Eltern erlauben nix, heimlich zu machen?

Also das wird jetzt etwas kompliziert.
Es geht darum, dass meine Eltern mir ganz viel nicht erlauben, obwohl ich bald 17 werde. Bin übrigens w/16. Ich darf nicht bei meiner Freundin schlafen, keinen Freund haben und nicht so oft etwas mit Freunden machen.

In einer Woche macht aber ein kumpel von mir eine Feier bei sich und meine Mutter meinte, dass ich nicht zu Jungs darf und hat rumgeschrien. Und in 2 Wochen ist die Geburtstagsfeier von meinem Schwarm mit dem ich schon „fast“ zusammen bin. Da darf ich auch nicht hin und ich hab mir schon überlegt, was ich machen könnte. Ich werde meine Mutter nochmal fragen ob ich zum Geburtstag darf, weil mir das wichtig ist hinzugehen und er mega sauer wäre, wenn ich nicht komme.

Und wenn sie wieder nein sagt, lüge ich einfach und sage, dass ich mit meiner Freundin ins Kino gehe und lasse mich dann um 22:00 Uhr oder so abholen. Und das Problem ist, dass ich auch gerne zur Feier von meinem Kumpel möchte, aber wenn ich da die Kino-Ausrede hab, darf ich bestimmt nicht zu meinem Schwarm, weil ich dann dafür keine Ausrede habe: ( Deswegen kann ich dann auch nicht zur Feier von Kumpel aber naja, Hauptsache, ich kann zu einer, weil alle meine Freunde da sind :(

Sorry für diesen langen Text. Aber was würdet ihr sagen?

Familie, Freundschaft, traurig, Freunde, Eltern, Feier, Kumpel, Liebe und Beziehung, rausgehen, streng, Verbot, Erlaubnis, heimlich
9 Antworten
Eltern verbieten alles strenge eltern?

Naja ich w/16 durfte bis heute nicht mal bei meiner allerbesten Freundin übernachten und das einzige was meine Eltern sagen ist dass es in unserer Kultur anders ist.. abe rich kenne so viele Mädchen die die gleiche Kultur haben und trotzdem alles machen dürfen und sogar einen Freund haben dürfen. Ich darf das nicht und muss immer den Kontakt mit Jungs vermeiden obwohl ich mit ganz vielen befreundet bin. Ich bin auch verliebt und er wahrscheinlich auch in mich aber ich werde nichts machen weil ich weiß dass ich das nicht darf und ich mich nie mit ihm treffen könnte. Ich bin schon 2 Jahre in ihn verliebt und freue mich immer ihn in der Schule zu sehen weil wir auch mal außerhalb der Schule viele schöne Momente hatten. Ich glaub wenn meine Eltern rauskriegen würden dass ich einmal bei ihm zu Hause war würden sie so ausrasten und mir alles verbieten obwohl ich einfach nur die meiste Zeit mit ihm verbringen möchte. Aber meine Eltern haben mich schon angeschrien dass ich sie nie wieder mehr fragen darf ob ich bei meiner Freundin übernachten darf oder sonst irgendwo aber auf Klassenfahrten darf ich dann? Wo ist die Logik? Außerdem kontrollieren meine Eltern mich immer das heißt sie fahren mich immer überall hin und holen mich ab und meine Mutter sagt ständig dass ich nichts mehr darf wenn ich 17 bin und älter werde also auch nicht auf Geburtstage und alles andere was ich nicht nachvollziehen kann. Ich kann nie normal mit denen reden weil sie immer direkt ausrasten oder meinen Bruder rufen der mir das alles dann erklären soll aber er darf alles und hat sogar eine Freundin die bei uns wohnt. Ich weiß echt nicht mehr weiter weil mein crush bald eine Geburtstagsfeier macht und meine Mutter mir verbietet hinzugehen. :(

Freizeit, Spaß, Schule, Familie, Freundschaft, Schwarm, Party, Freunde, Kultur, Eltern, Jungs, Liebe und Beziehung, streng, übernachten, Verbot
6 Antworten
Wieso werden nicht alle Drogen gleich behandelt?

Ich verstehe nicht wieso man Zigarettenabhängige und Alkoholabhängige nicht ebenfalls als Drogenabhängige bezeichnet, wie man es bei illegalen Drogen auch macht.

Vorerst ich bin absolut gegen jede Form von Drogen und nehme keinerlei davon, alleine schon da mir meine Gesundheit wichtig ist und ich Sport treibe. Wenn ich aber dann beispielsweise einen Raucher davon rede höre, wie dieser Abhängige anderer Drogen als vollkommen dumm darstellt, aber selber seine Drogensucht nicht reflektiert,kann ich diese Person nicht ernst nehmen.

Ich studiere Medizin und es ist beispielsweise erwiesen, dass Cananbis - oder Ecstasykonsum auf Dauer weniger schädlich als Alkohol oder Zigarettenkonsum ist und dennoch meinen Alkohol - oder Zigarettenabhängige meinen zu müssen, dass sie ihr Leben dadurch versauen.

Grundsätzlich stellen auch Cannabis - oder Ectastykonsumenten ihren Konsum in 99% der Fällen als harmlos dar, aber das machen Raucher und Alkoholiker genau so.

Ich finde, daher sollte man auch entweder alles verbieten, was meiner Meinung nach jedoch nur mehr Kriminalität und illegale Märkte ins Spiel bringt, oder man sollte alles entkriminalisieren, so dass beispielsweise eine Konsumeinheit Cannabis nur als Ordnungswidrigkeit gesehen wird und mit Bußgeld geahndet wird, grade bei dieser Droge finde ich, obwohl ich sie noch nie probiert habe, das absolute Verbot schwachsinnig, damit kriminalisiert man nur die eigene Bevölkerung, welche manchmal diese Drogen konsumieren, anstatt der Legalen. Aber auch bei anderen Drogen würde ich so verfahren.

Jemand der Drogen konsumieren möchte tut dies doch sowieso, Fakt. Also wieso wird mit allen Drogen nicht gleich verfahren und bestimmte Drogen bevorzugt? Sowas wie Raucherpausen bei der Arbeit für Raucher sind nichts Weiteres als die normale Behandlung einer tödlichen Droge.

Mir kann es egal sein, ist es auch, jeder ist für sich selber verantwortlich. Dennoch finde ich die Drogenpolitik nicht zeitgemäß, wieso wird da nicht was getan und mehr Aufklärung betrieben? Wieso werden nicht auch bei Rauchern oder Alkoholikern zwangsweise Therapiestunden angeordnet, wie bei Leuten welche mit illegalen Drogen überführt worden sind? Vor allem aus der gesundheitlichen Perspektive ist das absolut unlogisch.

Alkohol, Politik, Gesetz, Zigaretten, Drogen, Psychologie, Abhängigkeit, Cannabis, Gesundheit und Medizin, Heroin, Kokain, Psyche, Verbot, Philosophie und Gesellschaft
10 Antworten
Ich will einfach nicht mehr mit meinen Eltern zusammenleben?

Hallo. Ich bin 13 und habe ein großes Problem. Meine Eltern verbieten mir fast alles, was mich irgendwie glücklich macht und überwachen mich ständig. Ich darf zum Beispiel nicht selbst entscheiden, was ich anziehen will, wenn es meinen Eltern nicht gefällt, verstecken sie es vor mir und ich darf mir nichts alleine kaufen. Lange Fingernägel und auffälliges Make-Up sind ein Tabu, oft reden sie schlecht über meine beste Freundin, da sie eben alles darf, was ich nicht darf, und in den Augen meiner Eltern kein normales Leben hat. Wenn ich mit einer Note schlechter als 1 nach Hause komme, gibt es Ärger, oft nehmen sie mir auch einfach mein Handy aus der Hand, lesen, was ich mit wem schreibe und ziehen es ein wenn ihnen das nicht gefällt. Das Internet ist auch fast dauerhaft gesperrt, weil ich angeblich dadurch angeblich schlechte Noten schreiben würde (2en, selten 3en, manchmal auch 1en) Sie sind immer um mich rum, wenn sie arbeiten bin ich bei meiner Oma, die genauso streng ist. Ich habe kaum Privatsphäre. Ich habe das Gefühl, sie lieben mich nicht wie andere Eltern ihre Kinder lieben, sie beschimpfen mich nur und sagen mir nie das sie stolz auf mich sind oder sowas und reden immer nur davon, wie perfekt und schön andere doch sind. Ich habe schon alles probiert, ruhig bleiben, laut werden, versuchen perfekt zu sein, einfach machen, nichts hilft. Ich weiß, das klingt nach typischen Teenagerproblemen, ich werde auch nicht physisch verletzt, aber es macht mich einfach fertig nicht über mein Aussehen, Verhalten, Freundeskreis bestimmen zu dürfen.

Danke an alle, die sich das durchgelesen haben. Habt ihr irgendwelche Tipps, was ich noch machen kann oder gute Argumente?

Familie, Freundschaft, Eltern, Liebe und Beziehung, Streit, Verbot
14 Antworten
Wie kann ich (15) meine Mama von der Übernachtung bei meinem Freund überzeugen?

Ich bin jetzt seit fast acht Monaten mit meinem Freund zusammen und würde nächstes Wochenende gerne bei ihm übernachten. Seine Eltern sind über's Wochenende weg und seine Geschwister bleiben bei Freuden weshalb wir (endlich mal wieder) Zeit zu zweit hätten. Seine Eltern haben da kein Problem mit solange wir nix anstellen.

Das Problem ist nur, dass meine Mama bis vor etwa ein bis zwei Monaten sehr sehr schlecht auf ihn zu sprechen war. Mein Freund war für sie zu dem Zeitpunkt immer ein rotes Tuch und sie hat ihre Abneigung ihm gegenüber immer ziemlich offen kundgetan. Das ganze sich erst geändert als seine Eltern recht geschickt Kontakt zu ihr aufgenommen haben und meine Mama langsam einsehen musste, dass er nicht der Assi ist für den sie ihn zuvor hielt.

Trotzdem ist sie noch immer sehr misstrauisch, sodass ich mich an Auflagen wie "vor 20 Uhr zuhause sein", "er darf nicht zu uns wenn Mama nicht da ist" oder auch "Zimmertür weit auf wenn er da ist" halten muss. Wenn ich irgendeine dieser Regeln verletzen würde vermutlich die Hölle losbrechen.

Deshalb habe ich ehrlich gesagt regelrecht Angst davor sie zu fragen. Ich möchte den ganzen Streit echt nicht wieder von neuem beginnen. Ich habe zuvor schon ein paar Male bei ihm übernachtet doch davon weiß sie nichts. Das war noch bevor der "Frieden" bei ihr eintrat und eigentlich möchte sie da auch nicht mehr belügen. Aber was kann ich tun um sie zu überzeugen? Ich weiß leider, dass sie was sowas angeht oft einfach abblockt.

Liebe, Mutter, Freundschaft, Erziehung, Freunde, Beziehung, Jugendliche, Sex, Eltern, Liebe und Beziehung, lügen, sturmfrei, Übernachtung, überreden, Verbot, überreden der eltern
10 Antworten
Mutter will dass ich nichts mehr mit bester freundin zu tun hab?

Ich w/15 habe eine beste freundin w/16 seit ca 5 jahren(?) und treffen uns oft. Nach jahren wurde sie etwas emo mäßig (immer schwarze kleidung, dunkles makeup,metal hört sie, und so) was ich halt auch an ihr mag. Letzte woche wurde meine mama immer pissiger da ich ca 3 tage hintereinander zu ihr ging/wir was gemacht haben. Und ich habe mich auch endlich getraut mir einen eyebrow cut zu machen was ich seit langem wollte. Meine mutter ist komplett ausgerastet und sagt dass ich es wegen ihr gemacht hab(sie hats auch). Mein fake Nasenring kam auch vor ein paar tagen an, den ich auch heimlich draußen trage da sie auch richtig ausrasten würde (meine freundin hat auch einen faken). Und sie will nicht mehr dass ich das mit mir mache, weil ich "schlechte" sachen wegen ihr mache. Ich bin gerade auch eher uninteressiert an fleisch (freundin ist vegan) ich mache diese Sachen nicht wegen ihr sondern den nasenring und eyebrow cut wollte ich schon länger und es war inspirierend die bei ihr zu sehen. Mit dem fleisch weiss ich selber nicht was los ist aber aufjedenfall habe ich gerade seit ca einer woche kein fleisch mehr gegessen da es mich anekelt. Meine mama hat mich auch oft drauf angesprochen( sie macht sehr oft das essen mit fleisch) wieso ich nichts davon esse und kommt mit mit Nährstoffen im fleisch an und so und würde mich auch fertig machen wenn sie wüsste dass es mich gerade an ekelt. sie erzählt meiner großen schwester oft dass meine freundin schlecht fur mich und und wir nichts mehr machen sollen (meine sis erzählt es mir heimlich) ich fühle mich so gestresst und hintergangen. Ich weiss nicht was ich machen soll ich habe angst dass etwas schlechtes passiert. Ich traue mich nicht das meiner freunsin zu erzählen. Sollte ich es überhaupt? Was kann ich machen? Ich bin verzweifelt und habe angst.

Mutter, Freundschaft, Freundin, Liebe und Beziehung, Verbot
1 Antwort
Glauben für zukünftige Frau wechseln?

Guten Abend community,

Ich und meine jetzige Freundin sind bereits seit 4 Jahren zusammen und ich habe ihr letzte Woche in unserem Urlaub auf Mauritius einen Antrag gemacht den sie freudestrahlend angenommen hat.

Nun gibt es da allerdings ein Problem. Sie selber stammt aus einer libanesischen Familie und ist (wie ihre Eltern auch) Muslimin. Ihr Vater hat ihr bereits als sie noch jünger war öfter einmal gesagt, dass sie definitiv auch einen Moslem heiraten soll da sich das so gehöre und er alle anderen Männer nicht respektiere. Ich selber bin allerdings Katholik und habe auch nie einen Wechsel in Erwägung gezogen. Bereits ein paar Tage nach dem Antrag hat sie es mir gebeichtet und war völlig aufgelöst. Keiner von uns weiß nun mit der Situation umzugehen. Vermutlich wird sie es ihrem Vater in den nächsten Wochen sagen, aber sie hat auch große Angst davor, dass er sich in Folge darauf von ihr abwendet. Sie meinte nur, dass er mich trotz meines Christ-seins immer gut leiden konnte und das Ganze seit dem wir zusammen sind auch nicht mehr ihr gegenüber erwähnt hat. Jetzt bleibt natürlich die Frage, wie er heute darüber denkt und wie wichtig ihm das Ganze tatsächlich ist.

Was würdet ihr in einer solchen Situation machen und wie kann ich meine zukünftige Frau bei dem Prozess unterstützen und eine Spaltung in ihren Familienstrukturen verhindern.

Liebe Grüße und Danke für alle Antworten

Liebe, Religion, Islam, Hochzeit, Angst, Frauen, Vater, Ehe, Liebe und Beziehung, Verbot
17 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verbot

was darf man so als jeside?. wichtig! bitte ;)

8 Antworten

Wurden Black Devil mit Geschmack verboten?

5 Antworten

Darf man nach dem Streamingverbot noch Pornos auf Pornomenge gucken?

4 Antworten

Sind Macheten in deutschland verboten?

7 Antworten

Aleviten = gegenteil der Muslime wiso?

22 Antworten

Wieso sind Butterfly Messer verboten?

19 Antworten

warum darf man im unterricht keine mützen tragen?

15 Antworten

Handyverbot an schulen pro /contra ?

11 Antworten

Redbull, Booster und Co. Erst ab 14?

11 Antworten

Verbot - Neue und gute Antworten