Bereits in Ausbildung, Abitur währenddessen möglich?

Hallo, ich hätte eine wichtige Frage, worauf ich bei Internetrecherchen nur auf die duale Ausbildung gestoßen bin, die ich nicht mache, bzw. in meiner Ausbildung die zu machen garnicht möglich wäre.

Ich habe eine Ausbildung (im medizinischen Bereich) angefangen. Diese geht 3 Jahre. Ich bin jetzt mit dem ersten Jahr durch, und starte bald mit dem 2. Jahr.
Es ist eine gute Ausbildung, die mich sehr interessiert, trotz dessen war es immer mein Traum, Medizin zu studieren.

Mein Abitur habe ich damals nicht geschafft wegen gesundheitlichen Gründen. (An der Prüfung selbst habe ich nur einmal teilgenommen)

Doch da ich die ganzen Mitschriften noch hab, und es mir jetzt generell gut geht (die Ausbildung läuft super), denke ich darüber nach, extern mein Abitur nachzuholen, um Medizin studieren zu können.
Ich habe mich belesen, und weiß, dass ein externes Abitur möglich ist (Sachsen), doch um nicht noch ein Jahr zu verlieren (bin zum Abschluss der Ausbildung 25), überlege ich es mir, mein Abitur während der Ausbildung zu machen.

Die Frage: Ist es extern möglich (Sachsen), das Abitur während der Ausbildung zu machen?
Wegen der Motivation und dem Lernaufwand, würde ich klarkommen. Ich bin sehr zielstrebig und weiß was ich will.

Mit dem Abschluss der Ausbildung, Abitur und Tms wäre es ja einfacher reinzukommen, da ich mit der Ausbildung und dem Tms ja noch Punkte im Bewerbungsverfahren bekommen würde.

Danke für das Zeitnehmen für meine Frage.

Liebe Grüße

Schule, Ausbildung, Abitur, Abitur nachholen, MedizinStudium, Sachsen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Was soll ich nach dem Abi machen (studieren) mit 2.4 (bis 2,5) Schnitt?

Hallo,

ich habe in zwei Wochen mein Abitur fertig, leider schlechter als gedacht, was auch mit den Prüfungen zusammenhing, die dank Corona mies waren.

Ich hoffe noch ein bisschen auf einen schnitt von 2,3 -2,4, aber ich glaube es wir nur eine 2,5. (noch nicht genau fest, da ich noch 2 Wochen schule habe, dank Corona und dem lieben Bundesland Sachsen).

Ich weiß nicht was ich mit meinem Abitur anfangen soll. Ich habe mich 62 mal auf irgendwelche dualen Studiengänge und Ausbildungen beworben, wo ich so dacht "ja irgendwie machst du das bestimmt auch". Ich denke ich "muss" jetzt studieren, was ich auch cool finde, aber dual wäre halt cooler gewesen.

Ich habe nur kein Ahnung was ich studieren soll /will. Mein Plan A ist Humanmedizin in Österreich, weil das ja über den MedAT geht, ohne NC. Bin angemeldet, aber wenig optimistisch, da ich kaum zeit habe mich darauf vorzubereiten.

Ich brauche nun eine Plan B.

Ich würde gerne etwas studieren, wo ich etwas mit Menschen zu tun habe und nicht im Büro "versauere". Auch irgendetwas wissenschaftliches finde ich nicht schlecht (Bio ist eins meiner Lieblingsfächer, Geo auch). Ich könnte mir auch was soziales Vorstellen (Lehramt steht bei mir gerade ziemlich weit oben). Auch Politik interessiert mich. Habt ihr irgendwelche Vorschläge was zu mir passen könnte?

Ich würde eigentlich gerne auch in Dresden bleiben, bin aber auch offen für was ganz neues.

Ich Hatte auch schon die Überlegung erst im Sommersemester anzufangen und bis dahin Praktika und Nebenjobs (z.B. Ferienbetreuer) zu machen.

Und falls jemand darauf kommt, ein FSJ kommt für mich eigentlich nicht in Frage aus vielen verschiedenen Gründe.

Ich hoffe das ich Ideen habt.

Danke und LG

Luisa

Studium, Schule, Abi, Abitur, Sachsen, abiprüfung, Ausbildung und Studium, MedAt
Welchen Leistungskurs und welchen Grundkurs?

Ich bin sächsischer Schüler und muss bald mich entscheiden... Ich hab nur das Problem das ich in allen Fächern fast gleich stehe und bei fast jedem was auszusetzen hab. Aber erstmal:

Wie viele Grund und Leistungskurse wähle ich?

Welche soll ich wählen?

Deutsch? Diskutieren und argumentieren kann ich gut aber ich hab kein Bock soviel zu lesen.

Englisch? Ne danke, dass ist mir zu langweilig, außerdem haben wir nur dumme Lehrer.

Französisch? An sich so eine nice Sprache, ich bereue es nicht Vokabeln von Anfang an gelernt zu haben, jetzt kämpfe ich darum meine 2 noch zu behalten.

Geschichte? An sich auch manche Themen wie 1./2. WK interessant aber die coolen Lehrer sind alle weg.

Biologie? Dachte erst das wird meine Wahl, weil Anatomie und Sexualkunde, Wirbeltiere, etc. so easy waren. Aber ich weiß das nur die Pflanzenkacke dran kommt^^

Chemie? Absolutes Hassfach, dafür hab ich nur gelernt, damit ich es so schnell es geht überstehe.

Geografie? Gibts da überhaupt einen?

Physik? An sich ist Physik schon ganz oke, aber ich bin trz froh wenn die Stunden vorbei sind, weil wir eine echt schlimme Lehrerin haben. Die wirklichen guten, sind alle weg :(

Sport? Gibt es leider nicht, genau wie Informatik, weil ich da echt gut drinne bin.

Eig wollte ich erst zu Bio, aber da es da nur um Pflanzenzeugs geht bin ich stak verunsichert... Französisch dachte ich auch erst, weil wir dort eine gute Lehrerin drinne haben, aber leider wurde ich einfach zu stark abgehängt. Denke ich zumindest. Ich will aber mein Abi absolvieren. Ich hab nur garkein Plan welche Fächer. Alle anderen wissen es schon. Meine Freundin Bio, Freunde: Physik und Französisch, die englisch, der englisch, und ich? Ich hab kein Plan :/

Schule, Abitur, Sachsen, Leistungskurs, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Sachsen