Alt,vergesslich,stur.?

Hallo,

möchte gleich vorweg betonen,bitte keine doofen Antworten,dafür ist das Thema zu ernst.Aus Erfahrung möchte ich dies ausschliessen.

Meine Eltern,Vater 88J.,Mutter,85J.leben gemeinsam im eigenen Haus.Mehr schlecht als recht,wie wir Kinder,5 an der Zahl meinen.

Schlecht in dem Sinne,dass Mutter,bei beginnender Demenz,Pflegestufe 2 ist,und Vater dies,mangels Verständnis,Angst,Ungeduld "ausnutzt",sie zu erniedrigen wie es nur geht.

Sie ist ihm,inzwischen,unterlegen,da sie weiss,was sie für" Fehler"macht ,sich aber nicht wehren kann.

Beide sind noch in der Lage sich zu versorgen(duschen,Wäsche waschen,das Haus i.O.halten,sowie im Sommer den Garten.

Was nicht mehr funktioniert ist das Kochen.Es kommt Essen ins Haus.

Am WE.übernehmen wir Hilfe zum kochen u.einkaufen..........

Nun ist es seit ein paar Wochen so,dass Vater sehr agressiv wird,behauptet man habe ihm den Geldbeutel,die Brille gestohlen.Tauchen die Sachen wieder auf,was sie auch tun,beschuldigt er Mutter,sie habe diese versteckt.Warum?Weiss keiner. 

Auch ruft er ständig bei uns an,er muss sofort ins Krankenhaus,weil der Rücken ganz arg juckt,die Füsse abnormal heiss sind,oder er keine Luft bekommt.Diese Beschwerden hat er immer nachts,so,dass er bereits morgens um 7 Uhr in der Leitung ist und so lange rumtelefoniert,bis jemand mit ihm zum Arzt geht.

Wenn der Spuk vorbei ist,dann dreht er an der Heizung rum,bis nichts mehr geht,wieder Anruf,Heizung ist kaputt.

Rolladen klemmt,Schlüssel fehlt,Licht geht nich....

Es wird nach allem geschaut,nur der Heizungsmonteur weigert sich inzwischen zu kommen.Heizung ist in Ordnung,wenn er die Finger weg lässt.

Meist stellt sich heraus,dass nichts kaputt ist.

Vermutlich Langeweile.

Tägl.geht jemand vorbei und schaut nach,ob alles o.k. ist.

Tgl.beschwert sich Mutter wie er wieder mit ihr umgegangen ist.

Der Mann ist nicht dement,auch nicht dumm,aber was dann?

Wir haben es mit Tagespflege versucht,dass sie nicht die ganze Zeit zusammen sind.Fehlanzeige.

Eine Alltagsbegleiterin,Fehlanzeige.Die lassen niemand ins Haus,wer da nicht hin gehört.

Meine Schwester kam nun mit dem Vorschlag,eins von beiden muss raus.

Mutter geht noch nicht mal einen Tag mit,um wenigstens ein paar Stunden weg zu sein.

Aber sie geht noch zum Seniorennachmittag und Seniorenturnen,Alleine!Was ihm gar nicht passt.Aber das zieht sie eisern durch.

Vater geht nirgens hin,er bleibt,hat das Haus mit eigenen Händen gebaut und bezahlt.

Ich sehe das auch ein,ich verstehe beide,aber die machen sich gegenseitig fertig.

Wir haben Montag Krisensitzung,weil es im Moment unerträglich ist,wie Vater 3 von uns terrorisiert..Wenn es nicht so läuft wie er möchte,muss Mutter herhalten.

Sie hat gesagt,dass sie manchmal Angst hat,dass er sie schlägt,so agressiv wird er.

Das hat er noch nie gemacht.

Vielleicht hat von Euch jemand eine ähnliche Situation schon erlebt.

Wenn Ihr eine Idee habt,bitte lasst es mich wissen.

Vielen Dank

Mayas 

Gesundheit, alte Menschen
2 Antworten
Kennt jemand eine hilfreiche Lösung?

Hallo,

ich habe eine wirklich ernstgemeinte Frage. Wer keine Hilfe anbieten kann oder sich lustig machen möchte, bitte wo anders. Also, es geht um meine 90 jährige Oma. Seit 16 Jahren lebt sie theoretisch mit uns zusammen und mittlerweile halten meine Geschwister und ich es nicht mehr aus mit ihr zu leben. Meine Mutter hat 6 Geschwister die sich keinen Gedanken über sie machen und wenn sie mal erfahren dass wir meine Oma mal angeschrien haben drehen sie durch.( wir schreien manchmal weil sie sich nur wiederholt) Wir haben vorgeschlagen, dass jeder sie an einem Tag in der Woche zu sich nimmt da die last etwas geringer ist und vorallem verteilt ist. Dies hat aber überhaupt nicht geklappt da sie alle aus dem Weg gegangen sind und sich ausreden gesucht haben um sich nicht um meine Oma zu kümmern. Das Altersheim ist auch kein Lösung, weil meine Mutter immer neben meiner Oma schläft und sie nicht allein gelassen werden kann. Also im Altersheim gibt es keine Gelegenheit um als Verwandte mit zu übernachten. Ich habe jetzt eine Frage und zwar : kennt irgendwer einen Weg um den Problemen oben aus dem Weg zu gehen ? Ich meine ich bin 16 und meine Geschwister 13 und 9 und wir halten es einfach nicht mehr aus! Meine Tanten und Onkels sind ziehmlich stur und herzlos also eine Aussage wie „ Sie ist doch deine Mutter“ oder „ Sie kommt alleine nicht mehr klar“ wirkt bei Ihnen nicht !

Unten füge ich eine Umfrage ein, wenn nicht so auf eure Ideen zustimmt einfach unten antworten!

ich bitte um schnelle unen vorallem ernst gemeinte Antworten

Danke im Voraus

Raushalten und nicht so tun wie alle anderen 33%
Auf die Geschwister meiner Mutter aufteilen 33%
Eine eigene Wohnung für sie alleine mieten 33%
Familie, alte Menschen, familienprobleme
4 Antworten
Personenschaden mit auto oder selbstschuld?

Hi ich hab mein Führerschein seit zwei monaten, ich habe noch kein eigenen wagen aber ab und zu erledige ich paar erinkäufe für meine mama mit Ihrem wagen, und vor ein paar wochen war ich auf einem Parkplatzgelände am einkaufszentrum wo ich aus meiner parklücke rückwärts rausfahren wollte, habe mich mehrmals uzmgeschaut um zu gucken ob da kinder oder leute rumlaufen, als ich mich umdrehte um den gang einzulegen und langsam darauf wartete das die kupplung kommt fuhr der wagen sehr sehr langsam nach hinten und eine alte dame kam aus dem nichts von links und knallte ein gegenstand gegen meine hinter schutzscheibe, ich hatte sie im rückkspiegeln gesehen und tratt festauf die bremse bevor es dazu kommt das der wagen sie fasst ich bremste bereits und sie fiel hin aus schock oder angst.Die Damen war so um die 85 jahre alt ich arbeite mit alten menschen zusammen und bin direkt raus gegangen zu ihr hin und fragte sie ob ich die polizei und krankenwagen rufen soll und sie so nein ich möchte erstmal ausatmen ich hockte mich zu ihr und versuchte sie zu stützen ich fragte sie nochmal ob sie sich verletzt hat oder sie krankenwagen benötigt ,daraufhin kam eine Frau die die sache mitbekommen hatte sie meinte direkt die frau hätte eine gehirn erschütterung und weiteres die alte dame wollte nicht das ich die polizei rufe geschweige noch die krankenwagen ich und die zeugin halfen ihr wieder auf zustehen und standen noch mit ihr eine weile ich bat ihr an sie ins krankenhaus zu fahren oder zum arzt oder nachhaus und sie wollte nicht stand unter schock und bestand darauf einfach nachhause zu gehen. Ich hinterließ ihr mein persönlichen angaben und mein kfz kennzeichen. heute nach einigen wochen ruft mich ihre Tochter an und meine das ihre mutter noch am po shcwere prellungen hat die nicht heilen wofür ich nix kann, wenn alte menschen sich verletzen heilen sie langsamer oder schwerer als junge menschen. Sie meinte Ihre Frauenärztin möchte das der versicherung weitergeben . wie soll ich jezt vorgehen ? muss ich mich bei der versicherung meiner mutter melden oder bei der polizei oder soll ich sagen das sie aus ansgt gestörzt ist was tatsache ist denn das auto hatte sie nicht gefasst ansonstren läge sie drunter sie lag 2 mter entfernter den sie schmiss sich aus reaktion weg. ich bin durcheinander und habe mein führerschein mit viel geld und mühe bekommen ich hab keine lust auf strress weil ich beruflich auch darauf angewiesen bin.

Verkehrsunfall, Recht, Führerschein, Gesetz, alte Menschen, Ratschlag, Rechte und Pflichten, Unfallversicherung, Auto und Motorrad
3 Antworten
Was geschieht mit dem ganzen Geld meines Opas wenn er stirbt und kein Testament hat und wieso sind alte Menschen so geizig wenn sie eh dem Ende nahen?

Mein Opa ist 82 und wohnt seit über 15 Jahren bei uns im Haus , seit dem ich mich als kleines Kind erinnern kann ! Hat sein ganzes Leben bei Ford gearbeitet und bekommt bestimmt ne gute Rente. Zu dem bezahlt er keine Miete oder steuert irgendetwas zum Haushalt bei. Unternehmen tut er auch nichts ! Er sitzt den ganzen Tag im Haus vor den Fernseher guckt Nachrichten, sitzt am Balkon oder guckt alte Cowboy Filme von meinem Laptop . Er hat keine Ausgaben seit über ein Jahrzehnt und sein Konto ist prall gefüllt mit seiner üppigen Rente :D

Letztens habe ich ihn gefragt ob er mir ein Hin- und Rückflug nach Südostasien bezahlt , er meinte , hol meine Jacke ! Aus der Innentasche holte er ein 5er Schein raus und gab mir es. Ich meinte dann, wenn du willst kannst du mir die Summe per Online Banking überweisen. Er sagt , was ist Online Banking ? Ich nur im Gedanken ach vergiss es ! Ich habe ihn dann gefragt wann er das letzte bei der Bank war , er sagte, seit etlichen Jahren nicht mehr ! Wieder ein Hinweis , dass die Kasse voll ist :D

Am Ende hat er mich gefragt was der Hin- und Rückflug kostet , ich habe ihm gesagt so ca 700 Euro , dann er , 1400 Mark ? Weiß du was ich damals mit 1400 Mark machen konnte ? Und fing an 30min zu reden und hat vom Thema abgelenkt der alte Gauner :D ... mittlerweile sind 4 Tage rum und ich warte immer noch auf eine Antwort

Ich hab gestern mein Vater gefragt was mit der Rente meines Opas geschieht , mein Vater sagt zu mir eiskalt : Was ich nicht sehe wirst du erst Recht nicht sehen 😂😂😂

Mein Opa erzählt immer das er über 40 Jahren bei Ford gearbeitet hat , da ist bestimmt eine Rente über 1500 Euro im Monat drin und wenn er "über" 10 Jahre kaum Ausgaben hatte , sind auf seinem Konto 200.000 Euro und mehr

Was geschieht mit dem Geld wenn er stirbt und kein Testament hat ? Wir müssen bald eins erstellen , falls er nicht schon eins hat...

Arbeit, Familie, Miete, Zukunft, Job, Reis, Geld, Gehalt, Rente, Opa, Bank, Testament, Gesetz, alt, tot, alte Menschen, Konto, Lohn, Nachlass, Neffe, reich, stur, Ausgaben, geizig
18 Antworten
Ältere Leute reden Quatsch oder ist das nur hier so?

Ich schildere euch mal hier die Situation.

Meine Oma sieht überall gefahren, sie ist ca mitte 80.

Wenn etwas im Fernsehen gesagt wird, als Beispiel das LED Glühbirnen die Grell weißes oder blaues Licht erzeugen schädlich sind, dann sind für meine Oma alle LED Glühbirnen hochgradig gefährlich, was natürlich Quatsch ist, jetzt will Sie das wir im ganzen Haus normale Glühbirnen einbauen !

Sie isst alles ohne Schale. Sie isst nur Brot was 1 Woche alt ist und kein Mehl oben drauf hat Sie trinkt nur abgekochtes Wasser Sie sagt meinem Onkel er darf nicht im Regen Autofahren und schon garnicht wenn es dunkel ist ! Sie geht genau 300 SChritte bevor sie schlafen geht. Sie guckt nur ab genau halt 8 Abends Fernsehen weil sonst ihre Augen kaputt gehen. Sie trinkt genau 6 Schluck Wasser beim Tabletten einnehmen. Sie sagt 3er Steckdosenleisten brennen genererell, da gibt es für sie keine Ausnahmen ! Sie isst kein aufgewärmtes Essen. Sie geht nicht dort spazieren, wo Nachbarn Büsche im Garten stehen haben, weil sie denn keiner sieht wenn sie stürzt ! Sie geht nachts im Haus nur mit Taschenlampe auf die Toilette, damit sie keiner sieht ! Und wenn es heißt "In München ist ein Verbrecher aus dem Gefängniss ausgebrochen !" und sie wohnt als Beispiel in Hamburg und es raschelt Nachts an ihrem Fenster, denn ist das zu 100% der Verbrecher aus München !

Ich will das nicht dramatisieren, aber mit sowas wird man den ganzen Tag bekloppt ! Ist das nur hier so ?

Manchesmal würde ich am liebsten den Fernsehr abklemmen weil ich mir schon vorstellen kann was am nächsten Tag wieder auf mich zukommt :)

Pflege, Alter, Oma, Krankheit, Personen, alte Menschen
11 Antworten
Habe aus Versehen beim Autofahren jemanden mit Wasser bespritzt - wie Verhalten?

Sowas ist mir noch nie passiert.... es ist jetzt keine 10 Minuten her!

Ich glaube, dass ich eben jemanden mit Schmutzwasser von der Straße bespritzt habe. Es war in einer Tempo 30 Zone und ich habe mich auch brav an die Geschwindigkeit gehalten... am Gehsteig rechts stand ein älterer Mann an der äußersten Kante... warum auch immer! Egal... ich fahre weiter meinen Weg und merke, dass das Auto plötzlich leicht absackt (also wohl in ein kleines Schlagloch fährt)... ich hab mir immernoch nix weiter dabei gedacht, ist ja ein ganz normaler Vorgang beim Fahren. Als ich dann aber in den Rückspiegel schaue, sehe ich, wie der Mann ewig meinem Auto hinterherschaut und schließlich auch irgendwann seinen rechten Arm hebt und mit geballter Faust herumfuchtelt. Ich habe zwar weder Wasser spritzen sehen noch sonst irgendwas, aber eigentlich kann es ja nur einen Grund geben, weshalb er so rumgefuchtelt hat. Vielleicht war es auch nur so wenig, dass nur der untereste Rand seiner Hose nass wurde... dann konnte ich es aus dem Cockpit heraus ja gar nicht sehen... keine Ahnung. Jedenfalls war es absolut keine Absicht von mir!! Ich habe ja nichtmal eine Pfütze auf der Straße gesehen und er muss ja irgendwo auch damit rechnen, wenn er sich so nah an der Gehsteigkante fortbewegt oder?!?!

Blöderweise ist das auch noch in meiner Straße passiert. Ich kenne den Mann zwar nicht persönlich, aber er hat ja gesehen, dass ich 50 Meter später weiter eingeparkt habe. Wie hättet ihr euch verhalten?

Ich sehe in diesem Fall nicht ein, mich zu entschuldigen bzw. nachzufragen was los war... am Ende verlangt der noch, dass ich die Reinigung seiner Kleidung bezahle. Das sehe ich absolut nicht ein.

Auto, Wasser, Verkehrsrecht, ops, alte Menschen, Entschuldigung, missgeschick, einsehen
13 Antworten
Würdet ihr für ältere Leute im Bus austehen?

Hallo erstmal. Also erstmal zu der Überschrift, ich saß vorhin im Bus, auf dem weg nachhause von der Schule aus. Auf der Hälfte der Strecke, kam eine ältere Frau rein, und alle Plätze im Bus waren belegt. Mir ist klar, dass viele oder gar jeder aufstehen würde, ihr den Platz anbieten würde. Aber keiner tat es, ich war völlig überfordert von der Situation, wollte aufstehen, aber irgendwas hinderte mich. Ich wusste nicht, wieso ich nicht aufstand, wirklich nicht! Ich bin also irgendwie sitzen geblieben.. Und die alte Frau, ist als der Bus eine Haltestelle weiter gehalten hat, so bisschen auf mich gefallen. Aber selbst da war ich ganz starr und wusste nicht, was ich machen sollte. Ich wollte, aber mein Körper wollte irgendwie nicht. Als ich am Ende, dann doch aufstehen wollte, stand sie mit dem rücken zu mir, sodass ich nicht aufstehen konnte. Auf dem Heimweg hab ich mir nur Gedanken gemacht und als ich es schließlich meiner Mutter erzählte, fing ich an zu weinen. Ich weiß nicht warum, es ging so ca 15 Minuten, wenn nicht auch 25 min und ich konnte einfach nicht aufhören. Es tut mir so leid, ich bin so ein asozialer Mensch! Vor allem auch noch, weil ich Jung bin.. grade einmal 15

Ich würde alles dafür machen und geben, dass ich es rückgängig machen könnte..

Würdet ihr aufstehen? Für ältere Menschen? Ich war mir IMMER der Meinung ja. Warum ich es letztendlich dich nicht tat, weiß ich auch nicht.

Liebe grüße..

Senioren, alte Menschen, Bus
20 Antworten
Einkaufen und Lieferservice für ältere Menschen, was muss man für Genehmigungen haben?

Hey,

hab folgenden Plan, da hier in der Gegend in der ich wohne sehr viele alte Menschen leben, die nicht mehr weit laufen können und ohne fremde Hilfe nicht einkaufen könnten, spiele ich mit dem Gedanken einen Einkaufslieferservice für diese einzurichten. Ich könnte mir vorstellen das in der Zwischenzeit zu machen, da ich eine meine neue Stelle erst im Juni nächstes Jahr antreten könnte und ich mir so etwas dazuverdienen kann, nicht den ganzen Tag vergammle und alten Leuten helfen könnte. Falls es ja wirklich irgendwie anläuft, könnte ich mir das auch Hauptberuflich vorstellen, aber wie gesagt erstmal vorläufig da ich viel zu viel Zeit habe ;)

Nur als grobes bsp.

Kunden können eine Einkaufsliste erstellen (bis im Wert von 100 Euro), diese Ware kaufe ich ein, liefere sie bis zu ihnen nach Hause in die Wohnung. Dafür bezahlen sie Rechnung + 20 Euro

Die Ware würde ich ganz normal im Edeka, Lidl, Aldi etc einkaufen und die Ware ohne Zwischenlagerung (außer im Auto) liefern.

Hätte ich nun 5 Kunden am Tag, die alle 2 Wochen bestellen (also insgesamt 60 Kunden bei einer 6 Tagewoche) wäre ich ja rein rechnerisch bei 2400 Euro - Spritkosten, etc.

Um dieses Vorhaben in die Realität umzusetzen bräuchte ich sicher einen Gewerbeschein, aber welche anderen Genehmigungen bräuchte ich noch (abgesehen von einen gültigen Führerschein)?

Wie wäre das dann zu versteuern beim Finanzamt, würde denk ich nicht viel zu versteuern haben, da ich ja auch Spritkosten, Autoabnutzung etc habe?

Wäre dankbar über nen paar Infos etc :)

Nebenjob, alte Menschen, Finanzamt, Genehmigung, Gewerbeschein, Lieferservice, versteuern
9 Antworten
Ich beiße mir an meiner Tante die Zähne aus......was soll ich tun?

Meine Tante ist eine schrullige, alleinstehende Person. Sie war nie verheiratet, hat keine Familie. Ich bin die Patentochter. Und die einzige, die sich um sie ab und zu kümmert, sie zum Einkaufen mit nimmt und auch zum Arzt.

Ab und zu mache ich auch ihre Wohnung sauber, sauge mal durch und wische. Nur das Problem ist, dass meine Tante immer schlechter läuft, es geht fast gar nicht mehr. Sie hat zwar einen Rollator, den sie immer mit sich führt, aber es ist sehr beschwerlich. Treppensteigen geht gar nicht.

Ich rede ihr immer zu, dass sie sich darum kümmern muss, wie sie weiter leben möchte. Sie braucht Hilfe bei der Körperpflege und Hilfe beim Haushalt. Ich habe nicht oft Zeit, da ich mich ja schon um meine Eltern kümmere. Ich schaffe das alles nicht, habe auch Familie und gehe arbeiten.

Sie weigert sich, will keine Fremden in ihrer Wohnung. Kein Essen auf Räder, sie will einkaufen gehen. Es geht aber fast nicht mehr. Heute war ich mal wieder und bin fast ausgeflippt. Es dauert über eine Stunde, bis sie alleine im Aldi fertig war. "Das Obst ist nicht schön, ich muss noch zu Edeka" - dann also zu Edeka. "Zu teuer", im Kaufland wäre es günstiger. So geht es die ganze Zeit. Ich habe mich dann geweigert, sie auch noch zum Kaufland zu fahren (das wäre in einem anderen Ort gewesen).

Einen Gefrierschrank will sie sich auch nicht zulegen (kostet Strom), praktisch wäre es, dann könnte man wenigstens auf Vorrat einkaufen und einfrieren. Zudem meinte sie, sie könne es ja bei mir einfrieren (ich wohne aber weiter weg und müsste jedes Mal die Sachen zu ihr fahren)....., sie ist extrem geizig.

Ich weiß bald nicht weiter. Wenn sich niemand mehr um sie kümmert, was dann? Die Wohnung ist beim letzten Mal, als ich in Urlaub gefahren bin überhaupt nicht geputzt worden, ich dachte mich trifft der Schlag, als ich mich bei ihr dann umgeschaut habe.

Was soll man mit so einer Person machen? Gegen ihren Wille geht ja gar nichts und sie ist geistig noch relativ gesund (bis auf einige Eigenheiten, wie z.B. endllose Zahlenkolonnen aufschreiben oder alle paar Minuten ihren Blutdruck messen und ständig über alles schimpfen)....;-) DANKE

Haushalt, Familie, Verwandtschaft, Alter, alte Menschen, Tante, Verwandte
14 Antworten
Alte Leute und kleine Kinder...

Leute, mir liegt seit langem etwas am Herzen, was mich total traurig macht.. Ich kann nicht einschlafen, weil mir diese Sache gerade nicht aus dem Kopf geht... Ich arbeite seit 2009 in einer Bäckerei und habe auch viele ältere Kunden, mit denen ich mich total gut verstehe. Ich bin ein Mensch, der mit dem Tod generell nicht klar kommt, um das direkt am Anfang mal zu erwähnen (falls mir hier gleich welche raten, im Altenheim zu arbeiten) und muss schon allein beim Gedanken daran losheulen... Ich muss immer wieder mit ansehen, wie die älteren Leute von kleinen, bescheuerten Kindern "abgezogen" werden. Heute ist das schon wieder passiert. Da kam ne Gruppe von kleinen Gangstern an, fragen einen älteren Herrn, wo denn der St. Martins Zug wäre und er antwortet total lieb und nett und dann kommen die an mit "Was juckt mich das, du Spa.sti" und solche Sachen. Zu einem von denen konnte ich Blickkontakt aufbauen und habe ihm so mitgeteilt, dass er bloß sein Ma.ul halten soll, bevor ich dem eine klatsche. Der hat dann auch das Weite gesucht, aber die anderen haben nicht aufgehört und dieser Mann stand da nur total entsetzt und wusste nicht, wie er darauf reagieren soll. (Ich konnt nicht viel unternehmen, es waren Kunden da und ich kann die Kasse schlecht unbeobachtet stehen lassen und vor die Türe gehen) Und wenn ich mich dann mit solchen lieben und netten Menschen unterhalte und die mir dann erzählen, dass der Partner verstorben ist, sie einsam sind und im "Idealfall" noch ne Herzkrankheit haben, dann fließt auch schon meistens die erste Träne bei mir. Durch solche Aktionen bekomme ich immer mehr nen Hass auf kleine Pi.sskinder und der Wunsch, später auch Kinder kriegen zu wollen, verblasst auch so langsam.. Mehr als nett lächeln und den Leuten einen guten Tag oder schönes Wochenende zu wünschen kann ich nicht... Ich weiß nicht, was ich tun soll... Ich würde gerne jedem Menschen, der wahrscheinlich alleine sterben wird, helfen und ich will diesen Leuten zeigen, dass sie nicht alleine sind... Wie kann ich sowas anstellen? Das ist mir echt wichtig, macht bitte keine Witze darüber

Leben, Kinder, Erziehung, Alter, Menschen, alte Menschen, Gesellschaft
47 Antworten
eigensinnige alte Dame verwahrlost zunehmend - wo kriege ich Hilfe her.

Ich habe ein Haus von meinen Eltern vor 20 Jahren geerbt. Meine Tante hat darin für 2/3 des Hauses lebenslanges Wohnrecht, so das wir nicht mit drin wohnen können (es stehen nur 2 Zimmer frei. Jahrelang ging alles gut, obwohl meine Tante schon immer herrschsüchtig und starrsinnig war. In den letzten Jahren wird das immer schlimmer, und ich weiß mir keinen Rat mehr. Mittagessen kommt ins Haus. Für den Rest bin ich zuständig, ohne das ich ihrgendwelche Wünsche kenne, es ist sowieso immer falsch was ich einkaufe. Aber nun kommt es: der Wasserveerbrauch liegt bei unter 6 l pro Tag - für Waschen, Kaffee kochen, Wohnung reinigen. Dementsprechend stinkt es im ganzen Haus nach Fäkalien. Wäsche ist seit Monaten nicht gewaschen, die Waschmaschine steht unbenutzt in der Ecke. Anscheinend gehen wir ohne Unterwäsche - denn sonst würde Wäsche anfallen. Geschlafen wird in voller Bekleidung auf dem Sofa, spart auch Wäsche. Von mir und meinem Mann lässt sie sich absolut nichts sagen. Ich habe schon versucht über Hausärztin und Krankenkasse Hilfe zu bekommen. Aber der Kommentar der Ärztin war:"So verwahrlost ist sie noch nicht, das ich was unternehmen müsste." und die Krankenkasse meint"Wenn sie sich noch drum kümmern, brauchen wir uns ja nicht kümmern." Klar die Wohnung sieht oberflächlich ok aus, aber dem Gestank kann man sich eigentlich nicht entziehen. Vor 2 Jahren war sie weil sie gestürzt war 3 Monate im pflegeheim, dort ist sie dem MDK so dumm gekommen, das Pflegstufe 3x abgelehnt wurde. Und jetzt steht sie auf dem Standpunkt "Es ist alles in Ordnung - mir kommt kein Fremder ins Haus."

Nur wo bekomme ich Hilfe: wir gehen beide Arbeiten, mein Mann oftmals auf Montage und haben noch schulpflichtige Kinder. Ich gehe langsam aber sicher an der Situation kaputt. Habe ich gar keine rechte, nur Pflichten und muss mir alles gefallen lassen.? Wer weiß Rat?

alte Menschen, lebenslanges Wohnrecht, Verwahrlosung
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Alte Menschen

Warum hören alte menschen plötzlich auf zu essen und zu trinken?

13 Antworten

Wie gut sind Badewannen mit Tür?

7 Antworten

Geburtstagsgrüße für alte Menschen gesucht

2 Antworten

Haben Alte Menschen auch noch Schamhaare?

13 Antworten

Warum ist Taubenkot so schädlich für uns Menschen?

8 Antworten

Warum machen alteLeute immer Geräusche?

5 Antworten

atemnot durch Wassereinlagerung im Körper

5 Antworten

Wenn Alten Menschen kalt ist..

5 Antworten

Vorteile von Validation für den verwirrten Menschen

4 Antworten

Alte Menschen - Neue und gute Antworten