auf englisch übersetzt?

Hey, unzwar hab ich eine kurze Inhaltsangabe über ein Buch geschrieben und das muss ich jetzt ins englische übersetzen was ich auch getan habe. wollte fragen ob jemand kurz reingucken kann ob das ganze Grammatik korrekt ist bevor ich es meiner Lehrerin zu schicke.

Deutscher Text: Jana Frey erzählt die Geschichte eines deutschen Straßenkindes. Sofia ist 14 Jahre alt und lebt auf der Straße. Schnell muss sie begreifen, dass sich auch hier die Hoffnung auf Freiheit für sie nicht erfüllt. Stattdessen wird ihr Alltag ein einziger Kampf gegen Hunger, Sucht, Einsamkeit und purer Verzweiflung. Immer tiefer gerät Sofia in einen Teufelskreis, aus dem sie sich aus eigener Kraft nicht befreien kann. Doch dann lernt sie Ätze kennen. Sie verlieben sich und erwarten ein kind. sofia verliert das baby und wird Rückfällig und wird kurz vor ihrem tot von den eltern einer Freundin aufenommen.

Englischer Text: Jana Frey tells the story of a German street child. Sofia is 14 years old and lives on the street. She must quickly understand that here, too, the hope of freedom is not fulfilled for her. Instead, their everyday life becomes a single battle against hunger, addiction, loneliness and sheer despair. Sofia gets deeper and deeper into a vicious circle from which she cannot free herself on her own. But then she gets to know Ätze. You are falling in love and expecting a child. sofia loses the baby and relapses and is taken in by the parents of a friend shortly before she dies.

Englisch, Deutsch, Sprache, Übersetzung, Grammatik, Inhaltsangabe, korrigieren

Meistgelesene Fragen zum Thema Inhaltsangabe