"Mitbewohner will Schlüssel haben für ein Monat?"

Wie das denn? Der "Mitbewohner " ist dein Untermieter und hat Schlüssel für Zimmer, Wohnung und Haustür mit Mietbeginn vermutlich von dir bekommen. Die ordentliche Kündigung ist zum 31.08.2021 wirksam. Den vorzeitigen Auszug kannst du nur verhindern, indem du dein Vermieterpfandrecht ausübst, das Zimmer des Untermieters zur Pfandkammer erklärst und das Zimmer wirksam gegen unberechtigtes Öffnen sperrst. Ist die Julimiete überfällig, kannst du fristlos kündigen und gerichtliche Mahnung der Mietschulden übersenden.

...zur Antwort

Wenn du und deine Mitmieterin als Mieterpartei einen gemeinsamen Mietvertrag abgeschlossen habt, kann deine Mitmietrin nicht allein kündigen und ausziehen.

Ansonsten würde gelten, was @Comp4ny geschrieben hat.

...zur Antwort

Der § 545 BGB kommt zur Anwendung, wenn die Kündigung wirksam das Mietverhältnis bereits beendet hat. Im laufenden MV hat der keine Bewandtnis.

Das BGB kennt auch keine Mindestlaufzeit für Mietverrträge, aber es gäbe eine gegenseitige Kündigungsverzichtserklärung bis zu 4 Jahren. Darauf läuft dein kommentar aber nicht hinaus und ist auch unerheblich, weil die Kündigung zum 31.08.21 nicht mehr möglich ist.

Bliebe noch die Vertragsauflösung zum 31.8.21, der der Vermieter aber nicht zustimmen muss. Oder du zahlst einen Monat doppelt Miete.

...zur Antwort

Besenrein und keine grellen Farben an Decken und Wänden. Was war zu Schönheitsreparaturen vereinbart?

...zur Antwort

Der Gläubiger kann einen Gerichtsvolllzieher mit der Vollstreckung des Urteiles beauftragen, wenn du nicht bezahlst. Verlange vom Gläubiger eine Kontonummer und überweise den Schuldbetrag.

...zur Antwort

Dieses Mietangebot ist fernab jeder Realität, sowohl im Gesamtmietpreis als auch in der Kautionshöhe.

Allein schon der Begriff "Warmmiete", der eigentlich verdeutlichen soll, dass hier Betriebskosten einschließlich der Heiz- und Warmwasserkosten/Wartung enthalten sind, ist fehl am Platze.

Daher darf hier nur Gesamtmiete zuzüglich der Heizkosten und unspezifizierter Nebenkosten gesprochen werden oder das Angebot klammert die Heiz- und Betriebskosten nach der Betriebskostenverordnung § 2 aus. Dann entspräche es der Grundmiete.

Es kann hier also nicht ein Urteil abgeben werden, was der Anbieter meint. Deshalb Rückfrage stellen auch die Kaution betreffend, die wäre zu hoch, oder Genossenschaftsanteile, da müsste die Satzung über die Höhe Auskunft geben können.

...zur Antwort

Fordere unter Fristsetzung eine Kautionsabrechnung. Hast du bereits einen Teil der Kaution erhalten?

...zur Antwort

Die Wohnungen sind dem Anschein nach unbefristet zu vermieten. Wenn du aber nur 6 Monate mieten willst,dann wirst du sie nicht bekommen. Anrufen und fragen!

...zur Antwort

Der Veräußerer versichert, dass das Gebäude einschließlich des Dachgeschosses zu Wohnzwecken dient. Trifft das im Nachhinein nicht zu, kann der Kaufvertrag rückabgewickelt werden oder derVeräußerer erstattet dem Erwerber einen Teil des Kaufpreises.

Ein fehlender Grundriss des Dachgeschosses deutet darauf hin, dass hier im DG.ohne Baugenehmigung Wohnraum geschaffen wurde. Es kommt darauf an, wann dieser Ausbau stattgefunden hat. Möglich wäre, dass hier bereits Bestandsschutz wirkt.

Sind im DG abgeschlossene Wohnungen vorhanden, die über die Grundaussatung verfügen, dann können sie auch zu Wohnzwecken vermietet werden.

...zur Antwort

Zuerst musst du die Dauer des Radfahrens - ununterbrochenes Treten der Pedalen - auf täglich mindestens 1 Stunde ausdehnen. Dabei ist die Länge der Strecke und das Fahrtempo entscheidend. Siehe also zu, dass du auf 20Km (Flachstrecke) kommst in einer Stunde. Es ist bis 1.7. nicht mehr viel Zeit. Fährst du weniger als eine Stunde, wirst du deine Ausdauer nicht entscheidend verbessern.

Es hängt von deinem Ausdauertraining und mehr noch von deinem Essverhalten ab und natürlich von deinem Ausgangsgewicht.

...zur Antwort

Eine ordentliche Kündigung eines unbefristeten Mietvertrages ist nur zum jeweiligen Monatsende, hier 30.06.2021, möglich. Ungeachtet dessen kann dich der Vermieter wirksam nach deiner Kündigung vorzeitig aus dem Mietvertag entlassen. Er ist aber nicht dazu verplichtet. Siehe auch BGB §573c (1)

Während der Kündigungsfrist können die Parteien einvernehmlich die Aufhebung des Mietvertrages zu jedem beliebigen Zeitpunkt vereinbaren. Der Vermieter ist dazu nicht verpflichtet.

...zur Antwort

Die anteilige Miete ist zum Mietbeginn zu zahlen und die erste Rate der Kaution ist ebenso dem Vermieter zu übergeben, wenn der Mietbeginn nicht auf denMonatsanfang gelegt wurde.

...zur Antwort

Du hast dich vom Vermieter übertölpeln lassen! Mieten für Wohnungen sind umsatzsteuerfrei! Fordere sofort die Umsatzsteuern der letzten 3 Jahre zurück, abhängig vom Mietbeginn.

"Warmkosten" >> Du meinst sicherlich die Kosten der Heizung und der Warmwasserversorgung nebst Wartung deiner Etagenheizung. Oder wird deine Wohnung mit Fernwärme versorgt?

...zur Antwort

Eine ordentliche Kündigung ist immer nur zum Monatsende möglich, während der Mietbeginn im Mietvertrag beliebig vereinbart werden kann.

Zum Mietbeginn ist die erste Rate der Kaution dem Vermieter zu übegeben und die ersten Gesamtmiete zu bezahlen. Fällt der Mietbeginn nicht auf den Monatsersten, dann ist nur eine anteilige Miete mit Mietbeginn fällig.

Alle weiteren Mietzahlungen sind bis zum 3. Werktag des lfd. Monats bar zu zahlen oder zur Überweisung anzuweisen. Die 2 ausstehenden Teilkautionen sind dann mit der jeweiligen Mietzahlung zu übergeben.

...zur Antwort

Eine Dreiraumwohnung für 615€ Pauschalmiete, etwa 70m² groß, würde einer Grundmiete von ca. 5,50€/m² entsprechen. Durchaus denkbar, das würde es also geben können.

...zur Antwort

Du hast einen Mietvertrag, aber nicht in der Hand. Dir wurde die Wohnung übergeben, du hast sie zum vereinbarten Mietbeginn in Besitz genommen, du hast die Kaution hinterlegt. Du konntest auch die Miete bar gegen Quittung bis zum 3. 6.21 bezahlen. Schreibe dem Vermieter eine e-Mail, dass dir der Mietvertrag noch nicht zurückgegeben wurde und du somit nicht im Besitz der IBAN des Mietenkontos bist. Verlange also umgehend den schriftlichen Mietvertrag. Wann sollte der MV dir denn zugehen?

Das Kautionskonto ist nicht das Mietenkonto, das darf auch garnicht als Mietenkonto genutzt werden.

...zur Antwort

Insofern die Bekannte die hälftige Mietzahlung durch Überweisungen oder Quittungen bzw. glaubwürdige Zeugen nachweisen kann, würde sie mit ihrem Freund einen mündlichen Mietvertrag geschlossen haben. Dieser Vertrag könnte durch einen begründete Kündigung des Freundes wirksam beendet werden. Alles ander wäre unwirksam.

...zur Antwort