Du schließst mit dem Bewerber einen Zeitmietvertrag über ein Jahr ab. Der Befristungsgrund wäre Eigenbedarf laut § 575 BGB. Vor Ende des MV kannst du dann entscheiden, ob der Befristungsgrund weggefallen ist oder nicht. Ist er weggefallen, dann teilst du das dem Mieter mit und der befristete MV wird unbefristet.

Du kannst den Zeitraum der Befristung auch kürzer wählen, oder du schließst einen MV nach §549 BGB >Wohnen zum vorübergehenden Gebrauch< ab, den du dann in einen unbefristetn MV überführen kannst.

...zur Antwort

Grundsteuern werden durch die Hebesätze der Kommunen bestimmt. Das Finanzamt leistet da nur die Vorarbeit.

...zur Antwort

Nicht du oder die zu vollziehenden Übungen bestimmen, wo sich Fett ansetzt sondern die genetische Anlage deines Körpers. Iss normal dich satt und achte auf eine ausgewogene Ernährung. Welche Übungen willst du denn für deine runden Hüften ausführen???

...zur Antwort

Wenn du mit dem Vermieter einen Mietvertrag abgeschlossen hast, ist der Mietbeginn darin festgelegt. Zu diesem Datum gibt der Vermieter dir die Wohnung heraus und du bezahlst dann die erste Gesamtmiete, also nicht die Kalt- und Warmmiete, sowie die erste Rate der Kaution, falls verlangt. Im Weiteren wird die Miete immer bis zum 3.Werktag des lfd. Monats bezahlt oder überwiesen.

Deine Solvenz kann der Vermieter durch Kontrolle deiner Einkünfte feststellen.

...zur Antwort

Entscheidend ist das Datum des Vertragsabschlusses, nicht der Mietbeginn im Mietvertrag und nicht der tatsächliche Mietbeginn. Daher die Frage: Wann wurde der Mietvertrag abgeschlossen?

Das deutsche Mietrecht sieht keine Mindestmietdauer vor, dagegen kannn es aber gegenseitigen Kündigungsverzicht im Vertrag geben. Also achte bitte hier auf die Wortwahl. Wenn es also einen Kündigungsverzicht über den Zeitraum von einem Jahr gibt, dann beginnt der mit dem Datum des Vertragsbschlusses und endet zum Monatsletzten nach einem Jahr. Das bedeutet, dass zu diesem Enddatum auch eine Kündigung mit 3-Monate-Frist erfolgt sein muss und dem Vermieter vorausschauend und nachweisbar zu übergeben war.

Ich vermute, dass du das nicht beachtet hast. So könnte eine wirksame Kündigung durch dich noch zum 30.11.22 erfolgen. Auch eine Vertragsaufhebung wäre möglich, nach der du vorzeitig aus der Wohng ausziehen könntest.

Eine außerordentliche und fristlose Kündigung ist bei dieser Sachlage nicht wirksam.

...zur Antwort

Wohneigentum wird nicht an potentielle Erben verschenkt sondern mittels Übertragsvertrag beim Notar den Erben übertragen. Dabei kann der Vertrag ausgestaltet werden, der Notar wird darüber Auskunft geben>> Wohnungsrecht, Nießbrauch, Beleihung, Verkauf, Rückübertragung etc.

...zur Antwort

Der Vermieter hat AM 01.07.22 ZUM 30.09.2022 gekündigt. Ihr habt mit Hinweis auf die verlängerte K.-Frist widersprochen.

Damit würde der Mietvertrag durch Umwidmung des Mietendes am 31.12.2022 enden.

Die einvernehmliche Vertragsaufhebung mit dem aktuellen Vermieter müsste nun besagen, dass euer Vertrag am 31.08.2022 endet. Damit sind Mietzahlungen nach dem 31.08.22 an den aktuellenVermieter obsolet.

Somit kann der Vermieter auch nicht vor einer Zwischenvermietung faseln, das wäre ganz allein sein Bier.

(Ich hätte mir von diesem Vermieter die Umzugskosen bezahlen lassen, aber das wurde leider im Aufhebungsvertrag nicht festgeschrieben)

...zur Antwort

Mietrecht - verschwundener Mitbewohner ersetzen, fristlose Kündigung?

Hallo liebe Community,

mein Anliegen ist folgendes:

  • Am 15ten April 2022 eingezogen
  • Miete für den halben April und für Mai kam zu Spät, erst zum 10ten Mai wegen Mitbewohner
  • Mitbewohner unerklärlich seit Anfang Juni verschwunden
  • Vermieter gab mir keine richtige Möglichkeit den fehlenden Mitbewohner zu ersetzen
  • wegen gesamtschuldnerischer Haftung hab ich die fehlende Miete durch Schulden bezahlt
  • Juni und Juli war die Miete pünktlich vor dem 3ten Werktag beim Vermieter
  • August hatte ich die gesamte Miete, wieder durch Schulden für den fehlenden Mitbewohner, organisiert.
  • Vermieter drohte mir am 2ten Werktag im August per Whatsapp das er mir wegen zu geringer Mietzahlung fristlos kündigen will wenn es nicht am 2ten noch bei ihm eingeht. Ich meinte zu ihm er solle noch abwarten, da das Geld von 4 Ecken kam, da ich es nicht alleine geschafft habe und die empfangene Zahl die anscheinend bei ihm war konnte gar nicht sein, egal in welcher Konstellation er das Geld von meinen Helfern erhalten hätte. Einen genauen Nachweis konnte er mir anscheinend nicht senden weil er selbst im Urlaub ist.
  • Am 3ten Werktag hab ich nochmal nachgefragt ob jetzt Alles da sei und er meinte er meldet sich am nächsten Tag.
  • Erst am 11.08. als ich ihn erneut gefragt habe wie es denn nun aussieht, hat er mir dann über eine Whatsapp Nachricht fristlos gekündigt für Ende diesen Monats
  • er verweigert seit diesem Monat auch einen Nachmieter, obwohl er mir nur einen Termin im letzten Monat anbieten konnte, wo der neue Mieter sich verfahren hatte und der Vermieter keine Zeit mehr hatte. An den kommenden Tagen bis zu meinem geplanten und gemeldeten Urlaub bei ihm meinte er er sei Krank
  • laut Vertrag hab ich bis zum 3ten Werkstag Zeit die Miete zu zahlen, er hatte aber im Vertrag unter der Unterschrift hingeschrieben "Miete bitte bis zum 30ten überweisen". Streng gesehen fehlt da "bis zum 30ten "des Vormonats" überweisen". Ich hab ihm direkt gesagt das unsere Ämter die Miete immer erst am 1sten eines Monats überweisen und ich mir sicher das es keine Ausnahmen gibt. Trotzdem hat er ohne darauf einzugehen unterschrieben.

Meine Frage ist ob die fristlose Kündigung Rechtens ist? War seine Miete pünktlich da wenn es bis zum 3ten Tag Werktag da war? Oder zählt da sein Vermerk das bis zum 30ten überwiesen werden soll?

Lieben Gruß, Ramin

...zur Frage

Ein äußerst komplizierte Situation, die nicht einfach durch Kündigung zu lösen ist.

Der Flüchtling als Mieter der Mieterpartei ist immer noch Mieter. Du kannst nicht allein kündigen, der Vermieter kann nicht per whatsapp kündigen, es fehlt die Schriftform. Aber dennoch nicht sagen, nicht widersprechen. Diese Kündigung zum 31.8. ist ohnehin wirkungslos.

Du kannst den Mieter nicht einfach ersetzen, weil er auch in Abwesenheit alle Mieterrechte hat. Gib bei der Polizeieine Vermisstenmeldung auf, hat der Flüchtling noch persönliche Sachen und Möbel in der Wohnung ?

Übrigens gilt als Termin der Mietzahlung: Die Gesamtmiete muss am 3. Werktag des lfd. Monats zur Bezahlung angewiesen sein, egal was da vom Vermieter verlangt wird.

...zur Antwort

Hier sind wohl mehrere probleme aufeinmal zu bewältigen.Da wäre ein Anwalt für Mietrecht eher angesagt.

Wieso läuft ein Vertrag aus? Mietverträge sind in der Regel unbefristet oder besteht ein Mietvertrag nach § 575 BGB ?

...zur Antwort

Zeitmietvertrag nach § 575 BGB mit Befristungsgrund Eigenbedarf ist möglich. Fällt der Befristungsgrund weg, dann siehe §575 (2) beachten....

...zur Antwort

Rufe die Schnarchsäcke in Berlin an: 030 30808380. Ein Operator wird dir helfen.

...zur Antwort

Frühzeitig aus dem Mietvertrag?e7283?

Hallihallo,

ich habe vor 2 Jahren eine Wohnung angemietet in einer schlechten Gegend.
Die Wohnung ist toll, günstig, keinerlei Mängel, zentral, 5min Fußweg von meiner Arbeitsstelle und ich war im absoluten Zeitdruck. ich habe einen Vertrag abgeschlossen (dreijährig) und nun würde ich alles geben, um hier wieder raus zukommen. Ich bin mir sehr unsicher, ob meine Gründe ausschlaggebend genug sind. Ich bin bereits auf der Suche nach einem Nachmieter.
folgend meine Beweggründe:

  • eine obdachlose Frau sitzt täglich vor meiner Haustür oder gegenüber meiner Wohnung. Jeder kennt sie, niemand tut etwas. Sie uriniert mir aus Provokation vor meine Füße, wenn ich aufschließen möchte. Sie fängt mitten in der Nacht an, zu singen, zu schreien, Flaschen und sonstiges zu werfen. Mehrfach ist es passiert, dass sie vor meiner Haustür Kot absetzt. 2 Mal hat mein Hund im Vorbeigehen in Windeseile danach geschnappt und ich musste mit meinen Händen (!!) den gesamten Kot aus der Schnauze fischen.
  • ich werde hier als Frau fast täglich belästigt, bedroht, verfolgt etc. mir wurde angedroht von einem wildfremden, der mich verfolgt hat, dass er mich vergewaltigen möchte. Ich werde im Vorbeigehen mit den erniedrigenden Beleidigungen beworfen, wenn ich bei 30 grad meine Beine oder Arme zeige. Wenn ich im Jogger rumlaufe ist es nicht anders. Vor einer Woche wurde ein Mann ein paar Meter von meiner Wohnung entfernt erstochen.
  • ich habe hier eine Angststörung entwickelt, sodass meine Gesundheit beeinträchtigt ist, da ich meine Wohnung nicht mehr verlassen möchte und mich mehrfach täglich fühle, als wäre mein Körper gelähmt. Ich habe Zustände der Dissoziation, in denen ich bewegungslos herumsitze und nichts dagegen tun kann.

Ich habe so etwas in meinem Leben noch nicht erlebt. Mir war bewusst, dass ich in eine schlechte Gegend ziehe und mit Sicherheit hier und da unangenehmes passieren wird. Ich dachte, dass es schon irgendwie geht, zumal meine Arbeit, meine Schule und meine andere Arbeit in unter 10 Minuten zu erreichen sind. Ich habe es unterschätzt und muss hier raus.

habt ihr irgendwelche Tipps, Ideen oder Ratschläge für mich ?

es handelt sich um einem Staffelmietvertrag (dreijährig) habe keine Nachmieterklausf gefunden und der Vertrag ist rechtlich korrekt verfasst.

ich danke euch im Voraus und wünsche euch ein schönes Wochenende.

Julie

...zur Frage

Ein Staffelmietvertrag ist zeitlich unbefristet, wobei die Staffelung durchaus nur 3 Jahre gelten kann. Gibt es da eine gegeseitige Kündigungsverzichtsvereinbaung? oder läuft da ein Zeitmietvertrag nach §575 BGB?

...zur Antwort

Distorsion des Sprunggelenkes. Nicht kühlen sondern wärmen, damit das Hämatom vergeht. Ruhigstellen und nicht belasten. Elastikbandage ist gut.

...zur Antwort

Bundesmeldegesetz § 27 Auszug:

(2) 1 Wer im Inland nach § 17 oder § 28 gemeldet ist und für einen nicht länger als sechs Monate dauernden Aufenthalt eine Wohnung bezieht, muss sich für diese Wohnung weder an- noch abmelden. 2 Wer nach Ablauf von sechs Monaten nicht aus dieser Wohnung ausgezogen ist, hat sich innerhalb von zwei Wochen bei der Meldebehörde anzumelden. 3

...zur Antwort

Ein Röntgenbefund könnte eine Diagnose beflügeln. Das Bein sollte tunlichst nicht belastet werden. Mit einer Wadenbeinfraktur könntest du nicht laufen. Die Handlungsweise des Notaufnahmearztes ist mir unerklärlich.

...zur Antwort

ich habe vermutlich vorschnell hier andere Kommentare kommentiert ohne die Gesamtheit alle Beiträge zu kennen.

Dieser dreiseitige Vertrag, dessen Klauseln nur stückchenweise von dir aus dem Vertragsdunkel ans Licht gebracht werden, ist also vor dem 8.8. zwischen dir als Nachmieter, den Vormietern und dem Vermieter schriftlich abgeschlosssen worden?

Was konkret hat der Vermieter genehmigt und wie sollten Mietanteile für August 22 von dir ab oder bis wann an wen gezahlt werden? Ich könnte hier eine Mietvertragsaufhebung feststellen.

...zur Antwort

Dieser Rötungsverlauf sieht eher nach einem Zeckenbiss aus, wobei die Zecke nicht mehr vorhanden ist.Hier kann nur derArzt diagnostizieren und entsprechend handeln.

...zur Antwort

Vermutlich ein Muskelfaserriss des Beinstreckers. Heilungsdauer bis zu 6 Wochen, wenn keine Belastung zwischendurch erfolgt. Dein Training war damit wohl kontraproduktiv. Da sich die Sache über 2 Monate hinzieht, solltest du den Arzt aufsuchen.

War an der Obeschenkelrückseite ein Hämatom zu sehen?

...zur Antwort