Top Nutzer

Thema Pferde
  1. 60 P.
  2. 35 P.
Richtigen Sitz beim Reiten?

Hallo, ich bin 17 w 1,60 klein,reite seit etwa 6-8 Jahren auf verschiedensten Schulpferden und bin bisher gut mit denen klargekommen. Die Pferde laufen während der Reitstunde sehr locker und rund bei mir,kauen ab und man merkt wie gut sie dann auf die Aufgaben hören.

Das eigentliche Problem ist bei mir mein Sitz. Sobald wir traben oder galoppieren ,habe ich das Problem zu weit nach vorne gelehnt zu sein und die Arme quasi nach vorne gestreckt zu haben.

Im Leichttraben bekomme ich es grade noch hin etwas grader zu sitzen und die Arme etwas angewinkelt zu haben. Doch auch dies hält nur ein paar Runden und sobald es im Aussitzen ist funktioniert kaum noch was.

Ich bin seit längerem einfach enttäuscht von mir , da wenn mich mein RL korrigiert,ich es schaffe grade zu sitzen doch bei der nächsten Runde ist es genauso wieder falsch. Die Hilfengebung an sich ist ganz gut und Pferd reagiert gut(zb. Volten,Schlangenlinien,Übergänge usw ohne an den Zügeln zu zerren was ich generell versuche nie zu machen und eigentlich immer auch schaffe)

Doch wenn ich versuche meine Arme nicht ausgestreckt zu haben,hüpfe ich nur rum durch den Schwung. Und Aussitzen an sich versuche ich ja dennoch sitze ich meist auf meinem Vorderteil als auf meinem Hintern,was meist am Ende wund geritten oder taub ist. Ich weiß das ich zu sehr vorne sitze als hinten ,aber sobald ich mich nach hinten lehne und aussitzen will,habe ich garkeinen Halt(Steigbügel rutschen rum,Ich hüpfe rum usw) Mein RL meinte irgendwann auch das ich garkeine Körperspannung habe.

Habt ihr vielleicht einige Tipps wie ich das ausbessern kann?

Und Sitzschulung bringt nicht viel. Ich versuche es ständig und dann läuft es mal 20-40 min gut und dann ist wieder alles aufgehoben :(

Und noch eine unsichere Frage. Gibt es Situationen wo das Pferd bzw der Schwung einfach zu groß ist für den Reiter? Weil vor 4 Jahren bin ich ein Endmaßpony geritten wo solche Sitzprobleme nicht so extrem vorhanden waren. Im Moment sitze ich auf einen 1,74 großem Wallach

Pferde Pony Reiten Gesundheit und Medizin sitzen
2 Antworten
Junge Pferd testet sehr viel beim reiten?

Hallo ,

ich habe an einem Stall bei uns in der Nähe angefangen, eine 4 Jährige Stute weiter zu bilden. Die Stute gehört einem alten Mann, und ich bin mir nicht so sicher, ob er mit Konsequenz etc. ihr Verhalten belohnt und auch bestraft hat. Sie kennt nicht viel, testet sehr viel und ich würde mich sehr über ein paar Tipps freuen.

  1. Wenn ich sie vor dem reiten Ablongieren möchte, läuft sie direkt im Trab los und hört nur manchmal und mit sehr viel Mühe auf meine Stimme. Das Problem: Der Ältere Mann hat dies immer durchgehen lassen und nichts getan wenn sie einfach direkt angetrabt ist. Mit Stimme etc. hat er daher auch nie wirklich gearbeitet.
  2. Wenn ich beim Longieren dann die Hand wechseln möchte, bleibt sie nicht stehen. Also bin ich dann langsam auf sie zu gegangen , habe die Longe auf die andere Seite des Gebisses geschnallt und wollte dann wieder in die Mitte gehen, um sie dann wieder "vernünftig" nach außen zu lassen. Jedoch ist sie einfach stehen geblieben und wollte keinen Schritt mehr gehen oder ist rückwärts gegangen, da konnte ich machen was ich wollte.
  3. Beim Reiten testet sie seeehr viel, sie will nie antraben und reagiert sehr schlecht auf den Schenkel. Angaloppieren geht so gut wie garnicht. Und auch wenn ich ihr mit der Gerte einen auf den Hintern gebe, ignoriert sie dies vollkommen. Sie bleibt dann wirklich stehen und bewegt sich evtl ein stück nach hinten, aber sonst nichts. Und wenn sie nicht will, dann geht sie auch keinen Zirkel mehr, auch wenn ich ihr mit der Gerte Impulse auf die äußere Schulter gebe.
  4. Nach dem reiten stürmt sie richtig in die Box und achtet auf niemanden mehr.
  5. Beim trensen bleibt sie überhaupt nicht ruhig stehen. Bis her hat der Mann sie immer Getrenst, und er hat halt nie Konsequenz gezeigt...

Ich würde mich total über hilfreiche Tipps freuen,

Vielen dank

Pferde Reiten
8 Antworten
Darf Stallbetreiber per WhatsApp kündigen, Frist setzen und volle Kosten fordern?

Hallo, ich weiß, das Thema hatten wir schon öfter, aber die Antworten sind alle älter. Vielleicht hat sich ja in der Zeit was geändert.

Folgende Situation: A hat sich ein Pferd gekauft und stellt dieses, nach mündlicher Absprache und Zusage von A, in den Offenstall von B. Im Preis enthalten ist 24 Stunden Heu und Wasser und es wird abgeäppelt. Um zusätzliches Futter würden sich die Pferdebesitzer eh selber kümmern. Außerdem stehe ihnen der Reit-, der Longierplatz und auch das RoundPen zur Verfügung. Nach einiger Zeit wechselte das Pferd in den Besitz von C über, blieb aber weiterhin bei B auf dem Hof stehen, weil C dem Pferd keinen Umzug zumuten wollte, obwohl teilweise die Pferde wirklich keine 24 Stunden Heu zur Verfügung hatten. Es lief alles selbstverständlich so weiter (C war vorher die Reitbeteiligung von A), lediglich hat C bei B angefragt, ob es in Ordnung ist, wenn die Kosten erst Mitte des Monats für den aktuellen Monat bezahlt werden und B war einverstanden.

Dann hat C Anfang des Monats die Hof-Info-Gruppe verlassen .B hatte angefragt, wieso C raus gegangen ist und C hat ehrlich geantwortet. Dann kam als Antwort von B, dass C vielleicht mal über grundlegende Veränderungen nachdenken sollte, eine halbe Stunde später hieß es, dass B denkt, dass es besser ist, wenn C den Hof verlässt, spätestens zum ersten des neuen Monats.C war natürlich überrascht und hat es erst einmal ein paar Tage sacken lassen müssen. C hatte einige Tage gewartet und dann bei B noch mal angefragt, ob man über die Sache noch mal reden könnte (denn offiziell sieht C ja noch immer den Austritt aus der Hofgruppe als Kündigungsgrund), aber B blockte ab. Somit hat C den DA bei der Bank gekündigt, sich einen neuen Stall gesucht, gefunden und war somit auch schon Mitte des Monats weg. Als dann klar war, dass das Pferd Mitte des Monats auszieht, hat C eine Überweisung für B fertig gemacht und bei der Bank abgegeben.Um Stress und weiteres zu vermeiden, hat C das Pferd gegen Mittag abholen lassen, weil B zu der Zeit eigentlich nicht am Hof ist, aber diesmal war dem nicht so. Zum Abschied bekam C dann noch von B zu hören, dass er ja die Kosten für den aktuellen Monat noch bekommen würde und das Pferd eigentlich gar nicht vom Hof gelassen hätte, aber da B weiß wo es steht, ist es nur halb so schlimm. Kaum am neuen Hof angekommen, erneute Nachricht von B, dass C bis zum xten des Monats Zeit hätte, das Geld zu überweisen.

Nun ist C weiterhin verunsichert. Hat B ein Recht darauf, auch das restliche Geld von C zu bekommen, da C nur die Kosten bis einschließlich Abholtag und um des lieben Frieden Willens ein wenig was extra überwiesen hat (auf der Überweisung ist auch vermerk, dass der Betrag abzgl Heu, abäppeln, Wasser, Strom, Weiden-,Reit- und Longierplatz-Nutzung bis Ende des Monats ist). Dennoch besteht B auf die Gesamtkosten. Hat B ein Recht dazu? Immerhin frisst das Pferd bei ihm nichts mehr, verbraucht kein Wasser, usw.

Kündigung Pferde
6 Antworten
Ab wann ist das Leben eines Pferdes nicht mehr lebenswert?

Hallo,

Ich stehe vor einer sehr schwierigen frage.

Und zwar ist bei meiner 7jährigen Stute Strahlkrebs diagnostiziert worden. Sie steht seit sie ein Fohlen ist im Offenstall und hatte bis auf den regnerischen Sommer vor einem Jahr nie Probleme mit strahlfäule. Diese haben wir jedoch behandelt und sehr gut weg bekommen.

Jetzt hat es letztens bei uns Mal 2 Tage geregnet und sofort ist wieder die Fäule ausgebrochen (davor war alles tip top!).

Wir stehen jetzt vor der Frage, ob wir den krebs überhaupt behandeln sollen oder ob wir sie einschläfern.

Wir können uns nicht vorstellen, dass sie Spaß an einem Leben hätte, wenn sie nur noch in der Box stehen dürfte. Abgesehen davon, dass die Gefahr eines Rückfalls in der Box wesentlich höher ist als anderswo.

Dazu kommt, dass sie ein kleines problempferd ist. (Bei der Krankheitsverteilung einmal zu oft "hier" geschrien.)

Sie hat Rehe, Sommerekzem, wahrscheinlich head shaking, läuft generell unrund seitdem sie ein Fohlen ist. Sie ist sehr sehr dünn und knochig. Wir wissen nicht, ob sie nicht sowieso schon Schmerzen hat.

Aber sie hat noch Lebenswillen in ihren Augen !

Nur ist halt unsere Frage, ob wir ihr das antun können und wollen. Da ist halt auch, neben dem finanziellen und zeitlichen Aspekt für uns, die Frage, was wir tun wenn es wieder kommt. Was tun, wenn es nicht mehr weggeht. Wie lange darf man ein pferd behandeln.

Ich habe einfach so Angst, dass, wenn wir sie behandeln und alles gut geht, sie danach depressiv wird in der Box und wir sie dann nach erfolgreicher Therapie, einer sehr schmerzhaften langwierigen Therapie doch trotzdem einschläfern lassen müssen. Diese unnötigen Qualen möchte ich ihr gerne ersparen.

Habt ihr Erfahrungen mit Strahlkrebs? Habt ihr Vorschläge?

Ich bin für jede Anregung und Kritik und auch böse Worte dankbar !

Danke. 😔

Leben Pferde Krankheit einschläfern Krebs lebenswert
12 Antworten
Wie viel wäre euch euer Pferd realistisch wert/ Wie weit würdet ihr gehen?

Soo, hallo erstmal an alle.

Ich werde mir zu 98 % Prozent irgendwann mal ein Pferd anschaffen, und nun ja, mach mir eben jetzt schon Gedanken:). Aber an alle Besorgten: Wird nicht in den nächsten 5 Jahren passieren:)

Ich weiß das Pferde verdammt teuer sind, und da ich, wenn ich es mache, es schon ordentlich machen möchte (Viel Unterricht und Beritt, dem Pferd Solls nicht an artgerechtem Stall / Osteopath/ Tierarzt fehlen, mir nicht an Halle, Platz, Tunier und guten Reitklamotten), wird das bei mir auch ordentlich ins Geld gehen. Naja wie auch immer, das sind ja die Kosten die man gut berechnen kann, mir geht es jetzt um die die eben nicht kalkulierbar sind, sprich Tierarzt.

ES ist selbstverständlich, das man das meiste für das Pferd macht. Ich meine jetzt auch gar nicht Koliken, einfache Verletzungen, kleinere OPs.

Mir gehts um die richtig großen Sachen, wie ein längerer Klinikaufenthalt (den zahlt die OPversicherung ja meist nicht) oder eben lange oder dauerhafte, teure Medikamentengabe. Wo zieht ihr da den Strich? Ich kenne eine aus meinem Umfeld, die zahlt neben den normalen Kosten nochmal 800€ (für Medikamente, fragt mich nicht welche Krankheit) seit zweiJahren und hat dafür einen extra Job mit vielen Nachtschichten angenommen, nebenbei bemerkt kann man ihr Pferd nur sehr bedingt arbeiten. Versteht mich nicht falsch, ich find es an sich toll, das manche Menschen das machen. Nur meinte ich letztes mal nebenbei, das ich das nicht zahlen würde und wurde dann scharf angegangen, dass ich mir mit solch einer Einstellung kein Pferd anschaffen darf. Oder eine andere Bekannte, die einmalig mal 25000 für eine OP gezahlt hatte (übernahm die Versicherung nicht). Sie kann ihr Pferd zwar wieder einigermaßen reiten, Aber 25000?. Ich muss ehrlich zugeben, ich hätte das Pferd einschläfern lassen und mir von dem Geld ein neues gekauft.

Ist das wirklich so schlimm? Da ich weiß, daß einige von euch echt viel Wissen und Erfahrung haben, wär mir eure Meinung mal wichtig:)

Schönen Abend:)

Pferde Reiten Tierarzt
11 Antworten
Private Haltung von Blutegeln?

Hey,

Ich hoffe, hier kennt sich jemand mit Blutegeln aus.

Hatten heute die Tierärztin für eine Blutegel-Behandlung am Pferd da. Als die Tierchen dran waren, hat die Ärztin uns einem Behälter da gelassen und meinte dass wir die sie, wenn sie abgefallen sind, am besten in Wasser packen und zuhause durch einfrieren töten sollen.

Zuhause angekommen konnten wir uns allerdings nicht mit der Idee anfreunden, die kleinen Helferlein, nachdem sie ihren “Dienst erfüllt“ und uns geholfen haben, einfach umzubringen.

Dass Tierheilpraktiker sie nur einmal anwenden dürfen, ist mir klar. Aber wie sieht es mit der privaten Nutzung aus? Habe gelesen, dass sie (natürlich erst in 6-12Monaten so weit ich weiß, wenn sie wieder Hunger haben) am gleichen Pferd wieder verwenden werden können. Oder liege ich da falsch??

Was die Haltung betrifft habe ich gelesen; -destilliertes Wasser (3-12°C) mit 0,5g Salz pro Liter -ein paar Steine drin, damit sie daran ihren Schleim abstreifen können -nachdem sie gefressen haben erst mal alle 2 Tage das Wasser wechseln -in schattigen Räumen halten

Muss man da noch etwas beachten? Wäre schön von jemandem zu hören, der sich damit auskennt und eventuell noch ein paar Fragen beantworten kann.

Klar kann es sein, dass die beiden mir bei dem Stress des Tages eh bald weg sterben. Aber ich möchte trotzdem mein bestes versuchen, damit sie es hier lebenswert haben.

Tiere Pferde tierheilpraktik
4 Antworten
Viel zu kurze Trachten, was tun?

Hallo, meine Stute hat viel zu kurze Trachten. Vorne hat sie seit einem halben Jahr Eisen weil die Hufe sich einfach abgenutzt haben und dort arbeiten wir auch an den Trachten und kürzen die Zehe regelmäßig & dort wächst die Trachte auch langsam wieder und ist nicht mehr ganz so schlimm.. Hinten hat sie keine Eisen und ich kann auch keine 4 Eisen alle 6 Wochen bezahlen .. als wir sie gekauft haben war sie ihr leben lang Barhuf und damit hatten wir nicht gerechnet. Nun macht sie beim reiten bei kleinsten Steinchen einen Buckel, bleibst stehen oder wird wirklich seeehr langsam- sobald keine Steine sind, egal ob harter Boden oder weicher läuft sie sehr gerne (im Wald zb) .. Ich habe keine Ahnung was ich tun soll & finde dazu keinen Hufschmied. Hinten läuft sie meiner Meinung nach schon auf den Ballen. Natürlich reite ich jetzt nicht mehr, auch doof denn sie hat gerade so gut aufgebaut und wenn man nicht mehr trainiert verliert sie alles wieder sehr schnell.. Ihre Zehen sind vorne & hinten zu lang und die Trachten eigentlich nicht mehr vorhanden und obwohl wir strikt alle 6 Wochen kürzen werden die Trachten nicht mehr.. Zudem müssen meine Eltern den Hufschmied bezahlen & ich kann nur teilweise ein ganz bisschen hinzugeben - nicht genug um alle 6 Wochen 120€ für Eisen auszugeben - wenn ich dann auch garnicht weiss obs dadurch besser wird.. Hufschuhe kommen eigentlich nicht in Frage.. sie steht in einem Aktiv/Laufstall und muss jeden Tag schon um die 3-4km auf Sand und Steinchen laufen..
Was würdet ihr tun? Wiegesagt bin ich echt am verzweifeln..

Tiere Pferde Pony Reiten Hufe
10 Antworten
Was kann ich tun um mit meinem Problempferd weiter zu kommen?

Also mein Wallach ist jetzt seit etwas mehr als einem Jahr bei mir als ich ihn bekam war er bis auf die Knochen abgemagert, extrem aggressiv( beißen, treten, steigen etc) und führen ging keineswegs. Sobald ein Halfter drauf war ging das Dilemma los, steigen , gezielt in meine Richtung springen um sich dann loszureißen. Er ist generell schnell nervös und wird hektisch außerdem hat er sehr sehr viel Temperament und führt sich teils hengstig auf.

Ich habe bis jetzt viel führtraining und bodenarbeit gemacht.
Jetzt aber sind wir seit Monaten auf einem totalen Stillstand. Ich kann ihn gut führen mit ganz wenigen Ausnahmen wo er sich doch mal losreißt (ca 1-3 mal im Monat)
An der Longe läuft er momentan garnicht mehr egal was ich tue er rennt unkontrollierbar und wechselt durchgehend die Richtung das hat er vorher nie gemacht! Ich Handhabe das so dass ich den Zirkel immer mehr verkleiner bis er nicht mehr rennen kann, dann schicke ich ihn ruhig im Schritt raus aber mach 1/2 runden rennt er wieder los.(ohne dass ich eine Peitsche oder sonst was habe, ich treibe ihn gar nicht an!) auch bei der bodenarbeit ist er überhaupt nicht mehr bei mir
Egal was ich versuche es scheint nicht zu klappen außerdem ist er eigentlich sehr mutig und null schreckhaft aber er sucht sich grade überall Sachen (Autos zb) wo er sich dann aufregen kann.

Ich bin ihn in guten Zeiten auch schon ein wenig geritten und dort war er super brav, wirklich ein ganz anderes Pferd.

Was würdet ihr tun ? Was habt ihr für Tipps ?

gefährlich Tiere Pferde Training Reiten Bodenarbeit longieren holsteiner Problempferd
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Pferde

Zoe und Raven, Freiheit im Sattel: Wird es eine 2. Staffel geben?

2 Antworten

Sex mit Pferden möglich?

10 Antworten

Wer kennt schöne Pferdesprüche?

73 Antworten

wie schnell können pferde maximal laufen?

6 Antworten

Schöne englische Pferdesprüche?! :)

8 Antworten

Pferde penis

7 Antworten

Fotografie-Wie bekommt man den schwarzen Hintergrund hin?

9 Antworten

Wie viel zahlt ihr für den Hufschmied?

14 Antworten

Kennt ihr edle Stutennamen?

42 Antworten

Pferde - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen