Wird das Universum nie enden, wenn man bedenkt, dass es Zeitschleifen gibt?

Viele meinen, dass das Universum expantiert und es somit irgendwann ein Ende gibt.

Es gibt aber Zeitschleifen, wo sich immer wieder alles wiederholt. Das heißt, dass es kein Ende mehr gibt. Supermassereiche schwarze Löcher erzeugen eine Art Zeitschleife. Die Frage wäre nur, welche Zeitabschnitte diese Schleife umfasst: Vielleicht nur einige Jahre, oder ab dem Urknall bis zum Ende des Universums, obwohl es beim Urknall eigentlich noch keine schwarzen Löcher gab.

https://de.wikipedia.org/wiki/Expansion_des_Universums

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitschleife

vorgestellte Theorie vermutet, dass es sich bei den sogenannten Gammablitzen um die Folgen einer Zeitschleife handelt. Seinen Berechnungen zufolge würde ein schwarzes Loch, das etwa 100–1000 Millionen Sonnenmassen enthält, die Raumzeit so stark krümmen, dass eine Zeitschleife entsteht.

Es gibt also Zeitschleifen. Das heißt, dass einige im Universum niemals enden werden. Es ist ein endloser Kreislauf.

Es könnte aber auch sein, dass das Universum in sich zusammenfällt. Das heißt, zum Schluss würde nur noch ein supermassereiches schwarzes Loch übrig sein. Dabei würde eine Zeitschleife entstehen. Es würde wieder alles von vorne beginnen, Urknall, und dann Zeitschleife... usw.... Befinden wir uns in einem endlosen Kreislauf?

Wird das Universum nie enden, da es ja endlose Zeitschleifen gibt?

Musik, Religion, Wissenschaft, Universum, Welt, Astronomie, Filme und Serien, Physik, Schwarze Löcher, schwarzes-loch, Urknall, Weltall, Zeit, Zeitreise, zeitschleife, Philosophie und Gesellschaft
11 Antworten
Beweisen schwarze Löcher die Zeit an sich?

Guten Tag ihr phantasievollen Physiker. Ich habe eine Frage und ich hoffe hier eine Antwort zu erhalten. Ich bin kein Physiker, aber ich habe mich im Zuge meiner Recherchen über die Jahre sehr viel mit dem Thema beschäftigt und mir ist neulich bei einer Recherche etwas aufgefallen. Weil ich keine Antworten zu meiner Frage finde, versuche ich nun meine Theorie hier zu postulieren und hoffe einfach mal ich hab mich nicht komplett verzettelt. Also...

Wir wissen heute, dass die Nähe zu massereichen Objekten die Zeit verzerrt/verlangsamt. Bedeutet das, dass die Zeit etwas tatsächlich greifbares ist? Eine Art von Energie oder so? Und wie würde sich das auf den Körper auswirken? Mal ungeachtet der Tatsache dass die Gravitation einen Körper einfach zerfetzen würde natürlich... Würde man theoretisch auch langsamer altern wenn man sich in der Nähe einer Singularität aufhalten würde? Und zu guter letzt...wenn sich das alles so verhält, wäre es theoretisch möglich einen Bereich zu erschaffen, in dem gar keine Zeit existiert? Ich stelle mir eine Sphäre aus vielen massereichen Objekten vor in deren Zentrum ein Plateau liegt... Theoretisch müsste diese Sphäre doch dann jegliche Zeit abschirmen...

OK, so viel zu meinen momentanen Überlegungen. Ich bin mir bewusst dass das eine sehr phantasievolle Frage ist, aber ich hoffe doch, dass sich jemand die Zeit nimmt und sich mit meiner Frage auseinander setzt.

Psychologie, Physik, Schwarze Löcher, Zeit
9 Antworten
Warum sind manche wissenschaftlich geprägte Menschen so unlogisch?

Wenn man von der Quantenphysik redet, dann sagen bestimmte Leute, dass es nur dummes Geschwurbel ist. Zum Bsp.:

Gedanken und Gefühle sind die Ursache dafür, dass unsere Realität so ist, wie sie ist, weil Gedanken sich manifestieren können. Gedanken können als feinstoffliche Teilchen heranwachsen und angezogen werden...

Manche Menschen sind nicht offen genug dafür, diese Behauptungen für möglich zu halten. Sie gehen sofort davon aus, dass es Blödsinn ist, weil es nicht wissenschaftlich belegt ist. Aber warum glauben sie dann z.B. an die Existenz von schwarzen Löchern oder den Urknall. In diesen Dingen ist die Wissenschaft doch genauso überfragt und kann nur Vermutungen darüber aufstellen. Das menschliche Gehirn kann doch auch bis heute nicht mit solchen universellen Gesetzen wie schwarzen Löchern mithalten und an diese glaubt man dennoch.

Ich hoffe durch diese Umfrage eine klare Antwort zu bekommen.

Sie wissen garnicht, wovon hier überhaupt die Rede ist. 57%
Es gibt hier weniger wissenschaftliche Beweise als beim Urknall. 18%
Die Forschungen über Manifestation etc. sind unlogisch. 14%
Diese Leute wollen es nicht glauben, weil es ihnen nicht passt. 11%
Es wurde bisher einfach zu wenig darüber berichtet. 0%
Religion, Esoterik, Wissenschaft, Universum, Psychologie, Atheismus, Physik, Quantenphysik, Schwarze Löcher, Urknall, Materialismus, Philosophie und Gesellschaft
41 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwarze Löcher