Abschiebung trotz Kindes mit einer Deutschen, auch der Ehefrau (Nicht-Deutsche)?

Mein Nachbar und seine Frau kommen aus Togo und ihr Asylantrag wurde abgelehnt, jedoch haben beide eine Duldung. Sie leben seit 2016 in Deutschland und haben auch drei in Deutschland geborene Kinder.

Um ihre Chance auf einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland zu verbessern... hatte der Ehemann eine Beziehung mit einer deutschen Frau angefangen, diese hat vor einem Monat einen Sohn geboren, verweigert jedoch dem Vater den Umgang mit dem Kind, als sie von dessen Lebenssituation (Vater von drei Kindern, verheiratet) Wind bekommen hat. Dennoch hat er jedoch jetzt ein Kind mit einer deutschen Staatsangehörigen, theoretisch kann er doch jetzt nicht abgeschoben werden? Er hat sich zwar ein paar kleineren Delikten strafbar gemacht, doch es ging hier am Ende nur um Sachdelikte und er wurde auch nicht zu Freiheitsstrafen verurteilt.

Und jetzt die "Bonusfrage", kann sich seine Ehefrau auf das "Bleiberecht (Ehemann hat ja ein deutsches Kind) wegen des Kindes des Ehemannes???" berufen? Ich weisz, dasz dieser Fall frech klingt, doch ich will der Familie hier einfach nur eine Antwort geben, da sie immer Angst vor dem Ämtergang hat, da sie halt nur eine Duldung haben.

Grusz

Martin

Ehefrau könnte Probleme bekommen 50%
Vater kann in Deutschland bleiben 50%
Ehefrau und ihre Kinder dürfen auch in Deutschland bleiben 0%
Familie, Recht, Familienrecht, Gesetz, Abschiebung, Asyl, Duldungsrecht, Flüchtlinge, Kinder und Erziehung, Sozialleistungen, Abstimmung, Umfrage
15 Antworten
Kinderpfleger ausbildung/miete und unterhalt?

Hey ich hatte heute schon ma eine Frage dazu wie ich in den Beruf einer Erzieherin komme ohne die mittlerereife. Also welche wege es da gäbe.

Die Beste für mich bestehende ist die Ausbildung zur Kinderpflegerin und dann die PIA ausbildung zur Erzieherin. Nun verdiene ich in der Erzieher ausbildung ja wenigstens etwas nur in der Ausbildung als Kinderpflegerin nicht. Daher würde ich gerne fragen ob es hier jemanden gibt der genau weis wie das abläuft?

Ich habe so viel ich weiß 4x schule die woche und einen Praktischen tag in einem KiGa oder ähnlichem!? Wie lang sind denn die Schultage? Ist es mir da noch möglich einen Nebenjob zu machen? Da ich alleine wohne muss ich Miete zahlen und von meinen Eltern werde ich keine hilfe bekommen können da die selbst nicht viel übrig haben, daher möchte ich nicht auf ihren Taschen sitzen. Natürlich hab ich Sa/So zum Arbeiten und nach der Schule aber habe ich bis 13 oder 15Uhr schule im Normalfall? Oder evtl auch 2 Tage bis 13 und 2 bis 15 ?

Dann noch die Frage gibt es die möglichkeit auser Kindergeld noch eine kleine hilfe zubekommen für diese 2 Jahre ausbildung? Kurz erwähnt ich habe schon eine Berufsausbildung abgeschlossen daher stehen mir wohl keine Sozialleistungen zu da ich ja selbst entscheide eine neue ausbildung zu machen. Aber gibt es da trotzdem evtl irgendeine möglichkeit?

Lg (:

Kinder, Schule, Miete, Ausbildung, Erzieher, Erzieherin, kinderpflegerin, Sozialleistungen, Sozialpädagogik., Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Erste Wohnung? Finanzielle Hilfe möglich?

Hallo zusammen!

Ich möchte mich kurz halten, ich bin 19 Jahre werde im Januar 20 und wohne in Bayern.

Im September also in knapp einem halben Monat beginne ich meine Ausbildung als Verkäufer mit einem knappen Gehalt von 600€.

Nun habe ich beschlossen zum gleichen Zeitpunkt oder eventuell auch erst mit meinem zweiten Gehalt zusammen mit einem Kollegen in unsere erste Wohnung zu ziehen. Da ich recht unerfahren bin was das Berufsleben und die finanzrechtliche Situation hier bei uns in Deutschland angeht wollte ich mal fragen ob mir einer weiterhelfen kann?

Mein Kollege hat ein festes Einkommen von 1.700€ - 1.800€ und kann somit die Hälfte bzw. 60% der Miete übernehmen.

Wir tendieren zu einer Miete von maximal 1.100€ warm,nur leider gibts da noch die Kaution welche zu begleichen ist.

Nun zu meiner eigentlichen Frage, habe ich eine Möglichkeit mir finanziell vom Staat oder sonst irgendeiner Einrichtung helfen zu lassen? Lohnt es sich? Verschulde ich mich sehr oder ist es machbar?

Im Prinzip hätte ich noch den Unterhalt von meinen Eltern zur Verfügung und möglicherweise denke ich an einen parallelen Nebenjob zur Ausbildung.

Aber ich würde gerne wissen ob es z.B. sowas wie Baföq für geringfügig verdienende Azubis gibt? Oder irgendwas ähnliches...

Wäre froh darüber wenn mich hier jemand etwas aufklären könnte wie ich das ganze am besten angehe, Tipps wie bei den Eltern zu bleiben bis das Geld reicht ist nicht was ich möchte.

Danke im Voraus!

Gehalt, Hilfestellung, Azubi, BAFöG, eigene Wohnung, erste Wohnung, Sozialleistungen, finanzielle-unterstuetzung, Ausbildung und Studium
7 Antworten
Was sollte man als junger Erwachsener machen wenn man mittellos ist und dann plötzlich obdachlos wird?

Was sollte man als junger Erwachsener unter 25 in so einer Situation alles machen? Wäre es so einfach wie ich denke umsetzbar oder kann es da Probleme geben wegen der Obdachlosigkeit? Man wird zum Beispiel von den Eltern rausgeschmissen, hat noch keine Ausbildung gemacht und befindet sich gegenwärtig aus gesundheitlichen Gründen in keinem Beschäftigungsverhältnis. Man hat niemanden der einen aufnehmen könnte und ist sozusagen mittellos.

Mein erster Gedanke wäre gewesen, zur Stadt- oder zum jeweiligen zuständigen Amt gehen und sich dann obdachlos melden.

Als Nächstes sollte man wahrscheinlich zur Familienkasse gehen und das Kindergeld selbst beantragen. Sofern man noch im Jobcenter Ausbildungssuchend oder arbeitslos gemeldet ist, besteht ein Anspruch.

Danach wäre es sinnvoll zum Jobcenter zu gehen und erst mal aufstockende Leistungen zu beantragen. Da das Kindergeld angerechnet wird, würde man vom Jobcenter zusätzlich noch etwas mehr als 200€ bekommen, sodass man auf derzeit 416€ kommt.

Jetzt bleibt nur noch die Frage wo man schlafen und in Zukunft auch wohnen sollte? Eine Wohnung bekommt man nicht so leicht und man müsste vorher eine Kaution bezahlen. Es wäre also fast unmöglich als mittelloser Obdachlose eine Wohnung zu bekommen. Wie würdet ihr das umsetzen?

Arbeit, Finanzen, wohnen, Geld, Recht, Krankheit, Arbeitsamt, Grundsicherung, Hartz IV, Jobcenter, Kindergeld, Obdachlosigkeit, Sozialleistungen, Mittellosigkeit
13 Antworten
Bei Depressionen eine eigene Wohnung beantragen?

Ich bin 20 Jahre und leide seid Jahren unter Depressionen. Ich habe mich geritzt und mich mehrfach versucht um zu bringen. Erfolglos wie man sieht. Die Depressionen sind so schlimm das ich mich in der Schule überhaupt nicht konzentrieren konnte, und dadurch nur ein Hauptschulabschluss habe. Ich habe mich Jahre lang dafür geschämt das mit mir was nicht stimmt. Also habe ich es verschwiegen und immer gelächelt. Doch wenn ich ein Moment für mich hatte, habe ich angefangen mich zu Ritzen und zu weinen. Es wurde so schlimm das ich nur noch im Bett lag und denn ganzen Tag müde war, aber nicht schlafen konnte. Mein Freund (Bei dem ich zur Zeit wohne, also mit ihm und seiner Familie.) Hat mich überredet zu einem Schlaf Labor zu gehen. Mir wurde ein MRT, ekg, und Co. Gemacht. Dabei kam raus das ich chronisch depressiv bin und meine Schilddrüse dadurch anfing zu versagen. Nun nehme ich seid 2 Jahren diese Schilddrüse Tabletten. Doch es ging mir weiter schlecht. Alles was ich anfange bekomme ich nicht zu Ende. Es ist mir sogar zu Anstrengend auf Klo zu gehen. Bei Arbeitsamt wurde dann so eine Untersuchung gemacht und auch da wurde ich depressiv eingestuft. Also habe ich ein Entschluss gefasst und habe mich selbst in eine Klinik eingewiesen. Dort wurde dann mit Antidepressiva gearbeitet. Was mir ein wenig Schwung gibt. Und da wurde diagnostiziert das ich eine schwer gradige chronisch Depressionen habe. (Ich werde immer unterm nur mal Zustand sein) und es wurde eine Sozial Phobie diagnostiziert, ebenso wurde mit Hilfe der Ärzte fest gestellt. Das ich im Sinne von Intelligenz über dem Durchschnitt bin. Als ich aus der Klinik raus kam und wieder im Alltag war merkte ich das mir das einfach zu viel ist, das jemand mit im Haus ist. Ich schließe mich dann immer im Bad ein und heule manchmal Stunden lang. Mir fällt es auch schwer mich zu entspannen und fallen zu lassen.( Ich komm nie zur Ruhe, auch nicht bei meinem Freund) Ich habe ein sehr leichten Schlaf, ich werde von jedem kleinsten Geräusch wach. Das macht mich richtig fertig. Ich wurde von denn verschiedene Ärzten. Als arbeitsunfähig eingestuft. (Tut mir leid das, dass so viel war.) Nun zu meiner Frage. Kann ich mir vom Arbeitsamt eine wohnung finazieren lassen. Das ich zur Ruhe kommen kann. Ich weiß durch die Klinik das ich denn Haushalt hinbekommen würde. Kann ich mir eine Wohnung finanzieren lassen und wenn ja wie mach ich das? Wo muss ich mich melden?

Ich wurde in jungen Jahren von meinem Vater verprügelt. Habe mit 16 mein Kind verloren. Und mit 17 war mein Freund klinisch tot. Für 15 Minuten. Mein Vater hat mich mit 17 raus geworfen. Und ich wurde Jahre lange gestalkt. Ebenso wurde ich sehr stark gemobbt. Von Lehrern, Schüler und fremden Menschen. Und die einziegste Bezugspersonen die ich hatte ist gestorben als ich 14 war. Also tut mir schrecklich leid das ich nichts auf die Reihe bekomme. Aber so ein Leben wünsche ich keinem. Seid doch froh das dir noch nichts schlimmes in deinem Leben passiert ist.

Wohnung, Recht, Gesetz, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Sozialamt, Sozialleistungen
4 Antworten
BuT-Nachhilfeanträge liegen ewig beim Jobcenter - was tun?

Ich habe mit einigen meiner Nachhilfeschüler wiederholt Mahnschreiben ans Jobcenter aufgesetzt, dort gegen Eingangsstempel abgegeben und schließlich mit Vollmacht vorgesprochen.

In zwei Fällen war ich erfolgreich, aber man sagte mir dort auch, dass man generell von einer Mindestbearbeitungszeit von 20 Werktagen (also 4 Wochen) ausgehen muss und nach längerem Nachbohren, dass es für eine so lange Bearbeitungszeit keine Rechtsgrundlage gibt und dass noch Überhang von Anträgen aus 2017 besteht (!!!) In diesem Jobcenter, dass etwa 100000 Einwohner meiner Stadt verwaltet, geht also für neuen Nachhilfebedarf grundsätzlich für schätzungsweise 2 Monate oder mehr gar nichts.

Die Frage: Was tun? Ein Rechtsanwalt rät mir, sofort massenhaft Klage vor dem Verwaltungsgericht einzureichen. Ich komme allerdings nur an meine eigenen von mir betreuten Schüler ran. Ich habe am dienstag einen Termin zur vorsprache beim BuT-Team des Jobcenters, was soll ich denen sagen, dass sie dafür sorgen, die Anträge in einer angemessenen Zeit von höchstens 14 Tagen zu bearbeiten?

Ist es das Beste, die Eltern anzuhalten, gleich nach Ablauf von ca. 14 Tagern die Prozesskostenhilfe zu nutzen und den Anspruch per Eilklage zu sichern?

Oder gibt es andere Möglichkeiten zu bewirken und durchzusetzen, dass die Schüler Ihre Nachhilfe-Gutscheine in angemessener Zeit bekommen?

Nachhilfe, Recht, Jobcenter, Sozialleistungen, bildungspaket, but, Bildung und Teilhabe, Bildungs- und Teilhabepaket, Lernförderung
2 Antworten
Trennung - ein Einkommen fällt weg?

Guten Tag,

meine langjährige Partnerin hat mich in gewisser Weise hintergangen. Wer die Geschichte genau wissen will liest bitte meine Frage von gestern.

Nun sind wir getrennt, und ich stehe vor der Frage, wie es für meine Partnerin finanziell weiter gehen würde, wenn ich meine finanzielle Unterstützung einstelle.

Da sie sehr wenig verdient, habe ich sie monatlich mit 750 Euro, plus Anschaffungen, Einkäufen, Versicherungen etc., unterstützt.

Da sie mir sehr weh getan hat überlege ich also nun so bald wie möglich die Unterstützung einzustellen.

Für sie wird das ein finanzielles Desaster, über 60% Ihres alleinigen Einkommens gehen für die Miete weg.

Einerseits möchte ich sie nicht in den Ruin bringen, anderseits sollte sie schon mal nachdenken und merken können, was sie da aufs Spiel gesetzt hat.

Im Prinzip könnte mir egal sein, was sie nun denkt und wie es mit ihr weiter geht, aber da ist noch die Sache: sie hat einen 10 jährigem Sohn aus erster Ehe. Dieser Sohn ist mir sehr ans Herz gewachsen, und er soll nicht leiden müssen.

Nun meine Frage: Welche Sozialhilfen/ Leistungen könnte meine Parterin bekommen? Sie geht arbeiten, aber ihr Gehalt reicht kaum bzw nicht für die Deckung der Kosten.

Kann mir jemand sagen, was bzw wo sie dann finanzielle Hilfe bekommen kann?

Danke für eure Tipps.

Liebe, Finanzen, Männer, Kinder, Geld, Frauen, Beziehung, Partnerschaft, Sozialhilfe, Sozialleistungen
9 Antworten
Was tun, wenn ein Bescheid abgelehnt wird bevor die Frist abgelaufen ist?

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.. :(

Ich habe im Mai 2017 einen Antrag auf Wohngeld gestellt und meinen Freund mit angegeben. Der Bescheid wurde abgelehnt, da wir in einer "eheähnlichen Beziehung" leben würden. Dies war ärgerlich, da dies impliziert, dass wir finanziell für einander einstehen. Dies ist nicht der Fall. Wir sind Anfang 20 und teilen uns keine Versicherung, Verträge etc.

Seit Anfang August macht er ein Auslandssemester und ich trage die Miete alleine.

Zum 01.08.2017 habe ich einen weiteren Antrag auf Wohngeld gestellt. Diesmal ohne meinen Freund. Ich habe erklären müssen, dass dieser sich im Ausland aufhält und sich natürlich nicht abgemeldet hat, keine Einnahmen momentan hat, dafür aber Ausgaben (Krankenversicherung..) usw.

Am 07.09.2017 bekam ich die Aufforderung 3 Nachweise einzureichen. Die Frist läuft bis zum 05.10.2017.

Sofort habe ich alles, bis auf meinen Versicherungsnachweis eingereicht.

In meinem Anschreiben erläuterte ich, dass dieser mir noch nicht vorliegt (war vorher in der Familienversicherung und die Krankenkasse braucht etwas) ich diesen aber nachreichen würde. Dieser Nachweis liegt mir bis heute nicht vor.

Heute (04.10.2017) bekomme ich einen Bescheid vom Amt für Wohnungswesen, dass mein eingegangener Antrag auf Wohngeld abgelehnt wird, da ich meinen Mitwirkungspflichten nicht nachgekommen wäre.

Wie reagiere ich jetzt?

Anmerkung: Die Frist läuft erst morgen ab, der Ablehnungsbescheid ist bereits vom 02.10.2017

  1. Organisiere ich mir morgen den Versicherungsnachweis und schicke ihn via Einschreiben ein mit der Begründung, dass die Frist noch nicht abgelaufen ist? Gilt das Datum auf der Briefmarke? Ansonsten werfe ich es persönlich ein.

oder

2. erhebe ich Widerspruch, weil der Ablehnungsbescheid nicht rechtens ist? Die Frist ist ja noch nicht abgelaufen (s.o.).

oder

3. Rufe ich den netten Sachbearbeiter morgen früh an und frage, welche Unterlagen überhaupt noch fehlen? Kann mir nämlich vorstellen, dass so getan wird, als wären die anderen Unterlagen nicht angekommen (war nicht via Einschreiben).

oder

4. Welche Möglichkeiten habe ich noch?

Ich danke für eure/Ihre Hilfe!

Liebe Grüße

Recht, Amt, Beamte, Einspruch, Sozialleistungen, Widerspruch, Wohngeld, Frist
4 Antworten
Kein Job, demnächst ebenso keine Unterkunft mehr. Was tun?

Hi,

ich bin 20 und seit circa 'n Jahr arbeitslos. Wohne derzeit noch bei meinen Eltern, die demnächst aber ausziehen möchten da die Situation mit den Nachbarn sich immer weiter ausdehnt (Nachbarschaft mit vielen Parteien, überall nur Lärm etc.).

Jedenfalls nun bin ich hier in meiner Situation. Eltern wollen sich eben auch verkleinern um Geld zu sparen also sprich ich hätte keine Unterkunft mehr. Mir jetzt zu sagen "Such dir halt ein Job" ist nicht so einfach. Ich versuche das seit einen Jahr bin aber schwer vermittelbar (Kein Führerschein, keine sozialversicherungspflichte Arbeit bisher -> kein ALG1 und weder eine abgeschlossene Berufsausbildung).

Das vieles schon zu spät ist ist mir auch bekannt aber lässt sich eben nicht ändern. Unter gegebenen Umständen was würde ich im schlimmsten Fall tun können?

Ich hab mal gelesen das sofern ein triftiger Grund vorliegt (z.B. rauswurf der Eltern) dann würde einen das Arbeitsamt eine Wohnung finanzieren. Hat damit jemand Erfahrung? Problem ist ebenso das ich kein Kindergeld bekomme (wird vom Amt einbehalten da meine Eltern vor Jahren eine Kopie nicht eingereicht haben), und ja weil ich in einer Bedarfsgemeinschaft mit meinen Eltern lebe auch kein ALG2.

Aktuell seh ich meine Situation echt schwierig. Ich möchte natürlich auch jetzt nicht auf der Straße landen denn ab dann hab ich wirklich keine Chance mehr einen Job zu bekommen. Quasi könnt' ich mich gleich von ner Brücke schmeißen.

Hilfe?...

Job, Arbeitsamt, obdachlos, Sozialleistungen
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sozialleistungen

Arbeitslosengeld 1 - Wie lange dauert es nach Antragsabgabe?

9 Antworten

Arbeitslosengeld 1 Auszahlung: Wann kommt das Geld für März 2018?

8 Antworten

Wann kommt Unterhaltsvorschuss für September 2018?

89 Antworten

Weiß jemand, wann der UVG für September 2018 drauf ist?

3 Antworten

Wo finde ich -Sozialversicherungsnummer?

13 Antworten

Noch kein Familiengeld erhalten?

7 Antworten

Einspruch - Kindergeld Rückforderung - Musterschreiben?

2 Antworten

Wann wird der Unterhalt UVG Kasse für August 2018 ausgezahlt?

10 Antworten

kann man über die agentur für arbeit eine wohnung bekommen?

7 Antworten

Sozialleistungen - Neue und gute Antworten