Wie kann ich diese Schule überleben?

Hey Leute,

Ich bin in der 10. Klasse einer Hauptschule. An sich find ich es nicht schlimm in einer Hauptschule zu sein, ich kann die Leute einfach nicht leiden.

Erst einmal muss ich erwähnen dass es keine "normale" Hauptschule ist. Wir lernen vier Sprachen (Deutsch, Englisch, 3.Sprache und Latein). Dadurch dass diese Schule als private Schule gilt und ich nicht den erforderlichen Notendurchschnitt habe um auf eine "normale" Schule zu kommen und meine Schule auch nur genehmigt und nicht anerkannt ist, ist es mir nicht möglich zu wechseln.

Meine Mitschüler sind alle sehr nett zu mir und gemobbt würde ich auch nie. Mein Problem ist einfach dass ich das Gefühl habe einfach nicht dort reinzupassen und die Menschen dort nicht richtig leiden kann. Es hört sich sehr hochnäsig an und ich hasse mich dafür das es so ist aber ich kanns nicht ändern.

Es gibt ein Mädchen mit dem ich zusammen sitze und in den Pausen "rumhänge", dennoch würde ich sie nicht als meine Freundin bezeichnen und so nett sie auch ist, ich mag sie nicht. Es passt einfach nicht! Soll ich ihr sagen dass ich lieber alleine in den Pausen sein will? Ich will sie nicht verletzen aber es macht auch keinen Sinn weiter mit ihr etwas zu machen ohne dass ich sie mag.

Ich weiß dass ich das durchziehen muss, dennoch wollte ich euch fragen ob ihr ein paar Tipps für mich habt die meinen Schulalltag erleichtern sodass ich nicht jeden Tag mit den Tränen kämpfen muss.

Vielen Dank schon im voraus

Schule, Prüfung, Angst, Abschluss, Hass, Hauptschule, Schulstress, Mitschüler
0 Antworten
Wieso habe ich das Gefühl, dass jeder mich hasst?

Guten Abend,

Es fällt mir sehr schwer diese Frage zu stellen, jedoch brauche ich langsam Hilfe. Ich habe seit längerer Zeit (so c.a. 1 Jahr) das Gefühl, dass, immer wenn ich mit einer Person rede, sie mich abgrundtief hasst. Das geht von Lehrern über Mitschüler, bis teilweise zu meinen Eltern. Auch wenn jemand mich ärgert ohne es böse zu meinen, wie man das so unter Freunden halt mal macht, könnte ich oft in tränen ausbrechen, was ich dann meistens mache, jedoch nur alleine und zuhause. Weil ich nunmal nur schwer mit Menschen reden kann, fallen mir zwischenmenschliche Beziehungen sehr schwer. Ich bin nicht der beste im Umgang mit Menschen, bin sozial nicht der höchstgestellte und habe mehrere Jahre Mobbing hinter mir. In letzter Zeit wird dieses Gefühl besonders schlimm und ich weine teilweise mehrmals täglich desswegen.

Teilweise wird es auch zur Angst. Ich habe angst davor, dass Menschen mich hassen und vermeide desswegen überflüssigen Kontakt, sogar zu engen Freunden z.B. Hat meine Beste Freundin nun einen festen freund und ich will ihn nicht kennenlernen, weil er mich oder ich ihn hassen könnte und sie mich dann hasst und habe desswegen seit c.a. 1 Monat keinen richtigen Kontakt mehr zu irgendwem.

Wirkliche Hobbys hab ich nicht, denn als ich noch jünger war, wo ich mir ein hobby hätte aneignen können, wurde ich wegen meinem Adhs aus einem Verein nach dem anderen geschmissen. Auch sowas wie Geige spielen wollte ich immer, jedoch wollte mich keiner unterrichten. Ich spiele gerne Videospiele aber die zählen für mich nur als "Zeitüberbrückung" bis ich schlafen gehe. Ich kann nicht richtig in der schule arbeiten weil jede einzelne frage von mir dafür sorgt, dass ich mich wie der letzte abschaum fühle. Wenn ich Negatives Feedback bekomme, bin ich nicht motiviert mich zu bessern sondern gebe einfach auf.

Ich wollte mir schon öfter hilfe holen von meinen Eltern oder jemand anderem, aber auch da hab ich angst. Diese Frage ist das erste mal wo ich darüber rede. Ich habe die befürchtung, dass meine Eltern und so meine Gefühle nicht ernstnehmen werden, denn das haben sie nochnie getan. Als ich ihnen früher einmal mit Selbstmord gedroht habe hieß es, was mir einfallen würde, so was zu sagen.

Ich hoffe irgendwer kann mit mir seine Erfahrungen teilen oder mir anders helfen.

Ps. Ich habe am Handy getippt sorry für die fehler

Pps. Es gibt bessere methoden als sich einzureden:"das wird schon". Zumindest hoffe ich es denn das hat nie geholfen.

Schule, Freundschaft, Angst, Trauer, Psychologie, Hass, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Ich bin genau die Person die ich als Kind gehasst hab und ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll?

Als Kind war ich klein und begabt und mädchenhaft und süß. Ich war verdammt sensibel und habe darunter ständig gelitten. Ich war so ängstlich und schüchtern und ich hatte viel zu viel Empathie. Aber nicht für andere Menschen, sondern für Lebloses; zb: Steine, Kuscheltiere, Müll, etc. Ich habe mir geschworen dass ich, egal was passiert, niemals so ein idiot werde wie die anderen Kinder. Dass ich nie meinen einzigen und besten Freunden (den Gegenständen) so wehtue, wie es die anderen Kinder machen. Ich wollte für immer ängstlich und nett und fair bleiben und nicht dumm und impulsiv wie die anderen Kinder in meinem Umfeld.

Und jetzt bin ich hier. Ich bin 15, ein ungebildeter, ekelhafter, aggressiver trans typ und bekomme es nicht hin Empathie für irgendwas oder irgendwen zu fühlen; Ich tue aber ständig so, weil ich meine damalige Gabe nicht verlieren möchte. Weil ich nicht einsehen will, dass Nora auf John wütend ist. Weil ich nicht Nora's größte Angst sein will. Aber ich will auch nicht Nora sein. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll, es ist 3 Uhr nachts und mein Leben gejt den Bach runter und ich hab nix besseres zu tun als über meine Kindheit nachzudenken

Psychologie, Angststörung, Depression, Hass, Kindheit, Selbsthass, Selbstmord, Suizid, Transexuell, Wut, Geschlechtsumwandlungen, Female to Male
4 Antworten
ich komm nicht dahinter wieso dieser mensch auf der arbeit so tickt?

hi,

das schlimme ist , dass ich mich sogar in diese person verliebt habe... ich kenne viele psychologische sichtweisen,persönlichkeitsmerkmale,störungen usw.... aber hier bin ich ratlos und weiß nicht was ich machen soll.

es geht um ein junges mädchen auf der arbeit, die lesbisch geworden ist, weil sie keinen freund gefunden hat oder keiner sie wollte...das hat sie zumindest mal einer vertrauensperson gesagt...leider hat die person das weitererzählt und deshalb weiß ich davon...

sie hat übergewicht,klein,ungepflegt,mag viele computerspiele usw...dennoch finde ich sie bildhübsch und das alles stört mich nicht...0. ihr lachen ist wunderschön.

nur passt ihr charakter überhaupt nicht zu mir...ich bin eher ruhig und ganz locker und sie aufblühend und hitzig. dennoch hat es mich erwischt..plötzlich. ich kanns nicht ändern...

es ist so, dass wir viel lachen und uns gut verstehen...wenn ich,sie und noch eine 3. person zusammenarbeiten, dann lacht sie die meiste zeit mit mir und versucht dabei meist noch über die andere person zu kischern...ich finde das schrecklich, da ich sowas überhaupt nicht mag...dennoch lache ich sie trz. an, da gefühle eben schwer steuerbar sind.

kommen wir zum problem...es gibt phasen, da fühlt sie sich extrem angegriffen wenn man ihr was sagt...sie selber tut dies aber ständig...ihr tonfall fällt von einer sekunde auf die andere...ich bin dann meist traurig drüber , da ich denke sie mag mich dann doch eben nicht. vor allem habe ich öfters gehört , dass sie mal spaßeshalber jemanden recht gegeben hat, nur weil die eine person eine frau ist obwohl sie nichtmal wusste um was es geht... also scheinbar ein hass auf die männerwelt oder wie habe ich das zu verstehen...

sie lacht viel mit mir und wir schauen uns oft an , aber ich glaube nicht das sie in mich verliebt ist...sonst würde sie mehr über mich wissen wollen, was sie anfangs mal etwas gemacht hat...aber nicht mehr viel...sie ist auch schon öfters früher von der arbeit gegangen obwohl ich da war...würde eine verliebte person denke ich nicht machen...auch würde sie mit mir privat was machen wollen..scheinbar auch nicht...zudem muss ich sagen , dass ich ein wenig ignorant auf menschen wirke , da ich verträumt bin und eben ruhig...

ich weiß nicht ob ich chancen bei der person habe...sie hat aufjedenfall mal gesagt , dass sie mich mag und wir viele gemeinsame interessen haben...aber aus mögen kann doch keine liebe werden oder....ich hab sie auch mal gefragt , ob sie nie interesse am männlichen geschlecht hat und sie hat es verneint , aber ihr wurde dies peinlich...sie hat zu 100 prozent gelogen

ach ja..sie hat eine freundin...aber alle meinen eben, nur weil sie nie einen typen hatte..gibt es sowas wirklich...jemand wird lesbisch weil kein mann sie haben wollte.

Liebe, Glück, Freundschaft, Menschen, Trauer, Beziehung, Sex, Freude, Psychologie, Emotionen, Hass, homosexuell, lesbisch, Liebe und Beziehung, Philosophie, verliebt, Wut
5 Antworten
Klassenkameradin gibt mir sehr unschöne Gefühle?

Hey ihr!

Ich mache zur Zeit eine Ausbildung im sozialen Bereich. Meine Klasse ist an sich ganz okay, aber wir haben ein Mädchen in der Klasse, das sich total ins Negative verändert hat, seit es einen Freund hat. Sie kam mir anfangs schon ziemlich arrogant vor und sie lästerte oft, ich wollte mich aber gut mit ihr halten. Von einem auf den anderen Tag wurde sie zu mir extrem frech und auch ihre Freunde lässt sie im Stich (sind alle in einer Klasse). Sie lästert über mich ohne jeglichen Grund (im Gegenteil, ich war immer für sie da). Sie brachte mich wegen fiesen Läster-Aktionen schon 3 Mal zum Weinen, was wirklich unangenehm ist in der Schule und ich bin nicht nahe am Wasser gebaut. Bei Gruppenarbeiten meldet sie sich einfach nicht oder bereitet sich nicht vor.

Meine Ferien waren anfangs wegen ihr echt versaut, weil sie so unberechenbar ist und jeden bloßstellen will. Wie würdet ihr damit umgehen? Zu den Lehrern kann ich nicht, da die sich mit sowas nicht auseinandersetzen wollen (Man kann froh sein, wenn sie auf eine Email Antworten). Ich habe irgend wie Angst, in die Schule zu gehen. Durch meinen sehr auffallenden Stil, der in die "Hippierichtung" geht, fällt es mir eh schon etwas schwerer, bei den Leuten gut anzukommen die so in meiner Klasse sind, deshalb will ich nicht, dass sie mir die paar Freundschaften zerstört. Ich sprach sie an, aber sie blockte ab und wurde wieder frech. Was würdet ihr tun? Wie kann ich das Ganze entspannter sehen?

Danke euch!

Schule, Freundschaft, Angst, Freunde, Hass, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Ist es das Beste mit Hass in den USA zu antworten (Trump)?

Ist es das Beste mit Hass in den USA zu antworten (Trump)?

Las nämlich gerade einen Bericht, indem die gewählte Muslimin der Demokraten Trump als Sheisskerl beleidigte.

Was mich allerdings noch mehr überraschte, war der große Zuspruch von Allen Seiten des amerikanischen Volkes, den sie für ihre Sprache bekam. Schumer und Pelosi distanzierten sich von dieser Sprache.

Sie sagte jedoch, gegen diesen Hund sachlich zu bleiben sei die reinste Zeitverschwendung für das amerikanische Volk.

Und da ging mir dann auch ein Licht auf: Da Trump mit seinen Hassreden so erfolgreich ist, warum sollten die Demokraten nicht mit dem selben Hass antworten? Wenn das doch so gut bei dem amerikanischen Volk ankommt.

Wie bei dem Reporter, als er Trump eine unangenehme Frage zu den Russland-Kontakten stellte, beleidigte er den Reporter. Aus jetziger Sicht, wäre es da nicht besser gewesen, statt sachlich zu bleiben, ihm vorzuwerfen "ausschließlich seine eigenen Familienmitglieder in die höchsten Ämter der USA zu hieven. Das tat Keiner vor ihm. Was sollen wir, das amerikanische Volk, davon halten? Was also sind sie für ein Mensch, der so was tut?"

Denn Trump ist ja vor Allem so erfolgreich, da er so mit seinen Hassreden nur so um sich "wirft". Um ihm die Stirn zu bieten könnten wir den Unterstützern der Demokraten doch vorschlagen Trump im Netz auf das Schlimmste zu beleidigen und ständig gegen ihn hetzen, wie er es immer tut, nach dem Motto: Was er(=Trump) kann, das können wir schon lange.

Da Hass sich scheinbar sehr viel besser verbreitet, als sachliche Themen, wäre das doch eine gute Idee, oder? Bekämpfen wir also Feuer mit Feuer, nicht? Denn er kennt ja keine andere Rhetorik, außer Hass. Dann nehmen wir ihm das also einfach weg bzw. kopieren ihn, damit er sich nicht mehr von den Demokraten unterscheiden lässt, aus der Sicht seiner Unterstützer.

Sprache, Amerika, USA, Politik, Bericht, Hass, Russland, Volk, Demokraten, trump, Zuspruch, Philosophie und Gesellschaft
8 Antworten
Emotional völlig fertig nach Diskussion?

Hatte gestern in einem Internetforum eine Diskussion mit ein paar anderen Leuten. Es ging sowohl um objektive als auch im subjektive Inhalte. Die Gegenseite hat sich schon von Beginn an sehr herablassend geäußert (nicht in Form von Beschimpfungen, sondern von der Art her).

Ausgehend von der Meinungsdifferenz bei den subjektiven Sachen wurde ich zunehmend immer mehr als Idiot dargestellt. Die Diskussion war sehr umfangreich, weswegen ich versucht habe, auf einige Attacken der Gegenseite auf meine Standpunkte sachlich zu argumentieren. Das hat aber nicht viel gebracht, nach dem Motto "Dann ist eben der ganze Rest Blödsinn".

Was mich vor allem so aufgeregt hat, es wurden Sachen infrage gestellt, die grundsätzlich jeder einfach nachprüfen kann. Also Tatsachen. Meine Meinung wurde von Anfang als Blödsinn abgetan, obwohl ich schon finde, dass ich zumindest großteils im Recht war. Wobei die Gegenseite sicherlich auch dieser Überzeugung wäre.

Ich habe mich dann aus der Diskussion verabschiedet, als ich gesehen habe, dass es einfach nur Zeitverschwendung wäre, weiter sachlich zu argumentieren. Das letzte Wort hatten dann wieder meine Gegenüber, was natürlich gespickt war mit Beleidigungen und Verachtung gegenüber meinen Standpunkten (teilweise Tatsachen). War danach aber innerlich völlig in Rage und konnte am Abend ewig nicht einschlafen.

Habt ihr so etwas schon erlebt? Versetzt euch das auch in Wut? Wie geht ihr damit um?

Internet, Menschen, Psychologie, Emotionen, Gesellschaft, Hass, Soziales, Wut
29 Antworten
Es tut weh, so sehr?

Hey Leute...
Ich wurde gestern von meiner Freundin verlassen, wir würden heute 2 Monate zusammen gewesen sein.
Manche hier denken sich jetzt vielleicht „2 Monate“ wie süß...
Aber es waren die besten 2 Monate die ich je hatte, ich habe sie über alles geliebt, noch vor 2 Wochen meinte sie mehrere Male, wie sehr sie mich liebt und mit mir alt werden will und ihr erstes Mal mit mir haben will...
Ich bin ehrlich, dass ist meine erste Beziehung, die so intensiv wurde.
Es tut so sehr weh, wenn ich an alles denke was wir gemacht haben, erlebt haben.
Ich MUSS daran denken, dich gerade das bringt mich um.
Ich weiß noch wie wir uns auf einem Geburtstag kennenlernten.
Sie ist wunderschön und ich dachte mir von so vielen Jungs die da waren, dass ich mir keine Mühe machen muss, bis sie dann die ganze Zeit zu mir kam und meine Hand genommen hat.
Von dem Tag an haben wir so unglaublich viel geschrieben, jeden Tag so viele Nachrichten, mehrere Stunden telefoniert, sie war verrückt nach mir, konnte es nicht abwarten, bis ich von irgendwo zurück bin und wieder für Sie da bin.
Das schlimme ist, dass sie seit 1 Woche von jetzt auf gleich so komisch mit mir geschrieben hat, und ich nicht wusste was los war.
Ich hatte sie mehr Mals gefragt, ob alles gut ist und sie meinte ja alles gut.
Ich habe ihr an Silvester geschrieben, dass ich sie liebe, und sie hat mir immer sofort zurück geschrieben, dass sie es auch tut nur diesmal hat sie einfach nur mit 3 Herzen geantwortet.
Es tut so sehr weh.
Am nächsten Tag haben wir garnicht geschrieben, weil ich fand, dass sie jetzt kommen muss und sie mir damit weh getan hat, aber nichts, ich musste dann gestern wieder nachfragen, was los sei, sie antworte mir „gut und dir“ ohne irgendein Herz.
Und plötzlich meinte sie, „es ist nicht mehr das was es mal war, die Gefühle sind abgekühlt, es tut mir leid“
Ich meinte, schade, dass ich ihr auf einmal komplett am Ar*ch vorbei gehen würde, und sie meinte „du bist mir ja nicht komplett egal“
Wisst ihr wie sehr es weh tut, zu wissen, dass ich ihr gerade im Moment wahrscheinlich egal bin und sie mich nicht vermisst.
Sie meinte so oft zu mir, so verdammt oft, dass sie mit mir alles machen würde, und dass es sich mit mir richtig anfühlen würde und sie mich liebt, und das wird sich auch nie ändern.
Wenn man so vieles eingeredet bekommt, was am Ende dann doch nur lügen waren, ist hart.
Was mich noch am meisten runter macht ist, dass sie weiß, dass sie jeden haben könnte, sie schreibt mega gute Noten und ihr geht es finanziell mega gut, ihr wird alles in den ar*ch geschoben und kommt damit mit Freude weiter.
Es tut mir leid, dass ich mich hier ausheule, aber mir geht es so schlecht wie noch nie, ich vermisse sie, und will sie wieder haben, aber es geht nicht, ich fühle mich zum wegwerfen, es ging alles so schnell.

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Gefühle, Trauer, Beziehung, Depression, depressiv, Freundin, Gesellschaft, Hass, Liebe und Beziehung, Schluß, Suizid, Tränen, vermissen, Wut
12 Antworten
Mädchen verbreiten Gerüchte und hassen mich?

Und zwar habe ich vor einem Jahr mitbekommen das meine damaligen guten Freundinnen Schwachsinn über mich erzählten obwohl wir eigentlich im guten auseinander gegangen sind, einfach auseinandergelebt. Naja diese Gerüchte machen mir jetzt zu schaffen. Viele neue Leute glauben das alles, wobei es eigentlich nur Mädchen sind. Es fallen Beleidigungen wie „Bit**“ oder ähnliches obwohl ich noch Jungfrau bin und das mit 18 (auch wenn ein Mädchen keine mehr ist, ist sie keine „Bit**“). Anscheinend hat jemand anderes was anderes behauptet. Dann bin ich anscheinend eine „bit**“ wegen dem was ich anziehe obwohl ich eigentlich immer nur jeans, t-shirt und eben hohe Schuhe anziehe. Aber deshalb muss man mich doch nicht so nennen. Ihnen muss das ja nicht gefallen aber das kann man auch anders sagen weil mich verletzt das schon. Ich denke vieles ist der Neid von meinen damaligen guten Freundinnen und die haben dann so viel erzählt was nicht stimmt. Bin mittlerweile bei der Idee einfach hier wegzuziehen, weil ich darauf keine Lust mehr habe. Was soll ich am besten machen? Ich binein Mädchen was andere nicht als „Bit**“ beleidigt weil es für mich eindeutig eine andere Bedeutung hat. Ich glaub auch nicht alles was über ein Mädchen erzählt wird, da ich weiß das über viele Blödsinn erzählt wird. Ich mach mir mittlerweile (früher war ich auch nicht immer so) ein eigenes Bild von Menschen.

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Hass, Jungs, Liebe und Beziehung
9 Antworten
Ich mag meine Schwester nicht, ist das normal?

Also...
Ich bin die Erstgeborene(kleine Info am Rande)

Sie macht mir sehr vieles nach und ich sage ihr oft genug hab eigene Ideen und bring mal selbst was zu Stande

Ich kann nicht neben ihr sitzen weil ihr Aussehen mich schon aggressiv macht.

Wenn wir uns streiten und sie mal anfängt bekomme ich den Ärger. Wenn ich angefangen habe stehe ich auch dazu und sage es auch.

Ich Ekel mich teilweise vor ihr, wenn die isst kann ich ihr nicht zu gucken sonst wird mir übel.

Ihre Art macht mich aggressiv und sie muss sich ständig in den Mittelpunkt stellen.

Ich warte nur noch darauf dass sie vom Gymnasium fliegt und ihre Freunde verliert...warum? Weiß ich auch nicht. Ich hab keine Ahnung woher dieser Hass kommt.
Es klingt echt kindisch sry.

Wenn wir Besuch bekommen erzählt meine Mutter immer stolz wie sozial meine Schwester doch ist und ich würde nur an mich denken.

Wenn meine Mutter mich nicht zwingen würde würde ich meiner Schwester auch nichts zum Geburtstag schenken.

Letztens hatte ich extreme Ohrenschmerzen(habe sehr oft einen paukenerguss im Ohr) und musste Trzdm zur Schule. Meine Schwester wird von ver Schule abgeholt wenn sie ein bisschen Bauchschmerzen hat.

Allgemein liege ich lieber in meinem Zimmer als meiner Mutter und Schwester über den Weg zu laufen, oder ich verbringe von morgens bis abends den Tag bei meinen Großeltern die neben an wohnen.
Meine Mutter zieht auch des Öfteren Sprüche ich würde nichts hinbekommen und bin zu dumm für alles.  Bei meiner Schwester nicht. Und man kann nicht sagen du bist die Erstgeborene das ist so. So extrem ist es bei meinen Freunden nicht. meine Psyche leidet mittlerweile stark unter meiner Mutter und Schwester

Weiß einer woher so ein Hass kommen kann?
Und ist das Verhalten meiner Mutter normal?

Mutter, Schule, Familie, Freundschaft, Familienkrise, Geschwister, Hass, Liebe und Beziehung, Psyche, Schwester, Streit
10 Antworten
Habe das Gefühl meine Oma hasst uns aber warum?

Guten Abend,

Jetzt an Heiligabend ist es mir wieder klar geworden ich glaube meine Oma hasst uns, meinen Bruder (15 Jahre) und mich (19 Jahre). Sie vernachlässigt uns wo sie nur kann selbst zu meinen Geburstag hat sie mir nur über Whatsapp geschrieben, bei meinem Bruder hat sie sich gleich gar nicht gemeldet. Zur Verständnis sie ist weder Dement noch senil.

Mein Bruder ist Vegetarier und das weiß sie und was macht sie? Kocht eine rießen Portion Hackbraten (und gab meinem Bruder das größte Stück) gab ihm den Teller und sagte: "Du isst, was auf den Tisch kommt." Ich sah in ihren Augen das sie es mit Absicht tat.

Sie hat sich die ganzen Jahre über nie um uns gekümmert sie lud uns noch nie zum essen ein oder schenkte uns Kindern etwas das teurer war als 20€ war.

Das peinliche war mal als sie meinen Bruder und mir eines Weihnachtsabends ganz feige, 10€ in einen Briefumschlag tat. Meine Mutter außer sich, sie rief sie sofort an, und fragte was das sollte.

Sie ist eine reiche Gestandene Frau. Alle anderen von ihren Enkeln überwies sie damals mehr als 100€.... Sowas macht mich traurig meinen Bruder mach sie stets und ständig fertig wegen seiner Dyskalkulie. Und mich weil ich jetzt auch noch aus der Kirche ausgetreten bin.

Was soll ich machen? Konakt komplett abbrechen oder versuchen mit ihr zu reden?

Familie, Freundschaft, Oma, Psychologie, böse, Hass, Liebe und Beziehung, Enkelkind
11 Antworten
Von Familie gezwungen?

Hallo Leute, Ich (18J,M)

Habe letzte Woche mein Praktikum im Supermarkt beendet.

Ich habe den Betrieb gehasst wie sonst was und den Chef mochte ich nie!

Am Donnerstag, da habe ich mich mit meinem Vater gestritten und mit dem Chef.

Warum habe ich mich mit meinem Vater gestritten habe? Weil er einfach in meinem Namen für mich geredet hat, obwohl ich es nicht WOLLTE!

Der Chef hat dann halt gemeint, ich würde am Samstag Geld fürs arbeiten kriegen.

Samstag war ich da, habe 8 Stunden durchgearbeitet, habe kein Geld bekommen plus von mir wurden Überstunden verlangt.

Ich habe dann am Samstag voller Wut meine Jacke genommen und bin dann einfach nach meinen 8 stunden Arbeit gegangen, weil ich kein bock mehr auf den Typen mehr habe.

Der hat noch meinen Vater gefragt, ob ich am Montag um 6 Uhr zum arbeiten kommen kann, und mein Vater hat einfach OHNE ZUSTIMMUNG MEINERSEITS! einfach zugestimmt.

Ich habe das immer abgelehnt und jetzt werde ich einfach dazu gezwungen dahin zu gehen.

Von meinem Vater, ältere Schwester und Mutter.

Die meinen ich würde dadurch Disziplin erlernen, was aber völliger Bullshit ist.

Ich fühle mich einfach von allen angepisst und das schlimme ist, dass dieser Chef mit meinem Vater befreundet ist.

Ich habe einfach kb als kostenlose Arbeitskraft da zu arbeiten.

Was kann ich denn tun, damit ich endlich von meiner Familie in ruhe gelassen werde? ich war die ganze Zeit so dermaßen unglücklich in diesen Betrieb aber niemand glaubt mir, von dem was ich alles erzähle!

Arbeit, Mutter, Familie, Freundschaft, Geld, Gefühle, Freunde, Vater, Psychologie, Chef, Hass, Schwester
10 Antworten
wisst ihr Erste Hilfe und Skills bei fressender Wut und schweren Aggressionen?

Sehr geehrte Community,

ich bin mit einem Paar befreundet. Er heißt M, ist 56 Jahre alt, sie heißt B und ist 46 Jahre alt. Beide leben aber inzwischen getrennt, weil ihr Zusammensein sonst zu einem Mord geführt hätte.

Vorgeschichte:

M. wurde über die ganze Kindheit von einer faschistischen Mutter grün, blau und lila geschlagen. Sein Vater war fast nie zuhause, da er geschäftlich in ganz Deutschland unterwegs gewesen ist.

B wurde in einem Alter vom 1. bis zum 5. Lebensjahr sexuell missbraucht, vermöbelt, gequält, und misshandelt. Als sie kurz vor ihrem 10. Lebensjahr war, wurde sie sieben Jahre lang von ihrem zweiten Stiefvater genauso, sexuell missbraucht, mit dem Gürtel auf dem nackten Körper ausgepeitscht!

Als B und M sich kennen lernten, war er 48 und sie war 38. Beide waren wohl sehr verliebt, aber im Laufe der 7 Jahre jedoch eskalierten die Situationen bis hin zum einen Messerangriff. Es ist Gott sei Dank nichts passiert. Sie sind wohl seit genau einem Jahr auseinander.

Zu M. habe ich nicht mehr so intensiven Kontakt. Er hat eine neue Freundin. Zu B. habe ich etwas Kontakt. Sie ist mit ihrem damaligen Ex-Freund dem J., welcher eine hysterische Pflegemutter hatte, wieder zusammen gekommen. B. rief mich heute verzweifelt an und sagte mir, sie ist wieder total ausgerastet, dabei kann J. nichts dafür. Sie sagte, ihr Impuls war, ihn um zu bringen, als er weinte, als sie ihn anbrüllte. Und J. hat damit nichts zu tun. Ihr wäre klar, dass sie Hilfe brauche, um niemanden zu verletzen.

Therapie wird beantragt. In der Psychiatrie war sie wohl schon. M. war noch nicht in der Psychiatrie.

Ich fühle mich hilflos. Solange die Therapie noch nicht bewilligt ist, möchte ich die Community dringlichst um Erste Hilfe bitten, wie ich die Wutanfälle der beiden, lindern kann. Beruhigungstechniken....Skills, wirklich kompetente Beratungsstellen....Psychiater haben sie wohl beide...puuuuuh!

BITTE DRINGEND UM HILFE

Freundschaft, Erste Hilfe, Gefühle, Gewalt, Psychologie, aggression, Gesundheit und Medizin, häusliche Gewalt, Hass, Liebe und Beziehung, Psychiatrie, Skills, Wut, hilferuf, Aggressionen abbauen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hass

Kennt ihr Sprüche für den Ex Freund?

23 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen akzeptieren,respektieren und tolerieren?

14 Antworten

Spam Nachrichten rückgängig machen in whatsapp?

4 Antworten

Ich hasse Kinder und woran könnte das liegen?

50 Antworten

Wie ausziehen ohne Geld? Ich halts hier nicht mehr aus .. :'(

14 Antworten

Guter Spruch für Leute, die sich immer einmischen

8 Antworten

Was macht man, wenn man Angst vor dem Partner hat?

16 Antworten

Warum dieser Hass gegen den YouTuber "Drachenlord"?

6 Antworten

Ich hasse meine Eltern! Was soll ich nur tun?

14 Antworten

Hass - Neue und gute Antworten