Top Nutzer

Thema Fernbeziehung
Freund im Ausland und seit dem nur Stress?

Also folgendes,

mein Freund ist für 10 Monate in der USA, und wir führen seitdem eine Fernbeziehung. Er ist schon 3 Monate weg, und seit dem läuft es gar nicht gut zwischen uns. Ich gebe mir so viel Mühe weil ich finde das WEGEN der Entfernung ich ihm mehr zeigen soll dass ich ihn liebe damit die Beziehung gut funktioniert. Wir facetimen einmal die Woche und schreiben nicht wirklich in der Woche. Er hat Schule und ich habe auch Schule, und danach gehe ich arbeiten. Ich schreibe ihm trotzdem (auch wenn ich sehr wenig Zeit habe , nehme ich mir die Zeit ) oft lange Texte wie dankbar ich für ihn bin, wie sehr ich ihn liebe, ich schicke ihm sehr oft Pakete mit Überraschungen, Postkarten, selbstgeschriebene Bücher wie „was ich an die mag“, „to do Listen“, und all das damit ich die Beziehung aufrecht erhalte. Ich möchte nicht dass die Distanz unsere Beziehung derart verändert. Deswegen investiere ich auch so viel Mühe und Zeit.

Leider hab ich das Gefühl dass nicht so viel von ihm zurück kommt, er schreibt mir sehr wenig, zu den Texten bedankt er sich nur und sagt dass er mich auch liebt (ich finde es bisschen wenig), ich habe auch das Gefühl dass er mich nicht so doll liebt wie ich ihn . Er gibt mir nicht die Aufmerksamkeit die ich brauche, aber ich verstehe ihn einerseits weil er in eine total andere umgeben ist, und natürlich nicht viel Zeit am Handy sein kann. Und alles ist für ihn so neu, da kann seine Freundin nicht an erster Stelle stehen. Doch er wird immer für mich an erster Stelle sein, und ich glaube wenn ich zu viel für investiere werde ich nur enttäuscht. Und zb mit den langen Texten, seine Antwort wirkt oft sehr.. undankbar, als ob es selbstverständlich ist. Er schreibt mir zum Beispiel nie sowas.

erwarte ich zu viel ? Reagier ich über ? Was sagt ihr generell dazu ? Könnt ihr ihn auch verstehen?

Freundschaft, Ausland, Beziehung, Auslandsaufenthalt, Auslandsjahr, Beziehungsprobleme, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Ratschlag
6 Antworten
Fernbeziehung, interesse an meinem Freund verloren?

Hallo, ich versuche mal so kurz wie möglich mein Problem zu schildern und möchte einfach nur mal Meinungen von Außerhalb wissen.

Also mein Freund (23) und ich (20) sind fast 2 Jahre zusammen. Wir haben uns vor ca. 9 Jahren kennengelernt da ich Urlaub in dem Wohnort wo er wohnt ,mit meinen Eltern, gemacht habe. Seitdem waren wir Urlaubsbekannte aber jetzt keine richtige Freunde.

Nun ja.. wir waren letztes Jahr im Urlaub mit meinen Eltern und wir haben das ein halbes Jahr vorher gebucht gehabt. Wir waren dann im Urlaub und er hatte kein Taschengeld. Ich musste ihm einiges Ausgeben, was ich überhaupt nicht schön fand...

Seit Anfang 2018 haben wir uns ca. 3 Monate lang nur gestritten bzw. Meinungsverschiedenheiten gehabt. Er hatte auch seine Ausbildungsprüfung in der Zeit, wo ich verständnis habe aber er war immer distanziert zu mir, ihm hat nichts gepasst egal was ich zu ihm gesagt habe.

Jaa seitdem wir zsm sind hat er noch nie von selbst aus mich angerufen, kein Interesse.. ich sollte wenn immer anrufen, in den letzten paar Monaten hatte er täglich immer Ausreden wie... Akku wäre leer... Handy ist aus... kein Empfang gehabt auf Arbeit. Man kann es mir mal sagen kein problem aber wenn man täglich und das für Wochen hört dann hat man das gefühl er sagt nicht mehr die Wahrheit.

Wir beide haben noch kein Führerschein, bri mir liegt es an dem Finanziellen aber er sagte mir oft, er ist dchon sehr lange in einer Fahrschule drinne(sein Stiefvater sagte damals zu meinem Eltern als wir die besucht haben, das er schon 3 mal versucht hat den zu machen) Und ich denke nicht das er lügen würde. Mein Freund sagte mir auch oft, er ist bei der Fahrschule 2,3x war er da und dann wieder nicht... (Ein Mann sollte den Führerschein difinitv besitzen, ich habe ihn oft den stoß dafür gegeben, komm mach den dann können wir auch zsm ziehen aber es kommt einfach nichts)

Wenn er zu mir mit dem Zug fährt, ich wünsche mir oft einfach alles Frau, mehr zuneigung z.b kleine geschenke die er mitbringt wenn er mich sieht...es kam noch nie was, ich habe ihn schon mehrmals drauf angesprochen, wenn kommt dann nur, jaa du gibst mir auch nichts.

Er zieht mich immer runter, er gibt mir andauernd kontra sprüche. Ich bin auch nicht Perfekt aber trz. kann man doch anders zu mir sein, liebevoller undso! Jaa und jetzt vor kurzem war er wieder bei mir und ich hab ihm gesagt bzw. haben wir so darüber geredet das ich evtl. nächstes Jahr mir ein neuen Job suche wo ich mehr Geld verdiene als zurzeit, da meinte er sofort: ja weißte was, ich warte keine 5 Jahre auf dich wenn du zu mir ziehst!! (das hat er mir nicht nur einmal ins gesicht geknallt)...Ich war innerlich geschockt und sauer und habe ihm gesagt, wie stellst du dir das vor... so eine weite strecke (wir wohnen ca. 300km voneinander entfernt) mal eben auf knopfdruck runter zu ziehen ohne auto u. führerschein, kein Job usw. Er meinte ich würde mich rausreden!!! Was nicht stimmt weil es die Wahrheit ist.

Brauche echt Rat!

Liebe, Freundschaft, Stress, Freunde, Beziehung, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Partner, Streit, Meinungsverschiedenheiten
6 Antworten
Wie komme ich mit der Schwiegerfamilie klar?

Hallo. Seit einigen Monaten bin ich in einer Fernbeziehung. Jetzt möchte mein Partner (18) mich gerne seiner Familie vorstellen (bei Skype) . Schon bei dem Gedanken wird mir ganz übel. Ein kleines aber feines Detail zu unseren Familienständen: Er hat 5 kleine Geschwister (im Alter von 3 bis 16) und ich bin ein Einzelkind. Entzwischen musste ich auch merken,dass wir was die Familie angeht ganz anders drauf sind. Bei uns macht im Alltag jeder sein eigenes Ding und man teilt sich halt ein Haus,isst ab und zu zusammen und hilft einander ,wenn es sein muss.

Bei ihm ist die Familie jedoch das Allerheiligste und steht gleich hinter seinem Studium ganz vorne. Schon mehrmals musste er ein Skypegespräch beenden,da sie gemeinsam den Tisch decken müssen (wie idiotisch ist das denn? Das können doch auch eine oder zwei Personen). Seine Eltern wurden auch böse,als er das Decken verweigert hat. Und teilweise hat er ganze Wochenenden lang keine Zeit,weil er auf irgendwelchen Wanderungen oder Ausflügen in Kinderspieleparadise ist.

Das kann ich nicht nachvollziehen,da ich ja wenn ich zuhause bin alleine bin und Ausflüge eher was für den Freundeskreis sind.

Leider bin ich auch etwas eifersüchtig,wie es sich für so ein Einzelkind gehört. Mir ruiniert es echt die Laune,wenn er mir richtig stolz Bilder schickt,wo ihm seine Schwestern (8 und 3) auf die Wange küssen. Natürlich sind das Kinder,aber mich stört der Gedanke,dass ich ihn fast nie küssen kann wegen der Distanz.

Seine Eltern sind mir gegenüber auch nicht friedlich gestimmt. Bis ich zufällig in sein Leben getrudelt war,war ihr Ältester immer frei verfügbar um auf kleine Kinder aufzupassen,den Tisch zu decken,etwas für Oma zu reparieren,etc. Sie verstehen gar nicht,warum sich daran jetzt etwas ändert, nur weil er in einer "Beziehung" ist mit Jemandem aus der anderen Ecke des Landes. So kritisierte seine Mutter auch schon mehrmals unseren Altersabstand (ca. 3 Jahre) und generell was sie von mir weiß.

Mein Freund wünscht sich trotzdem,dass ich mal die liebe Familie treffe und sogar mit in den Urlaub komme. Das kann ich auch verstehen. Jedoch habe ich Angst,dass das ein Desaster wird. Ich kann ja auch schlecht wieder nach Hause gehen,wenn mir die vielen Kinder und die Eltern zu viel werden. Ich bin eine introvertiere Person und will gar nicht sofort den ganzen Klan kennen lernen. Aber ich möchte auf keinen Fall ,dass unsere Beziehung daran kaputt geht,dass ich seine Familie nicht leiden kann und umgekehrt. Meine Mutter hat mir schon geraten, meine Eifersucht so gut wie es nunmal geht zu überdecken,weil er sich,wenn er sich zwischen mir und der Familie entscheiden müsste,definitiv für die Familie entscheiden würde.

Ich bin einfach nur mit der Situation überfordert und habe Angst,dass die Beziehung daran scheitern muss.

Hilfe!

Familie, Freundschaft, Angst, Eltern, Psychologie, Eifersucht, Einzelkind, Fernbeziehung, Geschwister, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Fernbeziehung mit Großen Problemen?

Ich lebe seit 15 Monaten in einer Fernbeziehung mit meiner Freundin. Wir haben uns Im Sommer schon einmal für 4 Wochen getroffen und liebten uns ausgiebig mit allem drum und dran. Wir wohnen 550km voneinander entfernt und es ist nur Möglich sich in wenigen Ferienwochen zu sehen. Das nächste Treffen wäre am 2.12 für 9 Tage also in ca. 2 Monaten. Das Problem ist das sie eigentlich täglich Körpernähe braucht das sie erkannt hat wie sehr es ihr gefallen hat auf Nähe. Sie entfernt sich immer weiter von mir aber will eigentlich eine gesunde Beziehung führen und zwar auf, was allerdings nicht möglich ist da die Fahrtkosten zu hoch sind um Sie zu bezahlen und da das warscheinlich beide Elternteile von uns nicht erlauben. Nach ihrer Angabe müsste sie um Glücklich zu sein mich jeden Tag sehen, nach Nachfrage wie oft es für sie okay wäre spätestens nach einer Woche einmal sehen. Da ich meine Ausbildung vor mir habe ist das nicht möglich aber wir wissen dass es auf Nähe perfekt mit uns klappt. Sie ist allerdings schon komplett anders geworden durch die Entfernung und ich will sie nicht noch weiter dadurch verändern. Wir können nicht von einander loslassen bei dem Wissen es klappt eigentlich und ich bin mir sicher wenn wir nur Freunde bleiben würden würde ich immer wieder von ihr etwas empfinden. Die Angst ist auch da in meiner Nächsten Beziehung mit einem Mädchen immer an sie zu denken da es ja eigentlich gepasst hat. Ich will wegen diesen Gründen nicht diese Große Sache aufgeben obwohl es eigentlich. Richtig wäre weil wir beide Daran kaputt gehen. Es ist ein Teufelskreis, da egal was wir machen jede Entscheidung zu etwas sehr Negativen führt und ich noch sehr viele Gefühle für sie habe. Ich bitte schnell um Antwort da jeder Tag zählt.

Freundschaft, Liebeskummer, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Wie oft sollte man sich in der Beziehung sehen?

Hallo,

ich habe gerade ein bisschen die Schwierigkeiten mit meiner Freundin. Wir sind jetzt 4 Monate zusammen.

Sie macht sehr viel in ihrer Freizeit, also naja Freizeit ist es eher nicht, weil sie auch Geld für die Jobs bekommt. Hinzukommt, dass sie zwei Fächer studiert. Ich studiere im Master und das füllt mich recht gut aus, dazu mit paar Kumpels treffen und einen ehrenamtlichen Job und vllt. bals noch eine Stelle als Hilfskraft. Aber im Gegensatz zu meiner Freundin ist das wenig.

Naja, also vor einem Monat noch, wollte sie ständig mit mir zusammen abhängen, das wurde mir fast schon zu viel! Sie heulte rum, wenn ich am Wochenende mal nicht da war. Jetzt, hat sich das Blatt gewendet. In dieser Woche, haben wir uns nur einmal am Montagabend gesehen und da konnten wir nicht miteinander richtig sprechen, weil es eine Veranstaltung war. Sie hat Montagabend, Dienstagabend, Mittwochabend ständig etwas vor. Keine Zeit, dass wir uns treffen und mal alleine reden. Und WhatsApp ist doch auch Mist. Ich bin heute Nachhause gefahren, wegen langem Wochenende und sie hat sowieso eine Freizeit wo sie wegfährt.

Wie haben uns theoretisch jetzt schon seit letzten Donnerstag nicht mehr gesehen., geschweige denn gesprochen.

Weil sie gemerkt hat, dass ich angepisst bin, will sie morgen mit mir telefonieren. Wow, gütig.

Bitte nicht missverstehen, sie soll auch was mit anderen machen und wir brauchen Distanz, will ich auch, aber in der Woche überhaupt keine Zeit mehr zuhaben, ist ein bisschen krass.

Ich war vorher nur in Fernbeziehungen. Ich kann damit umgehen, aber es nervt mich, dass wir an einer Uni studieren und uns fast nie treffen, nicht mal ein gemeinsames Mittagessen ist drin. Ich soll immer dann Zeit haben, wenn sie Zeit hat. Wie soll ich das Problem angehen? Ich hatte vor, dass wir uns wenigstens 1 Abend in der Woche reservieren, nur für uns.

Wie würdet ihr das beurteilen?

Liebe, Freizeit, Hobby, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Beziehungsstress, Fernbeziehung, Freundin, Liebe und Beziehung, Nähe und Distanz, Unistress, Wie oft sehen
4 Antworten
Fernbeziehung/Beziehung wie soll ich das machen?

Nun es kann sein das es vielleicht ein bisschen länger wird aber mir liegt das auf dem Herzen und ich bräuchte ein paar Antworten/Ideen was ich machen soll.

Erstmal ein paar Infos zu mir selber da diese noch wichtig sind. Ich bin 17 Jahre alt und werde nächstes Jahr im Sommer 18. Komme aus Köln und gehe noch zur Schule in welcher ich im folgendem Jahr auch Abitur machen werde.

Also ich habe da ein Mädchen (17 Jahre alt) im Urlaub mit meiner Familie kennengelernt sie war mir von Anfang an sympatisch. Und über den Urlaub sind wir uns auch näher gekommen. Heißt wir haben uns geküsst, gekuschelt , mehr nicht. Wir haben natürlich Nummern etc. ausgetauscht und uns auch jetzt vorletztes Wochenende getroffen (bei mir). Wir haben uns super verstanden es war lustig und es ist auch zum Sex gekommen. Sie wohnt aber in Braunschweig. Heißt das alleine die Zugfahrt schon drei Stunden wenn nicht länger dauert. Bevor wir uns getroffen haben meinte ich zu ihr das es an sich kein Problem wäre sich öfter am Wochenende zu treffen. Darauf meinte sie aber das sie durch Schule und einer Ausbildung welche bald ansteht sehr wahrscheinlich nicht viel Zeit haben wird. Mein Abitur macht diese Sache auch nicht gerade einfacher. Ob sich ihre Aussage bis jetzt oder nach dem Wochenende geändert hat und sie es doch schafft Zeit zu finden weiß ich nicht. Nun ich muss noch etwas mehr als ein halbes Jahr auf mein 18. Geburtstag warten bis ich Autofahren kann um auch selbstständig zu ihr zu fahren. Ich vermisse sie sehr aber weiß dabei nicht ob das alles klappt und wir uns halbwegs regelmäßig sehen können... Da ich denke dass es, falls wir uns wirklich selten sehen sollten, irgendwann zu einem Zeitpunkt kommen wird wo einer von uns aufgeben wird weil dann derjenige es für aussichtslos hält.

Klar sind wir noch Jung und so aber mir ist die Sache wirklich wichtig und ich weiß nicht wirklich was ich machen soll.

Wäre nett wenn mir jemand hier eine Antwort geben könnte...

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Fernbeziehung, Freundin, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Was mache ich mit meiner aktuellen Situation(Freundin)?

Hallo, ich weiß diese Frage klingt etwas sehr komisch aber ich wollte fragen ob einer eine Idee hat was ich mit meiner Situation machen soll. Und zwar es geht um meine Freundin ich bin mit ihr jetzt seit 4 Monaten zsm und seitdem hatte ich 0 Freizeit mehr das heißt wirklich 0. Wir haben eine Fernbeziehung und ich habe langsam das Gefühl das sie eine Sucht nach mir hat. Wir telefonieren täglich um die 8 Stunden und sobald ich einmal kurz weg bin ist sie genervt oder sagt halt ich soll da bleiben überredet mich oftmals dazu dort zu bleiben. Und Essen vernachlässige ich auch stark wegen ihr sobald ich nämlich mal essen machen möchte ist sie unfassbar genervt und hasst mich in diesem Moment immer bzw. nicht hassen sondern ist halt einfach schlecht gelaunt. Schlaf bekomme ich auch kaum noch sie möchte immer das wird um die selbe Zeit aufstehen und schlafen gehen was ich auch ziemlich schön finde nur.... Sie ist ein Mensch sie braucht 3 - 5 Stunden Schlaf und dann ist sie top fit und ich brauche eig. um die 8 - 10 Stunden Schlaf und langsam geht mir das echt Extrem an die Psyche. Ich möchte auch nicht sagen das ich jetzt nicht mit aufstehe sondern länger schlafe weil sie sich andauernd bedankt und sagt wie glücklich sie das macht das ich jeden Morgen da bin. Deshalb hat einer eine Idee was ich dort machen soll? Und mein zweites Problem mit ihr sie ist extrem Sex süchtig. Wir können ja nichts richtig zusammen machen weil wir etwas weiter weg wohnen aber wir machen halt Telefonsex wo wir halt beschreiben was der jeweils andere macht und es beide währenddessen selber machen oder nur einer halt. Auch schön und gut funktioniert recht gut so... Aber... Ich hätte niemals gedacht dies sagen zu müssen aber mir ist das echt zu viel. Sie macht es mindestens 1x am Tag und auch gerne 2 - 3x an einem Tag. Und jedes mal möchte sie das ich ihr helfe oder wenn ich kann mitmache und so komisch wie es klingt sie schafft es jedes mal mich so stark zu erregen das ich mitmache... Für mich ist es einfach zu viel aber sie macht nicht weniger und ich weiß das sie es mit anderen dann macht also telefonsex... Das hat sie schon einmal gemacht als ich ein paar mal nicht wollte. Es ist halt für mich einfach zu viel kein Schlaf mehr keinerlei Freizeit mehr also nicht einmal zum fern schauen oder musik hören. Dazu möchte sie es jeden Tag mindestens 1x machen und meistens 2x auch gerne mit Video und allem... Und ich möchte nicht das sie es mit anderen macht und ich möchte sie nicht enttäuschen. Habt ihr vllt. eine Idee was ich in dieser Situation machen soll? Vorallem sie möchte es direkt am ersten Tag machen wenn wir uns treffen... Ich möchte ihr aber auch nicht sagen das ich den ersten Tag eher einfach nur genießen möchte. Deshalb habt ihr vllt. eine Idee?

Liebe, Freundschaft, Schlaf, Beziehung, Sex, Fernbeziehung, Freundin, Liebe und Beziehung, Telefonsex, Treffen
7 Antworten
,,Liebeskummer“ in Beziehungspause?

Hey ich bin mit meiner Freundin zurzeit in einer Beziehungspause, weil sie im Ausland ist. Ich bin 16 Jahre und sie 15. Wir waren zuvor nur 1 Monat zusammen und es war also schon klar, dass es schwer werden würde eine Fernbeziehung so zu führen. Irgendwann wollte sie dann diese Pause und ich empfand es für richtig, weil ich gemerkt habe, dass sie sich weniger meldet und es komisch geworden ist. Sie meinte ihre Gefühle für mich wären immer noch vorhanden und alles, das Gleiche kann ich von mir auch behaupten. Nur ist es nun so, dass ich sehr sehr stark vermisse und sogar schon mal von ihr geträumt habe ( im Schlaf). Wir sind wieder im Kontakt und Schreiben und schicken mal paar Sprachnachrichten. Im Moment jedoch hoffe ich, dass wenn sie wieder da ist, es zwischen uns wieder klappt. Wenn es nicht so ist, dann kann man da natürlich nichts dran ändern und ich kann ihre Gefühle nicht erzwingen. Das weiß ich ja selber. Aber wie soll ich mich jetzt in meiner Situation verhalten ? Wenn ich mich zu viel melde, erwecke ich bei ihr das Gefühl dass ich noch an ihr hänge. Das will ich ja auch nicht erreichen. Sollte ich mich lieber locker verhalten 🤷🏻‍♂️
Ich habe halt immer noch Gefühle, kann ich irgendwie was machen um sie zurück zu gewinnen ?
Ja das klingt vielleicht komisch und bescheuert.
Trotzdem Dankeschön schonmal 👍🏼

Freundschaft, Gefühle, Fernbeziehung, Kummer, Lieb, Liebe und Beziehung, Beziehungspause
2 Antworten
Gefühlschaos: wie nähere ich mich meiner Jugendliebe an?

Seit fast 10 Jahren haben wir uns nicht gesehen und nur sehr selten sporadisch Kontakt. Doch ich kann ihn nicht vergessen. Wie kann ich mich ihm annähern, ohne aufdringlich zu wirken?

Wir hatten uns beruflich kennengelernt und eine kurze heftige Affäre, die mein Leben auf den Kopf gestellt hat. Leider lebt er in Schottland und gab einer Beziehung keine Chance. Allerdings war ich damals auch noch sehr jung (19), er über 30, die Distanz und sprachliche Barrieren waren einfach zu groß. Es dauerte Jahre bis ich mich ansatzweise wieder gefangen hatte. Doch auch als ich 5 Jahre später meinen Mann heiratete, konnte ich ihn nie ganz aus meinem Herzen verbannen. Diese Ehe ist nun am Ende. Und ich konnte meine Sehnsucht einfach nicht mehr ignorieren und habe ihn über ein Berufsportal wiedergefunden (wir arbeiten in derselben Branche). Noch bevor ich ihm schreiben konnte (ich hatte ihn nur als Kontakt hinzugefügt), schrieb er mir und schien sich wirklich über die Kontaktaufnahme zu freuen. Das wiederum hat mich so überrumpelt, dass das erste was ich erzählt habe war, dass ich verheiratet bin (ich weiß auch nicht warum ich das getan habe... Er fragte was ich so mache und ich schätze ich wollte ehrlich sein...?). Nunja, was ich nicht gesagt habe, ist dass die Ehe keinen Bestand hat. Und so schreiben wir seit drei Monaten sporadisch nur noch über berufliche Themen. Ich schätze er glaubt, dass ich ihn nur aus beruflichen Interessen angeklickt habe... Ich komm aus der Nummer nicht raus. Und habe ihm sogar Aufträge vermittelt bzw. Kontakte hergestellt... Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Ich weiß nicht ob er verheiratet ist, oder in einer Beziehung oder wie sonst sein Privatleben aussieht und ich mich jetzt vielleicht zum Horst mache. Ich kann ja auch nicht einfach ins Flugzeug steigen. Ich habe auch noch eine kleine Tochter und eine Beziehung über Landesgrenzen kann nicht gut gehen, oder? Auch, wenn ich sofort bereit wäre zu ihm zu ziehen, ist das mit einem Kind, die auch noch ihren Papa an ihrer Seite haben soll, doch einfach nicht möglich. Und vielleicht interessiere ich ihn auch gar nicht. Er hat mir schon einmal mein Herz gebrochen, ein weiteres Mal werde ich sicher wieder genauso schlecht verkraften... Aber rationales Denken bringt nichts mehr, denn ich bin diesem Mann total verfallen und erwische mich den ganzen Tag dabei wie ich auf eine Nachricht von ihm warte und überlege, was ich ihm sagen würde wenn ich ihn sehe. Ich fürchte ich bin schlimm Liebeskrank! Eine Freundin zum richtig drüber sprechen habe ich nicht, da noch alles zu sehr mit meinem Exmann vernetzt ist. Daher suche ich bei euch ein offenes Ohr. Danke!

Freundschaft, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Freund zuhause, weg für Studium?

Ich bin seit 4 Monaten mit meinem Freund zusammen, ich (20) und er (24). Er arbeitet in seinem Heimatort und bekommt später einmal den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern. Das heißt er kann von dort sicher nicht weg. Ich möchte ab Herbst studieren und habe bevor ich ihn kennengelernt habe, immer den Wunsch gehabt in einer Stadt die 300 km entfernt ist, zu studieren. Dies sieht jetzt nicht mehr ganz so aus, da ich mir ein Leben mit ihm vorstellen könnte und wir irgendwie auch schon über seinen Plan fürs Leben geredet haben, wir haben da ziemlich die gleichen Ansichten. Könnte mir auch gut vorstellen einmal mit ihm den Betrieb zu bewirtschaften jedoch, will ich trotzdem vorher studieren und arbeiten. Mein Studium gibt es auch in der Heimatstadt 20 km entfernt, jedoch ist die Uni nicht so schön und i generell ist sie nichts neues da ich da jeden Tag vorbei fahren. Momentan sehen wir uns mindestens 3 mal in der Woche ( wohnen 5km auseinander) , wenn nicht sogar öfters und wir sind beiden im jeweiligen Freundeskreis integriert. Mein Herz sagt mir ich soll die Uni in der Nähe wählen, mein Verstand meint jedoch auch, was wenn es nicht funktioniert, dann sitze ich in der Heimatstadt weil ich unserem gemeinsamen Leben eine Chance geben wollte. Was soll ich nur tun?

Liebe, Studium, Beziehung, Sex, Beziehungsprobleme, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Ausbildung und Studium
15 Antworten
Richtig merkwürdige Situation entstanden?

Mein Freund und ich, mit dem ich ein Jahr eine Fernbeziehung habe (er hat auch für eine kurze Zeit bei mir gewohnt), haben uns über WhatsApp gestritten (wegen etwas sehr Ernstem, war schon sehr heftig gegen Ende...) und jetzt blockiert er mich seit 8 Tagen. Er hat auch bei unserem gemeinsamen Account das Passwort geändert und mich entfernt. Ist das etwa seine Art Schluss zu machen? Man sagt doch dann wenigstens, dass es vorbei ist, oder? Ich bin wirklich am verzweifeln. Ich kann ihn auch nicht anrufen. Ich will wissen, was Sache ist und würde gerne zu ihm fahren, aber die Sache ist, dass er bei seinen Eltern im Haus wohnt und ich die noch nie getroffen habe. Es ist doch richtig merkwürdig, wenn ich dort einfach auftauche und bei denen klingel? Ich habe einmal kurz mit seiner Mutter telefoniert, das war aber auch nur, weil er sich nicht gemeldet hat (vor einigen Monaten, ich bin fast gestorben vor Sorge) und ich fragen wollte, ob alles okay ist. Aber kennengelernt haben wir uns nicht richtig. Sie weiß nur, dass er und ich eigentlich fast jeden Tag telefonieren, wenn er nicht bei mir ist... Es kann auch sein, dass er gerade einfach nur Zeit braucht, aber das war schon öfter so und da hat er auch nicht irgendwelche Passwörter geändert oder mich aus gemeinsamen Accounts entfernt... Ich möchte einfach nur, dass er es mir sagt, wenn es vorbei ist, damit ich damit abschließen kann und das nicht einfach so im Raum steht. Wenn ich bei seinen Eltern anrufe, bekomme ich wahrscheinlich sowieso nur zu hören, dass er nicht mit mir reden will und es nichts bringt, wenn ich vorbeikomme... Aber vielleicht ist es ja etwas anderes, wenn ich tatsächlich dort bin. Ich höre mich gerade an wie eine verrückte Stalkerin, aber ich war ein Jahr mit ihm zusammen und kenne ihn seit 3 Jahren, da akzeptiere ich einfach nicht, dass man blockiert wird und es einfach so ist, als wäre nichts passiert? Ich brauche irgendeinen Abschluss/Information/ Lebenszeichen, was auch immer... Ist es wirklich zu komisch, wenn ich zu ihm fahre, um zu fragen was los ist?

Freundschaft, Beziehung, Eltern, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, blockieren, WhatsApp
4 Antworten
Liebe Wohnt weit entfernt/Will nichts Überstürzen ( bin schüchtern)?

Hey Leute , meine Traumfrau wohnt 300km von mir entfernt, wir haben viel Kontakt wir camen und haben uns auch schon 2 Mal getroffen 1x durch zufall das andere mal war ein Date ( Hatten uns Geküsst uvm) wir Haben jeden tag kontakt wir Camen jeden Tag usw , Nur wir können uns halt nicht Oft treffen wegen der Entfernung Zur zeit Ist ihre Wohnsituation Kritisch , Sie ist 19 Sucht eine Neue ausbildung und Wohnt halt in einer Wg mit ihrem Ex noch zusammen weil sie Familiere Probleme hat, und keine Andere Unterkunft findet ohne Arbeit in der Region , Wir sehen uns den nächsten Monat erst wieder und Sie macht auch immer Anzeichen dass sie auch Gefühle für mich hat aber ich weiß nich so recht deswegen wende ich mich an Euch , sie Küsst mich wir hatten sex alles Toll sie teilt alles mit mir , Sie schickt mir liebeslieder die sie hört wenn sie Jemanden Liebt/ vermisst ( andeutung? Keine Ahnung) . Sie weiß eigentlich schon dass ich sie Liebe aber ich bring es nicht über die Lippen weil ich sowas eigentlich Persönlich tun würde auch wenn ichs beim Camen machen könnt was ich aber Blöd finde und das letzte mal vor ca 4 Wochen wo wir uns noch nich Getroffen hatten meinte sie es könnt aus uns was werden nur sie will es auf sich zu kommen lassen ( sie ist auch schüchtern) Und sie meint sie wäre ja noch nich so lang mit ihrem Ex auseinander was sie dann Komisch finden würd aber jetz nach diesem Date weiß ich ehrlich nich ob ich es ihr sagen soll? Weil die Entfernung fristt mich auf und die Ungewissheit weil sie macht wirklich Immer extreme andeutungen Nennt mich Hasi usw , sie Meinte auch einmal : ich liebe dich! Ich fragte dann so: aha?☺️ Aber dann meinte sie nur weil ich ihr was zu essen gekauft hätte .. ich kanns einfach Null einschätzen und ich Muss es ihr einfach sagen sie Schläft immer mit meinem Tshirt ein was ich ihr Gegeben habe und meint alles was sie an hatte würde so schön nach Mir riechen und und und... Soll ich jetz ehrlich noch ein Monat warten ? Oder soll ichs ihr Über Webcam sagen ( in der Angst den korb meines Lebens zu bekommen )... Bitte um Hilfe

Ps: Wie sage ich ihr am Besten dass ich sie liebe? Weil wenns Persönlich ist dacht ich : wir haben uns noch nie Oft Persönlich Getroffen aber es ändert ja nix daran was ich für dich empfinde und die Schönen Momente möcht ich für immer mit dir genießen können weil ich dich liebe? Oder Über webcam keine Ahnung bin Verzweifelt...

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Entfernung, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Liebeserklärung
4 Antworten
Komplexe Fernbeziehung eingehen?

Hallo. Meine Fragestellung ist sehr komplex. Ich war sieben Jahre in einer Fernbeziehung und es war für mich mit sehr viel Schmerz verbunden. Eigentlich hab ich mir danach geschworen nie wieder in eine Fernbeziehung einzugehen. Ich habe jedoch auf einem Forum jemand kennen gelernt und irgendwie gemerkt, dass da mehr dahinter ist. Ich will aber nicht wieder eine vorallem "virtuelle" Beziehung leben, da wie beide noch studieren. Dazu kommt mein Studium nimmt mich sehr ein und ich werde vorerst kaum Zeit für ihn haben. Der Gedanke ihn jedoch zu "verlieren" und Kontakt abzubrechen tut jedoch umso mehr weh. Wir wohnen 350km auseinander und haben beide kein Auto. Ich würde ihn gerne treffen, aber ichhab Angst, dass es bei ihm zu hohe Erwartungen schüren könnte. Er muesste wohl in einem Hostel übernachten und das waere auf JEDEN Fall mit Kosten verbunden. Ich weiss dass mich das Studium sehr einnehmen wird und ich haette natürlich lieber jemand vor Ort. Trotzdem hab ich das Gefühl, wenn ich ihn nicht treffe etwas zu verpassen und mich vielleicht mein ganzes Leben lang zu fragen, ob es die richtige Entscheidung war. Dazu kommt, auch wenn es oberflächlich klingt, dass er kifft und raucht und das eigentlich Dinge sind, mit denen ich nicht so klar komm.

Die Gefühle sind aber auf jeden Fall da und ich empfinde richtigen Schmerz ohne ihn.

Noch ein Punkt kommt dazu, dass er wohl nicht ganz klar mit sich kommt zb keinen Schlafrhythmus hat und erst um vier. Immer schläft. Desweiteren hat er mir gesagt, er würde sich wegen mir betrinken. Er hat auch gemeint er waere zu vielen Leuten ein "Arsch". Das kann ich ihm aber irgendwie auch nicht so glauben.

Liebe, Freundschaft, Einsamkeit, Beziehung, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Fernbeziehung und Beziehungspause?

Hey
Meine Freundin (15) und ich (16) sind gerade in einer ,,Beziehungspause“ aber sie gerade in Amerika. Bevor sie geflogen ist waren wir 1 Monat zusammen. Da lief wirklich alles perfekt und auch am Anfang als sie dann in den USA war lief es ganz gut, wir waren so gut wie immer im Kontakt. Aber mit der Zeit habe ich gemerkt, dass sie sich weniger meldet, mir weniger erzählt und ich hatte das Gefühl, würde ich sie nicht mehr anschreiben oder sowas würde der Kontakt noch weniger werden. Wie gesagt hat sie mir zuvor wirklich alles erzählt jedes einzelne Detail aber dann hätte sie immer mehr dort zu tun also mit Leuten dort. Mit der Zeit habe ich mich dann auch weniger gemeldet, bzw ich habe nicht mehr so viel erzählt aber trotzdem jeden Tag mal ne Sprachnachricht. Irgendwann haben wir dann dieses Thema angesprochen und sie meinte, dass es für sie zur Zeit sehr stressig ist und sie sich nicht richtig frei fühlt. Es ist für sie irgendwie belastend. Sie meinte aber auch, dass es nicht um Jungs geht weil die dort alle komisch sind und sie nichts von den will. Ob das die Wahrheit ist, oder nicht ist ja jetzt egal. Auf jeden Fall hat sie dann gesagt sie würde eine Pasue gut finden und dann gucken wie die Gefühle etc. sind wenn sie wieder da ist. Sie kommt jetzt zu Weihnachten. In der Pause sind wir jetzt seit 3 Wochen. Wir stehen aber auch seit ein paar Tagen wieder mehr im Kontakt. Ich weiß nun nicht was richtig ist. Meine Gefühle zu ihr sind natürlich noch da und ich hoffe zur Zeit, dass wenn sie da ist wieder alles gut wird. Soll ich mir weiterhin Hoffnung machen. Und wenn meine Gefühle weiterhin da sind soll ich den Kontakt abschwächen oder so weiter halten ? Ich nehme gerne alle Tipps und jeden Rat entgegen 👍🏼:)

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Fernbeziehung, Jugend, Liebe und Beziehung, Pause
4 Antworten
Warum sind Jungs/Männer so in Sachen Liebe?

Ich habe jemanden per Internet kennen gelernt und haben uns gut verstanden. Haben angefangen online Games miteinander zu spielen, waren jeden Tag alleine auf dem TS3, haben sehr viel in Whats App geschrieben, mega oft telefoniert (ab und zu auch Telefonsex gehabt), haben uns quasi so ineinander verliebt und wollten uns dann sobald wir Urlaub haben miteinander treffen, weil wir nicht so nah beieinander wohnen. Dann haben wir uns doch nicht getroffen, weil wir beide jeweils Angst hatten den anderen zu verlieren, auch wenn wir uns durch Fotos kennen, wenn wir uns im rl sehen, so dass wir das erstmal aufgeschoben haben.

Alles war eigentlich gut, aber dann kam folgendes Problem: Er mag es nicht wenn ich ihm zu lange nicht schreibe und ich war ca 3h beschäftigt und habe ihm erst dann geschrieben und dann hat er mich einfach ohne Vorwarnung geblockt. Ich habe ihm dann 1 Tag später eine SMS geschickt und später in unserem Spiel angeschrieben und gefragt was das soll und ob das alles mit seinen Gefühlen für mich nur Gerede war, worauf er meinte, dass es einen Grund hat, weswegen er mich nur in Whats App geblockt hat und nicht überall. Dann habe ich ihn den nächsten Tag lang in Ruhe gelassen. Dann am 3. Tag habe ich ihm wieder eine SMS geschrieben, dass ich wissen möchte, was jetzt Sache zwischen uns ist und wenn er sich nicht bis 0 Uhr meldet ist das gegessene Sache für mich. Er war dann nochmal im Spiel online und meinte er hat keine Ahnung zur Zeit was mit uns wäre und auch nicht wie er für mich fühlt aber er hat mich entblockt.

Seit dem (1,5 Wochen) sind wir wieder jeden Tag auf dem ts gewesen, aber so wirklich spielen oder irgendwas machen wollte er auch nicht. Kommunikation ist seit dem auch irgendwie futsch, reden dabei kaum bis gar nicht im ts, es fühlt sich für beide mega langweilig an und egal was ich Frage, ich bekomme keine wirkliche Antwort auf irgendwas weil er meistens nur mit "hmm", "uff", "keine Ahnung" oder wenn's in whats App ist nur mit Smileys antwortet...

Vor 4 Tagen lief es dann mal wieder richtig gut, haben uns mega gut verstanden und ich dachte das es vielleicht wieder bergauf geht, aber seit 3 Tagen geht er mir gefühlt aus dem Weg und es kommen solche ausreden "bin einfach eingeschlafen und schlafe gleich weiter" oder "musste länger arbeiten" und seit dem er das gestern gesagt hat kamen noch 2-3 weitere Sätze und seit dem (kurz vor 7 Uhr Abends) einfach nichts mehr. Ich weiß aber das er gestern noch so ca ab 22 Uhr gespielt hat.

Ich denke ja einfach das er keine Lust mehr auf mich hat, aber als ich meinte ich nehme ihm die Entscheidung ab und beende es, meinte er "gib mir doch einfach etwas Zeit".

Warum hält er mich so hin und beendet es nicht einfach oder ist darauf eingegangen, dass ich es beende?

Wie soll ich mich jetzt verhalten ?

Internet, Männer, Chat, Freundschaft, Gefühle, Fernbeziehung, Jungs, Liebe und Beziehung, Online-Games, Online-Spiele, Teamspeak 3, WhatsApp, Online-Beziehung
11 Antworten
Meine Freundin versteht sich zu gut mit einem Freund!?

Ich (M/17) habe ein Problem mit meiner Freundin (W/17)

Momentan sind wir beide in unserer Beziehung in einer sehr schweren Phase. Man könnte sagen, wir sind für eine gewisse Zeit in einer Fernbeziehung... Ich selber halte nicht viel von einer Fernbeziehung, da ich keine Fernbeziehung kenne, die so richtig funktioniert.

Aber sie ist mir/Ich bin ihr zu wichtig, um deswegen schluss zu machen. Da wir uns beide für die nächste Zeit nicht treffen können, telefonieren wir beide regelmäßig. Nebenbei benutzen wir auch noch TeamSpeak 3, um miteinander zu reden.

Jetzt komme ich zu meinem eigentlichen Problem!

Jedes mal wenn wir beide auf einem TeamSpeak 3 Server Chillen und plaudern, ist da noch ein anderer Typ. Irgendwas zwischen Bekannter & Freund. Er ist 24 Jahre alt. Wir kommen alle gut miteinander zurecht und verstehen uns alle, jedoch habe ich das Gefühl, das sich meine Freundin einfach zu gut mit ihm versteht. Jedes mal wenn er dabei ist (und das ist er so gut wie immer), bekomme ich ein seltsames gefühl.

Die beiden ''Flirten'' zwar nicht, aber reden permanent miteinander. Er bringt sie ständig zum lachen und wenn sie sich mit ihm unterhält, klingt sie mega gut gelaunt und sehr glücklich.

Wenn ich aber dann mal mit ihr rede, bekomme ich mit wie sie sich von der Sprache/Laune her verändert. Sie klingt nicht mehr so mega gut gelaunt, sondern nur noch schlicht. (Eher gelangweilter)

Ich bin mir selbst auch sehr sicher, das ich ein wenig eifersüchtig bin, obwohl ich das garnicht sein muss. Es verletzt mich aber ein kleines bisschen, mitzubekommen wie sie anscheinend extrem gut mit ihm klar kommt.

Ich habe keine Ahnung was ich machen soll. Ich habe auch keine lust mich zwischen sie und ihren Freunden zu drängeln und ihr das Recht zu nehmen sich mit denen zu unterhalten. So einer bin ich nicht. Aber der eine Typ macht mich jedes mal Eifersüchtig...

telefonieren, Freundschaft, Freunde, Eifersucht, eifersuechtig, Fernbeziehung, Freundin, Liebe und Beziehung, Problem mit Freundin
2 Antworten
Angst, mit ihm Schluss zu machen?

Hey.

Ja, es ist feige und ich schäme mich auch etwas für diese Frage, aber das hier ist/war meine erste richtige Beziehung..

Also: Er und ich führen seit einigen Monaten eine Fernbeziehung, davor waren wir schon lange zusammen. Er hatte die ganze Zeit Angst davor, dass die Beziehung scheitern könnte aufgrund meiner Auswanderung. Eigentlich will er in einem Jahr zu mir ziehen, aber ich will das nicht mehr. Er ist mir viel zu unordentlich (wenn ich ihn bitte etwas aufzuräumen, liegt es Tage später immer noch da...) und zudem hat er mich in der Vergangenheit schon sehr oft angelogen und ich finde ihn auch leider einfach nicht mehr attraktiv oder gar lustig. :( Das ist sehr schade, denn eigentlich ist er ein lieber Kerl (abgesehen von seinen Lügen) und ich habe schon viel mit ihm erlebt.

Ich habe Angst Schluss zu machen.
Gründe:
1. Er ist emotional instabil (wie man in meiner vorherigen Frage herauslesen kann).
2. Er wird mich dann als die „Böse“ bezeichnen, weil er immer Angst vor genau diesem Szenario hatte und das hat er mir auch immer wieder gesagt.
3. Ich habe noch nie mit jemandem Schluss gemacht und ich wüsste nicht wirklich, wie ich es machen soll (über Skype, aber ich weiß nicht, was ich dann sagen soll).
4. Ich will nicht, dass es ihm noch schlechter geht.

Grüße!

Liebe, Skype, Freundschaft, Angst, Liebeskummer, Beziehung, Psychologie, Emotionen, Fernbeziehung, Jungs, Liebe und Beziehung, Schluss machen
7 Antworten
kann mein Freund aus den USA nach Deutschland auswandern?

Hallo liebes Forum,

nach langer Verzweiflung brauche ich Rat von Außenstehenden. Vielleicht hat jemand Ahnung oder hatte mal so eine ähnliche Situation.

Es geht um folgendes:

Ich habe vor ca. einem Jahr im Urlaub einen US-Amerikaner kennengelernt. Wir haben uns super verstanden und nach dem Urlaub noch täglich geschrieben, videotelefoniert und uns Briefe geschrieben. In dieser Zeit haben wir uns einmal wiedergesehen uns es hat gefunkt. Verdammt. Aber was soll man tun, gegen Gefühle ist man ja meistens machtlos.

Das Problem ist nun, dass ich sehr unter der Distanz leider und wir am liebsten irgendwo zusammen leben wollen. Die USA kommt für mich nicht in Frage. Das ganze System dort ist mir zu unsicher und ich habe mir hier in D bereits eine gesicherte Existenz aufgebaut, die ich nicht aufgeben möchte.

Er sagte bereits, er wäre bereit nach Deutschland zu kommen, wenn es gar nicht anders geht. Denn ich war schon kurz davor Schluss zumachen, da ich die Situation so wie sie jetzt ist kaum noch aushalte. Ich bin ja auch keine Anfang 20 mehr und will meine Jahre nicht damit verschwenden all mein Geld zu sparen um ihn einmal im Jahr zusehen oder er mich. Wir machten da beim letzten mal natürlich 50/50.

Das Problem ist nur, dass ich nicht weiß, wie er in D Fuß fassen soll. Seine Familie ist ziemlich mittellos, bekommt auch Hilfe vom Staat. Er studiert und arbeitet nur Nebenbei. Aber sein Studium schafft er wenn überhaupt mit Ach und Krach, da er nach einem Schädelhirntrauma einfach manchmal nicht mehr so kann wie er gerne wollen würde. Von den Deutschkenntnissen will ich gar nicht erst anfangen...

Einige sagten mir ihn heiraten wäre eine Option, dass er hierbleiben könnte. Aber jetzt schon heiraten? Ich habe zwar einen festen Job, aber ich verdiene jetzt auch nicht so viel, dass ich ihn ihn ohne Probleme her holen könnte, ihn mitfinanzieren, so dass er hier bei mir Leben und einen Deutschkurs machen könnte. Deutsch ist ja schon die Grundvoraussetzung.

Ich halte es aber auch nicht aus noch Jahre ohne klares Ziel vor Augen zu warten. Das würde mich verrückt machen und ich leide jetzt schon so sehr.

ich sagte ihm schon, dass es für Leute aus Drittstaaten ohne besondere Qualifikation echt schwierig ist hier etwas zu finden. Ich habe auch keine Lust irgendwann auf Hilfe vom Staat angewiesen zu sein. Das ist nicht mein Ding, das will ich nicht.

Gibt es für ihn durch überhaupt eine Chance hier Fuß zu fassen? Natürlich würde ich ihm helfen, aber ich bin nicht bereit alles was ich habe zu opfern nur damit er bei mir in D. ist. Er muss natürlich auch etwas dafür tun. Nur gibt es da überhaupt eine Chance oder wäre das beste es zu beenden und gar nicht zu versuchen da ansonsten noch mehr Schmerz ensteht?

Er ist wirklich so wunderbar und es ist schwer Vorstellbar ihn komplett aus meinem Leben zu streichen und vielleicht irgendwann jemanden neues hier zu finden. Wenn ihr versteht... Was soll ich nur tun? Bin ein mentales Wrack im Moment....

USA, Deutschland, auswandern, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Steht er nicht zu mir, was soll ich darüber denken?

Hallo ihr lieben,
Ich brauche einmal von euch eine neutrale Meinung.
Ich kenne einen Mann (31) seit vielen Jahren seit 2012 um genau zu sein seit Anfang des Jahres sind wir ein paar. Er wohnt in Italien ich in Deutschland, macht nicht alles einfacher aber wir sehen uns regelmäßig.
Die erste Situation war als ich meinte ob wir ein Foto zusammen machen können... ohne jeglichen Hintergedanke einfach dass ich eins zur Erinnerung habe und er meinte dann gleich, ja aber nicht auf Facebook etc Posten.... er findet die Magie zwischen Paare verschwindet wenn die Öffentlichkeit daran Teil nimmt... hätte ich zwar nicht gemacht aber ich hätte da das erste mal ein komische Gefühl... dann hat er in Facebook immer noch als Beziehungstatus „Single“ drin... ich will ja nicht dass da drin steht mit mir zusammen nur das Single weg... so denkt die ganze Welt meiner Meinung nach er wär noch zu haben... darauf angesprochen meinte er nur ihn juckt nicht was die ganze Welt denkt. Gestern habe ich ihm ein Lied gepostet auf fb die female Version von just the way you are - Bruno mars ... darauf antworte er nur er mag die Piano Version. Hatte es dann aber unsichtbar gemacht somit es niemand sehen ksnn ... dann gibt es noch seine beste Freundin die er seit 10 Jahren kennt in Kanada wohn und sich aber noch nie gesehen haben (sie ist 49) sie schrieb ihm letzens „lieb dich wie verrückt“ und er antwortete darauf „ich liebe dich auch wie verrückt“ ihn darauf abgesprochen warum er mich so neutral behandelt und ihr solche Gefühle gesteht meinte er nur dass sie sonst wieder einen Streit anfängt warum er es nicht erwidert und er es eig total hasst Gefühle zu veröffentlichen.... er aber nur Freundschaft für sie empfindet... was ich ihm glaube trotzdem weiß  ich nicht was ich über das ganze denken soll, angeblich redet er bei Family und Freunden immer über mich dürfte aber noch keinen kennenlernen.... was denkt ihr darüber ? Wie soll ich mich verhalten?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, social-media, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung
7 Antworten
Fernbeziehung: Freundin verklemmt/schüchtern?

Hallo Leute!

Ich bin seit einigen Wochen mit meiner neuen Freundin zusammen. Das Problem: Ich lebe in Österreich sie in Russland. Wir haben uns bereits 2x getroffen und sie hat auch ein ganzes Wochenende bei mir verbracht. Damals waren wir aber noch nicht zusammen deshalb war sie in einem Hotel.

Wie es eben manchmal so kommt verliebt man sich usw. Jedenfalls kommt sie kommenden Jänner für ca. 10 Tage zu mir (diesmal wirklich zu mir) und wir wollen die Zeit einfach genießen und zusammen sein.

Was jetzt aber noch hinzu kommt: Sie ist noch Jungfrau und ich bin ihr erster Freund. Das bedeutet natürlich das sie noch sehr sehr schüchtern ist und auch teilweise verklemmt. Wir haben bereits öfter über Sex gesprochen aber sie kann das Thema immer nur oberflächlich besprechen. Sobald ich versuche ins Detail zu gehen wird sie verlegen und traut sich nicht allgemeine erwachsene Worte auszusprechen. Mir ist natürlich klar das sie noch keine Erfahrung hat und nicht viel sagen kann aber ich merke ja auch das sie sich sehr schwer damit tut genauer darüber zu reden.

Da wir nur eine kurze Zeit haben und uns dann wieder lange Zeit nicht sehen, wollen wir natürlich in diesen 10 Tagen Sex haben. Sie will es auch, aber sie hat ebenfalls gesagt das sie sehr schüchtern sein wird und nicht weiß ob sie dann auch wirklich bereit sein wird. Sie weiß das ich ihr alle Zeit der Welt gebe und sie zu nichts zwinge und dränge und sie mir voll vertrauen kann das auch alles ok ist wenn sie nicht bereit dazu ist.

Trotzdem könnt ihr euch sicher denken das es sehr Schade wäre wenn wir nicht dazu kommen weil es doch ein sehr wichtiger Bestandteil einer Beziehung ist und man natürlich auch das Verlangen danach hat wenn man eine Person liebt.

Ich hab ihr gesagt das ich es gerne schon am Anfang probieren würde mal so weit zu gehen wie sie bereit ist. Weil ihr wisst schon das erste Mal ist sowieso nie besonders toll und wenn es gleich am Anfang passiert hat man noch ein paar Tage Zeit eine schöne Sache daraus zu machen.

Mir ist natürlich klar das dies nur der Idealfall wäre und ich mich wahrscheinlich darauf einstellen muss das wir es vielleicht erst gegen Ende hinbekommen oder im worst case garnicht.

Meine Frage an euch ist jetzt wie ich es ihr so gut wie möglich machen kann, was ich beachten muss, wie ich mich dann und bis dahin verhalten soll. Das wichtigste ist natürlich alles perfekt für sie zu machen aber trotzdem möchte ich versuchen für uns beide einen perfekten Weg hinzubekommen. Habt ihr Tipps für mich?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sex, erstes Mal, Fernbeziehung, Freundin, Liebe und Beziehung, schüchtern, Verklemmt
5 Antworten
Probleme mit mir und meiner Ex?

Hallo zusammen

Es ist inzwischen etwa 2 Monate her, seit dem sich meine Ex von mir getrennt hat. Ich schaffe es allerdings einfach nicht loszulassen. Wir hatten vor ein paar Tagen wieder ein Telefonat, wo ich allerdings erfahren habe, dass sie mit jemandem anderen geschlafen hat (nach der Trennung, also eigentlich alles ok). Dennoch konnte ich es mir nicht nehmen ausfallend zu werden, da ich sie immer noch liebe. Das war rückblickend ein großer Fehler (Meine letzten Worte waren, dass sie zur Hölle fahren soll...).

Wir kannten uns ca. 1 Jahr und redeten sehr oft sogar mehrstündig miteinander. Da wir weiter weg wohnten, sahen wir uns ca. alle 3-4 Wochen immer für mindestens 2 Tage.

Innerhalb der Beziehung habe ich zugegebenermaßen sehr oft unterbewusste Bemerkungen gemacht (Bin so ein "Meckerhans"... Typische Schweizer Eigenschaft). Das hat bei meiner Ex den Eindruck hinterlassen, dass ich sie nicht mag wie sie ist bzw. sie versuche "schlecht" zu reden. Das Problem war, dass sie mir das erst gesagt hat, als es quasi zu spät war. Ansonsten hätte ich damit natürlich aufhören können. Ist ja nicht so, als ob das kritisieren überlebenswichtig wäre.

Ich weiss nicht was ich tun soll. Am liebsten würde ich nochmals nach zu ihr Deutschland fahren mich für alles entschuldigen und versuchen an mir zu arbeiten. Auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob ich ihr das mit dem "fremdschlafen" verzeihen kann. Bzw. Es müsste das beidseitige Interesse bestehen wieder Vertrauen aufzubauen.

Ich habe einfach das Gefühl, dass die "Liebe meines Lebens" an mir vorbei geglitten ist. Natürlich hatte ich oft schon Gefühle oder war verliebt, aber so heftig hat es mich noch nie erwischt. Und viele werden sagen "Ja das ist normal, du musst dich ablenken, ..." Aber das funktioniert nicht. Es tut nach 2 Monaten genau so weh wie am ersten Tag. Ich will einfach einen Menschen der mich ein Jahr geprägt hat nicht verlieren aufgrund von Problemen die sich ändern ließen.

Ich bitte um euren Rat und eure Meinung.

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Trauer, Beziehung, Sex, Psychologie, Ex, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Meinung, Ratschlag, LIebe meines Lebens, Rat
13 Antworten
Versuchen sie aufzugeben oder durchhalten?

Ich bin seit 3 Monaten in eine Freundin von mir verliebt, es fing langsam in den Sommerferien an. Ich erläre euch mal wie verliebt...

Seidem ich sie zum Abschied umarmt habe, als sie zurück nach Holland fliegen sollte, muss ich jede Zeit, den ganzen Tag an sie denken. Ich muss die ganze Zeit an ihr Lächeln denken, wenn ich sie zum lachen gebracht habe, an ihre wunderschönen braunen Augen, wie wir uns tief in die Augen geschaut haben und dann lächelten und ich denke sehr oft an Dinge, die wir zusammen erlebt haben. Zum Beispiel wie wir öfters nachts an einem Ort auf Hängematten lagen und uns unterm Sternenhimmel vieles über unser Leben erzählt haben. Ich höre jeden Tag die ganze Zeit über traurige Liebes Lieder und denke dann immer an sie...

So jetzt muss ich euch die Fakten nennen... Ich lebe in Deutschland, sie in Holland, dass heißt, ich habe keine Möglichkeit, ihr direkt gegenüber zu stehen und so mit ihr zu reden. Ich sagte ihr dass ich nächstes Jahr nicht dort hingehen werde, weil ich mich mit allen zerstritten habe und es mir dort langweilig wird. Danach schrieb sie mir mehrmals dass ich trotzdem kommen soll, weil sie ja auch noch da ist und wir dort zusammen Spaß haben werden. SIe weíß, dass ich in sie verliebt bin. Ich habe es ihr vor zwei Tagen erzählt, woraufhin sie mich bversucht hat zu überreden, für sie dahin zu gehen. Ich habe sie auch gefragt ob sie meine Gefühle teilt, sie antwortete mit nein darauf, da sie wohl mich immer als guten Freund sah. Sie möchte aber trotzdem, dass ich dahin gehe, damit wir zsm abhängen können und Spaß haben, da sie sonst niemanden mag...

Ich weiß jetzt wirklich nicht, was ich machen soll. Ich vermisse sie wirklich extrem, aber weiß, dass wenn ich mich dafür entscheiden würde sie wieder zu sehen, ich sie erst in mindestens 10 Monaten wieder sehe....

Ich weiß nicht weiter.. Soll ich versuchen das durchzustehen und nächstes Jahr dann eine kurze, schöne Zeit mit ihr verbringen oder soll ich den anderen weg nehmen und vielleicht sogar vergeblich versuchen, sie zu vergessen. Ich weiß noch nicht mal wie...

Also was meint ihr dazu Leute?:)

Liebe, Leben, Freundschaft, Beziehung, Entscheidung, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Sommerferien, verliebt
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fernbeziehung

Distance Sprüche?

6 Antworten

Ex fragt, wie es mir geht - was tun?

9 Antworten

Ist der Text süß?

19 Antworten

❤ Schöne englische Sprüche über Fernbeziehungen?

5 Antworten

Welche Songs bei Fernbeziehung

19 Antworten

Lieder über Fernbeziehung, Sehnsucht, Vermissen? Bitte Vorschläge!

9 Antworten

Kann ich sie durch den Chat feucht machen?

12 Antworten

Fernbeziehung- Wie oft seht ihr euch?

13 Antworten

Was tun gegen Liebeskummer bei Fernbeziehung?

9 Antworten

Fernbeziehung - Neue und gute Antworten