Jerusalem 1099?

Hallo, ich habe eine Frage. Ich musste in Geschichte einen Nachrichten Text schreiben. Thema war, die Eroberung Jerusalems. Gibt es Verbesserungsvorschläge?

Willkommen zu den Nachrichten im Arabischen Fernsehen. Heute ist der 15. Juli, Punkt 12Uhr. Vielen Dank, dass sie eingeschaltet haben. Heute reden wir über die Eroberung von Jerusalem. Diese Nachricht schockierte nicht nur die Außenstehenden, sondern auch die, die das mit Leib und Seele erfahren haben.Dieses Ereignis geschah am 9 Juni 1099. Die Kreuzfahrer, somit auch die Eroberer gingenbrutal auf die Einwohner ein und haben sie nieder geschlagen.Seit 1095 ziehen zahlreiche Christliche Ritter in das Land. Sie wurden aufgefordert dieansässigen Muslime zu vertreiben. Sie sollen Jerusalem und das heilige Land befreienJetzt schalten wir zu meiner Kollegin, die aus Europa extra zum Geschehnis Ort eingereist ist,um Aktuell darüber zu berichten. und jetzt:—

Danke an meine Kollegin.Wie ihr seht bin ich hier mitten in Jerusalem und berichte euch Belagerung aus Jerusalem .Hinter mir liegen mehr als 150 muslimische Leichen. und das sind leider nicht alle die Franken töteten mehr als siebzigtausend Muslime, unter ihnen viele Imame, Religionsgelehrte, Fromme und Asketen. Es wurde alles geplündert und alle Muslimen getötet, die sie sehen konnten , dazu sind leider auch Kinder betroffen.

Gestern am 15. Juli kamen die überlebten Muslimen in die Hauptmoschee und flehten um Hilfe, was die Muslime in dieser heiligen Stadt erlitten hatten: Wegen des schweren Unglücks, das sie erduldet hatten, brachen sie sogar das Fasten. Einfach unglaublich.Doch warum passierte das? Die Begründung lautet hier ,dass es nach gerechtem Urteil Gottes geschah, da sie dem gläubigem Volk mit ihren glauben entzogen hatten.Sie töteten die Muslime um die schuld mit ihrem blut zu reinigen.Es ist die reinste Katastrophe hier!

könnte jemand auch beim Ende helfen, danke!

Religion, Geschichte, Nachrichten, Politik, Christentum, Eroberung, Franken, Jerusalem, klasse 10
Augsburg, Regensburg, Nürnberg, Bamberg - welche dieser Städte in Bayern lohnt sich am meisten für eine Kurzreise bzw. einen Tagesausflug?

Von 13. - 26. September gibt es ja von der Deutschen Bahn und den Verkehrsverbünden die Sonderaktion, dass Jahreskarteninhaber kostenlos den Nahverkehr in fast ganz Deutschland nutzen können (hoffentlich ohne Streik ;).

Ich will davon Gebrauch machen und mit meiner Partnerin nächstes und evt. auch übernächstes Wochenende eine Städtereise mit Übernachtung (alternativ einen langen Tagesausflug) nach Bayern machen, wobei die oben genannten Städte in die engere Auswahl kommen (München, Allgäu, Alpen und Würzburg kennen wir schon).

Wer kennt Augsburg, Regensburg, Nürnberg und / oder Bamberg und kann sagen, welche dieser Städte am sehenswertesten und interessantesten ist? Wenn ihr nur eine kennt, wählt sie aus und schreibt was darüber. Wenn ihre mehrere kennt, könnt ihr auch gerne Vergleiche oder Platzierungen bilden oder auch ehrlich sagen, welche Stadt überschätzt / uninteressant ist.

Die Kriterien sind: Es soll eine schöne Altstadt geben, alte Kirchen, ein oder mehrere interessante Museen und evtl. eine Burg oder ein Schloss. Dann gefällt es uns dort.

Danke für die Antworten.

Regensburg 38%
Nürnberg 28%
Bamberg 24%
Augsburg 10%
Reise, Urlaub, Städtereise, Geschichte, Deutschland, Bahn, Augsburg, bamberg, Bayern, Franken, Nürnberg, Regensburg, schwaben, Städtetrip, Reisen und Urlaub

Meistgelesene Fragen zum Thema Franken