Gehaltserhöhung weil der Job nicht wie beschrieben ist?

Guten Morgen zusammen,

ich habe vor nun mehr 3 Monaten einen Job in einer Manager-Position, was SO nicht und niemals angedacht war - was ich mir selbst auch nie zugemutet hätte aber nun doch tue weil es mir letztlich auch gefällt und mir tagtäglich deutlich gemacht wird, dass ich gebraucht werde.

Ich möchte nicht all zu sehr ins Detail gehen, Fakt ist Folgendes:

Gesucht wurde ein Mitarbeiter für Stelle A als Gestalter. Eingestellt wurde ich letzten Endes für Beruf B mit ein paar wenig Aspekten von Beruf A in einer Manager Position (!).

Unter der im Vertrag bezeichneten Position für Beruf B dachte ich mir im ersten Moment nichts da mir im Vorstellungsgespräch ja deutlich gemacht wurde, was der Aufgabenbereich umfängt: Gestaltung und Selbstorganisation. Außerdem brauchte ich den Job und hier bin ich nun... jedoch, weder der Vertrag den ich unterschrieb, noch das Vorstellungsgespräch ließen herausblitzen, dass ich mich tatsächlich in einer Management-Position befinden werde, deren Aufgabengebiet weitaus mehr Verantwortung mit sich bringt als ich mir selbst je zugemutet hätte.

Ich merke, dass ich für die Firma mittlerweile unersetzlich bin da man diesen Beruf weder studieren noch ausbilden kann, sondern man sich autodidaktisch hineinfuchsen muss, was ich getan habe - mir macht die Stelle ja auch Spaß aber ich musste mich grundsätzlich umorientieren, habe während meines Weihnachtsurlaubs Home-Office sowohl bei der Familie als auch im Ausland gearbeitet, habe als ich unerwartet krank wurde Home-Office gemacht so gut es ging und bereits einige Überstungen angesammelt weil ich einfach gebraucht wurde. Ich verdiene eindeutig nicht das Gehalt, das dieser Position gerecht werden würde... und bin mit der Gesamtsituation daher ziemlich unzufrieden...

Mittlerweile merke ich aber, dass ich echt auf heißen Kohlen sitze wenn hier bei mir was schief läuft und ich verdammt viel koordinieren muss, was so eigentlich gar nicht in das Bild, der im Vorstellungsgespräch beschrieben Stelle passt... meine Frage daher:

Aufgrund dieser und weiterer Argumente würde ich gerne ein neues Gehalt verhandeln. Ich bin ohnehin schon im Vorstellungsgespräch ordentlich von meiner eigentlichen Gehaltsvorstellung abgewichen worauf hin es hieß "Da wir uns noch nicht lange kennen, lass uns in 3 Monaten nochmal darüber reden..." - allerdings bin ich ja nun noch mitten in der Probezeit, habe zwar genügend Argumente um das Gehalt neu zu verhandeln bin mir aber unsicher ob ich die Probezeit (6 Monate) noch durchziehen soll und dann über meine ursprüngliche Gehaltsvorstellung hinaus verhandeln soll oder ob ich das "Angebot" des Chefs nun nach 3 Monaten tatsächlich annehmen und ihn zu einem Gespräch über meine EIGENTLICHE Gehaltsvorstellung auffordern soll?

Würde mich freuen hier ein bisschen Feedback zu erhalten wie ich "strategisch" am Besten vorgehe.


Beruf, Job, Gehaltsvorstellung, Manager, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Manager

Task Manager Starten per CMD?

3 Antworten

Fußball Manager Spiele für ps4?

2 Antworten

Fußball Manager Kostenlos downloaden?

2 Antworten

ossama oliver el bourno snapchat?

2 Antworten

Schneller Geld/Token verdienen bei Top Eleven (Manager Spiel)

2 Antworten

Click ' N ' Load - Was ist das?

4 Antworten

Nexus Mod Manager ERROR? "unable to get write permissions for"?

4 Antworten

Bundesliga Manager Professional auf Deutsch

1 Antwort

Fussball Manager 13 : nach Ea sports nur Blackscreen

1 Antwort

Manager - Neue und gute Antworten