Zwei verschiedene Chili-Pflanzen sind zusammengewachsen?

Hallo!

Ich habe eben entdeckt, dass mehrere junge Chilipflanzen, die bei mir in Minigewächshäusern recht nahe beieinander stehen, an den Blättern miteinander verwachsen sind. D.h. es teilen sich teilweise zwei Pflanzen ein Blatt und die Blattader führt von der einen in die andere Pflanze. Noch dazu gehören die verwachsenen Pflanen unterschiedlichen Varietäten an, das eine sind Cayenne Chili, das andere Ecuador Purple, somit gehören aber beide der Art Caspium Annum an. Die verwachsenen Blätter sehen außerdem nicht gesund aus...

Ist das normal oder eher ungewöhnlich? Wie ist das biologisch möglich?

Danke für eure Antworten,

Grüße,

LeChatNoir

kochen, essen, Ernährung, Natur, Topf, Kräuter, Pflanzen, Samen, Südamerika, Garten, Obst, Gemüse, Tomaten, Küche, Früchte, Bio, Gewächshaus, Wald, scharf, Baum, Paprika, Zellen, Blaetter, Giessen, Wissenschaft, Blumen, Biologie, Pflanzenpflege, Anbau, anzucht, biologe, Biologiestudium, Bionik, Biotechnologie, Blumenerde, Botanik, Chili, Dünger, Gärtner, Gärtnerei, gartenbau, Gemüseanbau, Gene, Genetik, Gewürze, Keimlinge, Mexiko, Mittelamerika, Mutanten, Naturwissenschaft, Pfeffer, pflanzenkrankheiten, pflanzenkunde, Pflanzenzucht, Phänomen, Schädlinge, schärfe, scharfes essen, Selbstversorger, Selbstversorgung, Topfpflanzen, Wachstum, würzen, Zellbiologie, Zierpflanzen, Zucht, anbauen, einpflanzen, Keime, Keimung, Setzlinge, Zellteilung, Gen, Mutation, Torf, Trieb, Tropisch, zellkern, Bäume und Sträucher, wachsen
Umfrage - Ist ein unendliches, ewiges irdisches Leben irgendwann möglich?

Guten Morgen.

Nicht nur wir Menschen beschäftigen uns mit dem Thema "Sterben oder Tod" hin und wieder mal, sondern auch die Wissenschaft und die Forschung, aber auch die Theologie (Religion).

Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt bereits in Industrieländern enorm, im Vergleich zu vorigen Jahrhunderten. Dies ist unter anderem zurückzuführen auf neue Erkenntnisse und dem aktuellen Stand angepasste Lebensumstände.

Aber eben auch die Forschung und Wissenschaft spielen keine "untergeordnete" Rolle in diesem Zusammenhang, so kommen zum Beispiel andauernd und regelmäßig neue Erkenntnisse, Medikamente und Therapiemöglichkeiten zum Vorschein.

Es gibt bereits die Möglichkeiten, durch Medikamente, Operationen und Maßnahmen, wie zum Beispiel der künstlichen Beatmung und dem künstlichem Koma oder auch einer Vollnarkose zum Beispiel, das Bewusstsein (die Wahrnehmung) und das Leben (die Lebenserwartung) des Menschen "mindestens temporär (vorübergehend) zu verlängern.

Manche Krankheiten, die früher tödlich waren, sind heute heilbar. Manche Erkenntnisse, die früher fehlten, gibt es heute bereits. Viele Behandlungsmethoden werden immer schonender, der Kenntnisstand der Medizin wächst.

Technik verbessert sich, Menschen werden schlauer. Es gibt einen enormen Fortschritt und Wachstum.

Aus unter anderem diesen Gründen stellt sich doch die berechtigte Frage, ob es irgendwann, in absehbarer Zeit, möglich sein wird, ein unendliches, irdisches Leben auf der Erde in seinem eigenen Körper haben zu können?

Google weiß viel, eben aber (noch) nicht alles. Daher als Umfrage.

Danke für alle sachlichen und ausführlichen Antworten.

Das wird niemals möglich sein ... 50%
Das wird in nicht absehbarer Zeit möglich sein ... 21%
Andere / Eigene Antwort ... 10%
Das wird in absehbarer Zeit möglich sein ... 7%
So sicher bin ich mir da nicht, es könnte jedoch sein ... 7%
Das ist bereits möglich ... 3%
Das war nie möglich und wird auch nie möglich werden ... 2%
Leben, Entstehung, Religion, Zukunft, Technik, Unfall, Medikamente, Vorstellung, sterben, Diskussion, uebergang, Tod, Erkenntnis, Krankheit, Zellen, Wissenschaft, Welt, Arzt, Entwicklung, Experten, Forschung, fortschritt, Interesse, Operation, Verlängerung, vorstellungskraft, zustand, Forschung und Entwicklung, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Zellen