Warum nannte man Bayern bei seiner Gründung nicht Rätien so wie man Belgien auch benannte?

Hallo mal eine Frage zu Geschichte. In der antzike im römischen Reich hatten ja alle Provinzen lateinische Namen und aus denen entwickelten sich dann die Namen der Länder Europas.

zb Italien hieß bei den Römern auch schon Italia und auf deutsch eben Italien dieser Name hat sie nie verändert. Spanien hieß Hispania, Frankreich hieß Gallien, Deutschland hieß Germanien, Schweiz hieß Helvetia usw eben Latein.

Und Belgien wurde als Staat ja erst 1830 gegründet und besteht aus zwei Regionen Flandern und Wallonien. Und weil man einen neutralen Namen brauchte nannte man das Land Belgien nach der römischen Provinz Belgica die früher dort war.

Und genauso wäre es auch bei Bayern denn auch Bayern wurde erst 1806 gegründet als Königreich und besteht zb aus den Regionen Franken, Schwaben, Altbayern und im römischen Reich hieß die Provinz Raetia also deutsch Rätien. Und die Franken regen sich ja immer auf sie sind keine Bayern. Also warum nannte man denn Staat dann nicht gleich wie auch Belgien nach der römischen Provinz Rätien also ein neutraler Name. Hätte man Bayern also auch Königreich Rätien nennen können und wäre der Name dann heute auch so normal geläufig wie Belgien?

Weil wenn man hier auf die Karte des römischen Reiches schaut erkennt man woher die Länder ihre Namen haben hier schaut mal auf die Karte

was sagt man dazu?

Italien, Geschichte, Sprache, Politik, Bayern, Belgien, Römer, Rom
7 Antworten
Kam der Nationalsozialismus und die meisten Nazi Politiker aus Österreich und Bayern?

Es ist auffällig den zb Hitler kam aus Braunau am Inn, Göring kam aus Rosenheim, Himmler kam aus München, Streicher kam aus Augsburg, Skorzeny kam aus Wien, Kaltenbrunner kam aus Ried im Innkreis, Mengele kam aus Günzburg, Röhm kam aus München, Seyss Inquart kam aus Wien usw also die meisten Nazi Politiker aus der Führungselite kamen eben aus Bayern und Österreich einige andere wie Goebbels, Heydrich, Heß, Bormann, Schirach dagegen nicht.

Und Hitler verbrachte seine Jugend in Linz, Wien, München, Landsberg wo er sein Buch schrieb und in den Münchner Bierkellern populär wurde. Nach dem Ersten Weltkrieg fand die radikale Nazi Bewegung vor allem in Bayern und Österreich Anklang weil die Leute dort konservativ und katholisch sind und auch mehr gegen Juden und Ausländer waren.

Im Norden zb Berlin, Ostpreussen, Pommern dagegen waren sie mehr liberal und evangelisch.

Also kam der Nationalsozialismus wirklich aus Österreich und Bayern?

Weil Österreich und Bayern blieben vom Krieg fast verschont dagegen wurden die Leute im Osten ja vertrieben und kamen dann als Flüchtlinge wieder nach Bayern und Österreich. Und daher bekamen sie mehr Wohlstand und die Politik blieb auch rechtskonservativ zb CSU und ÖVP und Politiker wie Strauß, Stoiber, Söder, Beckstein, Schüssel, Haider zb waren auch rechtskonservativ und katholisch.

Dagegen in der DDR und im Norden waren sie linksliberal und evangelisch zb Berlin

Ist das in etwa so richtig? :)

Europa, Schule, Geschichte, Deutschland, Politik, Bayern, Österreich, Preussen
8 Antworten
Hat man als gut integrierter Deutscher mit Migrationshintergrund gute Aufstiegschancen in Konzernen und Behörden?

Hallo,

ich bin Dutscher mit türkischem Migrationshintergrund. Ich bin ein Moslem, aber trinke Bier mit meinen Kumpels und feiere genauso Weihnachten wie ihr. Ich kann eigentlich sagen, dass ich mehr Deutscher bin als Türke.

Die deutschen Gesetze haben für mich die oberste Priorität. Wer hier Hetze macht oder Islamismus betreibt oder kriminell ist hat meiner Meinung nach keinen Platz.

Ich bin sehr froh in einem guten Land wie Deutschland zu leben. Ich bin hier geboren und aufgewachsen. Jedoch mache ich manchmal beim Sprechen Grammatikgehler die etwas komisch sind. Das sind aber selten.

Ich bin 19 Jahre alt und möchte eine Karriere machen. Ich will wissen ob eine Person wie ich gut aufsteigen kann oder eher geringe Chancen habe wegen meiner Herkunft?

Es gibt Rassisten überall und erschweren mir manchmal mein Leben. Unser Werkstattlehrer hat sich über mich vor der gesamten Klasse lsutig gemacht weil ich 3. und 4. fall verwechselt habe. Er hat gesagt, dass ich mit 7 oder 8 zu beurteilen bin :(

Egal ich will zur Sache kommen:

Kann ich bei der Bundeswehr Soldat werden und dann gut aufsteigen? Oder werde ich dort auch Rassisten treffen die meine Beförderung dann verhindern werden?

Wie schaut es in der Privatwirtschaft aus?

Kann man da ein Meister oder Teamleiter werden wenn man dazu benötigte Schulungsqualifikationen hat?

Danke

Wirtschaft, Bundeswehr, Deutschland, Politik, Bayern, Euro, merkel, Nordrhein-Westfalen, afd, Konzerne, Philosophie und Gesellschaft
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bayern

Wie bekomme ich ein ärztliches Attest?

11 Antworten

Was ist gemeint? "Wenn ich an meine Zeit als bayr. Ministerpräsident denke"

3 Antworten

Notenschlüssel Abschlussprüfung Mathe Realschule Bayern?

1 Antwort

Wie viele Tore braucht Bayern um weiter zu kommen?

8 Antworten

Welcher Meister der Bundesliga hatte die wenigsten Punkte?

4 Antworten

Wie sieht der Notenschlüssel der BwR Abschlussprüfung aus?

4 Antworten

Wo gibt es einen online Übersetzer für Bayrisch-Deutsch?

10 Antworten

Naturpool am Königssee?

1 Antwort

Was heißt ich liebe dich auf Bayrisch?

8 Antworten

Bayern - Neue und gute Antworten