Mir gefällt kein deutscher Mädchenname?

Es ist echt furchtbar, die einen deutschen Mädchennamen sind mir zu altmodisch/albern (ich meine sorry, Walburga, Waltraud, Kunigunde, Irmgard etc, kann man doch echt keinem Kind antun 😅) und mit wirklich jedem anderen, zeitlosen, deutschen Mädchennamen verbinde ich irgendwas negatives 🤣

Beispiel: Johanna, Hanna, Maria, Marie, Paula etc, verbinde ich zu sehr mit den typischen Mauerblümchen die ich aus Schulzeiten kenne.

Selina, Linda, Melissa, Jasmin, Nathalie, Lena, Melanie, Franziska, Ivonne etc, sind mir zu sehr typische Namen meiner Generation, deren Trägerinnen alle entweder Zicken oder langweilig waren.

Und naja, bei Namen wie Jaqueline, Anastasia, Stacey, Gina, Jennifer etc, denke ich halt leider an diese typischen RTL-Tussen die einen in den Wahnsinn getrieben haben.

Ich weiß, das sind alles nur Vorurteile, aber jedesmal wenn ich mir vorstelle ich habe eine Tochter bekommen und man fragt mich wie sie denn heißt und ich füge eben erwähnte Namen ein oder andere Namen die ich hier jetzt nicht aufgelistet hab, wirklich jedesmal denk ich mir dann "ufff neee, das ist es echt noch nicht".

Treibt mich langsam in den Wahnsinn, denn Jungennamen habe ich mindestens fünf deutsche die mir gefallen. Aber Mädchennamen keinen einzigen.

Ich brauch keine Vorschläge oder so, aber wollte nur wissen ob es euch auch so geht und an die Eltern wie ihr so ein Problem gelöst habt?

Kinder, Mädchen, Name, Geburt, Charakter, Namensgebung, Vorurteile, Mädchenname
Warum wird man als Veganer andauernd verurteilt?

Hey :) ich hab mal eine Frage zum Thema Vegane Ernährung bzw. eher der Etablierung dieser.

Ich war dieses Wochenende auf einer Freizeit und habe, da ich Veganerin bin anderes Essen als die anderen Jugendlichen, die mitgefahren sind bekommen. Aus meiner Sicht war das kein Problem, da ich meine Ernährung einfach unkommentiert gelassen habe. Trotzdem haben einige nachgefragt, weshalb ich mich vegan ernähre ( meine Antwort darauf war, dass mich die aktuelle Tierhaltung stört, kein einziges Wort mehr )

Zwei Tage später habe ich dann mitbekommen, dass mich einige der anderen „Veganerb*tch“ genannt haben und sich generell über vegane Ernährung lustig gemacht haben.

Da mir das so in der Art schon öfter passiert ist und ich es langsam echt anstrengend finde würde mich interessieren, warum die Allgemeinheit immer meine Beweggründe mich vegan zu ernähren wissen möchte und diese dann ins lächerliche zieht, oder mich mit den typischen Vorurteilen pauschalisiert.

Meiner Meinung nach geht andere meine vegane Ernährung genauso wenig an, wie mich das Konsumverhalten anderer Menschen von tierischen Produkten. Ich weiß es gibt echt anstrengende Veganer aber das ist immernoch kein Grund das allen vorzuwerfen.

Sorry für den langen Text, ich hoffe ihr könnt meine Sicht verstehen.

Ernährung, vegan, Ausgrenzung, Gesundheit und Medizin, Veganer, Vorurteile, verurteilung
Wurde als typisch Deutsche abgestempelt, wie soll ich mich jetzt verhalten der Person gegenüber von der es kam?

Hey Leute,

mir geht es gerade richtig beschissen und ich hätte sehr gerne einen Rat von euch.

Ich bin Deutsche und bin auf einer Berufsschule und in einer Klasse, wo ansonsten alles nur Ausländer drin sind, von allen möglichen unterschiedlichen Herkünften. Ich bin die einzige Deutsche.

Nun ist es so, dass schon öfters im Unterricht wenn Deutschland wegen einer Frage im Raum stand, gemeint wurde, man solle mich doch deswegen fragen und dasselbe auch bei deutscher Grammatik. Dagegen habe ich ja auch eigentlich gar nichts aber trotzdem fühle ich mich manchmal schon irgendwie so ein bisschen ausgeschlossen von der Klasse, eben weil ich die Einzige bin, die in Deutschland geboren wurde.

Neulich wurde dann auch schon von meinen Mitschülern angemerkt, dass ich die einzige Deutsche wäre und um Missverständnisse zu vermeiden (und weil die anderen mir irgendwie komische Blicke zugeworfen haben) habe ich schnell gesagt, dass ich jeden von ihnen respektiere, egal welcher Herkunft. Darauf kam irgendwie keine Antwort. Dass allein ist ja jetzt auch nicht so schlimm, aber dann kamen wir auf das Thema, was man typisches über die Leute aus anderen Ländern sagt, und dann sagte eine Mitschülerin laut (und vor allem auch noch vor unserem Lehrer in die Runde (der Deutscher ist!)) die Deutschen wären ja immer so verklemmt und niemals locker offen und genauso so wäre ich auch! Dieses Mädchen kennt mich seit vllt mal einem halben Monat und behauptet genau zu wissen wie ich bin!! Und sie kennt mich überhaupt nicht!!! Sie weiß nichts über mich, meine Persönlichkeit, meinen Charakter, also wieso hält sie nicht ihre fresse:(( Ich hab dann auch gleich gesagt, dass ich sehr wohl offen bin, das bin ich nämlich wirklich. Ich bin ein Mensch der sich kaum Vorurteile gegenüber anderen Menschen bildet und immer offen auf sie zu geht. Ich fand das so scheiße von der, und sie ist eine Frau von 30 Jahren und sagt mir sowas ins Gesicht! Und dann hat sich noch eine weitere Mitschülerin umgedreht und sie war wohl etwas erschrocken, da ich so laut geworden war und anscheinend habe ich auch nicht so glücklich geschaut, denn sie hat gemeint, dass die andere Mitschülerin es doch gar nicht böse mir gegenüber gemeint hat. Aber ganz ehrlich, ich glaube das ja nicht und ich habe mich sehr dadurch angegriffen gefühlt. Mein Lehrer hat nichts dazu gesagt, ich glaube er war geschockt.

Jetzt würde ich sehr gerne von euch wissen, was ihr dazu denkt und ob ich die entsprechende Mitschülerin da nochmal drauf ansprechen sollte. Eigentlich hab ich gar keinen Bock noch irgendein Wort mit ihr zu sprechen. Ich bin grad sowas von dermaßen von der Alten enttäuscht, dass glaubt ihr gar nicht (sry, aber ich muss grade irgendwie diesen ganzen Dampf ablassen).

Ich würde mich wirklich sehr über Antworten von euch freuen!

Viele Grüße

Eure Arwen Potter

Schule, Verhalten, Freundschaft, Ausgrenzung, Ausländer, Liebe und Beziehung, Vorurteile, Mitschüler
Was haltet ihr davon, wenn Leute bei Musik und Filmen in Männer und Frauen unterteilen?

Hallo,

Mir ist es oft passiert, dass Leute zu mir gesagt haben, ich würde "Männermusik" hören. Sie waren meistens überrascht oder sogar schockiert, wenn ich gesagt habe, dass ich Rap und Rock (beides vorwiegend von männlichen Interpreten) höre. Hinzu kommt, dass ich zu lieb und zu brav für sowas aussehen würde 🤦🏼‍♀️

Auch hier im Forum wurde ich teils für männlich gehalten, wenn ich bei solchen Fragen geantwortet habe. Ich muss sagen, dass bei meinen Fragen bzw. Umfragen zu Rap und Rock wirklich fast nur Männer geantwortet haben 🤔

Ich höre auch manchmal Pop und Schnulzen, also auch Boybands und sowas, was wahrscheinlich dann sogenannte "Frauenmusik" sein soll 😂

Ich mag generell viele verschiedene Musikrichtungen und würde mich niemals beschränken wollen 🙅🏼‍♀️

Bei Filmen habe ich die gleichen Erfahrungen: Wenn man James Bond, Alien und Predator guckt, kam sowas wie: "Das sind doch voll die Männerfilme." Okay, dann schaue ich in Zukunft nur noch "Titanic" an, was voll der Frauenfilm sein soll. Bei dem Film kriegen viele Männer die Krise 🙈

Nervt euch diese Unterteilung in Männer- und Frauenmusik bzw. Männer- und Frauenfilme auch? Das machen aber gefühlt echt noch die meisten.

LG!

Ich finde die Unterteilung schlecht 65%
Andere Meinung: ... 28%
Ich finde die Unterteilung gut 7%
Musik, Rock, Männer, Pop, Film, Hip Hop, Mädchen, Menschen, Rap, Frauen, Psychologie, Filme und Serien, Gesellschaft, Jungs, Meinung, Vorurteile, ASAP Rocky, Philosophie und Gesellschaft, Gesellschaft und Philosophie, Abstimmung, Umfrage
Sind Vorurteile wirklich falsch?

Hallo

In der heutigen Welt lernen wir alle, dass man niemandem gegenüber Vorurteile haben soll und jedem, unabhängig von Hautfarbe, Religion oder Geschlecht, eine Chance geben soll.

Nur jetzt ein Beispiel: Wenn ich 9 Autos immer von Türken/... gekauft habe und davon 9 mal verarscht wurde, will ich beim 10. mal es nicht wieder probieren. Es wäre aber dennoch möglich, dass der 10. ein guter Mensch ist und mir das allerbeste Auto verkaufen will. Aber da kommt Mathe und Wahrscheinlichkeitsrechnung ins Spiel.

Alle Vorurteile, die wir haben, sind aus Erfahrungen oder Erziehung entstanden. Wenn ich jedem Menschen auf der Welt eine Chance gebe, werde ich gnadenlos ausgenutzt. Ich kenne die Person ja nicht, die vor mir steht. Ist es dann nicht sinnvoll, sich auf Vorurteile zu berufen??

Und ist es nicht wahr, dass es einfach gewisse Muster, in Abhängigkeit zur Herkunft, Religion oder dem Geschlecht gibt??

Wenn ich positive Erfahrungen mache, wo ich es nicht erwartet hätte, werde ich meine Vorurteile auch entsprechend anpassen.

Und dieser Text soll nicht Türken/... generell schlecht machen, in anderen Situationen sind sie in der Regel auch deutlich besser als Deutsche/...

Ich finde es falsch, jemanden wegen dem zu verurteilen, aber misstrauisch werde ich dann auf jeden Fall. Und das 10. Auto würde ich gewiss auch nicht kaufen.

Es ist da irgendwie immer bisschen schwierig, den Mittelweg zu finden, zwischen "zu rassistisch" und "einfach naiv".

Sprüche vonwegen: "Man soll alle gleich behandeln!" klingen in der Theorie schön. Ich brauche aber etwas, was auch in der Praxis funktioniert.

Seht ihr das irgendwie anders? Würde mich mal interessieren.

Leben, Menschen, Alltag, Psychologie, Diskriminierung, Ethik, Gesellschaft, Moral, Vorurteile
Ich bin trans. Könnte ich an Transfrauen mehrere Fragen stellen?

Hallo, an alle. Ich bin momentan 19 Jahre alt und eine heranwachsene Transfrau. Ich glaube mit dem Problem ,,Geschlechtsdysphorie'' könnt ihr euch ohne besondere Schwierigkeiten identifizieren. Die Hormontherapie habe ich noch nicht begonnen. Mein erster Termin bei einem Psychiater, der sich auf das Gebiet ,,Transsexualität'' spezialisiert hat, findet am 06.09.2022 statt. (Bis dann werde ich das 20. Lebensjahr vollendet haben). Ich hätte alles schon viel früher anfangen können, da ich mich schon als ich 14 war geoutet habe. (Okay, vielleicht nicht unbedingt die Hormontherapie, aber ich hätte Pubertätsblocker nehmen können). Dank meiner Eltern kam das nie zustande. Ich werde sie aus diesem Grund für immer hassen, weil ich jetzt wirklich viel leide. Und als ich das 18 Lebensjahr vollendet habe, war es mit den Pubertätsblockern schon zu spät. Die Hormontherapie konnte ich auch nicht anfangen, weil ich keinen Platz bei einem Psychiater bekam.

Außerdem werde ich von der Angst geplagt, nie feminin aussehen zu können, weil ich ziemlich groß bin (184 cm) und große Hände und Füße habe. Der Grund, warum ich wie eine biologische Frau aussehen möchte ist, dass ich nach dem Abitur einen freiberuflichen Job anstreben will und das bedeutet, dass ich Kunden haben werde, und seien wir ganz ehrlich: Westliche Gesellschaft hin oder her, Diskriminierung und Vorurteile sind reelle Phänomene auch in den westlichen Gesellschaften. Meiner Meinung nach, sind die westlichen Gesellschaften in vielen Hinsichten nicht besser als die östlichen. Die östlichen bekunden den Hass gegenüber Transmenschen ganz offen. Sie stellen den Hass gar nicht in Abrede während die Mehrheit der westlichen Gesellschaften aus Heuchlern besteht, die nur so tun als ob sie Transmenschen akzeptieren, aber wenn keiner sieht, dann fügen diese Menschen Transmenschen gerne psychische und sogar physische Schaden hinzu. Ich weiß wovon ich rede, weil ich schon von Menschen, die mir vor anderen gesagt haben, sie akzeptieren Transmenschen und so weiter und so sofort, verbal und auch einmal physisch angegriffen wurde. Ich habe Angst davor rauszugehen.

Der andere Grund, warum ich unbedingt feminin aussehen will, ist natürlich Sicherheit.

Und der dritte Grund ist, dass ich endlich glücklich in meinem Körper sein will. Bei mir ist die Geschlechtsdysphorie so ernsthaft geworden, dass ich einfach anfange zu weinen. Zuletzt ist mir das in dem Gymnasium passiert .Ich hasse meinen ganzen Körper, weil alles so männlich aussieht und habe schon versucht Suizid zu begehen. Langsam fange ich wieder an, Suizid zu begehen.

Hier die Fragen:

1.Wie geht ihr mit Geschlechtsdysphorie um?

2.Ist 20/21 zu spät dafür, feminin auszusehen?

3.Ist das überhaupt mit einer Körpergröße von 184 cm und mit großen Händen und Füßen möglich?

Entschuldigung für den langen Text, aber ich denke, dass er nötig ist, damit ihr nachvollziehen könnt, warum ich feminin aussehen möchte,usw.

Vielen Dank im Voraus.

Psychologie, Diskriminierung, Feminin, Hormontherapie, Transgender, Transsexualität, Vorurteile, Benachteiligung, Transfrau, Philosophie und Gesellschaft
Vorurteile eines Menschen brechen, Fake Account outen - wie?

Hallo Community,

ich habe einen Jungen angeschrieben mit einem Fakeprofil und wollte ihn über etwas informieren, was ich von einer 3. Person erfahren habe (über ihn selbst, ich fand’s richtig ihm darüber zu informieren).

Wir schreiben jetzt seit knapp 2 Wochen. Ich werde den Account löschen aber auch will mich vorher „outen“ - nur weiß ich nicht wie. Das Problem ist, dass Menschen meiner Herkunft hier sich sehr sehr schlimm benehmen und er daraufhin eine extreme Vorurteil gegenüber Leuten dieses Herkunft gemacht hat. Sogar seine ganze Familie. Und das schlimme ist, er steckt jeden Menschen dieser Herkunft ins selbe Topf, obwohl ich z.B. ja nichts für diese „asoziale“ Benehmen dieser Leute kann. Versteht ihr was ich meine?

Jetzt ist halt die Frage und die Angst da, ob und wie ich ihm sage, dass das Account Fake ist und ich eigentlich zu den Menschen gehöre, die er hasst.. weil so wie wir von dem Account her schreiben, verstehen wir uns sehr gut, als hätten wir schon seit Monaten Kontakt und deswegen macht er auch immer Andeutungen auf ein Treffen z.B. weil er meinte auch normalerweise will er sich nicht so früh treffen, aber da wir uns gut verstehen will er halt sich nächsten Monat z.B. auch mal sehen.

Falls ihr fragen wollt, warum ich ein Fake Account erstellt habe und nicht mit der eigenen: Mit meinem echten Account habe ich mich einfach nicht getraut. Zum einen weil ich nicht besonders gut aussehe und zum anderen weil er halt dieses Vorurteil hat gegenüber mir bzw. Menschen mit dieser Herkunft.

Also liebe Leute - was wären so eure Tipps? 🥲 Soll ich lieber den Kontakt einfach abbrechen oder den Account einfach löschen oder sagen, dass das ein Fake Account war und irgendwie auf eine Chance auf weiteren Kontakt hoffen?

Selbstverständlich werde ich den Account löschen!

Vielen Dank für die Antworten.

Menschen, Selbstliebe, kennenlernen, Vorurteile, Fake-Account, soziale-medien, Instagram, Fake, catfish

Meistgelesene Fragen zum Thema Vorurteile