Audio PC, Festplatten organisieren, M.2 oder SSD etc?

Hallo,

Ich bin dabei mir einen Audio PC zu konfigurieren und habe eine Frage zur Festplattenorganisation. Kurze Info zum PC: Intel i9-10900K und 32 GB Ram. Für Recording, Produzieren und Mixing. Ich arbeite mit Studio One und Cubase. Ich habe 2 Varianten der Organisation vorschweben, doch nur Geld für eine:

1.

C) 2 TB M.2 SSD Evo = für Systemdateien und die Programme (Cubase, Studio One)

D) 2 TB SSD Evo = für Songdateien (z.B. Ordner, in dem die einzelnen Wave-Datein der Aufnahmen etc entstehen)

E) 2 TB SSD Evo = für Samples bzw. Sample Libraries, Vsts, Effekte

2.

C) 1 TB M.2 SSD Evo = für für Systemdateien und die Programme (Cubase, Studio One)

D) 2 TB SSD Evo = für Songdateien (z.B. Ordner, in dem die einzelnen Wave-Datein der Aufnahmen etc entstehen)

E) 2 TB M.2 SSD Evo = für Samples bzw. Sample Libraries, Vsts, Effekte

zu Laufwerk C:

Ich überlege also, für das Systemlaufwerk C entweder eine "2 TB M.2 SSD Evo" oder eine "1 TB M.2 SSD Evo" zu nehmen. 2 TB,

-weil ich erfahren habe, dass Cubase manche Vsts immer automatisch auf C anlegt, und man dies auch nicht ändern kann.

-weil ich aus diesem Grund dachte: vielleicht stoße ich ja später auf eine große Sample library oder Ähnliches, die sich nur auf C installieren lässt.

-und wenn ich Cubase und Studio One habe, muss ich sie vielleicht sogar zwei Mal in verschiedenen Ordnern installieren.

-weil ich dachte, ich gehe lieber auf Nummer sicher und habe für die Systemfestplatte lieber etwas zu viel Speicherplatz als zu wenig. Hinterher brauche ich ihn für irgendetwas, was ich jetzt nicht vorhersehen kann.

-weil ich dachte, es kann vielleicht nicht schaden, für was auch immer noch etwas M.2 Speicher auf Reserve zu haben. Denn immerhin habe ich auf dem Mainboard lediglich zwei M.2 SSD Slots

Manch einer wird jetzt sicher sagen, nur für die Systemdateien, die zwei Programme, ein paar andere Sachen (und vielleicht noch 1,2 Programme, die ich noch nicht vorhersehen kann) wären 2 TB für das C Laufwerk viel zu viel. Das ist halt die Frage. Mein Gefühl sagt mir, um auf Nummer sicher zu gehen, sollte ich hier lieber 2 TB statt 1TB nehmen, als dass ich später zu wenig habe und anschließend irgendwo Schwierigkeiten habe und vllt etwas neu aufspielen muss. Ich will ja auch ein paar Jahre Ruhe haben. Aber ich will herausfinden, ob mein Gedankengang begründet oder völlig unbegründet ist.

zu Laufwerk E:

"2 TB SSD Evo" oder "2 TB M.2 SSD Evo". Also eine normale SSD oder eine M.2 SSD.

-Ich dachte: wenn ich später mit großen Sample Libraris arbeite (z.B. Orchestral Libraries), könnte eine M.2 SSD hilfreich sein. Wenn ich mich hier für eine normale SSD entscheide, könnte ich es vielleicht später an einem bestimmten Punkt bereuen, weil ich dann viel Ladezeiten habe und dies meinen Workflow behindert. Dann müsste ich später für viel Geld mit einer M.2 nachrüsten und habe anschließend zwei Speicherkarten auf denen sich meine Samples verteilen, müsste manches neu installieren etc. Soweit mein Gedankengang.

Daniel

Cubase, ssd-festplatte, studio ONE, M.2 SSD, SSD M2

Meistgelesene Fragen zum Thema M.2 SSD