Komplett PC, Grafikkarte umtauschbar?

Hallo, ich habe ein relativ teuren PC für meine Arbeit mir gekauft (1.800€) und muss bedauerlicherweise feststellen das die Grafikkarte (das teuerste von allem) extrem Probleme verursacht und vermutlich kaputt ist.

Es ist kein Fließband Komplett PC, es ist ein zusammengestellter PC, der mir von einem Händler zusammen gebaut wurde.

Als ich vor ~2 Monaten den Händler auf die ständigen probleme eine längere Mail schrieb, kam keinerlei Antwort mehr, davor kam immer eine Antwort.

Ich habe nun eine neue Email geschrieben.

Der PC wurde im Januar bestellt und kam Anfang März an, der sollte ja 2 Jahre Garantie haben.

Der RAM und die CPU wurden mit nem Ramtest über 10Std getestet und da kamen keine Fehler raus,w eshalb ich annehme das es die Grafikkarte sein MUSS, auch weil ich den Treiber pro Woche 1-2x Neu installieren muss, um sie wieder flott zu kriegen.

Die grafikkarte ist eine RTX2070 Super. (kostet im Schnitt über 500€)

Wie sieht es da nun aus, habe ich einen Anspruch darauf NUR die Karte austauschen zu lassen oder muss ich den ganzen PC zurück schicken (darauf habe ich doch wohl Anspruch?) Wobei ich DANN das Problem habe: Arbeitsausfall.

Ich bin 3D Designer und brauche den PC, sonst gibt es keine Arbeit = keine Kunden = kein Geld.

Bitte helft mir! Ich habe noch mein alten PC hier stehen, aber da ist nichtmal Windows drauf, (kriege den leider nicht verkauft... danke Corona).

Ein kompletter PC austausch würde auch bedeuten das ich alle Daten erstmal sichern müsste, was bedeutet ich bräuchte ne neue Externe Festplatte, da ich keine 3TB hier habe, nur 1TB für das nötigste an backups (Bilder, Savefiles und meine 3D Inhalte).

Computer, Recht, Verbraucherschutz, Garantie
2 Antworten
Neues Fahrrad von Real nach 10 Minuten Fahrt nicht mehr fahrtüchtig - Garantiefall?

Ich habe mir kürzlich ein Fahrrad bei Real gekauft. Dieses musste im Geschäft von einem Mitarbeiter aufgebaut werden, also konnte ich es erst letzte Woche abholen. Auf der Heimfahrt (6km) fiel mir schon nach 5 Minuten auf, dass das Vorderrad stark quietschte. Da ich im 3. Gang fuhr, beschloss ich, in den 2. Gang zu wechseln und zu schauen, ob das Quietschen dann aufhört.
Dies tat es nicht. Resultat war, dass auf einmal die Kette raus flog und ich gar nicht mehr fahren konnte. Das Fahrrad habe ich dann nach Hause geschoben (zurück zu Real hätte ich es zeitlich nicht mehr geschafft, da ich es kurz vor Feierabend abgeholt habe) und mir mal näher angeschaut. Die Kette, die sich total zwischen dem Gestell und dem - ich nenne es mal - Zahnrad verhakt hatte, habe ich dann wieder aufs "Zahnrad" gelegt, wo sie eigentlich in gehört. Dann habe ich versucht, die Pedale so zu drehen, als würde ich gerade fahren. Keine 2 Minuten später flog die Kette wieder raus. Dieses Mal am Hinterrad. Auch da habe ich die Kette wieder an ihren Ursprungsort positioniert und es zeigte sich das selbe Szenario. Kette flog wieder raus - aber dann wieder vorne.

Ein paar Tage später hat sich das ein Kumpel, der Ahnung von so was hat, angesehen und stellte fest, dass die Kette verbogen sei und zurück gebogen oder gar ausgetauscht werden müsse. Ist das ein Garantiefall?

Problematisch ist, dass ich das Fahrrad nicht so einfach zurück ins Geschäft bekomme, da ich selbst kein Auto habe und es ins Auto meines Freundes nicht rein passt.

Würdet ihr das Rad zurück zum Real-Markt schieben - mit dem Ziel, dass es repariert oder durch ein funktionierendes ausgetauscht wird, oder würdet ihr zu einem Fahrrad-Reparateur in der Nähe gehen und es dort reparieren lassen?

Fahrrad, Fahrradkette, Garantie, real, Fahrradkauf, garantiefall, Garantieverlängerung, Auto und Motorrad
9 Antworten
Verfällt die Garantie wenn man Inspektion nicht rechtzeitig gemacht hat?

Hallo,

ich habe mir vor ca 9 Monaten einen roller gekauft. Der macht schon seit 3 monaten probleme. Ich habe die erste Inspektion nicht in der Vorgegebenen Zeit gemacht, weswegen die Garantie angeblich verfallen sein soll. Gesagt wurde mir das aber nur nachdem ernsthafte Probleme aufgetreten sind. Auch habe ich im Vertrag nirgendwo eine solche Klausel gelesen.

Ich habe aber eine Inspektion machen lassen aber nur etwas später.

Roller hat schon 3 mal Probleme gemacht und die Werkstatt hat den Fehler nicht gefunden. Der Roller ist nach ein bisschen Öl rein und ein paar Schrauben nachziehen immer wieder gelaufen. Weiter wurde sich damit nicht beschäftigt.

1 Woche später hat er dann wieder Probleme gemacht

So ging das hin und her bis sie den 6 wochen zum Hersteller geschickt haben und irgendwelche Teile random ausgetauscht haben(nach eigener aussage)

Jetzt springt der Roller schon wieder nicht an und ich frage mich ob ich da was machen kann. Muss ich den Roller wieder dahinschleppen und eine Menge Geld bezahlen für Sachen die nicht defekt waren oder habe ich Anspruch auf zumindest einen kleinen Betrag vom ursprünglichen Preis oder sonst was

Da muss man doch irgendwas machen können.

Bitte keine Kommentare wie ,,selber Schuld, China Roller kauft man nicht"

Danke für schon mal im Vorraus

Recht, Garantie, Gewährleistung, Inspektion, Rechtslage, Roller, garantiefall, Gewährleistungsanspruch, Auto und Motorrad
4 Antworten
Notebook nach Reperatur wieder defekt, austauschen möglich?

Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich habe mir ein Notebook am 19 Februar 2020 bei Saturn für 1200€ gekauft. Ich musste leider bereits innerhalb eines Monats feststellen, dass einer der USB-Anschlüsse nicht richtig funktionierte. Am Anfang hat es sporadisch funktioniert bis es irgendwann komplett gestreikt hat und seit da an gar nicht mehr funktionierte... Also habe ich mich zu Saturn gewendet und meine verärgerte Stimmung verbreitet. Ich habe gefragt ob es möglich sei, dass Notebook umzutauschen, da es innerhalb eines Monats einen defekt hatte. Dies wurde natürlich abgelehnt "die 14 Tage Umtauschfrist ist vorbei, sonst hätten wir es gemacht". Gestern durfte ich mein Notebook wieder abholen. Als ich zu Hause war und dieses getestet habe, musste ich zu meinem erstaunen feststellen, dass die "Entf" Taste defekt ist. Ich habe bereits alles mögliche versucht: Windows zurücksetzen, Treiber deinstalliert etc. Eine externe Tastatur habe ich verbunden und dort hat die Taste funktioniert. Ich habe jetzt 1 Monat auf mein Notebook gewartet. Nun hat es wieder einen Defekt. Ich siehe es nicht ein für ein Notebook 1200€ zu zahlen, dass nicht mal ordnungsgemäß funtioniert. Es ist offensichtlich, dass ich leider ein Montagsgerät erwischt habe. Zudem habe ich festgestellt, dass die Reperaturwerkstatt, die zuvor eingebaute SSD von Samsung ausgebaut haben und diese mit einer Skyhynix ausgetauscht haben. Dürfen die das ? Die hat anstandlos funktioniert. Ich habe die Werte verglichen, die SSD von Skyhynix ist definitv langsamer, als die Samsung SSD. Ich bin dringend auf dieses Notebook angewiesen, da die Universitäten geschlossen haben. Ich muss irgendwie an Online-Veranstaltungen teilnehmen können-. Das Gerät ist noch nicht mal 6 Monate alt. Ich habe einfach Angst, dass nach den 6 Monaten wieder ein defekt auftritt und es dann auf einmal heißt, dass die Beweispflicht beim Kunden liegt. Wie kann ich bei so etwas vorgehen?

Kann ich darauf bestehen, dass ich ein neues erhalte?

PS: Das komplette Mainboard musste ausgetauscht werden, um die defekte usb-buchse zu tauschen.

Ich bitte um eure Hilfe, weil ich langsam echt verzweifelt bin. Für 1200€ kann man erwarten, dass alles zu 100% funktioniert.

Das Notebook lag bei Saturn länger, als ich es in den Händen halten konnte...

LG

Computer, Technik, ersetzen, defekt, BGB, Garantie, Gewährleistung, Media Markt, Rückgabe, Rückgaberecht, Saturn, Technologie, Umtausch, Mängelbeseitigung, Saturn Media Markt, Laptop
3 Antworten
Kann Audi die Diagnose von sich aus veranlassen?

Servus erstmal

Hab da ein kleines Problem Undzwar war mein Audi defekt der sprang nicht mehr an. So hab das Auto dort hin abgeschleppt mit einem Kollegen habe ja noch gebrauchtwagen Garantie.

So heute als der freundliche mich angerufen hat und gesagt hat nein da greift die Garantie nicht ein muss ich ja wohl zahlen weil ich da 2 Drähte vertauscht habe bzw was kapput gemacht habe.

Der freundliche meinte das ich jetzt ob ich das Auto repariere oder nicht die Kosten für die Diagnose bezahlen muss. Sind knapp 1500€.

Ist es rechtens überhaupt das die so kosten machen dürfen weil er hat mich ja nicht angerufen und gesagt ey die Fehlersuche könnte ungefähr so und soviel kosten sind sie einverstanden?

Oder hab ich die Einverständnis schon erteilt als ich das Auto dorthin gebracht habe.

Garantie greift nicht ein und kullanz geht auch nicht.

Diagnose kostet 1500€ und Batterie ist auch zerschossen kostet auch nochmal 500€. Mit den ganzen Kleinkram alles drum und dran bin ich bei 2300€ laut kostenvoranschlag.

Ja ich weiß ist mein Fehler gewesen aber das macht mich schon stutzig das ich nicht angerufen werde und gesagt bekomme das wenn die eine Diagnose machen das es schnell mal soviel kosten kann.

Ist das rechtens oder soll ich dagegen eine Mail an den Service Leiter schicken mit der Bitte um kullanz und das mit mir nichts abgesprochen wurde?

Audi, Reparatur, defekt, Garantie, Kostenvoranschlag, Auto und Motorrad
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Garantie