Keller unter Wasser, Waschmaschine defekt. Was tun?

6 Antworten

dem Anwalt seines Vertrauens Bescheid geben, verbunden mit einer Rechtsschutzversicherung, die jeder haben sollte,...

Naja, wenn du denen ein Verschulden nachweisen kannst, dann kannst du Schadenersatz bekommen. Natürlich nur den Zeitwert. Viel Erfolg.

Der Vermieter muss das über seine Haftpflichtversicherung regeln. Aber nur dann, wenn der Schaden tatsächlich durch in das Gebäude eintretendes Wasser entstanden ist, und nicht durch eine defekte Waschmaschine. Das wäre nämlich auch möglich, dass die Maschine defekt war und es nichts mit dem Regen zu tun hatte. Vor allem wenn so etwas früher nie vorgekommen ist.

Sie selbst wären dann für den Schaden verantwortlich.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrzehntelange Erfahrung

Was da genau passiert ist, ist nicht nachvollziehbar geschildert worden.

Sind die Rohre undicht? Oder ist ganz einfach das Rohrnetz überlastet gewesen?

Eine Haftung des Eigentümers käme nur im erstgenannten Fall in Frage.

ja, die Rohre sind undicht

0
@deele5

Abwasserrohre undicht? Ich erkenne nicht den Zusammenhang mit dem Unwetter.

0

Für solche Fälle gibt es die Hausratversicherung und deswegen kommt keine andere Versicherung dafür auf. Den Vermieter dafür verantwortlich zu machen und über diesen Weg Erstattung zu bekommen, wird nicht funktionieren.

Im übrigen frage ich mich, warum Du die WM nicht nach dem ersten Wassereinbruch woanders hingestellt hast oder wenigstens erhöht.

Was möchtest Du wissen?