Wie soll ich damit umgehen wenn mich sehr viele als „kalt und ernst“ empfinden?

Hallo allerseits, ich bin w/23. Mein Problem, naja weiß heißt Problem aber mein anliegen ist dass ich draußen wenn ich normal gucke einen ernsten/ arroganten blick habe.. Ich bin vom Charakter her humorvoll, lache sehr viel und bin eigentlich überhaupt nicht ernst. Ich bin zuverlässig was Termine, Rechnung usw angeht, plane immer alles vor usw.. Leider wird mir von meinem Umfeld gesagt dass ich draußen immer voll ernst gucke und dass mich das richtig unsympathisch macht. Meine mum sagt das auc immer, sie kritisiert mich diesbezüglich immer und ja wenn du so guckst will ja auch keiner mit dir befreundet sein usw.
Ich habe nicht so viele Freunde, da ich ebne nicht mit jeden kann und scheinbar haben auch viele aus meiner Berufsschule ein Problem mit mir. Ich bin jetzt keine Außenseiterin aber weil meine Art eben ruhiger ist und ich allgemein sehr lange brauche bis ich Menschen mein wahres ich zeigen kann wird ständig über mich gelästert.. Was kann ich denn dafür wenn mein neutraler Gesichtsausdruck so ernst ist? Jedes mal ist es das selbe Thema, ich sei zu ernst.. Menschen kennen mich nicht und reden einfach hinter meinen Rücken. Die lästertaschen gehe ich in der Schule aus dem weg.. Aber wie ksnn ich „nett und sympathisch „ rüberkommen ? Wie soll ich damit ungehen ? Es belastet einen schon..

Schule, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Ausdruck, Emotionen, Körpersprache, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Wie kann Ich besser tanzen (verschiedene Stile)?

mir ist aufgefallen das ich etwas sehr unsauber tanze oder zu steif bin und es komisch aussieht, aber was bringt es mir Choreografien zu lernen? Damit lerne ich doch nur zu einem bestimmten Lied zu tanzen und nicht wie man allgemein tanzt. Ich will auch freestyle können. Mich interessieren Hip Hop, Breakdance, Jazz, Vogueing, Popping, Krumping etc., aber z. B bei Popping weiß ich nicht wie ich das lernen soll, es gibt auch keine Tanzlehrer die sowas unterrichten, zumindest in meiner Nähe nicht..Hilft es weiter Choreografien zu lernen oder soll ich es anders angehen? Und wie kann ich an meinen Gesichtsausdruck arbeiten? Ich dachte immer das es gut aussieht wenn ich tanze, aber wenn ich in den Spiegel gucke sieht mein Gesichtsausdruck echt komisch aus. Außerdem kann ich beim tanzen nur alleine 100% geben, wobei ich alleine auch manchmal cringen und stoppen muss weil ich das Gefühl habe ich sehe komisch aus. Aber wenn ich mit mehreren tanze achte ich mehr auf andere und habe das Gefühl dass ich es nicht kann und das demotiviert mich ganz schön, meist gebe ich dann nur 50%, weil ich so schüchtern bin. Also muss ich was an meinem Selbstbewusstsein machen, aber wie ändere ich das? Ich weiß es sind einige Fragen, sorry. Aber das Hauptthema steht in der Überschrift. Danke ..

Musik, tanzen, Hip Hop, Breakdance, Selbstbewusstsein, Vogue, Ausdruck, Choreografie, Jazz, Motivation, streetdance, Krumping, Popping
1 Antwort
Ist meine Analyse gut (Bewertung)?

Die Kurzgeschichte "Vorkommnis" wurde vom Max Frisch geschrieben. Sie handelt von einem Lift, der wegen des Stromausfalls stecken bleibt. Unglücklicherweise ist der Fahrstuhl nicht leer. Vier Personen: eine Dame not Lebensmitteltaschen, ein jüngeres Paar und angeblich ein Fremder Mann, sind wie im Gefängnis eingesperrt. Die an die Situation beteiligten Menschen, machen sich gegenseitig Mut, indem sie zu scherzen versuchen "Schließlich werde man mit den Lebensmitteltaschen der Dame nicht verhungern. (Z.21-22) Sie vertrauen darauf, dass der Fahrstuhl Ulrich wieder funktionieren wird. Für die Gefangenen ist es unangenehm, miteinander zu sprechen, da sich im Lift noch andere wildfremde Personen befinden. Nach drei Stunden und elf Minuten erfolgt die resolute Befreiung. Der Lift steigt nämlich wie üblich. Die Kurz- geschichte wird in der tutorials Erzählperspektive geschrieben. Der auktoriale Erzähler berichtet gelegentlich über Gefühle und Gedanken z.B "die Vorstellung, dass die Kabine hunter saust, bleibt unausgesprochen." (Z.12) Die Geschichte springt mitten hinein ins Geschehen. Das Einzige, was der Leser anfänglich erfährt, ist das, dass irgendein Lift steckengeblieben ist. Es wird nicht direkt vermittelt, wer genau beteiligt ist. Zwischen den Informationen besteht ein relativ großer Abstand. Am Anfang lernt man die Dame mit Lebensmitteltaschen kennen. (Z.4-5) Nachdem spielt die Geschichte weiter und erst in der 22 Zeile stellt sich heraus, dass nicht nur die Dame beteiligt ist. Der Charakter, wie auch das Aussehen der Personen, wurden nicht beschrieben. Der genaue Ort ist unbekannt, räumlich gesehen gibt es nur den Lift. Als das Vorkommnis beginnt, ist draußen ein sonniger Tag (Z.15) und als es endet, ist inzwischen Abend geworden. (Z. 37) Mit diesem Text will der Autor veranschaulichen, dass die Menschen sich heutzutage zu viel auf die Technik veranlassen und der Technik vertrauen. Mir persönlich gefällt die Kurzgeschichte, weil der Schluss sehr überraschend erfolgt. Nach so einem Ausfall der Technik, sollten die Menschen (meiner Meinung nach), sofort hinausstürzen, doch dies passiert nicht [...], jedermann wählt wie üblich sein Stockwerk.

deutsch, Sprache, Text, Analyse, Ausdruck, Grammatik, Interpunktion, Rechtschreibung
1 Antwort
Wo billig von usb stick ausdrucken als hartz4ler?

Bisher war ich Student und konnte an der Uni billig für ca. 5 Cent sw und 20 cent farbe ausdrucken.
nun bin ich seit Neuestem kein Student mehr sondern hartz4 Empfänger und kann demnach auch nicht mehr dort drucken.
Was gibt es als Alternativen?

für normales sw kopieren kenne ich ein paar Orte, bspw. Jobcenter (wenns um jobcenter Unterlagen geht) oder für normale Sachen bspw. am Kopierer bei der Post.

Nur mein einziges Problem:
Wenn ich auf dem Computer nen Brief geschrieben habe, den ich verschicken will, muss ich den ja erst mal ausdrucken.
Das geht ja am normalen kopierer nicht.

Nun habe ich mich umgeschaut was es so an Copyshops in der Umgebung gibt und deren preise sind einfach nur lächerlich!

1 Euro allein schon für ne "Datenpauschale" (die bei jedem Besuch anfällt) sowie 15 Cent pro kopie.
Wenn ich also bspw. nur mal 2 Blätter zu drucken hätte, dürfte ich dafür sage und schreibe 1,30 Euro bezahlen!

da müsste ich, damit sich das rentiert, erst monatelang zu druckendes Material sammeln, damit ich dann dor hingehen kann und gleich mal 50 Seiten und so auf einmal drucke.

für so kleinkram wie bei mir, 1,2 Ausdrucke pro Besuch, sind die Preise Wucher hoch 10!

Insofern fallen die Copyshops hier in der umgebung flach.
Wie machen das andere Hartz4 Empfänger?

Die müssen doch sicher auch mal was drucken, oder?

(also was Anderes drucken als nur Bewerbungen, bei denen so gern auf den Antrag zur kostenübernahme beim jobcenter verwiesen wird)

wie kriegt ihr eure Privatausdrücke kostengünstig hin?

Ausdruck, Hartz IV
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausdruck

Haben Möbelstücke im Deutschen Beine oder Füße?

8 Antworten

Wie formuliere ich einen Brief an die Nachbarn vor einer Party?

13 Antworten

Bewerbung für das Erzieher - Anerkennungsjahr

3 Antworten

Was bedeutet "Auf Kombi"?

6 Antworten

Woher kommt der Ausdruck "ruhig Brauner"?

6 Antworten

Pickel ausgedrückt - Durchsichtige Flüssigkeit

5 Antworten

Wie formuliere ich eine Kurzbewerbung auf mehr Stunden

3 Antworten

Kennt jemand russische Beleidigungen ( ausser cyka blyat und idi na hui)?

9 Antworten

Was bedeutet Lellek?

4 Antworten

Ausdruck - Neue und gute Antworten