Geschichte Hilfe Zusammenfassung?

Ich brauche dringend Hilfe die Hauptaspekt aus dem folgenden Text herauszufiltern. Sitze schon lange dran und verstehe kein wort wäre für jede Hilfe sehr dankbar.

Ein Gymnasialdirektor beschreibt Angst und öffentliche Erregung angesichts der Karlsbader Beschlüsse:

...In Kreuznach kam ich mitten in die Aufregungen hinein, welche durch die heimlichen Beschlüsse des Aachener und durch die veröffentlichten des Karlsbader Kongresses in der Rheinprovinz hervorgerufen wurden. So allgemeine und so leidenschaftliche Äußerungen politischen Unwillens hätte ich nicht für möglich gehalten; selbst die heftigsten Schmähungen auf einzelne Bundesfürsten und ihre Minister waren an der Tagesordnung ... Man wünschte Exekutionstruppen herbei, indem man daran die Hoffnung einer allgemeinen Erhebung der Nation knüpfte, welche sich die beabsichtigte Verwandlung in ein Sklavenvolk gewiss nicht werde gefallen lassen ... Ruhigere Leute bedachten die Folgen, welche diese Beschlüsse für ihre besonderen Verhältnisse haben könnten, und da waren es vorzüglich Väter und Mütter, die Söhne auf Gymnasien oder Universitäten hatten, in deren Herzen beunruhigende Sorgen aufstiegen. Wie leicht konnte ein junger Mensch in leichtsinnigem Übermut zu einem Fehltritt kommen, der ihm Ausweisung oder Relegation zuzog! Dann war er auf immer verloren. Schrecken ergriff den ganzen Lehrstand ... Kurz, die Beunruhigungen ... waren außerordentlich und für die hohen Urheber derselben nicht ungefährlich ..."
Schule, Geschichte, Deutsche Geschichte, Neuzeit, Zusammenfassung, deutscher bund, Geschichtslehrer
Ist das eine gute Zusammenfassung?

Mein Brieffreund wollte wissen, worum es in Alea Aquarius geht und ich habe in meinem Brief das geschrieben:

In Alea Aquarius geht es darum, dass unter Wasser Meermenschen leben, von denen die Menschen an Land nichts wissen. Irgendwann bricht unter Wasser ein Virus aus, an dem viele Meermenschen sterben. Einige Leute schaffen es, ihre Kinder an Land zu bringen und sie lügen den Pflegeeltern vor, dass die kleinen eine Krankheit hätten, sodass kaltes Wasser für sie tödlich ist. Eines dieser Kinder ist Alea. Irgendwann bekommt ihre Pflegemutter (Marianne) einen Herzinfarkt (an dieser Stelle beginnt Band 1) und kann sich nicht mehr um Alea kümmern. Am Tag von Mariannes Herzinfarkt lernt Alea die Alpha Cru kennen (eine Bande von Ausreißern, die auf einem Schiff lebt). Denen schließt sie sich an, um ihre Eltern zu finden. Irgendwann fällt Alea bei einem Sturm ins Wasser und findet heraus, dass sie ein Meermädchen ist (später erfährt sie vom Virus und erfährt, dass sie immun ist). Auf ihrer Reise findet sie Irgendwann eine mysteriöse Botschaft, die sie in eine Stadt unter Wasser führt. Dort erfährt sie, dass sie eine Elvarion (geborene Anführerin, die in Notfällen klar denken kann und nie Panik bekommt) ist. Lange vor ihrer Geburt wurde eine Prophezeiung gemacht, die besagt, dass sie die Meermenschen retten kann (aus ihrem Blut kann ein Gegenmittel hergestellt werden).Später trifft sie auf Doktor Orion. Dieser Mann ist ein halber Meermensch (genau wie ein anderes Bandenmitglied namens Lennox). Anfangs stellt er sich nett, aber später kommt heraus, dass er den Virus gezüchtet hat, der viele Meermenschen getötet hat. Die Alpha Cru schafft es, Orion zu entkommen, doch er verfolgt sie (er kann sie aber nicht finden, da das Schiff von magischen Fischen getarnt wird und sie Cassaras so lange auf ihrer Seite haben, bis Alea den magischen Umhang seiner Mutter gefunden hat. Dieser soll laut einer anderen Prophezeiung zu ihr finden, wenn Alea bereit ist). Um gegen Orion zu kämpfen, sucht die Alpha Cru nach anderen Meerkindern und sie finden auch welche (von denen ich bis jetzt Kit am coolsten finde, die sich ohne zu zögern für Alea geopfert hat). Diese Kinder sollten der Alpha Cru im Kampf gegen Orion helfen.

Brief, Buch, Schreiben, Brieffreunde, Zusammenfassung, Alea Aquarius
hab ich den Abschnitt gut zusammengefasst?

Link zum ganzen Artikel: (geht auch nur mit das unten jetzt)

Harald Martenstein: Über Gesundheitswarnungen | ZEITmagazin

Jetzt knöpfen sie sich den Kaffee vor. Ein Stoff im Kaffee, der angeblich Krebs erregt, heißt Acrylamid. Er ist auch in Kartoffelchips, Pommes frites und Brot enthalten. Warnaufdrucke auf Dreikornbrötchen werden kommen, es ist nur eine Frage der Zeit. Vor allem die Franzbrötchen sind gefährdet, da ist auch viel Zucker drin. Verrückterweise ist es gar nicht so lange her, dass überall Artikel über die segensreiche Wirkung des Kaffees zu lesen waren. Angeblich schützt er, zumindest ein bisschen, vor Verkalkung der Gefäße, vor Diabetes, vor Asthma, vor psychischen Problemen, die hat wohl jeder, und vor ein paar Sorten Krebs. Kaffee hat positive und negative Seiten. Diese Eigenschaft teilt der Kaffee mit nahezu allem, was auf Erden zu finden ist.

Zusammenfassung:

Folglich wird berichtet, dass der Stoff Acrylamid, ein Bestandteil im Kaffee, ein Krebserreger sei und dass dieser auch in Kartoffelchips, Pommes frites und Brot enthalten sei. Der Autor findet dies jedoch als eine Übertreibung, da fast jedes Produkt auf der Erde seine Vorteile und Nachteile habe- man solle sowohl seine Nachteile als auch seine Vorteile berücksichtigen- einerseits beinhalte Kaffee ein krebserregender Stoff, aber andererseits schützte er zum Teil vor Verkalkung der Gefässe, vor Diabetes, vor Asthma und einige Sorten Krebs.

Glaubt ihr ich hab dies richtig zusammengefasst? Kann ich anstadt diese ironischen Aussagen des Autors einfach sagen, dass er dies für übertrieben hielt?

Kann ich mich irgendwo kürzen/ besser Ausdrücken?

Deutsch, Schule, Sprache, Erörterung, Germanistik, Gesundheit und Medizin, Inhaltsangabe, Zusammenfassung, Deutschlehrer, textgebundene Erörterung

Meistgelesene Fragen zum Thema Zusammenfassung