Studiengang wechseln wegen Rassismus, wie vorgehen?

Hallo,

ich studiere derzeit im ersten Semester Wirtschaftsingenieurwesen. Habe im Wintersemester diesen Jahres begonnen, bin dafür extra in ein anderes Bundesland gezogen. Als ich hierher ziehen wollte (in den Osten) warnte man mich, zieh auf keinen Fall in den Osten, du wirst sehr schnell merken, dass die Uhren dort anders ticken. Ich studiere derzeit in Sachsen Anhalt, genauen Ort will ich hier nicht erwähnen. Ich bin nur zur Hälfte bio- Deutsche, dass sieht man mir auch an. Als ich hierher zog, war ich sehr motiviert, wollte mich mit aller Kraft auf mein Studium fixieren. Nach vier Monaten zieht es folgendermaßen aus: Ich wurde sechsmal Opfer von Rassismus, die Menschen hier behandeln mich extrem abwertend. Ich komme aus Hessen, in der Nähe von Frankfurt, dort habe ich nie solche Erfahrungen nie gesammelt. Ich hab mich immer als ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft geführt. Dort gab es sowas nicht, es war einfach so, als ob es keinen Unterschied zwischen bio- deutsch und nicht bio- deutsch gab. Hier erlebe ich einen tiefsitzenden Hass gegenüber nicht bio- deutschen. Ich fühle mich hier als Mensch zweiter Klasse...Vor zwei Wochen war ich MacDonalds, ich wollte mir etwas zu essen holen, da es schon sehr spät war. Der McDonalds war ziemlich leer, es stand nur eine Typ vor mir, und eine Gruppe von vier jugendlichen zwei Typen und zwei Frauen hinter mir. Auf einmal habe ich von hinten einen leichten Klatscher auf den Hals bekommen, ich war ein wenig perplex, wusste nicht, was das sollte, dachte an ein versehen. Ich schaute nach hinten und sagte erst einmal nix. Als das wieder passierte schaute ich wieder nach hinten und sagte, können sie das bitte sein lassen? Das ist ein täglich Angriffe auf mich, seien sie froh, wenn ich sie nicht Anzeige. Die Dame hinter mir sagte nur,..schau nach vorn und mach seine glubscher auf, du nervst.

Warum passiert mir das alles, was i Stimmt in diesem Bundesland nicht? Sollte ich mein Studiengang wechseln? Wird es hier noch schlimmer werden? Hat jemand genau solche Erfahrungen wie ich gesammelt? Wie läuft das ab, wenn ich Studiengang wechseln will? Was ist mit BAföG? Danke im Voraus.

Studium, Schule, Bildung, Abitur, BAFöG, Bundesland, Diskriminierung, Faschismus, Hochschule, Link, Osten, Partei, Rassismus, Sachsen, Universität, afd, rechtsextrem, Ausbildung und Studium, Antifaschistische
11 Antworten
Kann ich umziehen und habe ich in anderen Bundesland gleiche rechte auf Sozialleistungen wie ich sie in aktuellen Bundesland hätte?

Hallo

Ich habe meinen alten Beitrag nochmal neu gemacht um es noch mal anders zu beschreiben! Natürlich muss ich mich auch bei Arbeitsamt usw genauer erkundigen nur möchte ich halt vorher erstmal wissen ob es theoretisch überhaupt möglich ist.

Ich wohne aktuell noch in Niedersachsen im einer Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaft .

Ich werde am Sonntag 18 kann dort erstmal noch 6 Monate wohnen da ich einen Antrag auf Verlängerung der Jugendhilfe gestellt habe der auch angenommen wurde.

Ich gehe aktuell zu Berufsschule werde aber spätestens ende des Schuljahres abgehen.

Ab nächstes Jahr würde ich in eine Berufsvorbereitung gehen (BvB). Es ist so das ich hier in einem kleinen Ort wohne indem ich es mir nicht vorstelle dauerhaft zu leben. Ich wohne seit 7 jahren dort aber mir gefällt das Dorfleben nicht. Ich habe mich lange nur zurückgezogen und gelangweilt aber möchte nun in einer anderen Stadt neu starten. Ich habe vor nach Berlin zu ziehen und würde dies auch gerne zeitnah tun. Es ist natürlich so das ich dann dort zur Schule gehen würde und mir also noch keine eigene Wohnung leisten kann. Würde ich vom Sozialamt eine Wohnung bezahlt bekommen ?Ich bin noch Schüler würde daher ja BAföG bekommen und wahrscheinlich auch Sozialgeld /Wohngeld . Ich wohne ja aktuell noch in Niedersachsen aber ich bin ja nicht an ein Bundesland gebunden um diese Sozialleistungen zu bekommen oder? Also heißt ich kann theoretisch dort Leben wo ich möchte und würde auch in Berlin diese Leistungen beantragen können oder? Hier habe ich ja noch keine Leistungen bekommen da das Jugendamt die Spl bezahlt und ich auch dort noch lebe. Ich bin zwar unter 25 aber ich lebe seit 16 jahren in Einrichtung der Jugendhilfe und habe keine Leibliche Familie die mich finanziell unterstützen kann was miete , unterhalt usw angeht.

Es ist mir bewusst das es in Berlin schwer ist eine Gefördert Wohnung zu finden aber es ist wohl nicht völlig unmöglich .

 Ich bitte um ernsthafte antworten zu dieser Frage und auch bitte nur wenn ihr auch wirklich Ahnung davon habt .

Lg Dustin

Schule, Berlin, Umzug, Deutschland, ALG, Schüler, BAFöG, Bundesland, Jugendamt, Sozialgeld, Sozialleistungen, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Kann ich nach Berlin ziehen (bekomme ich dort eine Wohnung)?

Hallo

Ich wohne aktuell in Niedersachsen im einer Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaft .

Ich werde am Sonntag 18 kann dort aber erstmal noch 6 Monate wohnen da ich einen Antrag auf Verlängerung der Jugendhilfe gestellt habe der auch angenommen wurde.

Ich gehe aktuell zu Berufsschule werde aber spätestens ende des Schuljahres abgehen.

Ab nächstes Jahr würde ich in eine Berufsvorbereitung gehen (BvB). Es ist so das ich hier in einem kleinen Ort wohne indem ich es mir nicht vorstelle dauerhaft zu leben. Ich wohne seit 7 jahren dort aber mir gefällt das Dorfleben nicht. Ich habe mich lange nur zurückgezogen und gelangweilt aber möchte nun in einer anderen Stadt neu starten. Ich habe vor nach Berlin zu ziehen und würde dies auch gerne zeitnah tun. Es ist natürlich so das ich dann dort zur Schule gehen würde und mir also noch keine eigene Wohnung leisten kann. Würde ich vom Sozialamt eine Wohnung bezahlt bekommen ? Ich bin zwar unter 25 aber ich lebe seit 16 jahren in Einrichtung der Jugendhilfe und habe keine Leibliche Familie die mich finanziell unterstützen kann . Könnte ich nach Berlin ziehen ohne dort dann unter einer Brücke schlafen zu müssen und wenn ja an welche Ämter /Behörden muss ich mich wenden.

 Ich bitte um ernsthafte antworten zu dieser Frage und auch bitte nur wenn ihr auch wirklich Ahnung davon habt .

Lg Dustin

Wohnung, Berlin, Umzug, Bundesland, Jugendhilfe, Sozialleistungen, Ausbildung und Studium
8 Antworten
Kann ich Hilfe bekommen, wenn ich von einem Bundesland in ein anderes umziehen möchte?

Ich trage mich mit dem Gedanken, wieder in meine Heimatstadt Bayreuth zurück zu ziehen. Ich bin mit 19 Jahren dort weg, jetzt stehe ich kurz vor meinem 67. Geburtstag. Ich bin Rentner mit einer kleinen Rente, obwohl ich fast mein ganzes Leben lang gearbeitet habe - nie arbeitslos war. Deshalb wird die Rente mit Grundsicherung aufgestockt, damit ich überhaupt, schwer herzkrank, jeden Monat neu überleben kann. Ich lebe alleine und mache zuhause alles alleine.

Früher hatte ich einen großen Freundes- und Bekanntenkreis. Seit ich krank bin sind komplett alle Leute verschwunden. So langsam aber sicher halte ich dieses ständige alleine sein einfach nicht mehr aus. In Bayreuth habe ich noch 2 Geschwister und deren Kinder ( ich habe hier in Stuttgart zwar auch einen Sohn, sehe und spreche ihn aber höchstens 6-7 mal im Jahr, obwohl es zwischen ihm und mir noch nie auch nur ein einziges böses Wort gegeben hat ).

Mein zweites Problem ist, daß ich vor ein paar Jahren gezwungen war den allerersten Kredit meines Lebens bei einer Bank aufzunehmen. Den bekam ich nur mit einem wahnsinnig hohen Zins ( angeblich wegen meiner Herzerkrankung - 3 Herzinfarkte und 2 Herz-OP's ). Durch die hohen monatlichen Raten bei meiner kleinen Rente bin ich inzwischen völlig verschuldet.

Sollte ich tatsächlich von Stuttgart nach Bayreuth zurück ziehen können ist mir bewußt, daß ich auch die Bankschulden mitnehme. Umzugskosten aber bringe ich auch beim allerbesten Willen nicht auch noch auf. Gleichzeitig halte ich diese schon seit Jahren anhaltender Einsamkeit einfach nicht mehr aus, ich hatte tatsächlich deswegen schon an Selbstmord gedacht. In Bayreuth kann ich aus finanziellen Gründen zwar auch genauso wenig irgendwo hingehen wie hier in Stuttgart, dort aber hätte ich wenigstens hin und wieder jemanden um mich herum. Hier bin ich schon froh, wenn irgend jemand wenigstens zweimal die Woche "Guten Tag" zu mir sagt ! Daß ist dann schon ein "rießen Gespräch" für mich.

Habe ich irgend einen Anspruch auf irgendeine Hilfe für und bei einem derartigen Umzug auf den ich noch nicht einmal all zu scharf bin ? Die Schulden bringen mich nicht mehr ins Grab, wohl aber diese immerwährende Einsamkeit. Die wünsche ich meinem Todfeind nicht, hätte ich denn einen.

Ich bedanke mich schon jetzt für jeden ehrlichen Rat.

Umzug, Bundesland
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bundesland

Wieviele Bundesländer hat Deutschland?

6 Antworten

Welches Bundesland hat die meisten Ferien im Jahr?

12 Antworten

Zu welcher Bundesland gehört Hamburg , Nrw oder?

12 Antworten

Wie viele Bundesländer hat Deutschland und wie heißen diese?

10 Antworten

Was ist das reichste Bundesland in Deutschland?

6 Antworten

Was ist Bundesland/kanton (optional)

3 Antworten

Kennt ihr Eselsbrücken für die deutschen Bundesländer und die Hauptstädte?

6 Antworten

Gemeldet in einem Bundesland, arbeiten im anderen Bundesland - anmeldung Pflicht?

1 Antwort

Gehört Bayern zu Deutschland?

20 Antworten

Bundesland - Neue und gute Antworten