Paket-Beschädigung bei kostenpflichtiger Retoure - Wer haftet?

Hallo zusammen,

ich habe ein recht komplexes Problem, welches ich versuche bestmöglich abzukürzen.

Ich habe bei einem holländischen Unternehmen etwas bestellt. Es handelte sich um einen Schalensitz (Auto) im Wert von ca. 300 Euro. Die Ware kam an, ich packte Sie aus und war alles andere als zufrieden mit der Qualität und dem Gesamteindruck, also wollte ich es zurückschicken. Das ging leider nur auf eigene Kosten. Das Paket war in "L-Form" also sogar Sperrgut. insgesamt kostete mich der Versand nach NL 60 Euro.

Nun kam das Paket beschädigt an. Das Paket ist von außen stark beschädigt, der Stuhl hat allerdings nur einen kleinen Kratzer. Das Unternehmen bot mir an, 20% vom Warenwert abzuziehen. Das habe ich vorerst abgelehnt, da das Paket ja versichert ist.

Ich habe bei DHL einen "Fall" eröffnet und Fotos, sowie Belege eingereicht. Nun muss aber noch der Verkäufer einen sogenannten CN-24 report ausfüllen. Damit soll der Schaden dokumentiert und begutachtet werden.

Und jetzt kommen wir zum Problem: Der Verkäufer (=Empfänger der Retoure) weigert sich diesen Report auszufüllen, da er ggf. das Paket sogar zu einer örtlichen Dienststelle zur Begutachtung bringen muss. Der Verkäufer schreibt zum wiederholten Male, dass die bereits zu viel Zeit in diesen Fall gesteckt haben und somit nichts weiteres mehr unternehmen werden. Ohne deren mithilfe, kann ich aber keine Erstattung von DHL beantragen.

Nun zur Frage: Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, oder kennt sogar die Rechtslage?

Danke im Voraus für die Antworten.

Online-Shop, Recht, Paket, DHL, Haftung, Schaden, Retoure
Paket nicht angekommen(Paketbote hat es abgestellt ohne erlaubnis) wer haftet?

Hallo, Ich habe eine Drohne(DJI MAVIC PRO 1) auf Eb-kl gekauft. Der Verkäufer hat sich kompetent verhalten. keine frage kommt auch immer sehr nett rüber wenn wir telefonieren!

Aufjeden fall. es hieß vor 4 Tagen laut Hermes das das Paket zugestellt worden ist, obwohl ich arbeiten war und niemand im Haus war, ich hatte auch keine abstell erlaubnis gegeben! So Das paket befund sich Nicht auf mein Grundstück, es konnte nur vor meiner tür Stehen oder er hat es über mein Zaun geworfen, aber dies war nicht der fall. Es ist ja so geregelt das Ich dafür Hafte da ich der Empfänger bin und das Versandrisiko habe, aber das paket soll ja angeblich zustellt worden sein. Momentan ist der Verläufer so Kolannt und sagt zu mir das ich warten soll bis ich zahle! aber es regt ihn auch auf! Er hat schon eine Anzeige erstellt gegen unbekannt wegen paket diebstahl! Eigentlich müsste der Pakte Bote haften da er es entweder geklaut hat oder es abgestellt hat, aber ich habe ja keine Erlaubnis gegen also müsste der Bote für denn Schaden aufkommen oder? Ich habe auf https://anwaltauskunft.de folgendes gelesen: "Auch arbeitsrechtlich ist die Haftung für verlorene Pakete relevant: Ein Paketzusteller haftet für das Verschwinden, wenn er pflichtwidrig gehandelt hat. Etwa, weil er sie dort abgelegt hat, wo er es nicht durfte. Er muss den Schaden, der dem Unternehmen entsteht, ersetzen und Schadensersatz leisten" Das heißt doch so viel wie der Bote muss denn schaden übernehmen oder?

Ich bitte um schnelle hilfe da ich mir blöd vorkomme zu dem Verkäufer!

Danke für jede Hilfe!

Recht, Paket, Haftung, Hermes
Sachbeschädigung in der Ausbildung?

Ich bin im Praktikum für den Beruf des Altenpflegers und mir ist ein Fehler unterlaufen. Ich habe Kleidung, die neu war zum Abzeichnen für die Wäscherei in den dafür gelteneden Behälter getan. Darauf steht nochmal die Einrichtung. Zudem habe ich auch einen Zettel hinzugefügt mit Adresse usw.. Der Stempel war komplett schlecht lesbar, aber nach erneutem Nachsehen um wirklich sicher zu gehen, konnte man den Namen des Wohnheims und die Telefonnummer gut und deutlich lesen, nur halt die Faxnummer und Straße nicht.

Allerdings hätte die Kleidung in einen Wäschesack mit Namen des Bewohners sollen. Jedoch habe ich keinen gefunden und eine normale Tüte verwendet, da ich dachte dies sei kein Problem, weil es ja eh nochmal in der Box verstaut ist und der Name usw. darauf steht...Nun ist schon eine längere Zeit vergangen und nichts gekommen. Wenn sie bis Ende der Woche nicht ankommt, werde ich auch anrufen müssen.

Habe echt Bedenken, dass sie die Kleidung einfach entsorgt haben. Wenn das der Fall ist, wird mir das sicher schwer angelsatet werden, warum ich nicht nochmal gefragt habe. Dachte wirklich nicht, dass das so ein Problem darstellen würde. Für das nächste Mal werde ich bei jeder Kleinigkeit lieber nachfragen. Natürlich werde ich die 200 Euro dann bezahlen, für neue Kleidung, muss dann halt beim Essen nächsten Monat kurz treten.

Mache mir jetzt echt solche Vorwürfe, dass ich mir auch mein Image versaut habe. Hatte schoneinmal einen Fehler gemacht, weil ich bei einem Dokument etwas in die Zeile nebendran eingetragen habe und hätte noch mal fragen sollen.

Wie soll ich am besten mit der Situation umgehen? Strenge mich sonst immer swhr an in der Ausbildung...

Kündigung, Fehler, Ausbildung, Haftung
Haftung DHL?

Hallo zusammen,

folgende Situation:

Ich habe bei Ebay-Kleinanzeigen ein Artikel verkauft. Der Käufer hat mir das Geld inkl. der Kosten für einen versicherten Versand per Paypal überwiesen.

Daraufhin habe ich das Paket verpackt und bei DHL, wie gewünscht, als versichertes Paket abgegeben.

Dem Sendungsverlauf konnte ich dann entnehmen, dass Paket beschädigt wurde und für eine neue Verpackung in eine Paket-Station zurückgesandt wurde, damit es dort neu verpackt werden kann.

Heute stand im Verlauf, dass der Inhalt des Pakets beschädigt wurde und sich der Kundendienst mit mir in Verbindung setzten wird.

Ich bin dem Kundendienst zuvorgekommen und habe dort selbst angerufen. Der Mitarbeiter teilte mir quasi das gleiche noch einmal am Telefon mit. Er sagte, dass das Paket durch die Mitarbeiter geöffnet und festgestellt wurde, dass der Inhalt beschädigt ist. (Es handelt sich hier um einen Artikel der eigentlich nicht kaputt gehen kann)

Ferner sagte er mir, dass ich ein Formular zugesandt bekomme, in dem ich den Inhalt des Artikels beschreiben soll. Auch eine Rechnung, die Bezahlung lief ja über Paypal, soll ich dann beifügen. (Paypal Nachweis sei hier wohl ausreichend)

Angeblich wird sich das Paket noch einmal angeschaut und dann entschieden:

  1. Ob ich die Ware an mich zurückgesandt wird, falls diese nicht zu beschädigt ist oder
  2. Die Ware in den MÜLL?? geschmissen wird

Ich finde die ganze Abwicklung/ Situation ziemlich merkwürdig.

Dazu habe ich einige Fragen:

  1. Bin ich als Verkäufer verpflichtet dem Käufer den Kaufpreis und die Kosten für den versicherten Versand zu erstatten, bevor ich das Geld vom Transportunternehmen bekommen habe?
  2. Wie sicher ist es, dass ich mein Geld von DHL inkl. der Kosten für den Versand wiederbekomme? Bin ich in irgendeiner Beweispflicht, dass das Paket unzureichend verpackt wurde? Fotos habe ich keine gemacht.
  3. Ist es DHL überhaupt gestattet meine Ware einfach so in den Müll zu schmeißen? Es ist ja schließlich nicht deren Eigentum! Mein Einverständnis dafür haben sie jedenfalls nicht bekommen.
  4. Habe ich bzw. der Käufer irgendeine Möglichkeit an das Paket zu kommen, den Inhalt des Paketes zu prüfen und dann selbst zu entscheiden, ob der Inhalt wirklich beschädigt wurde?

Ich bedanke mich im Voraus.

Recht, DHL, eBay Kleinanzeigen, Erstattung, Haftung
Versandbeschädigung von Privatperson an Händler. Wer haftet?

Hallo zusammen,

ich bin Kleingewerbetreibender und Verkaufe seit ca 8 Jahren kleinere Handy Reparaturen auf eBay. Dies hat auch immer gut geklappt bis dato. 

Vor ein paar Tagen habe ich von einer Privatperson einen Auftrag bekommen zum wechsel eines Bauteils in einem Handy.

Die Person hat das Gerät meiner Meinung nach sehr mangelhaft versendet bzw. Verpackt. Sprich 2 Seiten einer Zeitung zerknüllt und Handy dazwischen. Das Gerät hatte sehr viel Spielraum im Karton da es nirgends richtig gepolstert war. Es konnte ohne Probleme an die Seiten der Kartonage kommen und flog mehr drin herum als wie es gesichert war.

Nun ist das Gerät angekommen und es hat einen Glasschaden. Im Karton ist eine tiefe Druckstelle innen drin sichtbar was auf einen harten Schlag hinweist. Äußerlich ist der Karton unversehrt. Also keine Anzeichen auf irgendwelche Schäden.

Der Kunde ist nach Benachrichtigung direkt an die Decke gegangen und behauptet das alles in Ordnung war mit der Verpackung und schiebt die Sache auf mich ab da ich das Paket angenommen habe. Dieser will nun den Schaden von mir beglichen haben.

Auch Bilder der Mangelnden Verpackung sah er als ausreichend gesicherte Verpackung.

Meine Frage ist wie die gesetzliche Lage dazu ist und ob ich den Schaden begleichen muss obwohl er nachweislich den Artikel sehr mangelhaft bis gar nicht sicher Verpackt hat.

Über ein paar links würde ich mich zum einlesen freuen.

Wie gesagt der Kunde ( Privatperson ) Kauft etwas bei mir ( Händler ) und versendet das Handy zu mir zur Reparatur.

 

LG

Recht, Haftung
Kollegen haben Schaden am Firmenfahrzeug vertuscht...?

In der Logistik gehören ja auch Transporter zum Inventar und leider Gottes bin ich im Moment sehr aufgebracht, zumal sich herausstellte, dass unser Transporter mit der Nummer x einen Vorschaden an der Bremse hat(te) und ich davon nichts gewusst habe.

Folgender Sachverhalt:

Ich setzte mich morgens kurz nach Arbeitsbeginn in das Fahrzeug (vorher natürlich Schlüssel abgeholt beziehungsweise mir geben lassen) und fuhr damit zu einem anderen Unternehmen Material abholen, also alles ganz normal bei unserer Tätigkeit.

Ich startete den Motor, bis dahin auch alles normal, nur als ich dann die angezogene Handbremse lösen wollte, traf mich der Schlag, denn der Handbremshebel hatte fast keine Wirkung mehr gehabt. Ich dachte (da man ja auch so eine gewisse Grundahnung hat), ziehe ich sie nochmals an und löse sie wieder, nur auch beim zweiten und dritten Mal keine Wirkung.

Mir kam die Sache sehr seltsam vor, allerdings ließ sich die Fußbremse noch normal betätigen, somit war das Fahrzeug zumindest noch bewegbar, sonst hätte ich es natürlich aus Sicherheitsgründen stehen lassen.

Ich fuhr zu der Adresse und ließ das Fahrzeug auf geradem Grund stehen in einer Wasserlaufrinne, sodass nichts passiert (leichte Fracht) ist und alles glatt gelaufen ist.

Zurück in der Firma bin ich erstmal zum Kollegen bzw. zum Abteilungsleiter damit gegangen und klärte sie über diesen Defekt auf. Da meinte doch tatsächlich der Kollege, dass dieser Schaden doch schon 3 Wochen bestehen würde und die anderen jetzt (nicht ich) damit ernsthaft durch die Gegend gefahren sind ohne Hintergedanken, wo ich mir nur an den Kopf gefasst habe, zumal ich es doch leichtsinnig finde, je nachdem ,wo die damit hingefahren sind, so einen Mangel zu vertuschen.

Auf Drängen von mir heute wurde das Fahrzeug endlich in die Werkstatt übergeben, wo dem Defekt jetzt auf den Grund gegangen wird.

Ich denke, wenn ich nicht da gewesen wäre, dann wäre dieser Mangel nie ans Licht gekommen, nur da verstehe ich meine Kollegen nicht, zumal die mir ja auch mal hätten was sagen können.

Ich meine, es ist ja leider traurigerweise so, dass Firmenfahrzeuge bis zum Auseinanderfallen gefahren werden, nur wieso ist dieser Mangel nie ans Licht gekommen ohne mich?

Ich verstehe das nicht!

Auto, Arbeit, Recht, Werkstatt, Haftung, Kollegen, Auto und Motorrad
Entschädigt die Post einen bei Verspätung?

Habe Kleider bei Vinted verkauft und am 18. November abgeschickt (nach Frankreich). Der Käufer hat den Versand bezahlt mit Verfolgung (alles lief über die App).

Erstmal hieß es, dass das Paket bis zum 22 Nov ankommeb wird. Dann kam ne Nachricht, dass es sich verspätet und dass es vom 23 bis Anfang Dezember ankommen wird.

Dann aber paar Tage später wurde die Zeit verlängert (bis zum 20 Dezember), da die Relaisstelle das Paket nicht annahm und es kommt an mich zurück statt dass es zum Käufer kommt.

Nun aber hätte es heute Mittag ankommen sollen. War den ganzen Tag zuhause und habe sogar den DPD Wagen gesehen, aber nichts kam bei mir an.

Der Käufer hat sein Geld wieder zurückerstattet bekommen (hat die Bestellung nun storniert), da ich es ja eigentlich hätte erhalten müssen, aber ich hab die Kleider noch nicht erhalten. Dann stand auf der Dpd Seite, dass es nicht mehr existiert, nun steht aber da, dass es an mich zurückkommt. Die gleiche Nachricht wie bisher die letzten paar Wochen.

Wenn es bis zum 20 Dezember nun nicht ankommt, kann ich dann entschädigt werden für die ganze Sache?

Laut der Vinted App stand da, dass ich entschädigt werde, wenn es nicht bis zum 20ten ankommt, aber nun hat der Käufer die Bestellung ja storniert und da steht nun nichts mehr da. Kann nur noch über dpd es verfolgen.

verkaufen, Recht, Post, Kleinanzeigen, DHL, Gesetzeslage, Haftung, Verspätung, vinted

Meistgelesene Fragen zum Thema Haftung