Möglichkeiten zur Umschulung?

Hallo liebe Community,

ich stehe gerade vor einem Scheideweg in meinem beruflichen Leben und möchte gern möglichst viele Eindrücke, Meinungen und Vorschläge sammeln, bevor ich meine Wahl treffe.

Der Post wird sehr ausführlich, ich würde mich trotzdem freuen wenn sich der ein oder andere die Zeit nimmt und seine Gedanken mit mir teilt.

Kurz zu mir:

  • 24 Jahre
  • Fachhochschulreife
  • abgeschlossene Ausbildung zum Industriekaufmann
  • abgebrochenes Wirtschaftspädagogikstudium
  • 1 Jahr Berufserfahrung als Key Account Manager

Ich habe meinen Job vor 3 Wochen gekündigt, weil ich keinen Mehrwert in einer Tätigkeit sehe die sich ausschließlich mit der Gewinnmaximierung eines seelenlosen Konzerns beschäftigt.

Ich habe meine Arbeit gehasst. Nachts mit Bauchschmerzen einzuschlafen, weil man die Gewissheit hat morgen wieder mind. 8h etwas zu machen, das einem zuwider ist, war der Horror. - Daher ziehe ich für mich die Schlussfolgerung, dass meine Kündigung der einzig richtige Schritt war um ernsten persönlichen Problemen vorzubeugen.

Während meiner Jobsuche nach für mich geeigneten Stellen kam die Ernüchterung - Ich will diesen Job gar nicht machen, noch überhaupt in diesem Berufsfeld arbeiten.

Es weckt also den Anschein, als hätte ich meine midlife crisis glatt vorgezogen :D

Geld ist mir nicht sonderlich wichtig, ebenso wenig wie Luxus. Solange ich mir nicht regelmäßig Sorgen über Rechnungen machen muss und einmal im Jahr in den Urlaub fahren kann.

--------------------

Ich habe großes Interesse daran im sozialen Bereich zu arbeiten, weiß aber nicht so recht wie ich da einen Fuß in die Tür kriegen soll, denn ich habe bisher keine Expertise in diesem Bereich.

Außerdem muss ich meine laufenden Kosten( Miete, Essen, etc.) gedeckt bekommen.

Nun zu den eigentlichen Fragen:

Habt ihr eine Idee wie ich am Besten in den sozialen Bereich wechseln kann?

Gibt es eine Anlaufstelle die mir für eine ausführliche Beratung zur Verfügung stellt?

Habt ihr vielleicht schon ähnliche Erfahrungen gemacht und selber euer Berufsfeld gewechselt? - Wie hat sich dieser Wechsel auf euch ausgewirkt?

Vielen Dank für jeden der es bis hierhin geschafft hat, ich bin gespannt auf eure Antworten.

Arbeit, Beruf, Zukunft, Job, Büro, Bürokaufmann, BWL, Jobcenter, Jobsuche, Manager, Soziales, Umschulung, VWL, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Wie geht man im Privatleben mit Menschen um, die beruflich rhetorisch geschult wurden und privat andere niederquatschen und Gespräche an sich reißen?

Ein Bekannter ist Vertriebschef in einem grossen Konzern. Er hat sich vom kleinen Verkäufer dahin hochgearbeitet.

Außerdem ist er ein höheres Tier in der Neuapostolischen Kirche.

Im Privatleben, bei Elternabenden, Schulfesten, Vereinstreffen macht er immer unglaublichen Wind um seine Familie, seine Ideen, sein vermeintliches Engagement.

Er wirft oft Sachen in den Raum, die andere dann umsetzen sollen. Er selbst würde ja gerne kann aber leider, leider nicht, weil er ja im Aussendienst ist.

Einwürfe, dass die von ihm angedachten Tätigkeiten mit wenig Manpower nicht zu leisten sind, werden mit Motivationsphrasen und Sprüchen quittiert, denen man deutlich anmerkt, dass sie den Rhetorik und Management Schulungen seines Arbeitgebers entspringen.

Er hat bei allem etwas einzuwerfen, weiss alles besser, hilft praktisch fast nie und greift die Leute an, die sich wirklich praktisch und organisatorisch engagieren und seine Show durchschauen.

Am nervigsten sind seine Sprüche. Wenn jemand erwas sagt, antwortet er stets "danke für den Hinweis, ABER..".

Oder spricht wie der mahnende Zeigefinger, hat aber faktisch wenig Ahnung, da er sich mit nichts richtig befasst und nur oberflächliches Halbwissen besitzt, was er mit Sprüchen und Sonnyboy Getue überspielt.

Frage: wie kann man ihm sagen, dass man seine auswendig gelernten Phrasen durchschaut?

Er versucht immer, Kritiker als "empfindlich", "überarbeitet" , "Burn out verdächtig" usw blosszustellen. Er selbst leistet keinen nennenswerten Beitrag.

Dazu kommt, dass er andere nicht zu Wort kommen lässt, andere unterbricht und nonstop Redepausen versucht, mit "wie schön" , "tolle Sache " usw zu füllen, dass bloss niemand dazwischen kommt.

Bietet man ihm Paroli und bittet, Gesagtes mit Fakten zu untermauern wird er nervös und kann anderen nicht ins Gesicht sehen.

Schule, Verein, Psychologie, Führungskraft, Gemeinschaft, Manager, Soziologie, Philosophie und Gesellschaft
12 Antworten
Ist meine Mannschaft in Fifa gut?

Leute ich habe es gestern endlich geschafft und bin überglücklich. Mit Manchester United in der 3.Saison 1 Meisterschaft 2 englische Pokale und mit dem CL Sieg am Ende war der Abschluss perfekt. (Level Legende Halbzeitlänge 5 Minuten) Trotz komische Schiedsrichter Entscheidungen (Mehrmalige Elfmeter aus dem nichts) Gab mal sogar ein Spiel, wo der Gegner 3 Elfer bekomme hat, Kopfballduell dann Handspiel Entscheidung. So ein Schmarrn. Ob das jetzt ein Spielfehler ist oder ob die das Spiel damit spannend machen wollten, weiß ich nicht. Es hat mich wirklich sehr viel Kraft, Nerven und Zeit gekostet. Das war wirklich sehr anstrengend, zur Saisonbeginn noch den englischen Supercup gewonnen, aber das wird ja nicht als offizieler Titel bewertet. Jedenfalls in der 1.Saison 1 Pokal 2. Saison auch ein Pokal + CL Finale und in der 3. Saison hab ich geschafft alle Titeln die es gibt, zu gewinnen. Und da hör ich jetzt auf. Man sollte ja immer aufhören, wenn es am schönsten ist oder ?

Eine Kritik an Fifa: De Gea und Martial wurden automatisch verkauft. Die wurden vom Vorstand verkauft. Komischerweise sind die beiden unhaltbar, obwohl die immer Stamm waren und die meistbezahlten waren. De Gea hätte ich glaub ich so oder so verkauft, Martial würde ich gerne behalten. Fifa sollte das den Leuten doch selbst überlassen, das die Leute sich das im Kopf phantasieren, wäre besser. Ich hasse das man ein Spieler verkaufen muss, das ist doch Schwachsinn.

Meine Mannschaft ist wie folgt

System 4-3-3

Schmeichel - Digne, Bailly, Smalling, Valencia - Matic, Pogba, Kante - Mbappe, Griezmann, Bale

Auswechselspieler : Romero, Lindelöf, Meunier, Davies, Ander Herrera Rashford, Mata, Lukaku, Vardy usw.

Weltklasse oder ?

Spiele, Games, Freizeit, Fußball, Bewertung, FIFA, Manager, Manchester United, Mannschaft, Kader, Spiele und Gaming
1 Antwort
Große Party organisieren was beachten welche Kosten?

Also ich bin gerade dabei für nächsten Jahr eine Wiedersehensparty zu organisieren.. ich darf in dem Haus meiner Eltern feiern dort wurden schon oft Partys mit 200 Leuten gefeiert.
Bei der Party würden auch ca 200 Leute kommen und die Party würde 3 Tage gehen. Ich bekomme Geld von dem der das eigentlich organisiert aber da er in neuseeland wohnt muss ich mich mit meinen Eltern drum kümmern. Jede Person die kommt zählt auch "Eintritt"und ich soll jetzt zusammen mit meinen Eltern gucken wieviel Eintritt es sein muss um Musik , partyzelt , geliehen Stühle und Tische essen und Getränke zu bezahlen . Musik haben wir eine gute Boxen mit 2 Anlagen aber vielleicht braucht man mehr oder eine bessere für 200 Leute.. wie teuer wäre es das auszuleihen oder ein dj? Wo findet man einen guten dj ? Oder macht eine Band mehr Sinn? Partyzelt Stühle und Tische müssten gemietet werden. Mein Vater kann das alles abholen aber das mieten kostet ja auch was.. mit wieviel kann man da rechnen?
Getränke würden wir einfach Wasser Cola Sprite Fanta und bier aus Kisten kaufen... jeden Tag 5 Getränke pro Tag wären im Preis mit innehalten..
mit dem Essen ist wieder so eine Sache wir können ja schlecht 3 Tage lang für 200 Leute essen bezahlen...? Gibt es catering die sowas machen würden? Das wäre wahrscheinlich sehr teuer. Oder den Leuten sagen sie sollen Geld mitnehmen und dann Pizza etc selber bestellen und dafür den Eintrittspreis kleiner machen und 600 Brötchen morgens bei Bäckereien vorbestellen wäre wahrscheinlich auch billiger ..?
Übernachten wäre in Zelten im Garten jeder müsste Zelt und decken mitbringen ..
Habt ihr Erfahrungen mit sowas?
Es muss 3 Tage lang sein weil Leute aus Neuseeland, China, Brasilien, Italien , Schweiz kommen und es sich für ein Tag nicht lohnen würde herzukommen .
Komisch frage ich weiß aber vielleicht habt ihr schlnmal eine Party organisiert und wisst die Preise und wo man was am besten kauft und mietet .
Danke schonmal :)
Und ja meine Eltern erlauben das haben ein sehr großes Grundstück (3000 qm) und Scheune

essen, Tipps, Getränke, Geld, Party, Alkohol, Event, feiern, Kosten, Band, Catering, DJ, Manager, mieten, Organisation, Preis, übernachten, Eintritt
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Manager