Ich komme nicht über die Situation weg?

Mit 18 kam ich mit meinem Freund zusammen. Nach aussen war er ein wunderschöner Mann, sehr attraktiv, 21 und ein Student an einer sehr guten Uni. Er kam aus sehr reichem Haus. Als wir zusammen kamen, war ich wie verzaubert von ihm. Alles war gut. Doch dann änderte er sich. Seine Launen änderten sich alle 10 Minuten ohne, für mich offensichtlichen Grund. Teilweise wurde er sehr aggressiv. Insgesamt waren wir dann 5 Monate zusammen. Ich hatte mit ihm mein erstes Mal und war sehr unerfahren. Das erste Mal war der Horror aber er hat noch aufgepasst. Danach war der Sex aber schrecklich. Er wollte immer wieder Sex ich gab ihn ihm er hat mich teilweise am Hals fast gewürgt und ich weiss noch, dass ich teilweise danach bluten im Bett gelegen habe. Dies ist nun 3 Jahre her. Danach als ich Schluss machte, war er auf Drogen. Er ist total ausgerastet und wollte mich schlagen. Daraufhin bin ich an die Wand geknallt. Er hat sich danach wieder entschuldigt aber für mich war klar die Beziehung hat nun ein Ende.

Nun das Problem ist, dass das ganze 3 Jahre her ist. Mittlerweile studiere ich habe einen stabilen Freundeskreis und ich weiss, dass mich viele Menschen beneiden für mein Leben. Allerdings ist dies alles mehr oder weniger Schein. Ich habe totale Probleme gegenüber Männer. Ich vertraue ihn nicht und immer wieder habe ich Flashbacks. Ich weiss auch nicht wie diese ausglöst werden. Aber teilweise beschäftigt es mich sehr. Dazu kommt, dass ich keinen Sex mehr haben kann. Ich habe total Panik davor. Ich habe Freundinnen, die sagen immer wieder du musst einfach mit einem anderen schlafen und du wirst merken es ist das schönste der Welt. Auch wenn ich weiss, sie meinen es nur gut, kann ich es nicht. Und ich fühle mich unverstanden. Ich bin auch nicht wütend auf meinen Exfreund. Ich weiss, dass er vieles anders wahrgenommen hat, weil ich auch nie etwas dagegen gesagt habe. Aber ich möchte einfach mit der Situation langsam klar kommen.

Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Fragen
2 Antworten
Wichtig: unklar bei sexueller / romantischer Orientierung?

wichtig: Leute ich brauche eure Hilfe! Ich m/13

fühle mich sexuell ziemlich klar zu Frauen hingezogen, Männer erregen mich fast gar nicht. Da ich aber gehört hab, dass romantische und sexuelle Orientierung getrennt sind, aber meistens miteingehen also heterosexuelle sind meistens auch heteroromantisch, bisexuell meistens biromantisch usw... aber manchmal kann romatische orientierung und sexuelle Orientierung auch getrennt.

WIE gesagt fühle ich mich sexuell klar zu Frauen hingezogen, hab mich aber noch nie richtig in irgendjemanden verliebt. Ich hab zwar schon einige Mädchen sehr schön und süß gefunden, aber mich halt noch nie verliebt...

manchmal finde ich aber Jungen auch optisch sehr schön (anscheinend ganz normal)

aber sexuell nicht anziehend.

ab hier wirds kompliziert: ich leide unter starken Depressionen, Tourette und Zwangsstörungen (muss auch hochdosierte Antidepressiva nehmen) und brauche demnach von Mitmenschen recht viel Kraft...

jetzt hab ich manchmal das Bedürfnis jemanden (egal Junge oder Mädchen) einfach zu umarmen, dann fühle ich mich warm und geborgen (auch bei Jungen)... Sex würde ich mit Männern sicher nicht haben, erregt mich einfach nicht so... (Pornos)

Aber jetzt weiß ich halt nicht, ob dieses Bedürfnis nach Nähe zu Freunden (fest umarmen) nur für wegen meinem derzeitigen sehr schlechten Zustand ist, und ich einfach Nähe und Zuneigung brauche, oder ob da mehr dahintersteckt... wie gesagt sex würde ich niemals haben mit jungen....

glaubt ihr ich bin heterosexuell und biromantisch?

Liebe, Freundschaft, Sex, Sexualität, Psychologie, Liebe und Beziehung, sexuelle orientierung
3 Antworten
Häufiger Streit mit Eltern wegen (normalem) Freund -was tun?

Ich w14 habe öfters Streit mit meinen Eltern und alles läuft schief...

Vor ein paar monaten hab ich mich mit zwei Freundinnen getroffen und ein Freund von mir kam auch. Weil wir dann nach hause mussten hat mein Vater mich vom Bahnhof abgeholt. Der Freund von mir hatte noch Zeit und hat dann mit mir gewartet. Als mein Vater dann kam stieg ich ganz normal ein, aber auf der nach hause fahrt schrie er mich an weil ich mit diesem Jungen dort stand. Er glaubte mir nicht das ich mich nicht nur mit ihm getroffen habe und schrie das ich eine Lügnerin wäre...

Etwa ein monat nach diesem Streit wollte ich mit meiner besten Freundin zum Weihnachtsmarkt. Ich treffe mich eigentlich nicht oft mit Freunden aber seitdem ich in meiner Klasse öfters mal geärgert wurde, wollten meine Freunde mich wieder "ins leben holen". Also hatte ich meine Eltern gefragt ob ich darf. Mein Vater wurde aber wieder sauer: "Du willst dich nur wieder mit diesem Jungen treffen! Du Lügnerin!" Egal was ich sagte oder welche Beweise ich hatte er hörte mir nicht zu und wollte mir einfach nicht glauben. Später fragte ich ihm auch selbst wenn es so wäre was daran so schlimm wäre wenn ich mich mit dem anderen geschlecht treffe. Im fiel dann für einen kurzen Moment nichts ein aber danach sagte er das es daran liegt das ich es verheimliche.

Vor drei wochen wurde ich dann mal von der schule abgeholt und er stand dann wieder bei mir. Dasselbe spiel nochmal... davon und noch von sachen in der schule wurde ich depressiv. (Das wissen meine Eltern jedoch bis heute nicht) Mir ging es auch nach einer weile wieder besser aber heute fing alles wieder an: Ich hatte mir einen Gamer Pc gekauft und heute mit diesem Freund zum ersten mal gespielt. Als mein Vater dann kam schrie er mich an das ich mir angeblich nur den pc wegen diesem Freund gekauft hätte. Was aber nicht stimmt! Das habe ich ihm auch gesagt aber er hat mich nur wieder eine Lügnerin genannt und ist weggegangen.

Und morgen nimmt er mir den pc wahrscheinlich wieder weg und schreit mich noch tage lang an (wie immer)

Es ist ja nicht so als würde ich immer mit ihm irgendwas machen (mit meinen Freundinnen mache ich viel mehr!) Aber jedes mal wenn es so ist kriege ich Ärger.

Ich weiß nicht was ich tun soll, solche sachen passieren immer wieder. Mein Vater und meine Mutter sind jetzt wieder wütend auf mich und vertrauen tun sie mir schon lange nicht mehr...

Ein ruhiges Gespräch wäre unmöglich :/

Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit sowas und weiß vielleicht was ich tun könnte?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen LG

Freundschaft, Freunde, Eltern, Liebe und Beziehung, Streit
5 Antworten
Ist das schon eine Depression oder einfach nur ein super starkes Tief?

Hallo ich bin 16 und gehe in die 11. Klasse bin dabei mein Abi zu überstehen.

Naja wie eben schon angedeutet bin ich leider nicht so gut in der Schule. Auf meinem letzten Zeugnis hatte ich 3 Ausfälle und wenn ich noch auf irgendeinem anderen Zeugnis einen Ausfall hab ist es erstmal vorbei mit Abi.
Schon seit Ende der 7. Klasse habe ich in der Schule deutlich abgebaut.
Damals war es immer nur so, dass ich auch absolut nichts für die Schule gemacht hab. Das gebe ich auch offen zu und gib nicht irgend einem Lehrer die Schuld für meine schlechten Noten.
Naja mein Problem ist halt wie bei vielen Dingen, dass es mir schwer fällt fürs Lernen Motivation zu finden.
Das klingt beim ersten hinhören vielleicht ganz normal und jetzt würde jeder sagen, ja dann reiß dich doch einfach mal zusammen, allerdings habe ich nicht nur in der Schule keine Motivation sondern beispielsweise auch bei meinem Hobby Klavier spielen.
Es fällt mir so schwer was zu tun bzw. mich für irgendwas zu überwinden.
Ganz ehrlich gesagt und das ist mir total peinlich. Ich schaffe es zurzeit nicht mal mir morgens und Abends die Zähne zu putzen.
Naja und mir gehts schon seit Jahren nicht so gut und ich hab einfach absolut keine Motivation, ich komme morgens nie aus dem Bett, bin immer fast zu spät in der Schule und zum Sport machen schaffe ich es auch nie.
Jedenfalls hab ich auch ziemlich viel Stress mit meinen Eltern und ich fühle mich oft auch sehr allein gelassen.
Ich hab mal gehört, das diese Antriebslosigkeit auch was mit Depressionen zu tun haben kann.
Jedenfalls kümmert sich meine Mutter schon darum mir irgendwie einen Therapeuten zu besorgen, allerdings ist meine größte Angst, dass wenn ich dann einen habe und er mich fragt was los ist oder wieso ich bei ihm bin, dass ich dann so emotional werde, dass ich nicht mal alles loswerden kann was ich will und das wäre mir auch so mega peinlich dann vor einer fremden Person so fast weinend zusammenzubrechen.
Mir ist das nämlich schon mal bei einem Therapeuten passiert und der hatte dann auch keinen Platz für mich, aber eigentlich konnte ich ihm in diesem Gespräch auch gar nicht sagen was mein Problem ist.
Meine Mutter ist schon glaube sehr enttäuscht von mir weil sie mir eigentlich auch immer helfen möchte und es kommt auch so rüber als wenn ich die Hilfe nicht annehmen will.
Sie sagt immer ich hab so tolle Pläne aber mit der Einstellung schaffst du nicht mal eine Normale Ausbildung. Und da hat sie auch recht finde ich.
Allerdings will ich doch jetzt nicht meine ganze Hoffnung in einen Therapeuten stecken.
Tut mir leid für den langen Text und ich weiß eigentlich auch gar nicht was ich jetzt für Antworten erwarten soll, aber ich würde mal gern wissen ob das schon eine Depression ist und ob es Sinn macht sich da überhaupt professionelle Hilfe zu holen.
danke schon mal im Voraus :/

Therapie, Schule, Freundschaft, Stress, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Motivation
5 Antworten
ex verhält sich seltsam, meldet sich ständig zeigt dann aber wieder kein interesse?

Hey und zwar war ich (w/19)!vor einigen Wochen noch in einer Beziehung, welche nicht lang gehalten hat. Der Grund für die Trennung , war dass ich mit seinem Verhalten mir gegenüber nicht klar gekommen bin und er (m/19) nicht damit, dass ich ständig Diskussionen gestartet hab.

Zu seinem Verhalten: Wenn wir uns treffen verstehen wir uns super, aber sonst sagt er mir ständig ab (meistens für seine Freunde), schreibt mir oft spät zurück oder kalt, nimmt sich im Allgemeinen kaum Zeit für mich. Die Trennung hat er relativ schnell bereut.

Während unserer Trennungsphase hat er mich weiterhin gestalkt.Er hat geschaut welchen Jungs ich folge, deren Stories geschaut. Oder wenn er sie persönlich kannte , denen gesagt dass ich seine Ex bin.

Er hat mich irgendwann aus dem nichts angeschrieben und gefragt wo ich bin. Als ich dann gefragt hab wieso er das wissen will, meinte er nur dass es ihn halt interessiert.

Am nächsten Tag hat er mir dann wieder geschrieben und meinte , dass er nicht nachgedacht hat und es bereut. Und meinte dass er mit mir reden und eben alles klären will.

Jedenfalls haben wir dann versucht ein Treffen zu vereinbaren.

An dem Tag wo er mir geschrieben hat, hatte ich spontan keine Zeit , weshalb wir uns aufs Wochenende geeinigt haben.

Am Abend vor dem Treffen musste ich wiedermal selbst klären wann genau wir uns treffen, da von ihm nichts mehr kam. Er meinte dann aufeinmal dass das Treffen nicht sicher ist weil er spontan irgendwo mit seinen Freunden hinfährt, aber dass er mir am nächsten Morgen erst sagen kann obs klappt oder nicht.

Komplett unverständlich für mich wieso man reden will und dann wieder absagt.

Jedenfalls war ich dann angepisst, hab es aber sein lassen und selbst geplant mit ner Freundin raus zu gehen.

Er meinte dann dass ich später einfach sagen soll wo ich bin und er kommt dahin.

Daraufhin hab ich geschrieben dass ich jetzt schon was anderes vor habe.

daraufhin war das Gespräch dann tot.

Am nächsten Morgen um 3 Uhr morgens meinte er wieder , dass er wirklich reden will um es zu klären.

Zusammenfassung das 2. organisierte Treffen hat er auch abgesagt weil er sich stark erkältet hat. Ich meinte daraufhin dass er sich nie wieder bei mir melden soll.

Die letzten Tage hab ich ziemlich viel unternommen und auch auf Snap hochgeladen.
Er war wie immer einer der ersten der meine Stories geschaut hat.

Schließlich hat er mich dann gestern wieder angeschrieben und gefragt wo ich bin oder was ich mache. Ohne eine Konversation zu beginnen , einfach aus dem nichts: wo bist du

Heute Morgen dann was ich heute vor hab.

ich meinte daraufhin raus mit ner freundin , wieso

und er : nur so

was geht in seinem Kopf , kann mir jemand helfen?

Hätte ich keine Gefühle für ihn , würde ich ihn einfach aus meinem Leben kicken.

Aber wenn er sich so komisch verhält, weiß ich auch nicht was ich denken soll.

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Jungs, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Bin ich nun abserviert?

Und zwar geht es um Folgendes:

ich kenne jemanden und schreibe mit jemanden.Wir haben uns 3 mal getroffen bis jetzt... beim 3.Treffen wollten wir mit einander schlafen... wir haben auch jeden Tag geschrieben so mit Kuss Emoji und er war auch total lieb und ich habe mich erwischt wie ich anfing so langsam Gefühle zu entwickeln...

natürlich hoffte ich das selbe bei ihm... er hat mir jeden Morgen geschrieben und jeden Abend gute Nacht Gewünscht und solche Sachen... wir waren so heiß aufeinander wir konnten es kaum abwarten uns zu treffen... jetzt kam es zu dem Treffen, er war mega nervös und hat ihn nicht hoch bekommen, natürlich fragte ich mich ob es an mir lag. Er sagte nein er findet mich heiß und es war ihm total peinlich... nachdem es doch einmal ging und er aber trotzdem miese Laune nach dem einen mal hatte und er oft am handy war, total depressiv über seine Ex sprach, und erwähnte das er noch mit 2 Anderen schreibt wo aber angeblich kein Interesse wäre... hab ich mich gefragt was das bitte war... er hat mich eher nach Hause gebracht er wollte allein sein ohne es böse zu meinen sagte er...am nächsten Tag schrieb ich ihm ob es ihm besser gänge... und er schreibt ohne Emoji nur kurz gebunden... Meine Frage ist jetzt: WAS SOLL ICH MACHEN/ DENKEN? Lag es an mir?? ODER IST ES IHM PEINLICH DAS ER NICHT EREGT WAR... er meinte immer wieder es hat nichts mit mir zu tun...

Freundschaft, Liebeskummer, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Freundin sagt: "Du gehörst mir!" Ist so eine Aussage legitim?

Hi,

meine Freundin (23) hat letztens zu mir gesagt: "Weil du mir gehörst!" Dann hab ich gesagt: "Ich gehöre dir nicht. Ich gehöre nur mir selbst. Wenn gehöre ich zu dir." Sie ist krass eifersüchtig auf eine Kollegin (26) von mir, weil sie manchmal mit mir flirtet und ich erzähle viel von ihr. Dann hatte sie mich letztens zum Krimidinner eingeladen und da hat meine Freundin auch nicht viel zu gesagt. Da waren noch sechs weitere Personen und wir nicht alleine! Zweitens hat die Kollegin auch einen festen Freund.

Wir sind übrigens 1,8 Jahre zusammen.

Die Kollegin hatte jedoch immer seltsame Aussagen zu mir gemacht, die echt zweideutig sind. Z.B. "Ach wenn deine Freundin mitkommt, dann bin ich nur das 5 Rad am Wagen." oder: "Hat deine Schwester eigentlich mal etwas dazu gesagt... Ach sorry Freundin" Das habe ich alles meiner Freundin erzählt und meine Freundin hat sie auch mal getroffen bzw. kannte sie vorher schon flüchtig. Meine Freundin hat meine Kollegin im Gespräch mit mir auch "Bitch" genannt. Dann äfft sie meine Kollegin auch immer nach wie sie zu mir sagt: "Ach A.... Haha..."

Meine Freundin ist auch einfach zickiger zu mir in letzter Zeit und auch nicht mehr so aufmerksam. Und wir führen eine Fernbeziehung, die aber im September endet und wir sehen uns einmal in der Woche.

Wie seht ihr das?

Liebe, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Psychologie, Eifersucht, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Eifersucht in Beziehung
12 Antworten
Kennt jemand Angst vor Nähe?

Seit meiner letzten Beziehung die knapp eineinhalb Jahre her ist, habe ich extreme Angst vor Nähe. Eine kurze Umarmung ist für mich noch vollkommen in Ordnung, aber längere Umarmungen oder Berührungen von anderen, lassen mein Inneres komplett zusammenziehen. Ich bekomme Panik, empfinde eine gewisse Verletztheit und einen gewissen Schmerz und mir wird ganz eklig warm. Dazu muss ich sagen, dass mir die letzte Beziehung sehr viel Selbstbewusstsein geraubt hat und ich extrem abhängig von dieser Person war. Ich wollte die Beziehung lange Zeit nicht mehr, konnte mich aber durch die Abhängigkeit nicht lösen. Ich hatte bereits in der Beziehung durch meinen Partner eine gewisse Abneigung gegen Intimität entwickelt sie aber gegen meinen Willen zugelassen und mich sozusagen ,,Vergewaltigen‘‘ lassen und ihn nicht zu verlieren. Danach bin ich auch immer auf die Toilette und habe geweint. Wenn ich mit intimeren Berührungen konfrontiert werde oder an eine Beziehung denke, bekomme ich Panik und kann mir gar nicht mehr vorstellen nochmal in einer Beziehung glücklich zu werden. Man wird abhängig, bekommt Dinge verboten und wird in der Freiheit beschränkt. Ich habe wirklich große Angst keine Nähe oder Intimität mehr zulassen zu können, da ich mich sogar von meinen eigenen Eltern nicht wirklich anfassen lassen kann ohne mich unwohl zu fühlen. Kennt das jemand? Wenn ja wie ist er damit umgegangen?

Liebe, Schmerzen, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Fühle mich sehr unwohl in meiner Gastfamilie?

Hallo,

ich fange erstmal ganz von vorne an zu erzählen:

Ich hatte mir vorgenommen ein halbes Jahr als Au Pair in Spanien zu arbeiten und habe im Internet die nahezu perfekte Familie dafür gefunden. Ich und die Gast-Mutter haben Kontakt miteinander aufgenommen und haben uns auch sehr gut verstanden. (Es kam mir sehr gut gelegen, dass sie deutsch konnte) Als alles abgemacht war und ich auch bei ihnen ankam, schien auch der Rest der Familie normal zu sein. Da hatte ich noch nicht geahnt, wie die Kinder drauf waren. Am zweiten Tag lernte ich sie dann richtig kennen (3 Jährige Zwillings-Jungs) und da fing es auch schon an. Sie waren sehr stürmisch, schrien rum, benutzen bei fast jedem Atemzug ein Schimpfwort und beleidigten mich ''aus Spaß''. Die Eltern haben überhaupt keine Kontrolle über die Kinder und, wenn sie ausgeschimpft werden bekommen sie Wutanfälle, schlagen um sich und fangen auf unerträgliche Weise an zu schreien. Ich habe so oft versucht den Kindern beizubringen die Katze z. B. nicht mit Dingen zu bewerfen, die Hose nicht runter zu lassen um anderen ihr ''culo'' zu zeigen oder andere Leute nicht als ''Puta'' zu beleidigen, aber stattdessen versuchen sie mich zu schlagen und fangen danach an sich auf dem Boden zu schmeißen und zu schreien, wenn ich anfange mich zu wehren. Mit der Zeit bin ich auch viel ruhiger und schüchterner geworden, weil mich deren Verhalten echt belastet. Ich kann meiner Arbeit als Au Pair nicht nachgehen, wenn sie sich immer widersetzen und ich jedes mal die Eltern rufen muss, um sie zu etwas zu bringen. Es ist auch immer wieder unangenehm dabei zu sein wie die Eltern die Kinder anschreien. Mit so etwas kann ich überhaupt nicht umgehen und das schüchtert einen auch irgendwie ein. Weil ich also nicht mehr so gesprächig bin hegen die Eltern gegen mich auch einen gewissen Groll, habe ich das Gefühl. Immer, wenn die Mutter mit mir redet sehe ich diesen urteilhaften Blick in ihren Augen, sodass es mir vorkommt, dass alles was ich sage falsch ist. Ich denke sie hat auch etwas gegen mich, weil ich kein Fleisch esse und sie keine Einfälle hat was sie für mich kochen könnte. Ich weiß auch, dass sie sich freut, wenn ich mal raus gehe und, wenn ich im selben Raum mit den Eltern bin herrscht dicke Luft zwischen uns. Es fühlt sich einfach an als hätten die schon so oft über mich geredet und das weiß ich auch ganz sicher. Ich müsste eigentlich noch weitere 5 1/2 Monate hier bleiben. Aber ich halte es einfach nicht mehr aus. Kann ich trotz geschlossenen Au Pair Vertrages abbrechen?

Arbeit, Kinder, Familie, Freundschaft, Spanien, Ausland, Psychologie, Au-pair, hilflos, Liebe und Beziehung, unwohl
3 Antworten
Berechtigtes Verhalten in einer festen Beziehung?

Hey, hab eine Frage die mich schon lange lange beschäftigt.

Oberflächliches: ich bin 20, weiblich und seit einem halben Jahr mit meinem Freund in einer festen Beziehung. Mein Freund ist 23. Wir leben nicht in der selben Stadt daher führen wir eine Fernbeziehung. Sehen uns aber regelmäßig, entweder jedes oder jedes 2 Wochenende.

Ich stelle mir selber immer die Frage, ob ich zu viel von dem anderem erwarte, da ich selber ein Mensch bin der nicht 100% von sich gibt, sondern 201%.

Mein Freund hat ein großes Umfeld und ist ungern Zuhause, trinkt liebend gern, wettet sehr viel, spielt verschiedenste Glücksspiele, und das was mich sehr sehr stört, er raucht Gras. Leider sind seine ganzen Freunde (obwohl sie älter sind) genauso und daher denk ich das ihn das sehr beeinflusst. Wenn er mit seinen Freunden ist, ist er der glücklichste Mensch auf Erden.

Aber das Problem, wenn er mit mir ist, scheint mir das garnicht so, er wirkt immer sehr gelangweilt, kontaktiert immer wieder seine Freunde wenn wir zusammen sind, denkt daran mit ihnen Fussball zu spielen, gibt mir das Gefühl ich soll wieder gehen obwohl ich für 2 Tage extra hunderte von Kilometern zurücklege nur um ihn zu sehn, und er mich sogar darum bittet zu kommen, er möchte ausserdem nie was schönes unternehmen, und wenn, dann schaut er immer aufs Geld, obwohl er wirklich gut verdient. Wieso es mich nervt? Weil er für Gras Wetten usw. nie ein Drama macht. Er macht mir auch nie eine Freude, oder passt auf Sachen auf die ich ihm schenke, verliert es oder legt es irgendwo hin wo man es nicht sieht.

Außerdem lügt er ständig, vorallem wenn ich ihn frage ob er schon wieder geraucht hat.. und er schreibt mit Freunden über andere Frauen. Wie er sie geil findet, und verschickt sogar Profile von anderen Frauen. Ich frage mich wie er übers Herz bringt für andere Frauen noch solche Wörter zu finden, ohne sich schlecht zu fühlen.

Ihm aber hingegen stört nichts an mir, ich kann machen was ich will wo ich will mit wem ich will ihn stört rein gar nichts. Keine Eifersucht keine Befürsorgung einfach nichts. Sogar seine Freunde schreiben mir, und er findet das als nicht so schlimm.

Verhaltet sich jeder Mann so und ist das normal???

Liebe, Verhalten, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Partner
2 Antworten
Spielt er nur mit mir oder reagier ich über?

Ich hab einen neuen Mann kennengelernt über eine Dating App. Wir verstanden uns gut konnten viel lachen aber auch über ernste Themen reden. Mein erster Eindruck von ihm war, das ist einer der nur mit Frauen spielt, mit der Zeit legte sich dieser Gedanke. Am Abend sah ich durch Zufall das er mit einer Sabrina schreibt. Wir hatten schon über Eifersucht geredet und wir sind beide sehr eifersüchtig. Klar habe ich kein Recht beim ersten Date mich in sein Privatleben einzumischen, trotzdem konnte ich es mir nicht verkneifen zu fragen wer Sabrina ist. Er sagte das ich mir da keine Gedanken machen muss es ist nur eine Arbeitskollegin. Ich hab ihm geglaubt und damit war es erledigt. Wir hatten uns an dem Abend dann von meiner Seite aus eher gestritten wäre zu lang um es ausführlich zu erklären. Für mich war es eigentlich somit beendet und er wusste das mich das verletzt und enttäuscht von ihm hatte. Er ließ aber nicht locker und ist sogar mit mir in die Bahn eingestiegen um alles wieder gut zu machen und wir saßen dann noch lange draußen und er hat lange auf mich eingeredet und wollte unbedingt eine zweite Chance. Irgendwie mit der Zeit vergaß ich das und ließ mich drauf ein und er zeigte mir immer mehr das er mich möchte. Wir sahen uns für drei Wochen jeden Tag. Wenn er konnte fuhr er mich in der Früh in die Arbeit, er kam sogar für eine Stunde, um mit mir meine Mittagspause zu verbringen und fuhr mich Abends wieder nach Hause. (hatte noch kein GV mit ihm)Wir gingen oft essen, Kino, schwimmen etc. Rosen bekommen. Es war schön. Er gestand mir das er mich liebt. Er wusste das es bei mir noch nicht so weit war weil ich noch einen tiefen Schmerz von meiner letzten Beziehung hatte.

Ich war ehrlich zu ihm und sagte ihm das ich ihm vielleicht nicht gut tun würde weil ich noch nicht so empfinde wie er. Er sah es so an als würde ich keinen Kontakt mehr zu ihm haben wollen und war ziemlich down. Am nächsten Tag versuchten wir uns wieder zu versöhnen und ich war bei ihm. Er hatte essen bestellt und als er von der Couch aufstand leuchtete sein Handy auf mit einer Nachricht von Sabrina „heute wird das leider nichts ich habe Kopfschmerzen...“ meine Laune war im Eimer als ich ihm sein Handy zeigte meinte er nur „da läuft nix“ aber verhielt sich sehr auffällig und wusste nicht was er sagen wollte. Später sagte er „ja er wollte sich mit ihr ablenken als er dachte das es zwischen uns nichts mehr wird“ als ich den Chat lesen wollte, riss er mir das Handy aus der Hand und meinte das würde mich nur verletzen. Ich habe sehr geweint und er hat es nicht ernst genommen. Er hat mit meinem Vertrauen gespielt und ich weiß nicht mehr was ich glauben soll. Er sagte mir so oft wie sehr er mich liebt und das er sich keine andere an seiner Seite vorstellen kann und dann sowas... ich dachte mir nur ein Mensch würde doch niemals sich soviel Mühe machen wenn es ein Spiel für ihn wäre oder etwa doch? Er versucht mich seit dem mehrmals anzurufen aber ich gehe nicht ran. Was soll ich tun..

Freundschaft, Liebeskummer, Trennung, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Soll ich ihn auf Instagram anschreiben, weil ich ihn sonst nie sehe?

Hallo :) schon mal danke, dass du auf meine Frage gestoßen bist und sie durchliest :D ich bin im ersten Semester und habe auf einer Wohnheimparty von zwei Freundinnen einen total netten und coolen Jungen kennengelernt. Er war selbst mit einem Freund da und beide wohnen auch dort und haben uns gefragt, ob sie sich zu uns stellen können, weil sie auch noch neu waren. Auf der Tanzfläche war nicht wirklich viel los und ich war ziemlich verklemmt, was man mir auch angemerkt hat :D

Am Anfang haben wir in der Gruppe geredet, was wir jeweils studieren, aber ich muss sagen, dass ich auch allgemein eher der ruhige Part bin und viel lieber zu zuhöre. Naja und dann sind wir auf die "Tanzfläche" gegangen und ich war total schüchtern, tanzen vor anderen ist mir immer total unangenehm :D wir standen dann in der Gruppe zusammen und er hat angefangen, mir immer zuzulächeln, er konnte ziemlich gut tanzen, war einfach ziemlich selbstsicher, aber nicht auf diese angeberische Art. Er hat etwas total beruhigendes und freundliches ausgestrahlt und meinen Blick gesucht :D oh mann vielleicht bilde ich es mir auch nur ein. Dann hat er angefangen mich aufzuziehen und immer gegrinst, dass ich doch auch tanzen soll und mich gefragt, was ich an dem Tag so gemacht habe, ob ich schon mal auf der Festung war, ob ich viel koche, weil wir beide ja im ersten Semester sind. Viel unterhalten konnten wir uns aber auch nicht, weil die Musik so laut war und ich musste auch früh gehen, weil sonst kein Bus mehr gefahren wäre. Er hat sich aber oft zu mir rüber gebeugt oder auch mal einen Arm kurz um mich gelegt und versucht mich zum tanzen zu bringen, er war einfach total süß :D Beim Abschied war er erst verwirrt, weil er dachte, dass ich auch dort wohne und hat gefragt, wieso ich schon gehen will. Ich hab überhaupt nicht dran gedacht ihn zu fragen, ob sie nochmal auf einer von diesen Partys sind oder ob man sich wieder sieht und wäre auch viel zu schüchtern gewesen.

Ich wusste aber seinen Namen und den Studiengang und dann hab ich eben mal angefangen zu recherchieren :D auf Instagram habe ich eine Seite zu seiner Uni gefunden und bei den Personen, die ihr folgen auch ihn :D das Ganze ist jetzt drei Monate her und ich habe mich nicht getraut ihm zu schreiben, weil ich dachte, dass wir uns nochmal im Wohnheim sehen, was aber sehr unwahrscheinlich ist und meine Freundin ist mir auch keine große Hilfe, um ihn wiederzusehen. Jetzt wäre meine einzige Möglichkeit noch ihn auf Instagram zu abonnieren und ihm zu schreiben. Ich weiß aber nicht mal was, weil ich mir dabei vorkomme wie 13 :D persönlich wäre das viel besser. Ich weiß auch gar nicht, ob er einfach nur freundlich war, ob er mich noch kennt oder wie er überhaupt drauf ist, vielleicht wollte er auch einfach nur Spaß haben...

Jetzt ist meine Frage an euch: Würdet ihr ihn abonnieren? Ist das nicht extrem komisch und stalkerisch, dass ich sein Profil rausgefunden habe :D und was würdet ihr ihm schreiben, wenn ja?

Danke! :)

Freundschaft, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Warum bin ich so komischh?

Also ich habe da ein Problem und komme mir bisschen dumm vor. Vorab ich bin 18 und hatte noch nie ne richtige Beziehung und habe generell null Erfahrung. Ich war letztens auf einer Party und das war ein Junge, der mich die ganze Zeit angeschaut hat. Jeder meinte, dass er schon herumerzählt hat, dass er was von mir will. Auf einmal kam er auf mich zu und machte mir Komplimente und fragte mich aus dem heiterem Himmel, ob er mich küssen darf. Ich war so geschockt und wusste echt nicht was ich sagen soll. Ich hab erstmal normal mit ihm geredet und dann gesagt, dass ich ihn vielleicht küsse. Fast alle meinten im Laufe des Abends ich soll es tun sonst würde ich es bereuen, aber ich bei sowas echt mega schüchtern und mir war das halt so unangenehm. Später bin ich zu ihm hin habe mich verabschiedet, er hat sich echt gefreut. Und ich muss auch sagen hässlich war er nicht und wahrscheinlich werde ich ihn auch nie wieder sehen. Das ganze ist jetzt eine Woche her und manchmal muss ich schon zurückdenken. Ich Frage mich dann, ob ich es einfach hätte tun sollen, obwohl ich genau weiß, dass ich einfach vor Ort dazu nicht in der Lage gewesen wäre. Und ja für manche ist das nur ein Kuss, aber für mich ist das was besonderes.. ka was ich denken soll ich hatte ich echt ein bisschen Mitleid mit dem, aber aus Mitleid wollte ich den jetzt auch nicht küssen, was bisschen asi gewesen wäre.

Na ja danke wer es sich bei hierhin durchgelesen hat

Liebe, Schule, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Kuss, Liebe und Beziehung
4 Antworten
In der Schwangerschaft sitzen gelassen?

Hallo

Ich bin schwanger. Das weiß ich nur seit 2 Wochen. Mein Freund hat es direkt erfahren. Natürlich war er davon nicht begeistert. Wir sind beide noch sehr jung er hat momentan keinen Job wohnt noch daheim etc. Aber er hat mir versprochen, wir schaffen das.

Ich stecke in Moment in der Prüfungsphase und wir haben uns über eine Woche nicht gesehen. Wir haben trz jeden Tag geschrieben und telefoniert.

Er sagte mir jeden Tag das er mich liebt bis heute morgen

Plötzlich hieß es ich hätte ja abtreiben können als ich erfahren habe das es so ist. Er fühle sich nicht bereit. Und es liege nicht am Kind es liege an mir.

Er ist seit Wochen nur noch mit mir zusammen wegen dem Kind gewesen. Es passe einfach nicht. Ich dachte ich falle aus allen Wolken. Er hat einfach Schluss gemacht mich schwanger sitzen gelassen. Er meinte dann auch er wolle kein Kontakt zum Kind ich bekomme das schon hin

Sein Bruder schrieb mir ob denn alles okay sei zwischen uns da mein Freund 'ex' Freund gerade weinend durch die Tür gegangen ist. Ich rief ihn an und er meinte er wolle jetzt nicht reden er hätte was zu erledigen ich solle mir keine Gedanken machen.

Später schrieb er mich an und meinte es tue ihm leid er wolle sich um das Kind kümmern aber das mit uns beiden klappt nicht

Ich habe nicht geantwortet ich bin mit der Welt fertig

Ich sehe keinen Ausblick mehr

Wie soll ich das alleine schaffen was ist los mit diesen jungen

Kann mir einer helfen

Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, schwanger
10 Antworten
Ich komme mit seinem Kind nicht mehr zurrecht.. Beziehungsaus nach über 2 Jahren?

Ich weiblich (20 Jahre) bin jetzt seit 2Jahren und 3 Monaten mit meinem Freund zusammen (männlich 23Jahre).Er hat bereits aus seiner letzten Beziehung ein Kind, welches in 2Wochen 4Jahre alt wird. Er wohnt allerdings bei der Mutter und ist nur jedes 2te Wochenende bei uns. Eigentlich kam ich immer relativ gut mit seinem Kind zurecht und er hat mir bereits vor der Beziehung gesagt, dass sein Kind logischerweise sein Ein & Alles ist. Ist ja auch selbstverständlich..

Leider hat er mich letztes Jahr am 01.05. nach ca. 1 1/2 Jahren Beziehung mit seiner Ex Freundin betrogen (Die Mutter vom Kind). Er war auf einer großen Party wo Sie auch war und angeblich war der Alkohol Schuld.. Aber meiner Meinung nach darf man Alkohol nicht die Schuld an sowas geben. Man ist selbst dafür verantwortlich, wenn man Scheiße baut! Keine Ahnung warum, aber ich habe ihm nach der Tat trotzdem wieder verziehen.Die Liebe war einfach zu groß. Zu seiner Ex hat er keinen Kontakt mehr es sei denn es geht ums Kind.. obwohl das vor seinem Seitensprung eigentlich schon genau so war.

Aufjedenfall wird es seit dem immer schwerer für mich.. die Wochenenden werden für mich immer schlimmer. Schließlich ist das Kind, welches die zwei ein Leben lang zusammen halten wird das komplette Wochenende bei uns.. natürlich kann er nichts dafür und ich lasse es auch keinesfalls an ihm raus. Ich behandle ihn gut und kümmere mich auch um ihn.Aber die Situation, dass es dessen gemeinsames Kind ist macht mich fertig.. ich mag Kinder sehr und wünsche mir später aufjedenfall welche. Aber mit seinem Kind kann ich mich einfach nicht anfreunden. Ich habe schon Tage bevor er kommt schlechte Laune und kann es nicht abwarten, dass er wieder bei seiner Mutter ist.Meistens wenn er da ist verziehe ich mich nur im Zimmer und erst wenn er im Bett ist gehe ich wieder zu meinem Freund.Das ist kein Leben auf Dauer und ich versuche echt es zu ändern.. aber leider ist jeder Versuch ohne Erfolg..Eigentlich wollten mein Freund und ich uns dieses Jahr eine neue gemeinsame Wohnung suchen, aber vielleicht sollte ich mir doch lieber eine eigene Wochnung suchen.Ich hoffe unter euch ist jemand der mir einen Rat geben kann.. Danke euch schonmal

Kinder, Familie, Freundschaft, Beziehungsprobleme, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
9 Antworten
Wie richtig handeln, ich habe Panik?

Hilfe. Ich habe seit 3 Wochen Kontakt mit meinem Ex. Vor 6 Monaten haben wir uns getrennt, weil er so viel betrogen hat. Er meinte aber ich sei schlimm, weil ich (nachdem er eine Doppel Beziehung mit einer Frau mit Kindern und mir führte + als wir Schluss machten online was gemeines über mich hochgeladen hat, die Polizei rief um seine Cannabis Plantage zu melden, ihm das aber sofort gebeichtet habe damit er die Pflanzen wegräumen kann, weil ich nicht wollte das er wegen meinem Gefühls Chaos so viel Stress hat, hat er aber nicht weggeräumt und sagt jedem ich habe ihn verraten etc)

Durch seine Betrügereien war ich super misstrauisch und auch jetzt seit 3 Wochen haben wir Kontakt und er hat wieder 2x sein Handy ausgemacht und meinte ich habe ihn genervt. Wie damals in der Beziehung als er sich mit anderen getroffen hat. Habe dann herausgefunden er hat sich wieder mit anderen Frauen getroffen und mich angelogen. Sogar in diesen 2 Wochen konnte er nicht treu bleiben. Er ist mir der einen sogar ins Kino, sowas macht er mit mir nie. :-(

Daraufhin hat er gelogen und meinte er war bei einem Freund. Ich musste es selbst herausfinden. Er hat meinte es war spontan und er hatte Lust drauf. Er meinte aber am Anfang er wird mit keiner sich treffen und mir Sicherheit geben (gelogen). Einen Tag später hat er alle Mädchen gelöscht aus seinem Handy. Ich wurde etwas beruhigt, aber danach wurde ich etwas mistrauisch (geht ja nicht nur weg weil er alle löscht) weil er wieder so komische Sachen gesagt hat und respektlos war. Er wurde sauer und hat mich nach Hause geschickt. Über Gefühle will er garnicht reden und meinte ich soll keinen Stress machen (misstrauisch) sein und jetzt ist sein Handy wieder aus. Ich habe so Panik.

Er macht sein Handy nur aus wenn er sich mit Frauen trifft. Was soll ich tun? Er meinte vorhin ich sei zu stressig obwohl er alle gelöscht hat. Gestern hat ihn noch so eine angerufen und meinte ob sie mal wieder zusammen kiffen wollen. Ich habe das Handy weggenommen und ihr gesagt wer sie sei aber sie wollte nicht mit mir sprechen sondern nur mit ihm und er wollte nichts über mich sagen und hat aufgelegt. Vielleicht trifft er sich gerade mit ihr weil er sie zurück gerufen hat. Ich bin so traurig. Ich habe mich immer um Gespräche, Fürsorge, Kompromisse und alles bemüht. Und er macht sein Handy gerade wieder aus habe so Angst. Was soll ich tun? Überreagiere ich?

Medizin, Gesundheit, Männer, Freundschaft, Angst, Frauen, Beziehung, Psychologie, ex Freund, hilflos, Liebe und Beziehung, Panik
9 Antworten
Freund eingeschüchtert?

Hey Leute ich habe ein Problem, wäre nett wenn nur ernstgemeinte Ratschläge folgen!

Mein Freund und ich sind 17Jahre alt. Wir sind seit fast 2 Monaten zusammen und ich bin seine erste richtige Freundin.

Ich bin mit meinem Freund zusammen gekommen und am Anfang war im Prinzip alles gut. Nur da war dieses Problem schon, dass er selten geschrieben hat oder meine Nachrichten gelesen hat, aber nicht geantwortet hat :( Ich habe mit ihm gesprochen und er sagt, dass er das nicht mit Absicht macht, er aber so ist! Musste es halt so akzeptieren, aber wenn wir geschrieben haben, habe ich Herzen bekommen und er hat auch gesagt, dass er mich liebt❤️

Jetzt aber war vor kurzem wieder so ne Zeit, wo er mich ignorierte. Hat sich aber am nächsten Tag gemeldet und gefragt ob wir uns treffen? Habe dann ja gesagt. Nach dem Treffen habe ich dann gesagt, dass ich ihn am nächsten Tag in Ruhe lasse, da er keine Zeit hat, morgen aber sich doch dann mal bei mir melden kann, wenn er Zeit hat! Ich habe 4 Tage gewartet keine Nachricht oder ähnliches und wurde nur ignoriert. Habe dann mal am 4. Tag einen Anruf von ihm bekommen, wo ich aber nur von seinen Freunden und ihm verarscht wurde (Telefonstreich). Ich war natürlich traurig und sauer zugleich.

Wir haben dann das geklärt einigermaßen und er hat noch gesagt, dass er mich lieb hat und ich am nächsten Tag was von ihm höre! Konnte es aber nicht abwarten, da ich selber noch sauer und enttäuscht war. Habe halt geschrieben, dass er nach diesen Aktionen wieder bei mir auf sehr dünnem Eis läuft und er jetzt aufpassen soll, was er tut. Habe aber noch später dazu geschrieben, dass ich eigentlich gar nicht mit ihm streiten will und ich das doch bitte mit ihm klären möchte, da ich weiß, dass er sensibel sein kann! :( Wir haben also Telefoniert und und er hat auch angefangen zu weinen, nachdem wir wirklich über alles geredet haben und sogar vom Thema abgeschweift sind! Und er hat auch gesagt, dass er mega Angst hat mich zu verlieren und das meine Worte halt schon hart waren. Aber er hat gesagt, es ist alles gut und dass er mich liebt.

Die letzten Tage aber waren irgendwie komisch! Er meldet sich von sich aus gar nicht und habe ihn auch mehrmals gefragt, ob wirklich alles gut ist. Er beteuert, dass alles gut ist, aber ich merke einfach, dass was nicht stimmt. Ich glaube, ich habe mega scheiße gebaut und habe ihn mit diesem Text so eingeschüchtert, dass er sich voll von mir zurück zieht und das mehr als sonst schon. Aber ich kann mit ihm nicht darüber mehr sprechen und es ist sowieso schon verdammt schwer an ihn heran zu kommen und sich mit ihm zu treffen! 😥Ich habe ihm vorhin geschrieben, wie es jetzt aussieht mit den Treffen, da wir uns noch treffen wollten diese Woche. Er hat nur geantwortet, dass er nicht weiß wie er arbeiten muss und auf meine nächste Nachricht ist er gar nicht mehr eingegangen! :( Ich liebe ihn wirklich über alles❤️ Weiß aber nicht mehr, was ich noch tun soll, da er ja sowieso niemandem vertraut. Bereue es.

Freund eingeschüchtert?
Freundschaft, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Denkt ihr sie würde weiter mit mir Kontakt haben wollen?

Hey Leute! Ich bin weiblich und momentan 14. ich hab mich in den letzten Wochen stark mit einer Lehrerin (ca. 29) angefreundet. Angefreundet ist übertrieben, aber wir hatten öfters Kontakt, da sie mir aus einer schwierigen Lage sehr liebevoll geholfen hat. Manchmal kam ich auf sie zu, wenn ich mit ihr reden wollte, manchmal kam sie und hat gefragt. Ich hab mich neulich nochmal bei ihr bedankt für alles und hab ihr auch gesagt, dass toll ich es finde wie sie ihren Job macht etc, und das ich sie sehr vermissen werde, da sie in weniger als einer Woche Schule wechseln muss. Sie hat mir dann nochmal erklärt, dass das alles kein Problem gewesen sei, und dass sie sich freut, dass es mir besser ginge und und und... dann hat sie mir noch etwas persönliches über sich anvertraut und ich habe ihr dadraufhin geantwortet. Sowohl sie als auch ich haben mit den Tränen gekämpft und dann meinte sie: komm her und lass dich drücken.
Wir haben uns dann im Schulgang umarmt, es war noch sehr früh, also war kaum jemand da, aber uns haben 2 Lehrer gesehen, was aber weder sie noch mich gestört hat. Das war meine persönliche Verabschiedung für sie, aber sie bekommt auch noch einen Brief. Sie meinte dann noch, dass wenn irgendetwas sei, ich mir jeder Zeit ihre Nummer aus dem Sekretariat holen könne, und sie anrufen kann.
Eigentlich ist das vollkommend okay. Aber sie ist mir in den letzten Wochen wirklich, als Freundin, ans Herz gewachsen. Und eventuell sehe ich sie übermorgen zum allerletzten Mal. Denkt ihr, sie würde privaten Kontakt annehmen? Will mich nicht aufdrängen, aber ich glaube wir würden uns gut verstehen. Was würdet ihr tun?

danke <3

Schule, Freundschaft, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Keine Lust auf nichts. Es quält mich richtig. Was ist falsch mit mir?

Hi, es ist nicht die Art von "Keine Lust aufzustehen" sondern...

ich habe einfach keine Lust auf nichts. Keine Lust zu zocken, keine Lust an etwas zu werkeln oder zu arbeiten, keine Lust zu essen, keine Lust Kontakte zu verknüpfen. Ich verspüre bei allem extreme Langweile und stelle jede Handlung, die ich tun will in Frage. Es gibt einfach zu viele Optionen und ich weiß nicht wo ich anfangen soll.

Zu meinem Stand: Ehemaliger Schüler, 13.te Klasse abgebrochen, sitze nun daheim und bin fleißig auf Arbeitssuche. Mit allen "Freunden" habe ich ebenso den Kontakt abgebrochen vor 2 Monaten. Ich habe wirklich Kontakt zu niemanden, außer meinen Eltern, bei denen ich auch wohne. Ich brauche keine Fake-Friends in meiner Umgebung.

Euer Leben ist sicher anders, aber bei mir.. Bei mir ist jeder Tag 1:1 derselbe und ich habe das Gefühl, dass ich nicht dazu lerne, nicht weiß wie die Welt funktioniert und dass sich nichts ändern wird. Dieselben Handgriffe, dieselben Gedanken, die mich verrückt machen. Tag für Tag. Derselbe Zweifel und kein Licht am Ende des Tunnels. Da frage ich mich: Wofür das alles. Wieso können wir nicht einfach nicht existieren?

Mich quält es Tag von Tag zu beobachten, wie andere Ihr Leben leben, ohne dass sie darüber nachdenken, dass sie leben. Ich im Gegensatz sehe eine Person, die sich ganz normal Kellogs(Cornflakes) reinpfeift und denke mir dabei arrogant, wie dumm sie eigentlich sein kann, Industriezucker zu essen. Sie sagt förmlich den Unternehmen:"Bitte nimm mein Geld und meine Gesundheit."

Weiß sie nicht, dass das 50% aus Zucker besteht? Wieso ist sie so "ungebildet"? Woher kommt der Zucker? Wie erwirtschaften die Lieferanten all das Geld? Wieso kaufen das so viele?

Solche Fragen quälen mich und ich verliere die Lust auf alles, da im Endeffekt alle Fragen in der selben Blase münden. Ich weiß nicht wo genau, aber es fühlt sich an wie ein riesen großes Loch in mir an. Es tut in meiner Brust weh und ich atme schlechter jedes mal wenn ich daran denke.

Meine Eltern haben mir niemals beigebracht, wie die Welt funktioniert. Nun sitze ich hier, 20 Jahre, habe etliche Fehler hinter mir, die mich eines besseren belehrt haben, jedoch haben andere diese Dinge schon in der Grundschule gelernt.

Ich beneide andere, dass sie diese Fehler schon viel früher hinter sich haben können. Wie ein normales Leben. Nun bin ich derjenige der zurück liegt wie eine arme Ratte. Komplett gestört durch falschen Einfluss.

Durfte früher nie raus -> Das hat mich zu dem gemacht, der ich bin. Introvertiert, komischer Typ, versteht nicht, wie die Gesellschaft funktioniert.

Ich war nie beliebt. Es fühlt sich an, als hätte ich mein Bewusstsein erst mit 19-20 bekommen. All die Jahre davor, wusste ich nicht mal, was ich tue. Nicht mal ein Funken habe ich über meine Zukunft nachgedacht, dabei war ich ein guter Junge.

Und auch das ist ein Fehler. Niemals, habe ich das gemacht was ich wirklich wollte. Immer schön den Eltern gehorcht. Was ist falsch mit mir?

Leben, Freundschaft, Psychologie, arbeitslos, Depression, Jugend, Liebe und Beziehung, Philosophie, Psychotherapie, Antriebslosigkeit
8 Antworten
Mit Mädchen Kontakt abbrechen wegen Depressionen?

Hallo Leute, und zwar lernte ich in der Schule ein Mädchen kenne und schon von Anfang an verstanden wir uns sehr gut. Wir lachten oft miteinander, machten uns mal zum Spass fertig und mal wahren wir ernst zu einander. Wenn ich dann mit ihr , auf Instagram, am schreiben war, war ich immer am lächeln.

Sie meinte sogar selber, dass sie mich sehr mag und ich sogar die einzige Person bin, der sie noch wirklich vertrauen kann.

Anders gesagt: Wir verstanden uns seitdem wir uns kennengelernt haben (vor ca. 2 Jahren) sehr gut und wollten uns in der nächsten Zeit zum ersten Mal außerhalb der Schule treffen.

Jedoch so langsam verliere ich die Hoffnung und obwohl ich dieses Mädchen sehr gern habe, möchte ich mit ihr für immer den Kontakt abbrechen.

Ich sag es mal so, ich versprach mir schon seit meiner Kindheit nie Mals in meinem Leben zu heiraten. Der Grund dafür wahren eigentlich meine Eltern bzw. meine ganze Familie.

In so gut wie fast jeden verheirateten Ehepaar aus meiner Familie, sah ich eine Art ,,Zwangshochzeit“, also keine wahre Liebe und wenn ich dann mal meine Tante oder meine Mutter fragte, wie diese sich mit ihrem Ehemann kennengelernt haben, so erzählten sie eine glaubwürdige Liebesgeschichte, welche wirklich auch so geschehen sein soll.

Ich hatte immer Angst genau so zu enden....ein Mädchen kennen zu lernen, sie zu lieben, aber nach 40 Jahren sich nur noch zu streiten und davon verrückt zu werden. Diese Angst blieb mir bis heute (bin mittlerweile Erwachsen) und kann es einfach nicht mehr stoppen! Immer wenn ich ein neues Mädchen kennenlerne, kommt mir genau diese Geschichten zu Kopf.

Zum anderen habe ich gerade große Probleme in der Familie. Eltern machen großen Stress und hatten mich in meiner Kindheit, bzw. behandeln mich heute immer noch zum Teil gewaltsam, ich habe Probleme im Abitur und im Freundeskreis läuft auch nicht mehr alles so gut. Alles ging so weit, dass ich hauptsächlich depressive im Bett lag, mir andauernd den Tod wünsche und mich sogar manchmal Ritzte.

Das alles weiß das Mädchen natürlich nicht und sie denkt wahrscheinlich auch, dass ich der coole, nette, gut aussehende Junge bin, mit der sie immer redet.

Ich wollte ihr und mir denn ganzen scheiss nicht antun. Ich denke mir immer, dass ich sie so oder so niemals glücklich machen kann.

Zudem sehe ich auch noch, wie immer wieder andere Jungs versuchen sie zu klären und ich denke mir manchmal, ob ich als ein depressiver Junge, der den ganzen Tag im Bett rumliegt, sich den Tod wünscht, Probleme in der Familie hat und sich manchmal ritzt wirklich für sie gut sorgen kann....

Ich bin verzweifelt, wart ihr auch mal in einer solch ähnlichen Lage? Sollte ich den Kontakt abbrechen? Was meint ihr? Bitte um Hilfe!

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Psychologie, Depression, Erziehungswissenschaften, Kontakt, Liebe und Beziehung
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Freundschaft