Mein Opa blockiert mich?

Mein Opa blockiert mich, weil ich ihm meine Meinung geschrieben habe, die wirklich sachlich war.

Er interessiert sich auch sonst nicht für mich. Man sieht sich 3 mal im Jahr obwohl er in der Nachbarstadt wohnt. Finanziell geht es ihn wirklich sehr gut, er war jahrelang Manager gewesen. Und haut mir seinen Geld raus, prahlt damit. Aber ich selber bekomme nur zu hören,gehe nebenbei arbeiten wenn du Geld willst. Aber vor mir mit seinen dicken SUV angeben. "Habe mir neue Felgen machen lassen"

Ich kann nicht verstehen wie man so zu seinen Enkel sein kann.

Es geht darum das ich gefragt habe um finanzielle Hilfe für mein erstes Auto, ist ja vollkommen in Ordnung das er mir nichts gibt, aber mir dann sagen "such dir nen Job" trotz Corona Wirtschaftskrise?

Ich fange ab September eine Ausbildung an und verdiene da eigenes Geld. Aber mir dann noch sagen müssen das Auto muss teuer sein was ich mir holen muss, weil das wichtig ist. Aber mir dann nichts dazu geben?

Sonst macht er mich immer wieder runter und sagt mir auch das er nicht viel Kontakt zu mir braucht. Er und seine Frau bzw seine neue Frau sind wirklich gemeine Menschen.

Er behandelt meine Mutter auch nicht besser.

Was ist mit diesen Kerl los?

Jetzt habe ich ihn halt eine wirklich nette Nachricht geschrieben, wie schwierig das wirtschaftlich ist, und gefragt ob er das Geld mir leiht wenn er mir schon keine gibt. Damit ich nicht so lange ansparen muss vom Ausbildungsgehalt. Ich meine er hat sich erst letztens ein Neuwagen für 40. 000 Euro gekauft. Ist ja nicht so als ginge es ihn schlecht.

Opa, Liebe und Beziehung
20 Antworten
Mein „Opa“ hat mich angefasst. Bin ich krank?

Nun...“Opa“ steht deswegen in Anführungszeichen weil es nicht mein richtiger Opa war. Meine Mutter hatte geheiratet als ich 7 war (mittlerweile ist sie wieder geschieden) und die Familie meines damaligen Stiefvaters wurde einfach zum ersatz deren Familienmitglieder die ich lange nicht kennenlernen durfte (Erzeuger seite)

Ich war ca 11 oder ein bisschen älter als es anfing. Oma und Opa haben schon lange nicht mehr in einem Bett übernachtet und da Opa immer noch Tv sah zum einschlafen schlief ich meistens bei ihm im bett satt bei oma....nun eines abends aber dachte er wohl ich sei im tiefschlaf und fing an mich anzufassen...erst die Brustwarzen kurz darauf meine vagina...ich bekam es mit aber wollte mich nicht bemerkbar machen als tat ich weiter so als würde ich schlafen.

Irgendwann steckte er dann seine Finger in mich hinein und nahm meine hand um...naja seinen penis und machte eben die Bewegung mit meiner hand bis er kam. Er hörte aber nicht auf an mir rum zu machen. Das habe ich niemandem erzählt. Bis heute nicht...jetzt ist er schon ein Jahr verstorben und da will ich erstrecht nichts sagen...aber worum es mir eigentlich geht...man sollte doch eigentlich meinen das es einem Kind in dem Alter psychisch eher belastet oder es verdrängt..aber doch nicht genießt, was passiert.????

Ich schäme mich für mich selbst wenn ich drüber nachdenke und ich genau weiß das ich es in dem Moment genossen hab... auf mein sexualleben hat sich das (denke ich) nie ausgelebt...ich hatte immer nir partner die entweder genauso alt waren wie ich oder 5 Jahre älter (mein Aktueller freund) ich fühl mich auch nicht zu ältern Menschen hingezogen und hatte mein erstes mal auch erst mir 18 weil ich „den richtigen“ vorher nicht hatte...aber dennoch stellt sich mir die frage ob nicht ich diejenige bin die krank ist weil es in der zeit als es passierte „toll“ war.

Opa, Sexualität, Vergewaltigungsopfer
3 Antworten
Wie soll ich das nur erklären?

Als ich noch klein war, fragte ich meinen Vater, wer eigentlich sein Vater ist, denn bis dahin hatte ich nur einen Opa und zwar den mütterlicherseits. Mein Vater erklärte mir (16/Männlich, damals 9), dass mein Opa ihn verlassen hatte als er 12 Jahre alt war (das war etwa vor 40 Jahren). Damals war es wohl so, dass mein Opa urplötzlich die Scheidung von meiner Oma wollte. Danach sagte mir mein Vater, habe er sich nicht mehr um ihn und um meine geistig behinderte Tante gekümmert. Meine Oma und mein Vater wollen ihn daher nicht mehr sehen, was ich auch verstehen kann. Trotzdem würde ich ihn gerne kennenlernen. Meine Mutter hatte mir damals ihre Unterstützung zugesichert, da sie mich ebenso verstehen kann. Ich konnte allerdings noch spüren, dass mir mein Vater und meine Oma etwas verschwiegen. Warum sollte er von heute auf morgen sich scheiden lassen? Wegen meinem Wunsch hatte sich meine Oma mit einer meiner Großtanten telefonisch in Verbindung gesetzt, da sie nicht in unserer Nähe wohnt. Diese hat noch Kontakt zu meinem Opa (ihrem Bruder). Doch da hat sich bis heute nichts getan. Immer wenn ich nachfrage heißt es, dass meine Großtante meinen Opa bestimmt schon drauf angesprochen hat, aber da er sich nicht meldet, wird er wohl kein Interesse haben - sagen jedenfalls mein Vater und meine Oma- Gestern hatte ich ein sehr aufschlussreiches Gespräch mit meinem Großonkel (Bruder von meinem Opa) und einer meiner anderen Großtanten (Große Verwandtschaft ik). Diese wohnen im selben Ort wie ich und ich wollte dort wegen Ahnenforschung etwas nachfragen. Natürlich kam es da auch zu dem Thema wegen meinem Opa - Und ich erfuhr etwas, was mir eiskalt den Rücken hinunter lief! Sie haben mir erzählt, dass mein Opa sich damals wohl als "schwul" geoutet hat! Ich war ihnen sehr dankbar für die Info und es bestätigte meine Vermutung, dass etwas verheimlicht wurde. Ich versprach keinem etwas über das Gespräch zu erzählen. Heute habe ich die Nummer von meiner Großtante, die noch in Kontakt mit ihm steht, heimlich abfotografiert. Ich möchte sie unbedingt anrufen und selbst nachfragen. Doch wie nur? Das ist wirklich ein schweres Thema...

Familie, Freundschaft, Opa, Geheimnis, Homosexualität, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Bei Papa im Haus früher komische Dinge passiert?

Hallo früher bei meinen Vater im Haus sind komische Dinge passiert, ihr könnt mich ruhig als verrückt abstempeln aber ich weiß was ich gehört und gesehen habe. So,

Mein Opa und der Bruder von mein Opa sind beide in Haus gestorben, den Vater von Papa habe ich nie kennengelernt der Bruder von mein Opa aber schon. Er wahr ein sehr komischer Typ sehr ruhig und auch ein wenig gruselig naja ich war da auch erst 6-12. Jetzt 19 und ich will das jetzt einfach mal in diesen forum loslassen und habe auch ein paar Fragen diesbezüglich.

1) ich war um 22 ihr im 2 ten Wohnzimmer von Papa wo ich plötzlich die Türklinke leise und langsam rumterdrücken sehen und gehört habe, ich bin da schnell hingerannt weil ich dachte meine Geschwister verarschen mich, aber nein sie wahren alle schon im Bett und haben geschlafen ich war allein, eigt müssten sie die Holztreppe hochrennen aber die Türklinke war noch unten wo ich an die Tür rannte.

Wäre es Klever mit einen ouija Brett dahin und dann eine Sitzung zu starten? Ich bin mir immer noch unschlüssig was das betrifft.

2) ich habe damals im Internet gespielt 1001 spiele wo meine Familie einkaufen war, ich habe ca 1,5Std gespielt und dann ging das internet nicht mehr, ich habe alles versucht doch nichts hat geholfen, plötzlich höre ich wie jemand langsam die Treppen runter ging, das hört man, weil die Treppe knarscht. Ich habe mich in abstellt Raum versteckt und hatte geheult vor Angst bis 1 Std später meine Familie wieder kam. Ich hatte so eine Angst!

3) ich habe auch früher mit der Kamera immer im haus rumgefilmt und da habe ich dann im spielgel vom Flur der Genau auf die Badezimmer Tür gezeigt hat etwas gesehen es hat so ausgesehen wie ein kinder kopf der schnell hinter der Badezimmer Wand Verschwand ich kann mir bis heute kein bild davon machen es war so ein kaltes gefühl in mir drinne.

4) einmal da haben ich und mein bruder verstecken gespielt wo ich plötzlich am Ohr und leicht am Nacken einen kalten Hauch abbekomme nicht ein nicht 2 nein drei mal ist das passiert und manchmal ist das Kaminzimmer kalt obwohl der Kamin seit Std an ist das ist einfach nur gruselig. Ich glaube sogar das mein dad da oben was gesehen hat er geht da nämlich nicht mehr hin also in die 2 Etage, die ist jetzt leer seit dem wir ausgezogen sind. Er will es bestimmt nur nicht zugeben. So ist Papa nur mal.

Damals hat Lisa also my sis gesagt ich wäre vor ihren Zimmer in das Zimmer von meinen Bruder Elias gegangen dann hat sie gesagt Niklas ins Bett habe aber net reagiert sie ging dann ins zimmer aber keiner war da nur Elias der da schlief und ich war in meinen zimmer am schlafen.

Es ist keine psychische Belastung für mich, ich Habe dies alles 1a verarbeitet aber diese vielen Sachen beschäftigen mich bis heute noch LG nikals

Familie, Opa, Geist
3 Antworten
Was für Nationalitäten habt ihr und was bewundert ihr daran?

Hallo an alle die das lesen mein Name ist Erkan, aber das ist mein erst Name mein zweit Name ist Ismailov. Ich bin Deutscher mit einem Türkisch-Aserbaidschanischen Hintergrund und ich bin sehr oft am nachdenken über ein Thema. Es geht darum vor 4 Jahren starb mein Opa er war der Mann, der mir alles beigebracht hat. Er ist 84 geworden und ist in aserbaidschan geboren und hat mir viel von seiner Geschichte als jugendlicher erzählt. Er erzählte mir von seiner Heimatstadt und seinem Leben er war stolz darauf Aserbaidschaner und Russe zu sein. Er war sehr reif für sein Alter und musste schon mit 9 arbeiten wollte vieles machen, aber konnte es nicht. Als er erwachsen wurde ging er in die Türkei und hat dann meine Oma kennengelernt sie beiden verliebten sich, aber mein Opa und die Familie meiner Oma waren dagegen. Mein Opa Entschied sich dann mit meiner Oma abzuhauen sie kamen nach Deutschland und hier fing alles an. Es macht mich glücklich sowas zu hören wie mein Opa gelebt hat und wie er als Kind war. Ich frage euch was, und zwar was ist für euch stolz? Mein Stolz ist meine Familie und die Liebe die ich bekommen habe, mein Herz hat vier Länder in der Brust Deutschland, Aserbaidschan, Türkei, Russland. Ich wurde nur mit Deutsch und türkisch aufgewachsen, aber wollte nach dem Tod meines Opas auch russisch und Aserbaidschanisch lernen, weil ich dieses Gefühl danach hatte. Ich frage mich immer warum Nationalität immer so schlecht geredet wird. In unserem Land sind soviele unterschiedliche Kulturen und warum zeigen wir nicht die schönen seiten sondern immer nur die schlechten. Wozu ist Rassismus gut? Du verachtest jemanden, weil er genau wie du selbst ist, aber in deinem Kopf ist er anders, aber wieso denkt man so. Soviele schöne Kulturen wie Griechen, Armenier, Serben, Russen, Türken, Deutsche alles in einem Land ist doch ein Traum. Mein Opa war ein Gastarbeiter und ich bin froh sagen zu können dass ich der enkel eines Gastarbeiter's bin, der alles aufgeopfert hat um ein neues Leben anzufangen. Nun ruht dieser Mann endlich und ich will wissen warum diese Verachtung und dieser Rassismus immer noch entsteht. Nicht die deutschen oder Serben oder Türken oder Italiener oder irgendwer, sondern wir Menschen, aber soviele begreifen das nicht und ich verstehe bis heute nicht wieso? Mein Opa sagte " Hasse nicht die Menschen, die es nicht verstehen, aber auch nicht diejenigen die es verstehen sondern frage dich warum sie sich so entschieden haben" Wie seht ihr das? Danke an alle die bis hierhin gelesen haben. Ich hoffe ihr werdet nicht krank und bleibt gesund!

Türkei, Opa, Deutschland, Kultur, Aserbaidschan, Nationalität, Russen, stolz, Gastarbeiter
4 Antworten
Wie nehme ich zu meinem an Demenz erkrankten Opa Kontakt auf?

Hallo ich bin 21 Jahre alt,

Ich bin seit meinem 9. Lebensjahr ohne Großeltern aufgewachsen da die einen Großeltern von meinem einem Elternteil die anderen gegen uns aufgehetzt haben. Das hat mich in meiner Kindheit einfach auch oft belastet wenn alle Kinder von den Unternehmungen mit ihren Großeltern erzählt haben und ich da saß da und konnte nichts erzählen.

Als Kind war ich traurig darüber, als ich dann älter wurde, so mit 14, war ich wütetend weil ich mir dachte es kann doch nicht seine dass ich meinen Großeltern so egal bin. Die Großeltern väterlicherseits leben mit mir in einem Dorf bzw. mein Opa, da sich meine Oma als ich so ungefähr 3 war, das Leben genommen hat. Und wie ich damals auf ihn getroffen bin hat er mich nichtmal erkannt. Was mich noch wütender gemacht hat.

Jetzt vor einem Jahr habe ich eine Therapie gemacht bei der das Thema auch aufkam und mich zum Nachdenken gebracht hat. Allerdings entschied ich mich weiterhin keinen Kontakt auf zunehmen. Jetzt habe ich erfahren dass mein Papa wieder Kontakt hat und er an Demenz leidet.

Ich habe mich dazu entschlossen wieder Kontakt aufzunehmen da ich mir denke, lieber genieße ich die Zeit mit ihm, die wir noch haben als wenn er tot ist und ich mein Leben lang bereue es nie getan zu haben.

Jetzt stellt sich mir allerdings die Frage, wie gehe ich auf ihn nach 12 Jahren keinen Kontakt auf ihn zu ?

Ich danke jetzt schon für alle Antworten und ich wäre dankbar für jede Antwort, da ich mir der Situation gerade im Moment nicht wirklich klar komme .

Demenz, Familie, Freundschaft, Opa, Psychologie, Liebe und Beziehung, Kontaktabbruch
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Opa