Hat sie einen super Stoffwechsel?

Eine Freundin fragte sich letztens ob sie einen superguten Stoffwechseln hat. Die Frage ist durchaus berechtigt. Sie ist viel. Wirklich viel. Toast mit nutella am morgen, in der Schule ihre schnitte mit wurst, ein Croissant mit schokolade, normales mittagsgericht, zwischendurch süßigkeiten und cornflakes und zum Abendessen unterschiedlich, mal ei mit Baguette, den rest vom Mittagessen oder instant ramen mit ei. Und das jeden Tag! Und das seit 4 Jahren so. Zu ihrer Person: 16 Jahre alt, 1,69 cm groß, 64 kg schwer, beide eltern dünn (nicht mal etwas moppelig). Sie hat etwas Hüft- und Bauchspeck. Ein paar röllchen bzw rollen. Keinesfalls dick. Insgesamt nicht dünn, kein flacher Bauch, etwas speck an den Oberschenkeln aber trotzdem schlank. Nun muss ich sagen, bevor sie an gefangen hat so viel zu essen war sie dünn. Flacher Bauch, dünne Beine. Das sie etwas zugenommen hat ist ja logisch bei der menge die sie ist. Nun die Frage: müsste sie nicht schon dick bzw übergewichtig sein so viel wie sie isst? Eigentlich ja schon aber ist sie nicht. Heißt das jetzt das sie einen überaus guten Stoffwechsel hat? Ich meine die menge die sie isst passt rein garnicht mit ihrem Körper zsm. Achso und noch eines. Schreibt bitte nicht sowas wie: " sie muss sich über sowas in ihrem jungen alter keine Gedanken machen" oder so. Wir haben uns nur die frage gestellt. Sie ist vollkommen zufrieden mit ihrem Körper also bitte beantwortet einfach ihre Frage. Lg :-)

essen, Ernährung, Gewicht, abnehmen, Mädchen, Körper, Pubertät, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Stoffwechsel
7 Antworten
Sind meine Kalorien genügend?

Hallo erstmal zu mir, ich bin 14 hatte mal Magersucht und hab schon 7-8kg zugenommen. Dann hab ich mit Kraftsport angefangen und es hat mir sehr Spaß gemacht. Deswegen gehe ich jetzt 3x mit meinem Vater (er ist seit 13 Jahren Bodybuilder) ins Fitness Studio und ich mache NUR Krafttraining. Man sieht sehr sehr große vorgeschritte, zB man sieht meine Muskeln wenn ich sie anspanne was ich schön finde. Ich bin 159, 14 und wiege 40kg. Mein Ziel ist bis nächstes Jahr etwa 46kg da ich mich immer noch zu dünn finde (: doch diese 6 Kilo möchte ich mit Muskeln zunehmen. Ich bin recht aktiv gehe täglich 20-30 (manchmal mehr) Minuten mit meinem Hund gassi und auch im Alltag immer in Bewegung da ich ein sehr Hyperaktiver mensch bin seit dem ich wieder zugenommen habe. (Ich bin vom Kopf her schon sehr gesund, ich wiege nichts mehr ab, schätze Kalorien nur noch und mach mir nicht gleich schlechte Gedanken wenn 1kg - /+ auf der Waage ist. Ich esse an restdays etwa 1700-1800 Kalorien dementsprechend wie viele ich verbrannt habe. (Hab ne fitbit) und an Trainingstagen 250-300 im Überschuss. Ca. 2200-2300 im Überschuss. Da ich an diesen Tagen mehr verbrenne. Findest ihr dass das für mein Alter genügend ist? Weil manche essen ja 2300 und halten damit.. und wird mein Stoffwechsel durch den Kraftsport besser irgendwann? Bin sehr geduldig (:

Ernährung, zunehmen, Kalorien, Kraftsport, Sport und Fitness, Stoffwechsel
5 Antworten
Stoffwechsel Verlangsamen mit Nahrungsergänzungsmitteln?

Hey zusammen kurz zu mir:
Ich bin Männlich
18 jahre alt/jung
1.81m
Und wiege 56 kilo

Ich ernähre mich tatsächlich gut da ich unter beobachtung meines Arztes stehen...
Mein Problem ist das ich trotz kalorienüberschüss und guter+ausgewogener ernährung nahezu garnicht zu nehme ich mache krafttraining im gym 2-3 mal die woche esse 3.200kcal täglich und nehme unter anderem schüssler salze

* schüsslersalze nummern : 10,4,9,8,21
Die kleinen freunde sollen ja ein bisschen helfen kleinere probleme zu lösen was bedingt auch zu klappen scheint da ich minimalistisch zu nehme
(Ca 200g / woche)

Aber ich will mehr!

Ich bin untergewichtig seit ich ein kleiner knirps in pampers bin wofür es bis heute keine eindeutige erklärung gibt leider

Mein Doc redet immer drum rum wenn ich ihn nach Medikamenten frage die den stoffwechsel verlangsamen..

Ist ja auch klar es bringt viele risiken mit sich nebenwirkungen etc man dreht die kurbel halt in die andere und evtl ungesundere richtung was selbstverständlich nicht im sinne von meinem Doc ist.

Bis jetzt konnte ich nichts im Internet auftreiben und in vielen Foren kommen leider die möchtegern besserwisser raus einige mögen es tatsächlich besser wissen aber jeder ist schließlich für sich selbst verantwortlich;)

Nun nach dem ganzen Brieflein hier die direkte frage an euch :)
Habt ihr erfahrung mit stoffwechsel verlangsamenden medikamenten / kennt welche
Verschreibungspflichtig oder nicht ist egal

Ich danke jedem der bis hier gelesen hat und mir nicht sagt wie dumm/ gefährlich das ist dessen bin ich mir bewusst :)
Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Till

zunehmen, Medikamente, Arzt, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Stoffwechsel, Untergewicht
1 Antwort
Bioklausur Zellatmung und Muskeln, kann mir jemand dringend bei einigen Fragen helfen?

Hallo,

ich schreibe am Mittwoch bereits eine Bioklausur, welche wohl auch die einzige in diesem Halbjahr sein soll, von dieser hängt also meine GESAMTE schriftliche Bionote für die Q1 ab!!!! Wir haben eine Themenübersicht bekommen und dort stehen einige Fragen auch drauf, welche ich noch nicht beantworten kann, sei es, weil ich es wirklich noch nicht verstehe, oder sei es, weil ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe... (sehr viel zu tun schulisch....). Allgemein bin ich auch jetzt eher sehr schlecht in Bio, was aber eher an der Lehrerin liegt, aber naja, das tut jetzt nicht zur Sache!!

und deswegen MUSS die Klausur gut werden. Wünsche mir im zweistelligen Bereich zu schreiben, min. 07 Punkte!

Naja, also hier die Fragen:

  • Wo wird bei der Muskelarbeit das ATP genau gebraucht?
  • Woher kommt die Energie für die Muskelarbeit?
  • Wie wird die Glucose nach und nach abgebaut?
  • Warum wird die Glucose nicht in einem Vorgang zerlegt?
  • Warum kann die Atmungskette nur an einer semipermeablen Membran stattfindenden?
  • Wer pumpt die Protonen ,,hoch“(raus)?
  • Warum brauchen wir zur Zellatmung unbedingt Sauerstoff? (Wahrscheinlich sehr einfach und ich checke es vor lauter Verzweiflung nicht....)
  • Warum braucht der Muskel Sauerstoff?
  • Gärung im Muskel (ist das die Milchsäuregärung???)
  • Warum brechen Leistungssportler manchmal nach Überanstrengung tot zusammen?
  • Aufnahme und Abgabe von Sauerstoff/Faktoren

So, ich weiß, es ist Einiges und Manches sicher auch sehr einfach, aber ich habe einfach KOMPLETT den Überblick verloren und bin, wie gesagt, nicht gerade gut in Bio und brauche deshalb dringend Hilfe!!! Da ich bereits am Mittwoch schriebe, wäre es wirklich sehr freundlich, wenn mir bei den Fragen so schnell wie möglich geholfen werden könnte. Selbst wenn ihr nicht alle beantworten könnt, ich bin über jede geklärte Frage dankbar, wirklich!!!

Eine Hilfe wäre ganz super super lieb!!

Muskeln, Biologie, Stoffwechsel, zellatmung
1 Antwort
Trotz 8h Laufarbeit kein Verlust von Körpergewicht?

Hey Ihr,

folgendes Anliegen:

ich habe sicher 3 Jahre lang immer wieder Diäten gemacht. Immer so ca. 1400 kcal gegessen bei 58kg und 1,63m.

Irgendwann habe ich daran gezweifelt ob es das richtige ist, weil ich immer wieder gefallen bin. Also Immer von 65kg zu 57kg.

Ich habe in den Abnehmphasen normal-gut abgenommen, habe viel Kraftsport gemact, kein Cardio.

In den Phasen wo ich zu genommen habe, habe ich mich an keine Regeln gehalten, so gegessen wie ich wollte etc. kein bis sehr wenig Sport.

Jetzt neue Situation:

Ich esse geregelt, aber achte nicht darauf streng darauf was.

Ich mache zwar kein Sport, ABER ich arbeite 8h am Tag in der Bäckerei, sprich viel laufen, und ab und an stehen.

Ich esse morgens eine Butterbrezel/ belegtes Brötchen, mittags 2 oder 3 Scheiben Brot mi Käse und Abends eine etwas größere Portion Hauptmahlzeit (Risotto, Nudeln mit Pesto, Auflauf...) In meinem Haushalt wird aber eigentlich Fettarm gekocht, also denke ich nicht, das da iwo was versteckt ist.

Um auf der "sicheren Seite" zu sein, kann man sagen, dass ich auch mal ein Süßes Teilchen esse (Berliner, Nussschnecke, Schokocroissant ( um die 500kcal höchstens!?)

Trotzdem habe ich keinen Kilo verloren, obwohl mein Verbrauch laut Internet 2500 Beträgt.

ich verstehe nicht woran das liegen soll. Vorher hat es ja auch geklappt, da wurde ich auch schon auf Schilddrüsenstörung gepfrüft.. hab aber keine.

Einzige was ich mir erklären kann, wäre eingeschlafener Stoffwechsel (Wobei das doch ein mythos sein soll?) oder ne Unterfunktion, aber kommt die einfach aus dem nirgendwo??

Wäre wirklich sehr sehr froh, wenn mir jemand helfen könnte.... :(

Ernährung, abnehmen, Diät, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Stoffwechsel
4 Antworten
Wie verliere ich Körperfett ohne meine Muskeln abzubauen und meinen Stoffwechsel zu schädigen?

Liebe Community,
Ich gehe seit einem halben Jahr ins Fitness und habe mich seit 2 Monaten der Sache mal wirklich gewidmet (angepasste Ernährung, Proteinshakes, spezielles Training auch mit Gewichten) Ich habe leider meinen Weg nicht wirklich gefunden. Ich sehe auf jeden Fall Ergebnisse bezüglich des Muskelaufbaus und mein Fettanteil hat sich auch schon sichtbar reduziert nur bin ich seit cirka 1 Monat in einem Stadium wo es mir mit dem ganzen nicht mehr gut geht. Ich habe bisher immer versucht 1200-1500 Kalorien täglich zu essen um abzunehmen und mir teilweise schon zu einen Stress gemacht das ich dann abends nochmal ins Fitness gerannt bin um die überschüssigen Kalorien wegzutrainieren. Ich habe gemerkt das es mir wirklich auf die Gelenke ging etc. und es sich nur verschlimmert hat, ich also weiter zu viel gegessen habe. Ich bin mit meiner Figur, bis auf die ein oder andere Stelle, zufrieden, nur beispielsweise an den Beinen versuche ich noch Körperfett zu verlieren. Wie kann ich denn genau mein Körperfettanteil senken ohne viel an Muskelmassen einzubüssen? Und meinen Stoffwechsel will ich auch nicht ruinieren weil ich sonst ja sehr viel zunehme? Könnte es auch sein das die Proteinshakes meine Beine (die sind schon ziemlich muskulös) einfach dicker erscheinen lassen?
zu meiner person: ich bin 16, 1.70m groß und wiege um die 65kg. das heißt ich habe ja einen grundumsatz von cirka 1.550kcal. workouts mache ich bisher 4 mal die woche.

Fitness, Muskeln, Ernährung, abnehmen, Körper, Beine, fett, Gesundheit und Medizin, Protein, Sport und Fitness, Stoffwechsel
3 Antworten
Welche Medikamente gibt es, um den Stoffwechsel zu verlangsamen?

Ich möchte euch gerne drum bitten mir direkt auf meine Frage zu antworten.

Kurze Randinfo zu mir:

Ich bin 21, wiege 63kg - 64kg und bin ca. 1,75m groß. Ich versuche jeden Tag so gut es geht mindestens über 3000kcal zu kommen, mit verschiedensten Mahlzeiten, Shakes etc. Zudem bin ich ca. 2-3x Mal die Woche im Fitnessstudio.

Die meisten Leute wissen nicht wie beschissen es ist, wenn man nicht zunehmen kann. Es ist meiner Meinung nach viel einfacher abzunehmen als zuzunehmen, da man keine zusätzlichen Ressourcen zu sich nehmen muss, sondern nur das Training hat.

Sobald ich gegessen habe egal was, kann ich förmlich spüren, wie mein Magen in kürzester Zeit alles wegschreddert und wegschmeißt... Mein Körper arbeitet also sehr ineffizient und trotzdem habe ich gute Blut und Schilddrüsenwerte......

Es ist egal wie viel ich gegessen habe und am Abend mich wiege, wenn ich morgens aufstehe sind mindestens 0,5-1 Kilo einfach wieder weg. Und das ohne auf Toilette gehen zu müssen. Und der Bauch fühlt sich extrem leer an, als wenn man erst das letzte Mal vor einem Tag gegessen hätte. Trotzdem kriege ich vor 8 Uhr morgens nichts runter....

Mir kommt mittlerweile einfach nur noch das kotzen. Ich weiß, dass ich beschissene Gene habe und hoffe einfach, dass mir jemand Medikamente nennen kann, z.B. in Form von Tabletten, die mir den Stoffwechsel verlangsamen und beim zunehmen helfen.

Ich weiß, dass es Risiken mit sich bringt, jedoch ist es viel einfacher den Stoffwechsel wieder anzukurbeln und abzunehmen als andersrum. Ich fühle mich einfach nicht wohl und möchte lediglich 10kg mehr auf den Rippen haben...

Ich habe bisher niemanden gefunden auf keinen Ratgeber, der mir weiterhelfen konnte, deswegen geht diese Frage nun an euch

LG

Fitness, Muskelaufbau, Muskeln, essen, Gesundheit, Ernährung, zunehmen, Gesundheit und Medizin, Hardgainer, Sport und Fitness, Stoffwechsel
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Stoffwechsel

Muskelzucken nach dem Training?

4 Antworten

Warum verbrennt man beim Autofahren Kalorien?

9 Antworten

wie wird man schnell nüchtern?

12 Antworten

21 Tage abnehmplan?

3 Antworten

Wer hat ERFAHRUNGEN mit der Stoffwechseldiät gemacht?

8 Antworten

Hat jemand eine längerfristige Erfahrung mit der 21 Tage Stoffwechseldiät gemacht?

6 Antworten

Diverse Nahrungsmittelergänzungen - Zu welcher Tageszeit einnehmen?

5 Antworten

Wieviel Kalorien verbrenne ich bei 30 km radfahren?

5 Antworten

Häufiger Stuhlgang beim Hund normal?

12 Antworten

Stoffwechsel - Neue und gute Antworten